Coronavirus - Wir beißen weiter durch

1636466686992

Kommentare

  • Talia56Talia56

    Posts: 433

    edited 30. 11. 2021, 10:37
    Habt ihr euch vor Ablauf der 6 Monate boosten lassen? 🤔 Also wenn ihr nicht Astra hattet…😌
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    @Talia56 meine Schwiegereltern haben jetzt 5 Monate zwischen 2x Pfizer und Moderna Booster
  • @Talia56 ich hab jetzt 5 Mo Abstand gewählt. Also gleich nach 4mo wollt ich auch nicht. 6mo werd ich auch in der aktuellen situation nicht warten.
    Aktuell bin ich ohnehin nur zu Hause, aber vor Weihnachten möchte ich den booster noch erledigen wo ich doch wieder mehr Leute treffe. Bzw. Wenn möglich würden wir sogar in Urlaub fahren.

    Dann sind die Erwachsenen frisch geboostert und die Kids 2x geimpft.
  • lmclmc

    Posts: 3,099

    @Talia56 bei mir sind es dann auch 5 Monate, auf der NÖ-Seite gibt es einen Rechner für die 3. Impfung. Da schreiben sie (2. Stich im Juli), vorgesehen Jänner 2022, möglich ab November 2021.
  • @lmc ich weiß, dass man schon nach 4 Monaten gehen könnte…ich finde halt, dass die Empfehlungen teilweise widersprüchlich sind und ich bin mir nicht sicher, ob sie nun den Drittstich nicht nur nach 4 Monaten für alle freigegeben hab, um das Gefühl zu haben etwas gegen die 4. Welle zu machen (überspitzt gesagt)…es wird schon helfen, aber ich frag mich, ob es bei allen wirklich notwendig ist nach 4/5 Monaten oder ob man nicht bis zu den 6 Monaten warten kann…🤷🏻‍♀️
  • Der Virologe Krammer empfiehlt für gutes Ansprechen 6 Monate Abstand. Aber 5 Monate sind in der aktuellen Situation sicher sinnvoll, das Ansprechen sollte dadurch nicht leiden(er hält 6 Monate für ideal, aber 5 Monate sollten auch sehr gut passen). Ich würde boostern. Einfach angesichts der Fallzahlen im Moment. Mein Partner hat deshalb jetzt auch nach 5 Monaten geboostert.
  • @Maxi01 ja, ich hab, glaub ich, den Artikel gelesen, wo er das gesagt hat…na ich werd einfach mal schauen…bei mir sinds noch keine 5 Monate. 😌
  • keakea

    Posts: 1,310

    @Talia56 die ersten paar Monate ist man halt recht gut vor Ansteckung und Übertragung geschützt. Das ist in der derzeitigen Situation sehr angenehm, deswegen gehen viele früher und wollen auch früher gehen.
    Nachher sinkt dieser Schutz; und man ist nur mehr vor einem schweren Verlauf geschützt.
  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    @vonni7 nein, der Kelch ist an uns vorüber gegangen. Heide ist seit Donnerstag zuhause. Gottseidank war sie am Freitag nicht mehr dort - da wurden nämlich aufgrund von Personalmangel die Gruppen zusammengelegt und alle anwesenden Kinder waren automatisch K1. Es gibt mittlerweile auch schon etliche Fälle unter den Kindern 😖 Danke an die ungeimpfte Pädagogin, die ohne Maske gearbeitet hat 👍🏻 Muss mich echt beherrschen, wenn ich der das nächste Mal übern Weg laufe 😡

    In Helges Klasse gibt es jetzt auch den ersten Fall 🙄 War ja nur eine Frage der Zeit… Angeblich war der CT-Wert des betreffenden Kindes aber sehr niedrig… also hoffen wir das Beste 🙏🏻

    Wer ist positiv, @corni ? Weil Du schreibst „Schul-PCR“? 🤔 Bei Euch geht ja noch kein Kind in die Schule?
  • @Cassi.
    Hast du dich verschrieben? Ein niedriger ct Wert wäre ja gar nicht gut.
    Der Pädagogin würde ich an deiner Stelle auch am liebsten die Hölle heiß machen 🙄
  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    Stimmt @Maxi01 , jetzt kommt es mir erst… 🤔 In der Mail stand, dass der „CT-Wert niedrig und die Viruslast deshalb gering“ ist. Die haben das dann sicher falsch ausgedrückt.
  • Cassi wrote: »
    Stimmt @Maxi01 , jetzt kommt es mir erst… 🤔 In der Mail stand, dass der „CT-Wert niedrig und die Viruslast deshalb gering“ ist. Die haben das dann sicher falsch ausgedrückt.

    Hoffentlich haben sie es falsch ausgedrückt und nicht falsch interpretiert. :#
  • cornicorni

    Posts: 4,680

    edited 30. 11. 2021, 12:14
    @Cassi Wir waren am Sonntag beim Bruder meines Mannes und die Cousine war auch da. Wir haben uns vorher alle durchgetestet, halt mit Antigentest.
    Heute Früh dann die Info, dass der SchulPCR der Cousine von gestern pos ist.
    Antigen gestern und heute negativ...

    Ich ärgere mich so, dass wir am Sonntag dort waren. Aber das Risiko war echt gering.
    Niemand von uns ist aktuell erkältet oder so, ich mit den Kindern bin ohnehin seit 3 Wochen daheim.
    Der Onkel 3x geimpft, mein Mann und ich 2x. Wir gehen sonst nirgends hin. Die Cousine "nur" in die Schule...

    Edit: @vonni7 Nein, bisher hat niemand was von der Behörde gehört. Die Cousine ist natürlich in Quarantäne, aber ich weiß nicht einmal, ob sie nochmal einen PCR machen muss oder ob der Schultest der "behördliche" Test ist.
    Wir gehen eh nirgends hin , aber noch einmal Quarantäne halt ich nicht mehr aus.
  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    @Maxi01 ja das hoff ich auch! 🙄

    Na super, @corni 😖
  • cornicorni

    Posts: 4,680

    Ja, find ich auch. @Cassi
    Jackpot, würd ich mal sagen 😔
    Nur gut, dass ich gerade ZA hab und daher nur selten arbeite. Die KollegInnen hätten sonst ihre Freude mit mir...
  • Das ist wirklich gemein @corni.
    Ich habe das Gefühl es trifft oft die, die sich meistens an alles halten.
  • @corni Alles Gute, dass ihr euch nicht angesteckt habt! 🍀

    Schon irgendwie, wir halten uns auch an alles, also auch vor dem LD, haben niemanden indoor getroffen, überall Maske getragen, etc. und haben‘s trotzdem bekommen... 😣
    Und andere pfeifen auf alles und es passiert nix... 😤
  • lmclmc

    Posts: 3,099

    Talia56 wrote: »
    @lmc ich weiß, dass man schon nach 4 Monaten gehen könnte…ich finde halt, dass die Empfehlungen teilweise widersprüchlich sind und ich bin mir nicht sicher, ob sie nun den Drittstich nicht nur nach 4 Monaten für alle freigegeben hab, um das Gefühl zu haben etwas gegen die 4. Welle zu machen (überspitzt gesagt)…es wird schon helfen, aber ich frag mich, ob es bei allen wirklich notwendig ist nach 4/5 Monaten oder ob man nicht bis zu den 6 Monaten warten kann…🤷🏻‍♀️

    @talia56 ich hab nur auf deine Frage geantwortet und geschrieben dass ich 5 Monate später gehe und ich hatte Pfizer
  • @corni so ein Pech :s aber hoffe mal ihr habt euch nicht angesteckt. Wenn die Antigentests negativ waren war die Virenlast hoffentlich nicht hoch.
  • @lmc ja, war nicht böse gemeint…😌
  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    @Maxi01 meinem Mann hat das mit dem CT-Wert keine Ruhe gelassen und er hat die Direktorin kontaktiert - Sie hat von der Bildungsdirektion (!) tatsächlich eine falsche Info bekommen 😱 Ihr wurde gesagt, ein CT-Wert über 30 ist schlecht und darunter gut 🤦🏼‍♀️ Also genau verkehrt. So haben sie es dann auch weitergegeben 😖
    Und dann wundert man sich, wenn die Pandemie nicht zu Ende geht… und ich Schaf plapper das noch ohne zu denken nach, obwohl ich das doch eigentlich weiss. Peinlich peinlich…
  • PoninePonine

    Posts: 411

    edited 30. 11. 2021, 14:03
    An alle die, die Kinder in Wien Impfen haben lassen: Habt ihr den zweiten Termin einfach selbst ausgemacht oder einen 2. Termin beim 1.Impfen bekommen, oder nachher einen 2.Termin bekommen?
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    @Ponine wir waren bei einem Arzt und bekamen schon von vornherein beide Impftermine.
    Impfstrasse weiss ich leider nicht.
  • Findet ihr das in Ordnung, wenn die Bildungsdirektion der Schuldirektorin anweist, uns Eltern über die Kinderimpfung zu informieren und zu empfehlen? Kam heute per Mail in 4 Sprachen...
    Ich finde das ehrlich etwas zu aufdringlich!
    Jetzt hören und sehen wir das schon in den Medien/Werbungen etc., nun auch noch über die Schule? Die Direktorin hat schon genug um die Ohren mit dem ganzen organisatorischem, da muss das nicht auch noch sein. (mM)
  • @LovelyMum jein…also ich finde es jetzt nicht schlimm, denn ev. werden so mehr Menschen erreicht…😌
  • @Talia56 also in meinem Bekanntenkreis sind die meisten jetzt mit Ablauf der 5 Monate boostern gegangen bzw gehen in der kommenden Woche. Eine Kollegin hat heute, ca 4 Monate nach der zweiten, ihren Termin. Alle mit Pfizer bzw moderna geimpft gewesen. Hier will keiner auf die 6 Monate warten, denke aber das hängt mit den nahenden Feiertagen zusammen.
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    @LovelyMum ich persönlich finde das nicht aufdringlich.
    Es gibt doch Eltern die keine Nachrichten schauen oder die Wichtigkeit der Impfung nicht verstehen.
    Denen Hilfts vielleicht in dje Gänge zu kommen und sich zumindest so etwas damit auseinanderzusetzen.
  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    @LovelyMum nein ich find es nicht zu aufdringlich - im Gegenteil. Vor allem die mehrsprachige Info finde ich super 👍🏻 Damit erreicht man noch mehr Leute.
  • @LovelyMum nein find ich nicht aufdringlich, über die HPV Impfung wurden bei uns in der Schule damals zb auch alle Eltern informiert als wir alt genug dafür waren..
  • Ich finde die Aufklärung auch gut
  • @LovelyMum in mehere Sprachen find ich auch gut. Und andere impfaktionen werden ja auch vom Schularzt durchgeführt.
  • @LovelyMum

    Wir bekommen ständig Mails von der Schule, ich finde es nicht tragisch.

    Auch glaube ich nicht dass es ein großer organisatorischer Aufwand ist, eine Mail an die Klassenverteiler zu schicken.

  • Ach herrje @Cassi! Das ist ja blöd, wenn das so kommuniziert wurde. Hatte Heide Kontakt zu dieser Person?
  • @Cassi
    puh, glück gehabt! aber was die ungeimpfte pädagogin betrifft wäre ich auch sauer 😡
    halte euch die daumen dass bei helge keine quarantäne notwendig ist & sich niemand angesteckt hat.

    @corni
    😣 echt blöd, besonders wenn man so vorsichtig ist.

    @LovelyMum
    ich finde es auch nicht aufdringlich, es gehört viel mehr und vor allem besser aufgeklärt!
    in der vs-klasse meiner mutter glaubt allen ernstes ein großer teil der schüler, dass die impfung für kinder schädlich ist und schon viele daran gestorben sind 🤦🏻‍♀️ die erzählen auch nur das, was die eltern zuhause über dieses thema besprechen.
  • melly210melly210

    Posts: 1,826

    edited 30. 11. 2021, 16:35
    @LovelyMum ich finde das richtig und wichtig ! Kinder zwischen 6 und 14 haben MIT ABSTAND die höchste Inzidenz aller Altersgruppen. Über 2000.

    Bei den Impfungen der Erwachsenen ist leider niederschwellige Information viel zu wenig und viel zu spät gemacht worden. Mit dem Ergebnis daß wir jetzt eine Impfpflicht brauchen, weil sich für Viele niemand gefunden hat der ihnen in Ruhe etwaige Bedenken genommen hätte. Ja es gibt eingefleischte Verschwörungstheoretiker und welche die aus Prinzip nicht impfen wollen, aber Viele haben einfach nur Angst oder sind sich unsicher.

    Hoffen wir bei den Kindern läuft das jetzt anders. Daß es mehrsprachig ist, finde ich besonders wichtig. Das sind schon komplexe Inhalte. Man merkt ja selbst bei vielen muttersprachlich deutschsprachigen, daß es gar nicht so einfach ist da alles gut zu verstehen. Wenn es dann nicht mal die Muttetsprache ist und man ggf etliche Begriffe nicht einmal kennt, ist das noch sehr viel schwieriger.
  • @LovelyMum ich finde es super, dass das infoschreiben kommt. Und alles andere als aufdringlich..irgendwer muss ja an den Schutz der Kinder denken, es sind ja nicht alle Eltern dazu I dee Lage oder gewillt.


    Ich booster nach 6mo, mein Mann Am gleichen Tag wie ich nach 5 mo u d k bekommt da den 1

    @Maxi01 ist dein großer schon geimpft und kannst du mir sagen, wie das in tirol abläuft mit 2termin?
  • @RoterSommermond.
    Nein, wir haben diese Woche Termin. Der Große braucht außerdem nur 1 Impfung. Er ist genesen.. Wann habt ihr Termin?
  • @Maxi01 wie lange ist die Genesung her?
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,254

    8 Monate @hendlpo90.

    Ich werde berichten, wenn ich mehr weiß @RoterSommermond.
  • Danke @Maxi01 dann weiß ich, ob ich da selber denken muss oder nicht.
    Bist wsl eh auch messe?
  • @Maxi01 ok, bei uns kommt ja bald der Jahrestag. Mein Sohn wird Ende Dezember, das 2. x geimpft.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,254

    Danke @Maxi01 dann weiß ich, ob ich da selber denken muss oder nicht.
    Bist wsl eh auch messe?

    Ja, in der Messe. Ich denke man bekommt gleich den 2. Termin dazu (so war es zumindest bei meiner ersten Impfung).

    @hendlpo90.
    Ich werde dann noch mit dem Arzt sprechen. Ich weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe, aber es stand, dass nur 1 Impfung nötig ist.
  • @Maxi01 bei den Erwachsenen gibt's ja so das die Genesung max 6mo her sein darf damit sie als 1 Stich gilt?
    Also meine Eltern sind genesen und 2x geimpft und werden im jänner dann den booster holen.
    Genesen Dez 20, 1stich Juni 21 und 2ter juli21.

    Aber wer weiß wie das mit den Kindern ist? Ev. Kann man ja mit den Antikörper Bestimmung den 2ten Stick rauszögern.
  • Sohnemann 6, ist einmal geimpft. Ich hab mir seinen grünen Pass aufs Handy geladen. Aktuell sind die Felder, da nur eine Impfung, für Eintritt und Nachgastro noch rot. Gestern fragt er mich "Mama, wenn ich dann die zweite Impfung hab wird das ja grün wie bei dir....darf ich dann abends gaaaaaaannnnnz lang aufbleiben?"
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,254

    @Maxi01 bei den Erwachsenen gibt's ja so das die Genesung max 6mo her sein darf damit sie als 1 Stich gilt?
    Also meine Eltern sind genesen und 2x geimpft und werden im jänner dann den booster holen.
    Genesen Dez 20, 1stich Juni 21 und 2ter juli21.

    Aber wer weiß wie das mit den Kindern ist? Ev. Kann man ja mit den Antikörper Bestimmung den 2ten Stick rauszögern.

    Die Empfehlung, die ich gefunden habe, ist eine einmalige Impfung nach Infektion (auf der Homepage des Sozialministeriums) . Ich brauche ja keinen grünen Pass und gehe davon aus, dass der Schutz damit gegeben ist.
  • @Maxi01 hast du schon mal einen Antikörper test für ihn machen lassen?
    Meine Kollegin hat das jetzt gemacht, eben weil sie auch nicht wusste wann impfen. Sie hat dann aufgrund der Antikörper entschieden. Aber stimmt um den grünen Pass geht's ja bei den Kindern gar nicht.

    Würd dir in dem Fall auch raten mit einem entsprechenden Arzt Rücksprache zu halten. Finde sowas schwer selbst zu entscheiden.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,254

    @doppeljackpot.
    Nein, ich habe keinen Antikörpertest gemacht. Er hat solche Angst vor Blutabnahmen und ich fand es dann auch nicht so wichtig, weil ich ja sowieso 1 mal geimpft hätte. Er hatte während der Erkrankung einen niedrigen ct Wert und ich gehe davon aus, dass es möglich ist es zu boostern.
    Die stiko empfiehlt 1 Auffrischung 6 Monate nach Infektion. Bei uns sinds 7 Monate. Ich sehe da eigentlich keinen Grund für eine 2. Impfung. Aber mit dem Arzt werde ich auf jeden Fall darüber sprechen.
  • @Maxi01 solange die Kids keinen grünen Pass brauchen kann man da eh etwas mehr interpretieren. Und ja wenn eine Blutabnahme eine Qual ist, dann ists klar das man da nicht "einfach so" eine macht.

    Hoffe die Impfung ist für ihn erträglich. Vor uns war ein Bub der sich mit Händen und Füßen gewehrt hat und geschrien hat "ich will keine spritze" weiß nicht wie das dann ausging, aber das war schon heftig.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,254

    @doppeljackpot.
    Danke!
    Das mit der Impfung wird schon klappen. Er ist ja für Argumente sehr gut zugänglich.
    Die Blutabnahme wäre natürlich auch möglich, aber die hätte ich nur gemacht, wenn es wirklich absolut notwendig wäre. Und deshalb haben wir uns dagegen entschieden.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.