Schulstart 2021

1356728

Kommentare

  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,933

    @Junimama.
    Ich erinnere mich auch noch an den Frust, den ich manchmal hatte, wenn etwas nicht gleich funktioniert hat. Ich war eigentlich eine sehr gute Schülerin, aber sehr ungeduldig mit mir selbst 🙈. Mein Großer ist mir da ähnlich. Bei uns läuft es ähnlich wie bei euch ab. Nach einem verzweifelt - wütenden Ausflippen probiert er es nochmal. Dann klappt es meistens. Und dann kommt die Erkenntnis - das war ja gar nicht so schlimm 😁. Ich glaube dieser Ablauf begleitet uns die nächsten Jahre in der Schule. Ein gutes Training für uns beide 😉
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Mir kommt das auch so vor wie @Maxi01 . Never ever ist das die Realität!!! Das soll mir bitte wer zeigen, wieviele der Erstklässler in sog. Brennpunktschulen mit hohem Anteil an Kindern aus sozial schwachen Familien bzw. Familien mit Migrationshintergrund das alles erfüllen 🙄. Das ist doch absolutes Wunschdenken.

    Ich finds echt schrecklich und traurig, was mit solchen Kasblattln für ein Druck gemacht wird! Die Kinder kommen doch in die Schule, um zu lernen, und nicht, weil sie schon alles können! Und die „Anforderungen“, die da auf der Liste aufgeführt sind, die erfüllt so mancher Erwachsene nicht bzw. ist das doch voll Charaktersache. 😲

    Wir haben nächste Woche Schuleinschreibung im KiGa. Und nachdem das heisse 15 Minuten dauert, denk ich nicht, dass da weiss Gott was getestet werden wird 🤷‍♀️
  • Das schlimme ist halt dass wir Erwachsene voll verunsichert werden und automatisch druck auf unsere Kinder ausüben!!! Ich hab dann gleich probiert was Martin von der Liste kann und im Nachhinein mich geärgert dass ich mich so verunsichern lasse.
    Ich versteh ja nicht warum Kinder schon bevor sie in die Schule kommen, ihren Namen schreiben können müssen. Sicher kann ich Martin das beibringen, aber dann lern ich ihm falsch ein wie man die Buchstaben richtig schreibt?
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Das versteh ich voll, @simisunshine ! Ich hatte mir diesbezüglich tatsächlich noch nie Gedanken gemacht, dann hab ich gestern die Liste durchgelesen und automatisch fings im Kopf zu rattern an, was kann er, was kann er nicht. 🙄 Hab mich heute morgen dann auch darüber geärgert!

    Das mit dem Namen schreiben versteh ich auch absolut nicht!!! Die Kinder kommen in die Schule, um schreiben zu lernen. Wenn es ein Kind vorher kann, weil es Interesse daran hat, super. Aber das dann vorauszusetzen ist schon arg 🤨
  • @simisunshine ich hab meinen kids nie gezeigt wie man den Namen schreibt, aber sie habens aus eigeninteresse im kiga von ihrem namensschild angemalt.

    ich würd auch sagen das das ein Rahmen ist und wohl niemand alles erfüllt.
    Schuhe binden können meine Erstklässler auch noch nicht.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Helge kann übrigens keine Masche binden und ist der schlechteste Verlierer, den ich kenne 😉 Das schau ich mir an, dass er deswegen nicht eingeschult wird...
  • ob das Kind tatsächlich schulreif ist wird sich ohnehin erst im sep. zeigen.

    wir hatten ein Mai Mädchen in der Klasse. Klug nicht schüchtern offen auf alle zugegangen. trotzdem hat sie an sich selbst zu hohe Anforderungen gestellt. also sie wollte eben alles gleich perfekt können, was halt nicht ging und in völliger Frustration inkl. hauen geendet hat.
    seit Nov. besucht sie jetzt eine kl. vorschulklasse wo auf sie besser eingegangen werden kann. also sie wird nächstes jahr bestimmt wieder an unserer Schule sein aber heuer wärs einfach zu viel.
  • keakea

    Posts: 1,883

    Das mit dem Namen schreiben hat mehr einen praktischen Hintergrund. Damit die Kinder ihre eigenen Sachen beschriften und erkennen können. Die Lehrerin kann ja nicht in den ersten Wochen jedem Kind jeden Zettel beschriften.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,933

    Schuhe zu binden und Knöpfe zuzumachen hat nicht mehr dieselbe Bedeutung wie vor einigen Jahren. Knöpfe sind quasi nicht mehr vorhanden bei Kinderbekleidung und viele Schuhe werden nicht mehr gebunden.

    Den schlechtesten Verlierer findet man eindeutig bei uns daheim, nämlich mich 😂. Dicht gefolgt von meinem Großen. Im Ernst, mittlerweile kann ich mit Würde verlieren und es ist mir meist auch egal. Aber das war für mich schwerer zu lernen als der Stoff an der Universität 😜.

  • cornicorni

    Posts: 6,939

    Wir haben noch nichts bezüglich Einschreibung gehört. Ist aber normalerweise im Jänner bei uns.
    Mich hat die Liste nicht überrascht. Ich beschäftige mich ja schon länger mit dem Thema und wir sind grad dabei, die Weichen für ein zusätzliches Kiga Jahr bzw "häuslichen Unterricht" zu stellen. Aber wegen Corona geht alles seeeehr langsam.
    Für Magdalena wäre ein Vorschuljahr super. Aber die Stmk hat die Vorschule ja abgeschafft...
  • @corni und was passiert mit den kids die nicht mitkommen??? werden die in der Klasse geführt? od. wie wird das gelöst? kiga darf man ja nicht mehr?

    bei uns werden die kids normalerweise eben auch in der Klasse behalten. haben auch in jeder ersten schon ein vorschulkind. das Mädchen ist eben extra in die nächste Stadt ausgewandert, weils dort wirkliche vorschulklassen gibt und dort natürlich besser auf die kids eingegangen werden kann.
  • cornicorni

    Posts: 6,939

    @doppeljackpot In der Theorie sollen Vorschulkinder in der Regelschule zusätzlich gefördert werden. Wiederholen dann einfach die erste oder zweite Klasse (alleine das "Sitzenbleiben" ist ja schon negativ behaftet).
    In der Praxis funktioniert es natürlich nicht immer, weil ich einfach nicht von der Klassenlehrerin erwarten kann, dass sie sich extra noch um die Kinder kümmert, die noch nocht soweit sind. Normalerweise sind dann zwei Lehrer in der Klasse, aber auch nicht ständig oder sonst im Wechsel.
    @Jakobmama kann da vielleicht mehr dazu sagen

    In unserer VS ist aktuell ein ADHS-Bub in einer ersten Klasse und in der Klasse gibt's eine zusätzliche Lehrerin, die auch Erfahrung mit ADHS hat. Der Bub ist deswegen aber nicht in der Klasse, in der seine ganzen Kiga-Freunde sind. Das war am Anfang das Schwierigste für ihn.
    Ich hab schon länger nicht mehr mit der Mama geredet, weiß daher nicht, wie es aktuell geht (außerdem war ja jetzt HS auch)
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    @corni da habt ihr es ja echt nicht leicht. Vor einem Jahr hab ich die Schulviefalt noch kritisiert in Wien. Mittlerweile bin ich überaus dankbar für die Möglichkeiten hier, auch wenn das hin und her mit der Entscheidung nicht einfach war.
    Hoffe ihr findet doch noch das Richtige für euch.
    Das Wiederholen fände ich jetzt auch eher negativ, aber zusätzliche Förderung geht ja vielleicht auch Nachmittags mit Unterstützung einer Freundin? Ich mein da jetzt nicht Nachhilfe, eher spielerisch lustig?
  • Unsere Schule (Wien) hat glücklicherweise noch eine dezitierte Vorschulklasse. Kann eh sein daß unser Söhnchen da reinkommt, mal sehen.

    Lesen kann er kurze Worte, Schreiben kann er, seinen Namen und auch sonst die meisten Buchstaben/kleine Worte. Allerdings nur mit Stifthalter. Die Feinmotorik ist da also noch recht ausbaufähig. Masche binden und Knöpfe zumachen ebenfalls Fehlanzeige.

    Ein Punkt wird auch die Ablenkbarkeit in Gruppen sein, aktuell tut er sich bei den Vorschulaufgaben im Kiga da schwer.
  • Habt ihr euren Kids die Buchstaben selbst beigebracht oder woher können sie ihre Namen schreiben?
    Ich bin schon froh wenn er mal etwas anmalt..
  • Martin lernt es im Kindergarten bei der Lernwerkstatt alle 2-3 Wochen...da macht er sehr brav mit!
  • keakea

    Posts: 1,883

    @hendlpo90 unsere haben das aus dem Kindergarten mit heimgebracht. Ich besser übrigens nicht die Buchstaben aus wenn sie die falsch schreiben bei ihrem Namen. Weiß ja selber nicht wie es richtig geht.
    Richtig können sie es dann in der Schule lernen.
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    @hendlpo90 Janin hat im Sommer mal gefragt. Ich hab ihr dann in Grossbuchstaben ihren Namen geschrieben. Sie kann nicht lesen und auch nur die Buchstaben ihres Namens erkennen. J vor allem. Bzw jetzt auch schon S und R wegen ihrer Brüder.

    Meine Schwägerin ist Sonderschullehrerin und hat mir davon abgeraten was anzutrainieren. Aber mir auch gesagt wie die Kids anfangen in der Schule Buchstaben zu lernen. Da gehts zuerst nur um Striche. Gerade, Schräge....dann kann man Punkte vorgeben die die Kinder verbinden sollen um zu einem Buchstaben zu kommen.
    Aber im Prinzip ist die Schule dafür da. Es kommt halt aber echt drauf an ob 1 Lehrer für 26 Schüler oder 2 für 20 da sind. Wird also jede Schule, jeder Lehrer etwas anders machen.

    Gedanken würd ich mir keine machen. Meine Prinzessin ist ja schon 6, wäre sie 6 Wochen früher geboren wäre sie schon eingeschult.

    Ich denk das Interesse kommt irgendwann.
    Auch wenn ich Kids kenn die mit 4 schon schreiben und ein bisschen lesen können. Ich war selbst da recht früh dran, würde aber nix vergleichen oder mir deshalb Sorgen machen. Hat ja bis jetzt noch (Fast) jeder gelernt.

  • Diese Liste finde ich schon ein bissl arg. Also von den Kindern in meiner ersten Schulstufe kann sicher niemand alle Sachen und auch auf der 2. Stufe gibt es viele, denen da noch viele Sachen fehlen.
    Mein Sohn ist 9 und geht in die 3., aber Schuhe binden kann er noch immer nicht, weil es ihn einfach nicht interessiert. Bisher gab es auch immer Klettverschluss oder Schnellverschluss bei den Schuhen, aber mit 38/39 wird es jetzt dann schwer. Und wenn er es braucht, wird er es auch lernen.

    Unsere Direktorin sagt bei der Schuleinschreibung immer, dass sich die Kinder selbst an- und ausziehen können ist wichtig. Den Rest lernen sie schon.
    Man muss ja nicht alles können, wenn man in die Schule kommt, man kommt ja auch um zu lernen.
  • Meine schreiben seit sie 4 sind ihren Namen, weil im Kiga stand immer der Name mit ihrem Foto dabei. Fand ich toll. Sie können auch die Namen der besten Freundinnen. Buchstabenschreiben ist eigentlich eh einfach von oben nach unten und von links nach rechts, das wären die wichtigsten 2 Punkte.
  • melly210melly210

    Posts: 3,330

    edited 8. 12. 2020, 23:12
    Meinen hat das schreiben und lesen einfach immer schon interessiert, von selber. Er hat sich kurz nach seinem 3. Geburtstag erst alle Ziffern lesen beigebracht, danach sinnerfassend die Uhr und mit 3,5 die Buchstaben. Mit 4 lesen mit der Ganzwortmethode und mit 5 kurze Worte mit Synthese. Schreiben hat er wegen mangelnder Feinmotorik erst jetzt gelernt, gewollt hätte er es schon mit 3. Anmalen mag er gar nicht, normal malen macht er mir auch eher selten. Also habe ich ihm ein Buchstabenlernheft gekauft, weil er die Feinmotorik dringend üben muss. Und siehe da, das war ein Hit. Hat er sich jeden Tag freiwillig geholt bis er schreiben konnte.
    Aber er ist da sicher recht extrem, kein Maßstab, und hat in anderen Bereichen seine Baustellen.
  • Wir haben grad den Termin für die Feststellung der Schulreife bekommen....11 Jänner :#:#:#
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    @melly210 super! Bei uns heut noch keine Post. Der Postler kommt meist erst um 13 uhr.
    Aber wenn Wien schon begonnen hat, haben wir vielleicht auch bald das berühmte Brieferl.
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    Oder meintest Du von der Schule aus?

    Ich krieg den Termin erst wenn der Brief da ist.
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    sib0pxu0rk00.jpg
    Es ist soweit :#
  • @Nasty ich wurde von der Schule aus angerufen, mit Terminvorschlag
  • Arg, wie unterschiedlich die Regeln sind.
    Bei uns darf niemand in die Schule - der Zutritt ist schulfremden Personen nicht gestattet. Wir dürfen nur Unterlagen schicken bzw. abgeben.
    Die Kinder kommen wahrscheinlich gar nicht in die Schule vor dem 1. Schultag.
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    @Jakobmama und wie wird die Schulreife festgestellt?
  • @Nasty Wir sind eine kleine Landschule und haben Kontakt zu den Kindergärtnerinnen. 1x in der Woche ist eine Lehrerin für 1 Stunde in einer Kindergartengruppe, daher kennt sie die Kinder dann schon. Zur Zeit darf sie aber auch nicht in den KIGA wegen Corona. Vielleicht dann ab Jänner wieder.
  • Wir haben gestern auch den ersten Termin erfahren... Musste aber um einen anderen ansuchen, weil Fabian da seine OP hat... Beim Telefonat hat sie mir gesagt, dass es bei uns den Eltern überlassen ist, ob sie die Kids da mitnehmen. Ich werd das kurzfristig entscheiden.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    Ich muss mal wieder ins Postkastl schauen, ob wir schon einen Brief bekommen haben.
  • @Jakobmama das frag ich mich bei uns auch. Bei uns kommt keine Lehrerin oder sonstiges. Hör das mit der Schulreife, hier das 1. Mal. 🤔
  • cornicorni

    Posts: 6,939

    @hendlpo90 Bei uns zb. ist normalerweise zuerst die administrative Einschreibung und dann ist (im Frühjahr?) nochmal ein Termin mit Kind. Wie es wegen Corona ist, weiß ich nicht...
    Ich denke aber, dass die Kiga-Pädagogen schon in Kontakt mit der VS stehen (ist ja am Land einfacher, weil da in der Regel die Kiga-Kinder alle in die gleiche VS wechseln).
    Bei uns ist noch zusätzlich das IZB-Team mit im Boot...

    Wir haben am Fr Diagnosegespräch mit der Psychologin. Bin gespannt, was sie sagt.

    @doppeljackpot Du hast mich mal wegen des zusätzlichen Kiga-Jahres gefragt. Hab dir darauf noch nicht geantwortet.
    Streng genommen ist es ein Jahr "häuslicher Unterricht", aber wenn im Kiga ein Platz frei ist, können die Kinder in der Regel in den Kiga gehen.
  • @corni ah ok - dann ist das ja irgendwie machbar. Dachte nur das ein schulpflichtiges kind eben gar nicht mehr in den Kindergarten gehen darf. Und dann ists eben schwierig wo man da die kids auch gut unterbringt (vorallem wenns eben keine vorschule gibt).

    habs nur von einer Bekannten gehört (selbst Leherin), die ihre Zwillinge eben auch 1 Jahr später einschulen lassen will. Aber bei Ihr geht es sich eben mit der "frühchenregel" aus. Also Geb. ist im Aug. aber ET wäre eben Sep. gewesen. Und damit hat sie ja das recht die kids noch ein jahr in den kindergarten zu schicken.

    aber bei euch fällt die Regel ja leider aus, auch wenn Magdalena ein Frühchen ist
  • babsi123babsi123

    Posts: 191

    edited 18. 12. 2020, 17:00
    Hallo Alle, wir haben auch im Januar Einschreibung. Diese Woche haben wir die Portfolio Mappe mitbekommen und ich war echt enttäuscht. Corona und personalwechselbedingt gab es erst 1 mal Lern Werkstatt. Dementsprechend ist die Mappe recht dünn besiedelt. Die Mama eines anderen Kindes hat sich auch beschwert,bei ihnen ist sogar noch weniger drin (Lock down bedingt war ihr Kind nicht, aber davor die Monate schon.) Wir wollen beide unsere Kinder in einer Privatschule anmelden und haben echt Bedenken die paar Seiten vorzulegen.

    Wie ist das bei euch so?

  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    Wir bekommen die Mappe erst im Juni und sollen sie zum Schulbeginn mitnehmen.
    Zur Einschreibung reicht die Bestätigung des Kindergartenbesuches.

    Bei uns wird im Kindergarten jeden Tag zumindest ein Zettel für die Mappe gemacht. Seit 2017 (3) seit Beginn das man die Entwicklung sieht. Ist aber bestimmt überall etwas anders.
    Lernwerkstatt gibts bei uns gar nicht.

    Aber ich denke du machst dir zuviele Gedanken, auch Privatschulen wissen das corona war/ist
  • @babsi123 warum überlegst du eine Privatschule?
    Vor einigen Jahren gab es noch keine portfolio Mappe und ich glaube nicht dass die großen Einfluss auf die schuleinschreibung hat. Für die Portfolio Mappe meiner Kinder leiste ich auch einen Beitrag und bringe regelmäßig Foto und Beschreibungen von wichtigen Ereignissen der Kinder.
    Viel wichtiger als die lernwerkstatt sind vermutlich Dinge wie selber anziehen, Konzentration, lernbereitschaft usw.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Wir haben die Schuleinschreibung hinter uns 🙂 Gestern war die Direktorin der VS im KiGa und hat sich die Kinder „angeschaut“. Am Nachmittag hab ich dann mit ihr telefoniert, Eltern durften ja wegen Corona nicht dabei sein. Sie war super nett, Helge hat jetzt einen Fixplatz in der privaten VS, wir durften eine Wunschlehrerin angeben und Helge kommt höchstwahrscheinlich mit allen Schulanfängern seiner Gruppe in dieselbe Klasse.
    Wahnsinn, ich kanns kaum glauben, dass ich in einem dreiviertel Jahr ein Schulkind hab 🤭
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    @simisunshine wir sollen nichts zur Portfolio Mappe beitragen 😉 voll unterschiedlich. Bei uns liegts aber wahrscheinlich an den Vielen die übetreiben würden bzw andererseits an sprachlichen Barrieren die nichts bringen würden. Sie wollen eben die "gleichen" Mappen für alle.
  • Bei uns gibt es 2 Mappen. 1 mit Entwicklungsaufzeichnungen aller Jahre und 1 für die Schule wo die Lern Werkstatt Sachen hineinkommen.
    Warum Privatschule? Das hat mehrere Gründe (unter Anderem war ich auch schon dort und weiß, dass es eine gute Schule ist wohingegen die VS bei uns im Ort nicht so den besten Eindruck auf uns gemacht hat) darum ist es uns auch wichtig dort einen Platz zu bekommen.
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    @babsi123 wie gesagt, ich denke es wird ok sein.

    Aber vielleicht kannst du mal mit Müttern reden deren Kids schon dorthin gehen, vielleicht ist ja gar nicht viel Unterschied zu eurer.

    Rede mit dem Kindergarten wieviel und was da ohne Corona drin ist. Vielleicht könnt ihr sie noch aufwerten (falls man das darf, da kenn ich mich nicht aus)

    Oder lass Dir eine Bestätigung geben das Coronabedingt nicht alles machbar war......




  • @Cassi In welche Privatschule wird euer Großer gehen? Es gibt ja ein gutes Angebot in eurer Stadt. Bei uns ist das keine Option, weil nicht erreichbar.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    @Jakobmama wir haben uns für Sacre Coeur entschieden und ihn auch schon dort in den KiGa gegeben. 🙂 So kennt er schon alles und kommt auch mit bekannten Gesichtern in die erste Klasse. Und von den Leuten, die ihre Kinder dort in der VS haben, hab ich bis jetzt nur Gutes gehört, die sind alle sehr zufrieden.

    Die Fahrerei ist halt nervig, aber die hätten wir so oder so gehabt, weil die Schule im Bezirk keine Option war.
  • Bei uns wird der Termin für die Schuleinga gsuntersuchung wegen dem Lockdown sehr wahrscheinlich verschoben steht auf der HP der Schule :s
  • NastyNasty

    Posts: 12,060

    Bei uns steht nichts, werde aber morgen anrufen, gehe stark davon aus.
    Ausser Vielleicht wenn wir ein negatives Ergebnis vorweisen können 🤔
    Janin hat von sich aus gefragt ob sie mit darf wenn wir am 22. testen gehen. Erstmal zuschauen und wenn sie sich traut und es ihr nicht weh tut, wirds dann im Jänner auch kein Problem geben.
  • cornicorni

    Posts: 6,939

    Magdalena bekommt morgen die Info zur Schuleinschreibung vom Kiga mit. (Hab heute nachgefragt, weil lt Schulhomepage die Einschreibung Ende Jänner ist).

    Magdalena wird wohl noch ein Jahr Kiga dran hängen (müssen). Die Psychologin hat beim Diagnosegespräch gemeint, dass sie zwar kognitiv schulreif ist, aber vom sozial-emotionalen her auf dem Stand einer 4-jährigen ist 😔
    Einerseits bin ich froh, dass sie noch nicht in dir Schule muss, andererseits mach ich mir natürlich Gedanken, was ist, wenn... Magdalena würde dann erst mit 7-einhalb mit der Schule anfangen. Was, wenn sie trotzdem ein Jahr wiederholen muss? Dann wäre der Altersunterschied zu ihren Klassenkameraden noch größer. Mein Mann sagt, ich soll mir jetzt nicht schon darüber den Kopf zerbrechen, aber natürlich denk ich schon weiter voraus (auch wenn es nix bringt).
    Die Kiga-Pädagogin hat mir heute ein bisschen die Bedenken genommen. Sie hat gemeint, dass sie schon sie Liste der schulpflichtigen Kinder an die Schule geschickt hat und das dieses Mal ein paar Kinder dabei sind, die noch im Kiga bleiben werden. Sie darf mir zwar keine Namen nennen, aber es sind auch Kinder dabei, mit denen Magdalena gerade anfängt, eine Beziehung aufzubauen.
    Die Direktorin wird sich auch nicht quer stellen.
  • Ich habe den Thread erst jetzt entdeckt. Unsere Große wird auch 2021 mit der Schule beginnen. @simisunshine wir kennen uns ja noch aus dem Babyforum. Ich muss sagen bis jetzt war das alles noch so weit weg für mich, aber nachdem wir letzte Woche den Termin für die Schuleinschreibung bekommen haben wird es langsam real und ich nervös ;) Wir haben einen 10 Minuten Termin für die Schule bekommen, wo wir alle Dokumente abgeben sollen und die Direktorin einen kurzen Blick auf das Kind wirft.
    Wie es dann weitergeht weiß noch keiner. Normalerweise gibt es eine Partnerklasse, aber heuer ist ja leider alles anders. Im Frühjahr gehen die Vorschulkinder normalerweise einen Vormittag in die VS und machen dort Stationen durch um spielerisch die Schulreife zu testen. Ob das stattfinden kann ist natürlich fraglich. Ich hoffe echt unsere Maus darf sich die Schule vorher ein wenig ansehen irgendwann, da sie so ein Gewohnheitstier ist und sonst wahrscheinlich sehr nervös sein könnte.
    Sie freut sich schon total auf die Schule und will immer von sich aus solche Vorschulaufgaben lösen. Sie ist da auch recht geschickt und ausdauernd. Das bewegte Lernen im Kindergarten liebt sie, Montag ist somit ihr Lieblingstag im Kindergarten. Ich bin echt gespannt was auf uns zu kommt.
  • Wir haben noch gar keinen Termin zur Schuleinschreibung bekommen. Normalerweise findet die immer Mitte Jänner statt und auch die Direktorin hat mir beim Telefonat gesagt, dass sie Mitte Dezember die Briefe ausschickt 🤔 bin gespannt ob noch vor Weihnachten ein Brief reinflattert.

    Allerdings bin ich noch immer unschlüssig, ob Sohnemann in die Schule gehen soll oder noch ein Jahr Kiga. Mein Mann sieht das ganze entspannt und meint Schule 😏
  • @fanny85 sorry aber kann man das bei euch so "einfach" aussuchen? Normalerweise darf ein schlupflichtiges kind ja nicht mehr in den kindergarten. Ok ich weiß corni hat mir schon auch gesagt das es bei ihnen geht, aber das muss schon eine Psychologin od. so auch bescheinigen?


    Bei uns ists so das mit den Herbstferien (ende Okt) 2 Kinder aus der Klasse als Vorschulkinder eingestuft wurden. die widerholen quasi die Klasse.


    @Schulanfang: wir haben ja bereits den Corona schulanfang hinter uns. (Gut schuleinschreibung war noch normal) aber alles andere fiel auch aus, also die Kids waren NIE vorher in der Schule.
    Und ich muss sagen für die Kids ist das völlig in ordnung und normal, meine 2 kannten nicht mal einen Mitschüler und trotzdem hat das wirklich toll geklappt (sogar mit dem Bus fahren ab der 2. Schulwoche)
    ICh weiß für uns mütter ist das schwer, das wir quasi niergends dabei sein dürfen, aber die Kids schaffen das erstaunlich gut (und sie kannten es ja auch nie anders). Also wie auch immer es kommen wird im Herbst, vertraut auf eure Kids

    (und bezüglich Schulreife, ihr werdet sehen da tut sich bis herbst noch einiges)
  • @corni ich drück dich und kann wirklich gut verstehen, dass du dir Gedanken über das Weitere machst, aber ich glaube ganz fest, dass du deiner Tochter noch ein wenig Unbeschwertheit, Kindheit und damit wichtige Zeit schenkst. Meinem Gefühl nach sehen Kinder solche Dinge gerade in der VS und im KiGa viel wertfreier als wir immer glauben und irgendwann ist der Altersunterschied sowieso egal. Wir hatten Leute in der Klasse die 2 Ehrenrunden gedreht haben - so what?!?!

    Ein fester Drücker zu dir, das wird schon werden und wenn dein Gefühl mit dem der Psychologin zusammen passt, dann kann da jetzt gar nix verkehrt sein...
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.