Neues aus dem Krankenlager

2456744

Kommentare

  • @kuki09 eventuell spielerisch mit einer Spritze? Hat letztes Jahr im KH bei uns gut funktioniert.
  • kuki09 wrote: »
    Hat jemand einen Tipp, wie ich meinem Sohn jegliche Medizin "schmackhaft" machen kann? Er verweigert alles und fängt hysterisch zum schreien an. Hustensaft oder Nureflex in Holundersaft mischen klappt einigermaßen gut, aber da passiert es oft, dass er nicht alles aus trinken mag. Dann wirkt zb nureflex ja nicht richtig..

    Also bei Nureflex habe ich meinem Sohn die Wahl gelassen: entweder er trinkt es oder es gibt ein Zäpfchen. Er hat sich für das Zäpfchen entschieden :# Schmeckt wohl grauslich. Ev. sonst Himbeersaft probieren ? Der schmeckt stärker.
  • Kind 2 muss wegen vorhautverengung operiert werden....mit 3j könnte ers gut zurückziehen deshalb hab ich bei ihm nicht mehr so genau darauf geachtet.
    Kind 1 schafft das nämlich grad erst sei 2 Monaten ca.

    das das auch wieder schlimmer werden kann darauf war i net gefasst.

    jetzt fängt die terminsuche an...hätten auf den urologen schon 3mo warten müssen, erst als ich sagte das dauert mir zu lange hab ich nach 3 wo einen termin bekommen.

    jetzt brauch ich mal einen termin im kh und DANN noch für die op. hoffe das sich das irgendwie noch vorm sommer ausgeht.
    so ein Schmarren...hätt ich doch genauer geschaut
  • CitcatCitcat

    Posts: 2,995

    @kuki09 bei uns klappts mit Süßem. Sie dürfen sich was kleines aussuchen und schon in der Hand halten, während sie den Saft trinken. Und dann direkt danach in den Mund stecken. So klappts ganz gut.

    @doppeljackpot na geh, so ein Mist 🙈. Ich drück euch die Daumen, dass ihr wenigstens schnell einen Termin bekommt.
  • @doppeljackpot wie alt ist er jetzt? Wird nix anderes mehr versucht? (hab von cremes etc gelesen...).
    Wir haben in 2 Wochen einen Termin beim Urologen, ich fürchte, bei Fabian (im Juni 5) haben wir auch das Problem... :#
  • @Junimama im Juni 6...es hat ja bei ihm geklappt. der urologe meinte heute besser wirds nicht mehr. er meinte wir müssen jetzt nicht operieren aber irgendwann wirds wohl sein müssen. er meinte, so wie ich auch das es mit 12j sicher weit Schimmer ist als jetzt
  • @doppeljackpot ja, das denk ich auch... Falls bei uns eine OP amstehen würde, würd ich sie vor dem Schulantritt schon erledigt haben wollen!
    Ich drück euch die Daumen, dass ihr bald einem Termin bekommt!!
  • Erpressen... Wenn das nimmst gibt's a zuckerl. Hat bei meinem beim ab geholfen
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    @kuki09 leider kein hilfreicher Tip.
    Bei Sebastian hilft es manchmal wenn Janin mit der nureflexspritze antanzt oder eines seiner Kuscheltiere. Zum nachtrinken darf er dann auch Eistee, Cola, sunkist.... was weiss ich haben. Dinge die halt was besonderes sind. Mit Zwang geht da auch nix.

    Aaaaber da Janin diese Säfte auch so hasst haben wir es mit vier Jahren mit Tabletten probiert. Sie nimmt jede Tablette mit einem Löffel Joghurt oder Schokopudding. Geht runter wie nix.
  • lmclmc

    Posts: 3,099

    @doppeljackpot magst du nicht vorher die Salbe versuchen? wenn du magst kann ich dir den Namen geben. hat beim großen tadellos funktioniert.

    beim kleinen (4) sind wir gerade am schmieren und da hoff ich auch dass es mit der Salbe wird.

    seit der Große die Vorhaut zurück schieben kann muss er das auch bei jedem mal baden/duschen gehen machen.

    wie macht ihr denn das sauber?
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    Wann soll sich denn die Vorhaut lösen?
    Mit 2,5 muss ich mir da eh noch keine Gedanken machen oder?
    Sebastian hat oft einen steifen Penis, das tut ihm dann schon sehr weh, weil sich da gar nix tut. Aber die Kinderärztin meinte da muss man nix machen. Das wird schon.
    Die advantan Creme oder wie sie heisst wollte die Ärztin nicht verschreiben.
    Mach das also noch gar nicht sauber.
  • @doppeljackpot uj dass das schlimmer werden kann Wenn's gepasst hat hätt ich aber auch nicht gewusst.
    Raphael hatte seine op schon sehr früh. War aber aufgrund mehrerer Harnwegsinfekte notwendig.
    Wir waren damals ambulant in klosterneuburg. Empfohlen wurde uns dr. Werner geissler. Da gabs auch schnell einen Termin und reibungslose Abwicklung. Kann ich also sehr empfehlen.
  • Wenn ich das so lese bin ich echt froh Mädels zu haben 🙈
  • CitcatCitcat

    Posts: 2,995

    @Delphia680 ich aaaauch! Das sagen wir aber auch nur bis zu ihrer ersten Periode inkl. PMS 😆
  • vonni7vonni7

    Posts: 1,651

    @Delphia680
    haha, hier ebenfalls - bin durch die arbeit „geschädigt“ und hab auch immer gesagt dass ich froh bin dem zipferl-gscher entkommen zu sein 🤭
  • Danke für eure hilfreichen Tipps :) Erdbeer nureflex im Fruchtzwerg funktioniert bei uns normalerweise recht gut, weil er das auch immer aufessen will :D
  • @Citcat oh Mist- PMS... 😱 x3 plus "normales Pubertätszeugs" ja, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben 🤣
  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    Ich komm in den Genuss von Beidem 🤣
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    Ja ich auch 🤣
  • Ich auch 🙄🤣🤣
  • @lmc muss sagen das eine creme keine alternative mehr ist - ist wirklich eng. Und die Zeit haben wir jetzt auch nicht mehr herumzuexperimentieren.
    Warum ichs hier einfach auch geschrieben hab - ich war mir bei ihm so sicher, er konnte die Vorhaut echt mit 3J schon sehr gut und weit zurückschieben. Also für mich war die sache bei ihm "gegessen".
    Sein Bruder konnte es bis vor 1-2Mo kaum - deshalb war er hier immer mein "sorgenkind" - das es bei ihm jetzt schlagartig besser wurde während es bei Kind 2 eben dermaßen schlechter wurde. auf das war ich einfach nicht eingestellt.

    @claudsch1980 danke für deinen tipp - hab ihr dann direkt dort einen termin vereinbart? mir wurde ja das wilhelminenspital geraten. Möchte es aber so rasch wie möglich erledigt haben, bevor die badesaison beginnt. (wäre über noch tipps dankbar, wie man das am schnellsten angeht)

    @Nasty mit 2,5J musst du dir noch keine sorgen machen. sie sollen beim baden einfach damit spielen und etwas zurückziehen. Soweit wies geht. Weh tun darfs nicht. Muss sagen bis 5 würd ich mir noch keine weiteren gedanken machen (soweit nicht ständig infektionen sind, und es wirklich SEHR eng ist). Vor der Schule würd ichs halt "geregelt" wissen wollen. Also falls echt eine OP notwendig ist dann noch rechtzeitig vorher. Und eher im Winter weil man dann eben ca. 14 Tage nicht ins Wasser darf und Sandkistenverbot gibts auch. (deshalb ärgerts mich ja schon weil eben grad die spielplatzsaison wieder richtig anfängt)


    @Mädelsmamas ....dafür ist das Stehenpinken schon furchtbar praktisch outdoor ;) alles hat halt seine vor- und Nachteile ;) und im endeffekt kann man es sich ohnehin nicht aussuchen. bin sicher wir lieben alle unsere Mäuse egal welches geschlecht (auch wenns ev. nicht das "gewünschte" war)
  • @doppeljackpot nein das ging alles über den dr.geissler. kann mich leider nicht mehr an die Wartezeit erinnern. Bild mir aber ein dass es recht schnell ging.
    Angerufen, Termin bekommen, er hat sich Raphael angeschaut und dann gabs paar Wochen später schon den op termin. Bei uns war es Herbst.
    Bin mir nicht sicher ob sie das vorm Sommer noch machen wegen der Heilungszeit danach. Aber dort anrufen schadet ja mal nicht :)
  • @claudsch1980 ma herzlichen Dank!!!! Hab im KH angerufen - nächsten Termin in der Ampulanz 22. april (Also erst dann könnte über einen OP termin entschieden werden)

    Hab nun bei Dr. Geissler angerufen - sollen heute um 11 noch vorsprechen - OP Termin vorlaufzeit ca. 14 Tage.
    Jetzt bin ich wieder guter dinge das wir das doch noch erledigt bekommen. Muss halt meine arbeit heute hinten anstellen, aber das ist mir wichtiger
  • so ich sags euch...wieder mal die 2 klassenmedizin...

    Op termin diesen Samstag...spätestens nächsten Samstag.

    was alles so geht wenn man selbst bezahlt (eugentlich schrecklich)
  • hendlpo90hendlpo90

    Posts: 1,698

    edited 4. 03. 2020, 10:35
    Leider bittere Realität in Österreich.
    Noch Ärger ist es wenn du den Arzt kennst auch noch. Selbst erlebt vor 15 Jahren im Unfallkh. Meine Eltern kannten dort den Oberarzt. Ich bin mit meiner gebrochenen Hand, hinten herumgeschleust worden und wurde am gleichen Tag operiert.
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    Die 2 Klassen Medizin ist echt erschreckend.
    Ich kenn das.
  • cornicorni

    Posts: 4,680

    Es ist leider echt schlimm.
    War aber früher auch schon so. Da haben die Ärzte Cash genommen, damit man schneller einen OP-Termin bekommt...
    Mein Vater hatte mal vor x Jahren so ein Erlebnis und seitdem ist die ganze Familie zusatzversichert. Ich zwar nicht für Wahlarzt (gab es damals noch nicht, glaub ich und jetzt dazunehmen ist sauteuer), aber meine Kinder haben schon die Zusatz und ich bin mit ihnen auch nur bei Wahärzten und Therapeuten (wobei ich trotz Versicherung noch genug zahle, weil nicht alles übernommen wird).
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    Die Krönung an dieser 2 Klassen Medizin ist für mich das Behinderte Kinder nicht wahlarzt versichert werden, bzw nicht Zusatz versichert. Kib und muki sind die einzigen die Behinderte nehmen, allerdings nicht das was wirklich gebraucht wird.
    Mir scheint oft das man durch die Pränataldiagnostik verhindern will das Kinder mit Handicap überhaupt geboren werden um geld zu sparen. 😡😈
  • @nasty und diese Diagnostik musst aber auch selbst zahlen.

    @doppeljackpot super wenn das so schnell klappt! Das hätt ich mir aber nicht gedacht! :-)
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    Stimmt @claudsch1980
  • @Nasty hast du Muki und Kib schon mal genutzt ? Ich bin immer mal wieder am überlegen ob wir nicht doch eine Versicherung abschließen sollten, nur leider blick ich in dem ganzen Krankenversicherungsdschungel nicht durch
  • Das Gefühl mit der pränatal diagnoszik hab ich auch...

    Manchmal kommt es mir so vor als würden wir in ein Zeitalter zurück gehen, das wir eigentlich nicht mehr erleben wollen
  • NastyNasty

    Posts: 7,914

    @MagicMoment ich brauche sie nur falls es bei KH Aufenthalt einen Selbstbehalt bei der Begleitperson gibt. Hab da immer alles voll zurückbekommen. Auch das Essensgeld. Kam bei uns leider öfter vor.
    Wahlarzt versichern sie nicht. Also nur bei gesunden Kindern.
    Mich als hauptversicherten wollten sie auch nicht weil ich nicht dem bodymassindex entspreche der als gesund gilt. Kurz und knapp ich bin zu dick.
    Mein Mann hat sich damals vor Janins Geburt mit ihr versichern lassen. Die Burschen dann dazu.
    Ich nutze sie mit der Weile sehr selten. Zahl aber nur 45 euro im Quartal.

    Blick da auch nicht ganz durch. Aber die muki war damals so lieb und haben mir geraten die Versicherung rückwirkend (also vor Geburt) abzuschließen das sie meine Begleitung übernehmen können. Das hatte für mich was ehrliches.

  • CassiCassi

    Posts: 2,060

    Mich haben sie auch abgelehnt bzgl. Zusatzversicherung. Wegen depressiver Episoden, die auch medikamentös behandelt wurden. Mir wurde erklärt, dass ich dadurch auf der selben Stufe stehe wie z.B. jemand mit Multipler Sklerose. Naja. Der Verischerungsheini meinte dann, ob ich nicht stattdessen eine tolle Autoversicherung abschliessen möchte, sie hätten da din tolles Angebot 🙄 Äh, nein. 😅
  • Wir haben eine Zusatzversicherung. Mein Mann hatte sie schon immer. Ich hab sie abgeschlossen als wir geheiratet haben. Haben dann sofort einen "babybonus" dazu genommen. Diesen auch von da an bezahlt. Wäre dann mit unseren Kindern was gesundheitlich gewesen, hätten sie sie nicht mehr ablehnen können. Ab einem Jahr mussten wir sie dann mit in unsere Versicherung aufnehmen.
    Wenn ich ehrlich bin bringt die Versicherung bei Ärzten aber kaum was. Das was ihr hier mit Klassenmedizin bemängelt, merk ich anders rum. Bei fast allen Ärzten ist es egal ob ich Privatpatient bin oder nicht. Bin dadurch noch nie schneller zu meinem Termin gekommen.
    Das Einzige ist, das ich Rechnungen einreichen kann und teilweise erstattet krieg.
  • Schneller zu einem Termin bin ich auch nie gekommen... Ich hab nur mehr Wahlmöglichkeiten. Also zb statt Klinik Sanatorium oder so
  • CitcatCitcat

    Posts: 2,995

    @Domi2010 siehst, bei uns gehts ohne Wahlarztversicherung z.B. gar nicht mehr. Der nächste Kassenkinderarzt ist über eine halbe Stunde Autofahrt entfernt. Und nimmt keine neuen Patienten mehr. War schwer genug einen privaten Kinderarzt in annähernden Umgebung zu finden.
  • cornicorni

    Posts: 4,680

    @Domi2010 Wegen schneller einen Termin bekommen...
    Meine Große wurde u.a. Polypen operiert. Im LKH hätte ich 6 Monate auf den OP Termin gewartet (Termin wäre Anfang Dez gewesen). Sie wurde dann von unserem HNO in einer Privatklinik operiert - Mitte September (es wäre noch früher gegangen, aber im Sommer wollte ich nicht, wegen Schwimmen, etc)

    Dafür zahl ich für jede Nachuntersuchung beim HNO um die 100 Euro. Von der GKK/ÖGK bekomme ich dafür im besten Fall knapp die Hälfte zurück.
    Hätte ich sie im LKH operieren lassen, hätte ich für die Nachuntersuchungen dort nichts gezahlt... Ich wollte aber nicht so lange auf die OP warten und Dez ist noch dazu ein super Monat zum krank-sein. Wenn wir deswegen den Termin hätten absagen müssen, wer weiß, wie lange wir dann wieder gewartet hätten.

    Also ja, in unserem Fall haben wir schon einen früheren Termin dank Zusatzversicherung nutzen können.
  • @Nasty danke und auch allen anderen Danke , dann entspreche ich sicher auch nicht deren bmi
  • CitcatCitcat

    Posts: 2,995

    Mein Lieblingszusatzversicherungsbeispiel:
    Nach der Geburt von der Großen bestand Verdacht auf leichten Herzfehler. KiÄ hat geraten, wir sollen zum Herzultraschall. Mann ruft - Anfang August - in der empfohlenen Klinik an und bekommt Termin für Ende November.
    Ich frag ihn, ob er eh dazu gesagt hat, dass wir zusatzversichert sind. Er ruft wieder an - Termin in der folgenden Woche. Und das nur, weil der Arzt gerade auf Urlaub ist - sie haben sich vielmals entschuldigt.
    Das regt mich heut noch furchtbar auf, bei Kindern find ich sowas eine bodenlose Frechheit.
  • bei meiner hausärztin wartet man normal 2-3 stunden im wartezimmer. wenn man zu ihr sagt, dass man privat kommt muss ich 5 min nach den offiziellen ordinationszeiten kommen und auch wenn da noch 100 leute sitzen, werd ich gleich weitergewunken.
  • Es ist schon interessant wie unterschiedlich das ist. Ich habe noch nie (gottseidank) einen so wichtigen Termin im Krankenhaus gebraucht. Würde da natürlich die Zusatz nutzen. Klar, dafür haben wir sie ja.

    Ist aber echt arg, wenn ich das von euch lese. Zusatz oder nicht, wenn es so was dringendes wie ein Herzfehler bei einem Baby, sollte die Versicherung keine Rolle spielen. 😡
    Ich geh zum Kassen- Kinderarzt und Hausarzt und wart wie alle anderen eine Ewigkeit. Aber da denk ich auch gar nicht dran zu fragen ob ich schneller dran komme wegen der Zusatz. Sind ja alle da krank, da möchte ich mich gar nicht vordrängeln.

    @RoterSommermond ja da hast du recht. Oder eben einfach ein Einzelzimmer alls vorhanden.

    Ich bin schon froh um die Zusatz, vorallem wenn wirklich was sein sollte, wie in euren Fällen.
    Obwohl das schon echt ein Wahnsinn ist, wie unterschiedlich die Termine dann vergehen werden.
  • Was zahlt ihr da so für eure Versicherungen? Ich muss ja sagen, dass ich solange Kassenärzte gewechselt habe, bis ich mich gut aufgehoben fühle und eben mich ewig warten muss.
  • lmclmc

    Posts: 3,099

    ich bin da ganz bei @Domi2010 und halte es so wie sie. Meine Kinder haben beide eine Zusatzversicherung, die hab ich gsd bis jetzt nur für Wahlärzte (vor allem eine 2. Meinung einholen) und Rezept/Impf-Gebühren verwendet.

    Ich geh meistens zu Kassenärzten, beim hausarzt kommen wir auch so eher drann wenn die Kinder zb Fieber haben.
    Einzig mein FA ist privat, sollte er in Pension gehen wechsle ich zu einem Kassenarzt, der auch super nett ist und die Wartezeiten gering (bei uns am Land ist es gsd noch etwas entspannt).

  • @MagicMoment wir zahlen im Monat 310€
    für 2 Kinder, 2 Erwachsene.
    Nutzen das Angebot aber komplett aus.
    Ich geh nur mehr zu Wahlärzte, bevorzugt zu welche die mit einem Privatkrankenhaus zusammenarbeiten

  • @hendlpo90 und wie oft geht ihr zum Arzt?
  • @hendlpo90 und wieviel bekommt ihr zurück nach einem Besuch
  • @MagicMoment sie zahlen alles, was die normale Krankenkasse nicht deckt. Brillen, Linsen, Medikamente, Physio Therapien. Unsere Arztbesuche kann ich dir jetzt net genau sagen... mal mehr mal weniger. Aber wie schon @stefanie gesagt hat allein bei der Hausärztin warte ich "normal" bis zu 5h. Wenn ich sie benötige ruf ich an und bekomm 30min vor normaler Öffnungszeit einen Termin.
  • MagicMomentMagicMoment

    Posts: 1,225

    edited 5. 03. 2020, 18:07
    @hendlpo90 danke für die ehrliche Antwort
    Brillen ist halt die Frage wie oft, dass mit der Hausärztin find ich schlimm. Ich hab noch nie länger als 45 Minuten gewartet. Auch beim Kinderarzt noch nicht.
  • @MagicMoment meine hausärztin gibt keine termine mehr. man kommt also hin und wartet dann so lang wie eben leute vor einem sind und unter 2 stunden hab ich noch nie gewartet. ich geh aber nur max 1-2 mal im jahr zu ihr und wenn dann bin ich wirklich krank (und hab die kiä nicht erreicht, sonst lass ich mich nämlich von der kiä behandeln) und mag dort nicht ewig mit eventuellem fieber herumsitzen.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.