Schulstart 2021

1151618202128

Kommentare

  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @LovelyMum ich versuch eh ganz offen da hin zu gehen. Für mich ist so ein Auflauf fremder Menschen immer mit nervlichem Aufwand verbunden.
    Aber vielleicht hast du recht und es findet sich tatsächlich jemand, mit dem es nicht beim oberflächlichem Smalltalk bleibt.

    Ich kenns halt aus dem Alltag. Da sind wir der Mittelpunkt bis die Neugier gestillt ist, warum denn das arme Kind im Rollstuhl sitzt und das wars dann aber auch.
    Die Kinder tun sich schwer was anderes als Laufen, hüpfen, klettern zu spielen, ist verständlich und ok. Aber Janin bleibt da halt bissl übrig. Ich sehs ja bei uns im Garten.
    Nur dort wurde halt viel angepasst, das Janin genauso kann wie ihre Brüder....
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Ist Janin in ihrer Klasse die einzige Schülerin mit Behinderung, @Nasty ?
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @Cassi nein, es sind 5 Integrationskinder. Aber bei keinem so offensichtlich wie bei Janin. Ich weiss das noch ein Kind mit körperlichem Handicap da sein soll, (lt Direktor bei der Einschreibung) ,wäre mir aber noch nicht aufgefallen. Wenn es denn da ist. Sind nämlich nur 19 statt 20 Kinder. Vielleicht sind die doch woanders hin.

    Am Elternabend hat keiner gesagt wer Integrationskind ist. Eh typisch das man das "verstecken" will.
    Ich hab halt gleich gesagt wer ich bin und vor allem wer zu mir gehört. Abgesehen davon das ich den Rollstuhl nicht verstecken kann würde ich es auch anders nicht tun. Ist ja mein Kind. Da muss man doch stolz drauf sein, egal ob mit oder ohne Handicap.
    Das wirkt auf mich so unehrlich....

    Aber mal sehen wie es wird....ich bemühe mich ohne Vorurteil da hin zu gehen😅
  • cornicorni

    Posts: 6,737

    Ich wünsch euch allen einen schönen Schulstart morgen!

    Ich bin etwas wehmütig, weil Magdalena eigentlich auch schon ihren ersten Schultag hätte. Andererseits bin ich natürlich dankbar, dass sie die Möglichkeit hat, noch ein Jahr in den Kiga zu können.
  • Von mir auch allen Neo-Schulkind-Mamis alles Liebe und Gute, sowie einen tollen ersten Tag, mit super Wetter und viel guter Laune.

    Für das Schuljahr wenig Stress, keine Lockdowns, keine Quarantäne und viel Freude mit euren Kids
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    Ich kann mich nur anschliessen..
    Wünsch natüluch "dem Westen" auch alles alles Liebe für diesen besonderen Tag.
  • dorlidorli

    Posts: 1,515

    Alles Liebe allen Erstklasslern! Und auch den Eltern, vor allen den Mamas!
    Die Kinder schaffen das! Und wir auch!
  • Schönen schulstart morgen :) ich war die ganze woche ein nervenbündel, nach 1 Woche hoffe ich jetzt etwas entspannter zu werden :D
  • hendlpo90hendlpo90

    Posts: 1,841

    edited 12. 09. 2021, 17:38
    Ich bin nervöser als mein 1. Schul und 2. Kindergartenkind. 😬
  • Schönen schulstart
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @hendlpo90 ich kann dirs so nachfühlen. Ändert sich in der ersten Schulwoche auch nicht 😅.

    Morgen für uns erster echt langer Tag. Bis 16 uhr 😣 Und 1. Hausübungstag. Fühl mich nicht besser als lt Woche😉
  • Ich steh (nach der Messe) gerade vor der Schule und warte, dass die Tests der Kids fertig sind, dann dürfen wir Eltern dazu...
    Und rundherum bekomm ich die Krise, die Mutter von Fabian's bestem Freund wollte ihn aus der Schule nehmen, weil sie die Maßnahmen nicht einsieht, andere Mamas stellen sich dazu und beschweren sich ebenfalls drüber.. Ich musste mich jetzt echt wegstellen!!
  • Ach herrje @Junimama.

    Wir waren bei den Tests dabei, die Eltern durften anfangs noch helfen (war aber nicht wirklich notwendig, die Kinder haben sich gegenseitig geholfen). Es war überraschend unkompliziert.
  • Er hat den Test eh super hinbekommen, da hab ich mir auch keine Gedanken gemacht, er fands super...
    Ich bin eigentlich ganz froh, dass er jetzt regelmäßig getestet wird (Felix im Kiga ab jetzt auch).
    Mich hat schockiert, wie viele Mütter sich da gleich zusammengefunden haben, die das nicht wollen.... 😱
  • Ich finde auch immer wieder schlimm....meine Tante hat mir auch erklärt das ihre Schwiegertochter auch die einzige ist die nicht geimpft ist. Obwohl sie sehr Angst hat vor corona...ging im 1LD 3 Wochen nicht raus, fährt immer noch nicht öffentlich usw.
    Der Grund warum sie nicht geimpft ist wegen einer MÖGLICHEN! Zukünftigen Schwangerschaft! Weil weißt eh das verändert ja die gene...na also echt...die gute frau hat aber auch ein abgeschlossenes Studium...trotzdem scheint Facebook und Co die auserwählte Informationsquelle zu sein :s

    Ich kann auf sowas ja nicht mal was erwidern...aber ss und covid krank Scheint wohl das geringere Risiko zu sein.
    Also grad wenn ich demnächst ss werden wollte würd ich mich so rasch wie möglich impfen...den als ss geimpft zu werden ist sicher auch net so toll. Und krank möcht man als ss so oder so net sein weil man ja nix nehmen darf.
  • Junimama wrote: »
    Er hat den Test eh super hinbekommen, da hab ich mir auch keine Gedanken gemacht, er fands super...
    Ich bin eigentlich ganz froh, dass er jetzt regelmäßig getestet wird (Felix im Kiga ab jetzt auch).
    Mich hat schockiert, wie viele Mütter sich da gleich zusammengefunden haben, die das nicht wollen.... 😱

    Ja, das hätte mich auch schockiert. Ich stand bei Eltern, die ich schon lange kenne und die alle so früh geimpft haben wie möglich. Da hört man so etwas natürlich nicht...
  • LovelyMumLovelyMum

    Posts: 1,534

    edited 13. 09. 2021, 19:37
    Falsches Thema 🙃
  • keakea

    Posts: 1,832

    @LovelyMum du weißt ja nicht wie es ihr ohne Impfung gegangen wäre…
    Und vielleicht hat sie keine Antikörper gebildet - solche Fälle gibt es ja auch.

    Ich finde es zeigt aber nur noch mehr wie wichtig impfen ist! Weil sogar trotz Impfung einfach ein kleiner Teil der Leute schwer krank wird. Das kann man nicht verhindern. Und die belasten dann sowieso die Krankenhäuser und Intensivstationen. Für die braucht man die Betten - statt dessen liegen dort zu 96 Prozent ungläubige ungeimpfte.
  • @kea ich antworte dir im richtigen Thema drüben 😉
  • kanikani

    Posts: 1,919

    Mein Sohn hat seinen 1. Schultag gestern auch gut überstanden. Heute gab es bereits eine Hausübung 🙈 Daran müssen wir uns noch gewöhnen 🤪

    Mittagsbetreuung war heute auch ok für ihn.

    Wir haben erst am 28.9. Elternabend, dafür schon am Donnerstag im Kindergarten.
  • @kani Wir hatten gestern schon Aufgabe. 😊
  • kanikani

    Posts: 1,919

    @hendlpo90 Wow, HÜ am 1. Schultag :o

    Bin schon gespannt, wie es ihm heute gefällt. Das Muster zeichnen hat ihn gestern schon genervt 🤣
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    Also Janin ist noch voll Motiviert. Mein Mann hat gestern Schul und Hausübung geholt weil sie ja daheim war.
    Das ging echt schnell und problemlos. Das nachspuren ist ihr ein bisschen zu fad, macht sie aber halt. Hat nicht mal eine halbe Stunde gedauert. Dachte ich muss daneben sitzen und sie antreiben, aber nein.
    Dienstag ist immer Buchstabentag. Das Ii war der erste Buchstabe gestern.
    Fragt mich nicht warum das I 😅 aber es wird schon Gründe haben.
  • @Nasty.
    Das I ist gut für die Motivation der Kinder. Das gelingt Allen. Das wäre zumindest meine Erklärung. ;)
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    edited 15. 09. 2021, 10:35
    @Maxi01 die Lehrerin hat das eh kurz erwähnt beim Elternabend. Das ist eine Methode nach...(vergessen) wo die Kinder schnell lesen und schreiben gleichzeitig lernen. Nächsten Dienstag ist CH dran. Das zählt als ein Buchstabe. Somit können sie Ende nächster Woche ICH schreiben und lesen.

    Janin macht zwar schöne gerade Striche nur hört sie nicht auf wenn die Zeile aus ist😅
  • hendlpo90hendlpo90

    Posts: 1,841

    edited 15. 09. 2021, 11:13
    @Nasty
    Spannend, wie das bei anderen Klassen abläuft.

    Sohnemann ist heute mit dem ganzen Wort ICH nach Hause gekommen und hat es ein paar Mal im Schulbuch schreiben müssen.
    Sich selbst malen und den Namen schreiben. Fertig, mit der Hausaufgabe. 😊

    @Stmk Mamas
    Habt ihr schon den ninja Pass?
  • Bei uns war auch I der erste buchstabe und das M gestern. Mir geht's ehrlich gesagt ein bisschen zu schnell, die kinder haben auch jeden tag 3 Hü...
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @hendlpo90 Janin auch. Obwohl es hies erst nächste Woche. Wenn ich ihr ein Buch gebe findet sie tatsächlich sofort die ICH.

    ziohbztw40rq.jpg

    Das war heut alles an HÜ. Fädeln, Ausmalen.
  • @hendlpo90 wir haben den Ninjapass schon.

    Hü war auch vom ersten Tag an.

    Buchstabenkanon ist je nach Buch verschieden. Bei uns wird nächste Woche das M der erste Buchstabe sein.

    Im Buch von meinem Sohn kommen die Buchstaben immer im 4er Paket in Druckschrift und dann gleich in Schreibschrift. Das wird was werden. ;)
  • Bei uns verwenden sie irgendeine neue Methode und lernen zuerst lesen und später erst schreiben. Die Lehrerin macht das schon ein paar Jahre so. Sie haben am Freitag vier Buchstaben gleichzeitig lesen gelernt, nämlich I L M A. Gestern haben sie dazu die Kleinbuchstaben kennengelernt und mit diesen vier Buchstaben arbeiten sie jetzt. Bin gespannt wie das weitergeht.
  • Wir sind ja erst in der ersten Woche und hatten heut auch die erste "echte" Hü auf... Schwungübungen und ein paar "Unterschiede ausfindig machen und diese anmalen"
    Die Schwungübungen sind nicht perfekt (sollten sie das sein?) und Ausmalen hat ihn noch nie gefreut, dementsprechend krakelig ist das Ganze... Ist das "schlimm?" sollte er das schön hinbekommen? (ich frag mich, ob das ein Zeichen ist, in Richtung "er ist noch nicht soweit"?) - nächste Woche soll ja entschieden werden, ob Vor- oder Volksschule und ich 5u mir sooo schwer das einzuschätzen, daher die Fragen... (egal 8n welche Richtung, ich würde gerne richtig entscheiden und mach mir deswegen viiieeele Gedanken...)
  • @Junimama ma ich versteh dich voll. Bei uns gibt's keine vorschule aber ich frage mich grad beim Buchstaben und Zahlen schreiben ob Martin es "schön" genug schreibt... Schreiben oder ausmalen taugt ihm absolut nicht aber ist halt notwendig. Ich glaube wir Eltern machen uns und den Kindern einfach viel zu viel Stress. Die LehrerInnen werden mit ihrer Erfahrung hoffentlich genau wissen was sie tun.
  • Bei uns hat die Lehrerin gemeint sie lernt mit den Kindern erst nächste Woche was Wort ich und dann lerrnen sie jede Woche 1 Buchstaben. Sie möchte den Kindern genug Zeit geben wegen der Umstellung Kiga auf Schule ....
    Sie haben jetzt Schwungübungen als Aufgabe und heute musste sie in Rechenbuch die zahlen 1-7 bunt ausmalen.

    Morgen fährt die ganze Schule in den Tierpark nach Ernstbrunn sie meinte das machen sie damit die Kinder nächste Woche gestärkt mit den lernen anfangen können
  • Also da habt ihr in den 1. Klassen schon alle mehr Hü als mein Sohn in der Vorschule. Der hat ein Arbeitsblatt pro Tag. Bisher die Zahl 1 und das M, sonst Schwungübungen, ausmalen und Co. Das Programm ist abgesehen vom schreiben und malen für ihn keine Herausforderung. Lesen konnte er schon vor der Schule ganz ok.
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @melly210 Janin hat eine Freundin (andere Schule, im 3.) der hat man den Lehrplan auf Tablet umgestellt. Sie schreibt und liest gut und richtig. Aber die übertragung auf Papier klappt nicht. Ihre Hand tut nicht was der Kopf denkt. So ähnlich jedenfalls.
    Kann dein Sohn mit Tastatur schreiben?
  • Wir hatten gestern Elternabend. In der Klasse meines Großen sind 2 Integrationskinder. Eines hat eine spastische Lähmung, eines ist kognitiv stark eingeschränkt. Da gibt es einmal eine Sonderpädagogin, einmal eine Stützkraft. Die Klasse hat außerdem regulär 2 Lehrerinnen. Zusätzlich kommt manchmal noch eine Sprachlehrerin (es gibt einige Kinder, die außerordentlich lernen, weil das Deutsch zu schlecht ist). Ich finde diese Mischung toll. Das Einzige Manko ist die Größe des Klassenraumes. Da kann es schon eng werden. Die Lehrerinnen meinten gestern es wäre bis jetzt eine ruhige und sehr motivierte Klasse und sie seien sehr zufrieden mit dem Start. Mein Eindruck ist auch sehr gut.

    Bezüglich Hausübungen: wenn wir es aushalten, sollen wir nicht unbedingt die Fehler ausbessern. Es fließt nur in die Note ein, ob sie gemacht wurden und nicht, ob Fehler enthalten sind. Deutsch wird mit der Anlauttabelle (in Form eines Ufos) gelernt. Ich bin gespannt wie das wird.
    Bei uns war der start noch mit: Mama, Adi und Oma 🤭
  • melly210melly210

    Posts: 3,167

    edited 16. 09. 2021, 09:12
    Nasty wrote: »
    @melly210 Janin hat eine Freundin (andere Schule, im 3.) der hat man den Lehrplan auf Tablet umgestellt. Sie schreibt und liest gut und richtig. Aber die übertragung auf Papier klappt nicht. Ihre Hand tut nicht was der Kopf denkt. So ähnlich jedenfalls.
    Kann dein Sohn mit Tastatur schreiben?

    Mit Tastatur haben wirs noch nicht versucht. Er ist ja noch sehr jung, was ich weiß wird das wenn erst gemacht wenn die Kinder etwas älter sind und man sieht daß 1. die Feinmotorik wirklich nicht mehr besser wird und sie 2. dann schön langsam mitschreiben sollen. Da ist es dann ein Problem wenn sie langsam schreiben, bzw viel Mühe damit haben.

    Ich habe bei meinem Sohn schon die Hoffnung, daß er normal mitschreiben können wird. Es kommt sicher immer drauf an wie stark dyspraktisch ein Kind dann wirklich ist, und bei ihm ist es jetzt keine extreme Ausprägung. Er kann auch jetzt schreiben, allerdings relativ groß und sehr krakelig. Von daher will ich ihm da auch aktuell kein Tablet als einfacheren Weg anbieten.
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @melly210 hätte mich nur interessiert.
    N ist im Halbjahr der ersten Klasse umgestellt worden. Aber natürlich erst mal so machen lassen.
    Bei unserer Schule würde das wenn überhaupt erst nach der 2. Klasse gemacht.

    Mir ist nur aufgefallen das Janin Bibi (von Bibi und Tina) tippen und "lesen" kann aber halt nicht schreiben.
  • @Nasty im ersten Halbjahr der Ersten ist schon sehr früh. Da müssen die Probleme wohl massiv gewesen sein. Und ja, üblicherweise wird auch frühestens in der 3. umgestellt, oft auch erst in der weiterführenden Schule.
  • @Arwen1982at welches Deutschbuch habt ihr?
  • @MagicMoment sie haben Lilos Lesewelt
  • @Arwen1982at stimmt, da ist zuerst Lesen, das Buch ist ganz gut 😊
  • @MagicMoment ich bin schon sehr gespannt wie das klappt. Momentan lesen sie schon fleißig ihre vier Groß– plus Kleinbuchstaben.
  • @Arwen1982at alle die mit Lilo gestartet sind konnten sehr gut lesen, das Computerprogramm macht ihnen Spaß 😊
  • Mein Sohn hat sich bei mir heute beschwert, dass ich ihm nicht gesagt habe, dass die Schule anstrengend ist. :D
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    Heute das erste Mal bis 16 uhr in der Schule verbracht. Sie war gut drauf aber müde.

    Ich hoffe das spielt sich alles bald ein. Die Nachmittagsbetreuung kennt sich nicht ganz aus. Heute das 2. mal das Janin um 13.30 nicht da war. Augartenrunde. Toll das sie mit den kindern rausgehen aber wir wurde versichert das es vor oder nach dem Kathetern passiert.
  • Wackelzahnpubertät. 😡 Dabei wackelt noch nicht mal einer. Schule und Hausübung problemlos. Da kommt er noch mit guter Laune heim. Aber ansonsten nicht zum Aushalten….auch am Wochenende. Die Schwester wird geärgert, egal was ihn bittest zu tun kriegst nur ein „Nein“. Folgen Konsequenzen glaubst du ein 2jähriges schreiendes um sich schlagendes Monster vor dir zu haben😭😭😭
  • NastyNasty

    Posts: 11,554

    @schnoggele das hör ich rundum öfter. Scheinbar verlangt die Schule da auch psychisch einiges ab, das kann nur dort raus wo sie sich sicher und geborgen fühlen. Eben daheim.

    Janin ist bis auf einen Aussetzer so anders seit einer guten Woche. Ruhig, vernünftig...
    Mal sehen wie lang das bleibt. Sie wird in 4 Wochen aber auch schon 7.
  • @schnoggele Bei meinem Großen ist es in der 4. Klasse auch noch so. In der Schule brav, macht mit und angepasst, aber im Auto geht es dann schon rund. Nichts passt und ich mach so und so nie etwas richtig.
    Er ist von der Wackelzahnpupertät gleich in die Vorpubertät gekommen.


    Der Kleine hat sich heute Sorgen um die Jause gemacht. Die Lehrerin hat erklärt, dass die Kinder nichts Süßes mitbringen sollen. Jetzt will er keine Weintrauben mehr, weil die sind ja auch süß. ;)
  • Tja, ja ich bin so sein Gegenspieler. Bei mir schaukelt er sich auf. Er sucht gleichzeitig Nähe und Abstand. Er kann dann aktuell im akuten Moment nicht mit seinen Emotionen umgehen.
    Vor ein paar Wochen war er mal 10 Tage so ein Engel, das war schon fast mysteriös. Kein böses Wort, keine Diskussionen.

    Wobei er im Kindergarten immer schon sehr beliebt bei den Kindern war, sich um alle, besonders jüngere sehr kümmert. Laut Pädagogin eine sehr hohe Frustrationstoleranz hat und sehr vorausschauend, kooperativ und ordentlich ist…..vielleicht hat sie nicht von meinem Kind gesprochen🤔🤪
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.