Schulstart 2021

13468928

Kommentare

  • Mein Kind hat 17kg und wir haben ehrlicherweise noch keinen einzigen Gedanken daran verschwendet :o
  • NastyNasty

    Posts: 12,067

    Tante hat mit Janin Schule gespielt. Laut ihr ist sie Schulreif. Alles Prima. 😅

    Sie hat mir auch erzählt das ganz viele Vorschulkinder nicht ihren Vollständigen Namen sagen können, Teilweise die Farben nicht kennen und auch keine Punktezahl auf Würfeln erkennen/zählen können. Ganz viele sind sehr schüchtern und reden daher fast unhörbar mit den Lehrern.

    Also wenn eure kids laut sagen können wie sie heissen ist schon viel gewonnen in Richtung Schulreife
  • Vom Kognitiven her, wäre Fabian schulreif, denke ich.... (im Prinzip kann er so ziemlich alles, was in der Schulanfänger - Mappe steht). Bei ihm ist eher ein Konzentrations - emotionales Problem, das mich noch a bissl zweifeln lässt....

    Weiß zufällig jemand, wie das ist, wenn die Vorschule in der 1. Klasse inkludiert ist, angenommen, man kommt während den ersten Wochen drauf, dass es noch nicht passt, kann das Kind dann "zurückgestuft" werden, oder muss es sich weiterquälen, wenn man sich nicht von vornherein für die Vorschule entschieden hat?
  • @Junimama in NÖ bei uns wurde es so gehandhabt. alle kids waren der 1. Klasse zugeordnet. mit den Herbstferien wurden 2 Kinder "zurückgestuft" in die Vorschule.

    ein Mädchen hat in die nächste Stadt in eine richtige vorschulklasse gewechselt. ein Junge bleibt im klassenverband bekommt eben weniger bzw. andere Aufgaben und wird nächstes jahr in der 1. Klasse nochmal beginnen.

    in der anderen klasse sind 2 kids die letztes jahr im klassenverband als vorschüler geführt wurden. die sind jetzt in der 1. Klasse und können halt schon mehr. würden von Anfang an zB zum Hefte austeilen eingeteilt weil die halt alle Buchstaben schon können.
  • NastyNasty

    Posts: 12,067

    @Junimama mein Neffe wurde einfach zurückgestuft (selbe Klasse) , musste aber die 1. dann mit der nächsten wiederholen.

    Meine Schwägerin hat gemeint 10 Minuten konzentrieren reicht fürs erste. Die Zeitspanne verlängern lernen sie in der Schule. Es sollte Aufgabe der Lehrer sein Abwechslung so zu gestalten das eben nach 10 Minuten Konzentration was zum "ausschütteln" kommt. Und wenn es nur ein kurzes Lied oder Bewegungsspiel ist.
  • OK, danke euch! Find ich sehr beruhigend... Ich find es als Mama sehr schwer einzuschätzen, und möchte es ihm nicht erschweren (weder in die eine, noch in die andere Richtung...)
  • @Junimama Zum Zurückstufen in die Vorschulstufe gibt es eine Frist. Die ist Ende März, bilde ich mir ein.
  • @Jakobmama ich nehm mal an, dass es eh recht rasch ersichtlich ist, welchen Kids noch ein Jahr gut tun würde...
    Mah, ich mach mir über das Thema viel zu viele Gedanken... 🤦‍♀️
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Das versteh ich, @Junimama Aber wirst sehen, die von der Schule werden Dich dann schon richtig beraten, die kennen sich ja aus. Du wirst das nicht ganz allein entscheiden müsswn 🙂
  • cornicorni

    Posts: 6,948

    @Junimama Was sagt denn die Kiga-Pädagogin?
    Bei uns ist bzw war vor der Schuleinschreibung noch ein Entwicklungsgespräch und da sagt die Pädagogin, welchen Eindruck sie vom Kind hat, ob das Kind schulreif ist oder nicht.
    Das wird dann (in Absprache mit den Eltern) auch auf der Liste vermerkt, das die VS-Direktorin bekommt. (Bei uns am Land gehen ja die meisten Kiga-Kinder in die VS im Ort).
    Ich denke, dass die Kiga-Pädagogin da schon auch einen guten Einblick hat, wie bereit ein Kind ist. V.a. wenn das Kind schon lange in den Kiga geht.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,939

    @Junimama.
    Ich denke auch, dass die Pädagoginnen im Kindergarten ein guter Ansprechpartner sind. Bei einem Sommerkind ist es nochmal schwieriger sich die Schulreife vorzustellen. Es vergehen noch 8 Monate bis zum Start! Da tut sich sicher noch einiges. Ich habe auch noch Schwierigkeiten mit dem Gedanken an die Schule. Er ist im Vergleich zu Herbstkindern schon weniger weit entwickelt. Aber irgendwie ist das ja auch logisch 🤔
  • Die Pädagogin ist heuer erst das erste Jahr im Kiga (war vorher in der Krabbelstube). Sie kennt ihn also noch nicht so lang und hat noch keine Erfahrung in Sachen Einschätzung der Schulreife. Sie meinte vor den Ferien, sie würd sich noch mit Kolleginnen absprechen, sie sieht, wenn dann, ein Problem bei den Emotionen und evtl bei der Konzentration, ist sich aber unsicher, ob es in dem Fall dazu führt, dass er nicht schulreif ist... 🤷‍♀️ (das war am Tag vor Ferienbeginn)
  • @Junimama Ich weiß nicht, ob ich es schon mal wo geschrieben hab bzw dir geschrieben hab. Meine Große ist 9 und besucht mittlerweile die 3.Klasse Volksschule. Wenn ich nach dem Zettel von der Schuleinschreibung gehen würde, wäre sie noch immer nicht schulreif. Sie zuckt nach wie vor bei 9 von 10 Mal aus, wenn sie bei einem Spiel verliert, sie hasst es, wenn was nicht nach ihrem Kopf rennt, sie wehrt sich in der Schule solange gegen diverse Aufgaben bis sie sie machen muss oder sie Konsequenzen spürt (schlechtere Benotung, weil sie etwas eben bewusst nicht erledigt) . Sie hat praktisch null Geduld, wenn sie auf andere warten muss (Stichwort Vorlesen, weil viele langsamer lesen als sie)

    Ich verstehe, dass du dir Gedanken machst. Ich hab mir auch unendlich viele Gedanken und Sorgen gemacht und mache sie mir immer noch. Später einschulen, war bei ihr als Dezember Kind allerdings nie ein Thema. Ich war froh, dass sie mit 6 dreiviertel eingeschult wurde.

    Was ich aber eigentlich gemeint habe, wenn er sonst "reif" ist, wird sich der Rest entweder ergeben oder er und das Lehrpersonal werden damit umgehen lernen. Diverse Charaktereigenschaften werden sich nunmal auch mit Schuleintritt nicht ändern.
  • @kathistar danke für deinen Bericht! Tut gut zu hören, dass es auch andere Kinder mit ähnlichen Themen gibt.
    Das ist einer meiner Gedankengänge: er war schon als ganz kleiner Zwerg so, dass er unheimlich frustriert war, wenn was nicht so gegangen ist, wie er das wollte (er ist ein totaler Perfektionist) - wie soll sich das in einem halben Jahr ändern... Und wenn es sich in 1,5 Jahren nicht ändert, was dann?
    Ich werd jetzt mal versuchen, nicht allzuviel zu Grübeln und red nochmal mit der Pädagogin, bevor es zur Schuleinschreibung kommt...
  • Ich weiß es ist noch früh aber mir geisterte unlängst das Thema Schultüte im Kopf herum. Eine individuelle gekaufte find ich teilweise zu teuer (hab welche um 70 Euro aufwärts gesehen) also selber basteln? (ich bin zwar kreativ aber nicht besonders geschickt) oder überhaupt gemeinsam mit Kind basteln? Selbstmach set oder Internet Vorlage?

    Habt ihr schon Ideen?
  • keakea

    Posts: 1,886

    @babsi123 leere kaufen und selber füllen? Ich bastel nicht gerne. Aber die leeren sind nicht so teuer.
  • @babsi123 meine Kosmetikerin hat eine Schultüte selbst genäht. Danach hat sie diese zum Polster umgenäht. Total liebe Idee. Hauptproblem : ich kann nicht nähen.

    Werde mir auf pinterest Inspirationen holen und dann basteln probieren.

    Zur Not gibt's eine gekaufte. 😅

  • NastyNasty

    Posts: 12,067

    Ich kauf in jedem Fall eine leere. Die wird dann mit finanzieller Hilfe von Patentante und Oma gefüllt.
  • lmclmc

    Posts: 3,372

    ich habe mir ein Set bei "alles für selbermacher" gekauft zum fertig nähen (da muss man nur geradeaus nähen), da war der kartonrohling auch dabei. und jetzt ist sie ein polster.
  • Ich habe auch genäht. Bei uns gibt es die Schultüte jedes Jahr wieder,so als kleine Freude zum Schulbeginn mit brauchbaren Schulsachen (schöne Stifte,Radierer, Jausendose...).
  • lmc wrote: »
    ich habe mir ein Set bei "alles für selbermacher" gekauft zum fertig nähen (da muss man nur geradeaus nähen), da war der kartonrohling auch dabei. und jetzt ist sie ein polster.

    Die sehen ja toll aus :) danke für den Tipp
  • Müller hat gerade auf -25% Aktion auf Schultaschen, falls jemand dort schauen möchte. Letztes Jahr hatte er auch Markenschultaschen. Online gilt die Aktion auch, aber da habe ich nicht viel gefunden.
  • @sommerregen darf er die denn verkaufen im lockdown?
  • @simisunshine Ich denke schon, ich habe gestern das Flugblatt bekommen? Aber mehr weiß ich leider auch nicht.
  • Im letzten lockdown wurde bei unserem Müller alles verkauft.
  • @sommerregen @Jakobmama echt OK danke dachte die dürfen nur Drogerie sachen verkaufen
  • @simisunshine Ich glaube, das war nur im ersten Lockdown so... 🤔
  • @simisunshine also eine Freundin hat letzte Woche Spielsachen im Müller gekauft... Also ja diesmal verkaufen sie definitiv alles.
  • Bei uns hat sie die Schuleinschreibung in der privaten VS zum 3.Mal verschoben. Kein neuer Termin in Sicht :'( ich dachte bis Ende Jänner müsste man für eine Schule angemeldet sein. Termin in der VS im Ort wäre nächste Woche, aber da wollten wir erst hin wenn es mit der anderen nicht klappen sollte. Also doppelt anmelden oder wie?

  • @babsi123 ist bei den öffentlichen Schulen auch verschoben worden...
    Bei uns wird es voraussichtlich im März zusammengelegt (genauen Termin haben wir aber auch noch nicht.).
    Hilft dir das weiter? Keine Ahnung, ob man sich doppelt anmelden kann... 🤔
  • NastyNasty

    Posts: 12,067

    Bei mir gilt vorläufig der 27. es sei denn Lockdown und Schulschliessung wird verlängert
  • cornicorni

    Posts: 6,948

    Bei uns ist am 28. die Einschreibung. Wenn nicht persönlich vor Ort, dann per Telefon. Wie die Unterlagen dann übermittelt werden sollen - keine Ahnung. Ws per Mail...
  • Wir haben die Unterlagen mit der Einschreibung per Post bekommen und müssen alles bis zum 29ten retournieren.
    Kein Schnuppern, keine Vorstellung, kein LehrerInnen und Direktor kennen lernen. 😏Ist schon alles etwas Traurig.
  • cornicorni

    Posts: 6,948

    Bei uns ist ja erst die administrative Einschreibung.
    Die mit Kind ist für Ende März geplant.
  • @Ylv2014 Bei uns ist es auch so. Und des mit schnuppern wird coronabedingt sicher nicht möglich sein.
  • @corni bei uns wird eben die administrative im März mitgemacht... Puh, ich hoff, das klappt alles... 😬
  • Wir haben überhaupt noch keine Infos wegen einer Schuleinschreibung 🤔
    Bin aber ganz froh drum, somit haben wir noch etwas Zeit.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    Ich hab auch noch überhaupt keine Infos. Warte noch auf den Brief.
  • Puh März ist aber auch spät. :( Bei uns hat die öffentliche Schule scheinbar Sonderrechte. Hat mich auch gewundert das die es machen dürfen, aber vl weil sie ein Nebengebäude zur Einschreibung nutzen.

  • keakea

    Posts: 1,886

    Mein kleiner hatte heut Einschulung. Ziemlich schräg, die Direktorin hat anscheinend gestern alle Eltern angerufen und die Einschulungen alle auf heute verlegt. Einschulungen dürfen derzeit stattfinden weil sich niemand darum gekümmert hat sie zu verbieten (noch).

    Sie haben es aber recht gut gemanagt, alle mit ffp2 Masken und viel Abstand.

    Jedenfalls ist er schulreif. Ich war mir zwar recht sicher dass alles klappt aber etwas unsicher weil er halt ein Juli-Kind ist und der große Bruder ein Herbstkind und der Entwicklungsunterschied ist schon mega.

    Ich hab mit allen Lehrern im Jahrgang zumindest kurz reden können, hat sich so ergeben - die haben eh alle grad Zeit. Aber haben alle nett gewirkt. Das ist mal beruhigend :-).
  • NastyNasty

    Posts: 12,067

    Wir wurden ja schon einmal verschoben. Von 13. auf 27. Jänner.
    Bis jetzt weiss ich nix gegenteiliges und hoffe sehr das es bei nächster Woche bleibt.
  • Wir haben morgen.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    @MagicMoment viel Spaß, viel Erfolg oder was man da wünscht! Ist bestimmt spannend.
  • Wir haben Freitag, wenns nicht doch noch verschoben wird...
  • Erzählt ihr mir, wie es abgelaufen ist?

    (eine Arbeitskollegen hat mir gestern erzählt, dass sie ihren Sohn 2h dort lassen musste und er komplett "durchgetestet" wurde. Falls das grundsätzlich so ist, sollt ich meinen drauf vorbereiten... - ich glaub aber, deren Schule ist speziell, oder?)
  • keakea

    Posts: 1,886

    Ich weiß nicht was sie genau gemacht haben. Die Kinder waren jeweils mit einem Lehrer in einem anderen Raum. Es hat ca 30-40 min gedauert - doch recht lang eigentlich.

    Mein kleiner hat mir nur erzählt dass sie sich selbst zeichnen mussten (das hat er mir nur erzählt weil er sich geärgert hat dass er was vergessen hat). Sonst wollte er nichts sagen. @Junimama
  • @dorli danke! Zuerst war die mega schüchtern und wollte nicht mal grüßen seufz. Sonst grüßt sie jeden auf der Straße muss ich dazusagen. Dann hat die Lehrerin über die Kigamappe mit ihr geplaudert, Blätter auf einem Bild zählen lassen, Würfelaugen erkennen und eine Bildgeschichte erzählen.Am Schluss noch sich selbst malen.
  • Bei uns waren heute schon die ersten Kindergarten-Freunde dran und laut denen hat es bei uns ca 20 min gedauert....scheint überall etwas anders zu sein, aber 2 h finde ich heftig :#
  • Eigentlich darf keine schulfremde Person ein Schulhaus betreten zur Zeit - da finde ich es schon komisch, dass bei euch allen die Schuleinschreibung so abläuft.
    Bei uns gibt es einen Onlineelternabend für Fragen und für die Kinder ist im Mai ein Schnuppertag geplant, wenn er stattfinden darf.
    Einen Elternabend soll es dann auch noch geben, wenn es möglich ist.
  • keakea

    Posts: 1,886

    Haha ja eh. Aber ursprünglich wär der harte lockdown diese Woche aus gewesen. Der lockdown wurde verlängert, aber das betretungsverbot anscheinend nicht.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.