Coronavirus - Wir beißen weiter durch

1656668707192

Kommentare

  • Wir sind auch noch am überlegen...mein Mann wär dafür, ich noch dagegen 🙈
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    edited 5. 12. 2021, 13:15
    @kea woooo geht das ???

    Edit achso die Mutter...
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    @Cassi 2 Burschen im Bekanntenkreis hatten auf die Impfung einen Tag Durchfall neben leichtem Unwohlsein.
    Einer 11 und einer 7 Jahre
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,430

    Der Kleinr hat gar nichts, der Große ist recht müde. Bei ihm ist es eine Impfung nach Infektion, also eher wie eine Zweitimpfung
  • Ich kenn auch kein Kind mit wirklichen Nebenwirkungen (außer "Schmerzen" an der Einstichstelle).
    Aber, nachdem es Pfizer ist, wirds vermutlich nach der 2. stärkere Nebenwirkungen geben? 🤔
  • Martin hatte auch nichts... Die zweite kriegt er am 31.12. Also sollte er dann Nebenwirkungen haben, sind eh Ferien
  • Mein LG will vorher noch das OK der Kinderärztin holen. Ich will die Kinder aber nicht extra ins Wartezimmer zu den kranken Kindern schleppen, letztes Mal waren sie dann eine Woche krank. Hoffe es geht telefonisch.
  • taisimtaisim

    Posts: 3,517

    Unsere haben keine Nebenwirkungen, ausser Kopfschmerzen die nur kurz Morgens vorhanden sind (gestern und heute).

    Ich habe jedoch eine Frage:

    Da die Kinder sich 3 Tage körperlich schonen sollen (hat die Ärztin dort bestätigt), bin ich am überlegen, ob ich sie morgen in die Schule gehen lasse oder nicht.
    Sie haben zwar keinen Sport jedoch geht der Schulweg bergauf und -ab. Ich möchte meine Schwiegereltern nicht auch noch instruieren, dass sich die zwei bei ihnen nach der Schule schonen sollen.

    Bitte um eure Meinungen. Dankeschön
  • @taisim ich hab den Kids gesagt sie sollen sich nicht abhetzen

    Wir waren selbst am Tag nach der Impfung mit ihnen draußen Schneeballschlacht und etwas spazieren im Wald bergauf bergab. Haben halt gesagt nicht zu sehr laufen und etwas ruhiger als sonst.

    Wir waren Sa abends impfen und Montag Waren sie normal in der Schule. Eben mit der Instruktion vorsichtig zu sein.
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    Janin ist für die Impfung von der Schule geholt worden und direkt im Anschluss wieder hin. Mit Sportunterricht.
    Turnbefreiiung seh ich ein. Aber gleich daheimlassen find ich doch übertrieben. Zumal ja eh schon ein Tag dazwischen war.

    Janin ist genauso Rolli gefahren, mit Rolator gegangen (was für sie so ist als ob gesunde joggen würden), in Turnen liegend am skateboard (mit händisch schieben) usw....
  • melly210melly210

    Posts: 2,294

    edited 5. 12. 2021, 16:22
    Meiner hatte nach der ersten gar nix, nach der 2. war er einen Tag etwas müde und der Arm hat leicht weh getan. Die Impfung für die U12 Kinder ist vergleichsweise sehr niedrig dosiert, die kriegen ja nur 1/3 der Erwachsenendosis. Die Ü12 kriegen ja im Vergleich die volle Erwachsenendosis. Das merkt man schon an den deutlich geringeren Impfreaktionen bei den U 12 Kindern. Ich kenne auch keins daß irgendwas nennenswertes hatte.

    Wir haben defacto unseren Sohn schon sicherheitshalber 2 Tage daheim gelassen (Zweitimpfung war an einem Mi). Er und seine Kumpels toben am Schulhof immer rum wie die Blöden. Da könnte ich ihm 10 x sagen er soll es lassen, das würde nicht klappen. Daher haben wir ihn einfach Do und Fr daheim gelassen und fertig.
  • Ich bin genervt von gefälschten Impfnachweisen…🙁
  • cornicorni

    Posts: 5,309

    Der Onkel hat heute das neg PCR Ergebnis bekommen. Im SMS stand: die Quarantäne ist damit aufgehoben, außer er ist als Kontaktperson oder wegen einer Covid Erkrankung in behördlicher Quarantäne 🤔 🤔🤔

    Ich steh auf der Leitung. Warum ist man sonst in Quarantäne, wenn nicht Kontaktperson oder Covid-pos gewesen?
  • keakea

    Posts: 1,480

    @Nasty ich weiß nicht ob ihn die Mutter selbst geimpft hat aber sie hat gleich eine Liste von Ärzten in Wien runter gerattert die unter 5-jährige impfen
  • @corni Ich glaube, Kontaktpersonen im gemeinsamen Haushalt können die Quarantäne nicht frühzeitig beenden, aber wenn man in Quarantäne war, wegen Kontakt mit einer positiven Person, kann man sich freitesten. (Ich hoffe, das war verständlich...)

    Meine Tochter war auch negativ, aber weil mein Sohn und ich positiv waren, musste sie trotzdem auch für die gesamte Dauer in Quarantäne bleiben, weil ja eine Ansteckung auch zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich gewesen wäre... 😔
  • @corni wenn man Symptome hat und nicht weiß ob es Corona ist oder was anderes vielleicht? 🤔
  • cornicorni

    Posts: 5,309

    @sommerregen Ja, das leuchtet mir ein. Aber dann sollte auch "Kontaktperson im selben Haushalt" dabei stehen... und nicht generell Kontaktperson.
    Jedenfalls bin ich gespannt, wie die Geschichte weitergeht.
    Nachdem ja auch seine Tochter neg getestet wurde, sollten beide morgen raus sein aus der Quarantäne - vorausgesetzt er erreicht die Amtsärztin 🙈
    Wir warten noch aufs Ergebnis. Ich hoffe, es kommt morgen...

  • @corni Ja, das sollte dann schon entsprechend kommuniziert werden... Es ändert sich aber auch ständig und ist in jedem Bundesland anders...
    Eine Freundin von mir wohnt 7km von uns entfernt, aber weil es ein anderes Bundesland ist, war bei ihr alles anders...
    Alles Gute für euer Ergebnis! 🍀
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,430

    schnoggele wrote: »
    Ich bin genervt von gefälschten Impfnachweisen…🙁

    Hast du beruflich damit zu tun?
  • cornicorni

    Posts: 5,309

    Unsere PCR Tests sind neg. ☺
    War eigentlich zu erwarten, nachdem unsere Kontaktpersonen doch auch neg sind...

    Cousine und Onkel sind übrigens trotzdem die vollen 14 Tage in Quarantäne... 🤦 Weil der erste Test (Schultest) pos. war. Der Onkel wird sich heute nochmal hinters Telefon klemmen, was das soll.
    Er hat ja sonst nix zu tun...
  • Also die Strafen für Verstoß gegen die Impfplicht sind ja lächerlich. 600 Euro alle 3 Monate, da können sie es gleich lassen. Sa trifft man nur die Armen und die besser gestellten können sich freikaufen :s
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    edited 6. 12. 2021, 13:19
    @itchify hab ich mir auch gedacht und nicht mal die Armen. Die warten dann auf die Exekution oder sitzen das halt ab.
    Einem Nackten kann man nun mal nix wegnehmen.
  • Hab ich mir auch gedacht.
    Das kann sich nämlich "jeder" leisten
  • Das ist eh egal...Nachdem jetzt eh "jeder" Arzt einen Attest fürs nicht impfen ausstellen darf. Die Kosten sicher net mehr als 600 Euro. Also sogesehen gut investierten Geld...in die Zukunft quasi.

    Ich habe heute gewagt ein paar Leserkommentare nach einem impfartikel zu lesen.
    Sorry aber soooo dumm kann man doch echt nicht sein oder????

    Ich lass mir ja einige Bedenken einreden...aber zu sagen die Krankenhäuser sind voll aufgrund Nebenwirkungen der Impfung????? Od. Die Behauptung das schon so viele AN der Impfung gestorben wären. Wow.
    Und wenn etwas wissenschaftlich belegt wird, alles nur Fakten news...weil in fb und Co und außerdem kenn ich selbst 10 leute die schwere Nebenwirkungen hatten bla bla bla.

    Also die Situation ist echt nur noch Verfahren. Glaub bald nicht mehr das die impfplicht überhaupt was bringt. Davor gibt's wohl noch Bürgerkrieg od. Was weiß ich...
  • Also was die da aufführen ist meines erachtens zum Teil ideotisch 🙈

    Meine Arbeitskollegin war trotz 2x impfen pos. auch ihre 3 kinder waren pos. somit waren sie jetzt insgesamt 3 1/2 Wochen in Quarantäne weil sie sich nach einander angesteckt haben. Ihr Mann ebenfalls geimpft musste weil er K2 ist arbeiten gehen und wurde kein einziges mal getestet.

    Wer sagt das er nicht auch positiv war nur weil er geimpft ist heißt es nicht das er es nicht hat bzw wem anderen anstecken kann. Sorry aber da fehlt mir die Logik da lass ich lieber alle daheim und es kann nichts sein fertig....
  • @itchify das läppert sich aber halt. 2400 Euro pro Jahr. Wenn man nicht zahlt und dann noch Verfahrenskosten dazukommen 3500.

    Schon eher sollten sie das mit den Attesten überdenken. Sollten definitiv nur welche vom Amtsarzt gelten.

    Aber gut das ist ein erster Entwurf. Schauen wir mal ob sie das mit den Attesten noch ändern
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    edited 6. 12. 2021, 15:49
    @dasbinich wenn man regelmässig testet als geimpfter kann auch nix sein.

    Aber ich versteh das es überall viel zu Aufwändig ist und vor allem zu lange dauert bis ein Ergebnis da ist.
  • @Nasty leider keine ich keinen von den geimpften die sich zusätzlich noch testen lassen seitdem sie geimpft sind 🙈

  • CassiCassi

    Posts: 2,119

    Diese ganze sinnlose, Unmengen an Geld verschlingende Testerei könnten wir uns schon längst sparen, wenn die Durchimpfungsrate höher wäre. 🙄 Diese Testhysterie ist ja nimmer normal…
    Dann wär es nämlich vollkommen powidl, welcher Geimpfte wann wie wo positiv ist. Es geht um die Zahl der Hospitalisierungen/Intensivpatienten, nicht um positive Geimpfte! Dass das nicht in die Köpfe reinzubringen ist… man sieht doch, dass uns dieses Geteste nichts gebracht hat…
    Ab einer gewissen Durchimpfungsrate käme diese Zahl nicht mehr in einen kritischen Bereich. Wurscht wieviele symptomlose oder leicht symptomatisch positive Geimpfte durch die Gegend rennen..
    Es hat auch niemand eine Ahnung, wieviel Pertussis-Positive durch die Gegend rennen. Weil es wurscht ist. ÜSolange die Durchimpfungsrate hoch genug ist. Sinkt diese unter einen gewissen Prozentsatz, kommt die Krankheit wieder durch.
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    @dasbinich ich kenn keinen der ers nicht tut😏 es ist und bleibt halt sehr unterschiedlich.

    In Wien versteh ichs zum Beispiel nicht wenn man nicht testet. Einfacher als hier gehts ja nicht.
  • NastyNasty

    Posts: 8,972

    @Cassi bestünde die Gesellschaft aus Menschen ab 5 Jahre würde ich dir 100Prozent recht geben.

    Aber so mach ich mir einfach doch gewisse Sorgen um die Jungs. Gar nicht wegen einer Ansteckung sondern eher vor dem danach.
    Es kann mir ja leider niemand garantieren das das Kind selbst symptomlos nacher wieder ganz das alte ist.
    Das ist was mich wuki macht.

    Ausserdem kann ich halt auch geimpft andere Geimpfte mit schweren Vorerkrankungen durch eine Ansteckung ins Grab bringen.
    Also ganz so Schwachsinnig ist die Testerei nicht.
    Wir würden glaub ich nie mehr ungetestet zu den Schwiegereltern. Nach 2 Herzinfarkten, Lungeninfarkt, Diabethes und noch ein paar Baustellen ist Opa auch nach 3 Impfungen wohl ein Hochrisiko Patient.
  • Also I h teste bei schnupfen Halsschmerzen, wenn ich "unter leute" geh, also zu physio, Fußpflege, Beerdigung usw.
    Für Supermarkt nicht, aber sonst schon.
    Halt mit den Rest Wohnzimmer tests
  • Ich hab am Fr meine ersten?? Pcr test in der Apotheke gemacht...mit rachenavstrich, mach ich sicher NIE wieder.
    Wir haben für Mo 13. Dez. Theaterkarten, sollten Sie aussperren dürfen, dann mit 2 G plus.
    Aber dann muss ich schaue das ich in wien wo einen gurgeltest machen kann.

    Und so ganz ohne Tests find ich persönlich auch blöd. Eben auch der Kinder wegen die nicht geimpft sind (bald eh aber trotzdem)
  • @melly210 nein ich finde 2400 im Jahr trotzdem nicht viel wenn mir was wichtig ist (was es denen ja anscheinend ist). Und grad die auf den Valneva warten denken sich da zahl ich halt einmal 600 und muss jetzt nicht.
    Also ich glaube die 600 jetzt zu verkünden hilft absolut nicht die Impfrate zu erhöhen
    Alleine schon wenn es erst hieß Impfplicht ab Februar und jetzt heißt es schon zum Stichtag Mitte März.

    @doppeljackpot was war so schlimm in der Apotheke? Ich mach auch Rachenabstrich.

    @dasbinich ich bin doppelt geimpft und geh auch so ca. einmal pro Woche PCR Testen. Jetzt hab ich mal ausgelassen weil eh im Homeoffice und auch privat keine Kontakte.
  • @melly210 oder anders gesagt, nach 1 oder 2 Jahren zipfen dich die 200 pro Monat auf Dauer sicher mal an aber jetzt akut find ich die Summe einfach nicht abschreckend.

    Hab meine Booster Impfung am Mittwoch und für Junior muss ich noch buchen. Kinderärztin war auch dafür.
  • cornicorni

    Posts: 5,309

    @doppeljackpot Das interessiert mich jetzt auch, warum du den Rachenabstrich nicht mehr machen magst.

    Vor allem beim PCR ist es meist eh nur noch ein "Wangen-Abstrich mit kurzem Rachen-Tupfer". Da wurde bei den Antigetests viel länger im Rachen "herumgerührt" 🙈

    Wegen Valneva... Ich habs hier eh schon mal geschrieben... Der Großteil derer, die auf den Totimpfstoff warten, wird sich auch damit nicht so schnell impfen lassen. Weil "ist ja noch nicht so oft verimpft worden"...
    Wir haben ein paar Bekannte, die immer gesagt haben, dass sie auf den Totimpfstoff warten. Aber jetzt meinen sie plötzlich, dass sie sich dann sicher nicht gleich impfen lassen, sondern noch zuwarten, bis genug Menschen damit geimpft sind (was auch immer "genug" ist...)
  • melly210melly210

    Posts: 2,294

    edited 6. 12. 2021, 18:13
    @itchify mit Mitte Februar kriegen die die verpflichtende Aufforderung, und dann haben sie halt 4 Wochen Zeit der nachkommen. Wer mit 15. März noch nicht geimpft ist, kriegt die Strafe aufgebrummt.

    Bevor das Gesetz gilt könnens ja keine verpflichtenden Termine verschicken
  • @itchify wir haben seit letzter Woche die Vorgabe das wir uns jeden Tag testen müssen.

    Vorher mussten wir uns nie testen (arbeite in der Krippe) und ich war die einzige die sich 2x die Woche getestet hat.
  • Meine Mutter hätte auch lieber monatlich 600 gezahlt, als impfen. Der wäre das Geld da auch powidl gewesen.
  • keakea

    Posts: 1,480

    edited 6. 12. 2021, 18:18
    Ich finde auch dass die Strafe für nicht impfen zu niedrig ist. Ich finde die sollte eine Mindestsumme haben und darüber einkommensabhängig. So dass es richtig weh tut und nur wenige durch den Rost rutschen.

    Ich bin ganz bei @cassi die testerei kostet ein Vermögen und bringt nichts. Nichts! Schön für den einzelnen wenn er sich gratis testen kann, und natürlich gibt es mir Sicherheit. Aber dem Staat bringt es gar nichts! Man schaue sich Länder an wo nicht getestet wird, mit ähnlicher impfquote, die haben teilweise niedrigere fallzahlen als wir.

    Wenn man das ganze Geld in impfen gesteckt hätte stünden wir wesentlich besser da. In Werbung. Oder sogar jedem einzelnen die Summe bar auf die Hand für die Impfung…
  • Ich geb zu ich mach bei der impflotterie mit.

    Und ja, ich sag auch, a test ist für due Fisch auf lange sicht, da nur a Momentaufnahme. Kann 3h danach,, blöd gesagt, wieder ganz anders sein. Eine Impfung währt zumindest etwas länger.
  • BiKaBiKa

    Posts: 1,739

    Ich mach auch bei der impflotterie mit … wieso auch nicht. Vl Gewinn ich ja da was. Lotto funktioniert bislang nicht 😂😂
  • @corni ja und genau solche Leute unterstützt man noch mit der geringen Summe. "Wart ich noch bis Valneva" "Na gut einmal noch 600 bis genug andere den haben"

    @melly210 wenn ab 1. Februar Impfplicht ist hätte ich erwartet dass alle eine Strafe kriegen die zu dem Zeitpunkt nicht geimpft sind.
    @kea umso mehr ich nachdenke umso mehr ärgere ich mich. Eigentlich wirkt der kleine Betrag nicht wie eine Strafe sondern wie ein legitimes Angebot sich freizukaufen. Vielleicht bieten sie ja gleich Rabatt an bei Dauerauftrag oder Einzugsermächtigung.
  • Ich hab das erste mal einen rachenabstrich gemacht, da war nix Wange sondern sicher 5x fest im Rachen rühren. Das war am FR früh und hatte das ganze Wochenende Halsschmerzen. Wenn i net gewusst hätte woher hätt i gedacht ich werd krank. Jedes schlucken tat weh.
    Also wenn dann lass ich mir dann doch wieder in der Nase bohren.

    Muss aber auch dazu sagen das ich am Hals extrem empfindlich bin. Das der rachenabstrich so schlimm ist hätt ich ja auch nicht erwartet.
  • Ich hab an extremen würgereiz.... da lauft a hin, wenn ich beim Zähneputzen abrutsche

    Von daher wäre pcr für mich der nackte horror @doppeljackpot
  • Ich trau mich auch keinen Rachenabstrich machen 😬 da lass ich lieber in die Nase bohren auch wenns total unangenehm ist.

    Bezüglich der Impflotterie, ich denk nicht das da recht viele jetzt nur extra wegen der Impfen gehen... Die Chance da was zu gewinnen ist doch ned recht hoch...
    Aber wenn man grad mit der Impfung in den passenden Zeitraum fällt warum sollt man sich dann nicht anmelden, kostet ja nichts.

    Und ja ich denk auch das diese Strafe die richtigen Impfverweigerer nicht abhält. Welche die einfach nur noch immer überlegen (warum auch immer) werden aber denk ich doch lieber impfen gehen.
  • Ich mach mit weilmes a) in den Zeitraum fällt und b) ich mir denk, jey, ichbslte mich brav an alles geh freiwillig impfen, dann sollt man sich auch nsl erkenntlich zeigen. Grad weil es soviel dödel gibt die auf alles sch...
  • @Christina91 die Hardcore-Verweigerer bekommt man ohnehin nicht, außer man bindet sie physisch an. Das sind aber nicht viele. Die meisten kriegt man mit einer Kombi aus sehr gutem Impfarzt der sich Zeit nimmt, Anreizen und Repressalien.
  • BiKaBiKa

    Posts: 1,739

    Stimmt es,das ab 12.12 in ganz Ö lockdown vorbei ist? Dachte in oö würd er bis 17.12 gehen?
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.