Neues aus dem Krankenlager

1356734

Kommentare

  • keakea

    Posts: 1,156

    @hendlpo90 is interessant, danke für die Zahl. Werd jetzt für den Steuerausgleich mal zusammenrechnen was wir privat an Ärzte zahlen. Aber kann mir nicht vorstellen dass es sich für uns lohnt. Zähne sind bei euch nicht dabei oder?

    Ich hab ehrlich gesagt auch etwas Angst, es is ja bekannt dass man privat Versichert oft unnötig operiert wird etc.
  • @stefanie ja krank bin ich auch ned oft, die Kinder auch nicht, bin deswegen halt einfach neugierig, was andere so machen, aber auch weil zb meine Eltern sich da auch nicht auskennen und Erfahrungen liefern können
  • Die Kids und ich sind alle schon seit Geburt zusatzversichert... Ich bin so froh, dass meine Mama eine abgeschlossen hat. Das macht sich nämlich bei der Prämie bemerkbar, da diese pro Jahr immer nur indexiert wird. Ich zahl so ca 70 Euro im Monat und hab alles bis auf Physio und Zahnarzt dabei. Für die Kids zahlen wir je 35.

    Wir gehen bis auf Zahnarzt und Hausarzt nur mehr zu Wahlärzten. Überhaupt beim Kia bin ich froh, ich warte mit den Kids max 10 min und da ist wenn überhaupt nur ein anderes Kind im Wartezimmer, somit auch die Ansteckungsgefahr minimiert.

    Das mit der Zusatzversicherung und Gefahr bzgl dem zu übereilt operieren kann ich leider bestätigen. Unser Großer hatte einige Mittelohrentzündungen und wir sind dann zu einem HNO der auch selbst im KH operiert. Wir hatten dann bei ihm regelmässige Kontrollen und obwohl das Problem "Flüssigkeit im Ohr" gelöst und er ea auch bestätigt hat, hatten wir trotzdem schwups schon einen OP-Termin für Polypen und Mandeln... hab mir dann 2 weitere Meinungen eingeholt und die Zusatzversicherung nicht angegeben und siehe da beide Ärzte haben mir versichert, dass es im Moment kein Bedarf für eine OP besteht. Das ist jetzt auch schon ein paar Monate her und wir haben auch regelmässig Kontrollen.

    Aber dafür auf der anderen Seite, mein Mann hat zur Zeit einen Leistenbruch der operiert gehört und er ist leider nicht zusatzversichert und der früheste OP Termin ist Ende April (vereinbart Anfang Jänner)
  • Aja und das wollte ich noch schreiben mir geht es nicht so drum ob ich viel zurück bekomme von den Wahlarztkosten sondern nur im Falle eines Krankenhausaufenthaltes schnell versorgt zu werden und auch nur max. in einem 2-Bett-Zimmer zu liegen

    Leider besteht halt doch meiner Meinung nach die 2 Klassen Medizin.
  • NastyNasty

    Posts: 6,786

    Ich mach's wie @stefanie . Kein Arzt für mich. Da muss ich schon echt krank sein. Bei uns gibt's auch keine Termine.

    @hendlpo90 liest sich zwar gut, aber finde es für "normalos" viel zu teuer. So viel krank kann man ja gar nicht sein oder doch?

  • claudsch1980claudsch1980

    Posts: 3,060

    edited 5. 03. 2020, 20:30
    @ballerina hilft dir aber auch nix wenn alles voll ist :#
    Also zumindest als ich im Dezember mit Raphael bei uns im Spital war wegen Drahtentfernung nach der Gipshand war die Station übervoll. Die haben mehrere mehrbett Zimmer und 2 privat Zimmer. Alles voll. So musste ein "privatpatient" genauso mit uns im 4 Bett Zimmer liegen oder sie hätten ein anderes Spital suchen müssen (es war aber ein Notfall wegen blinddarm)
  • hendlpo90hendlpo90

    Posts: 1,609

    edited 5. 03. 2020, 20:07
    @Nasty ich möchte jetzt nicht genaue Zahlen nennen, aber alles was wir schon beansprucht haben, bin ich froh sie zu haben und wahrscheinlich haben wir schon mehr ausgegeben als eingezahlt.
    Geburt/Wahlhebamme/OP von meinem Partner(musste sein)/Tagegeld/alle 2 Jahre neue Brillen/Einzelbett(war mir total wichtig)

    Ich hab immer gedacht- sowas brauch ich nicht, bis ich ein richtiges Trauma von der Geburt meines 1. Kindes hatte. 6 Bettzimmer - wenn das Kind im anderen KH ist und man nur am heulen ist. Von - stellen Sie sich nicht so an- bis, nein leider können wir sie nicht zum Kind bringen(obwohl es mir vor dem KS zugesagt wurde) lach, nein sie werden niemals stillen können, war ALLES dabei. Ich wurde dort nicht als Mensch behandelt.

    Ohne Zusatzversicherung hätte ich die Lausemaus (2. Kind) nicht normal gebären können, da ich im normalen KH als Risikoschwangere abgestempelt worden wäre. Ich hatte meine Wunschgeburt in der Wanne. Wir genossen dann 1 Woche all inklusive zu 4. in der Privatklinik.

    Auch warten, zum ersten mal, Ärzte auf MICH und nicht ich auf sie.

    Bin jetzt einfach nur froh,eine zu haben.
  • @hendlpo90 ich finde es schön, dass du so offen drüber sprichst und ich möchte auch nicht, dass es jemand schlecht redet, dass war und ist nicht meine Absicht.
  • @MagicMoment nein, ich denk wir können hier ganz normal darüber sprechen.
    Fühl mich jetzt nicht angegriffen.
    Wollte nur meine Sicht der Dinge schildern.

    Und @claudsch1980 hat vollkommen recht, wenn alles voll ist, müssen wir auch ins normale Zimmer, dafür bekommt man dann mehr Geld zurück.
  • ballerinaballerina

    Posts: 455

    edited 5. 03. 2020, 20:35
    @claudsch1980 das stimmt schon, wenn die Station voll ist, ist sie voll

    Aber trotzdem kommt man schneller dran. Ein Beispiel noch aus meiner Familie... bei beiden Vermutung von Krebs, der eine hatte eine Zusatzversicherung und bekam die Diagnose innerhalb von 2 Wochen (Privatklinik), der andere innerhalb von 10 Wochen (Kh). Gott sei dank hat sich aber die Vermutung nicht bewahrheitet. Aber heißt der ohne Zusatzversicherung machte sich 8 Wochen umsonst jeden Tag Gedanken ob es nun Krebs ist oder nicht.

    Ich finde das überhaupt nicht ok und habe auch immer wieder selbst ein bisschen ein schlechtes Gewissen wenn ich anderen durch meine Zusatz den Termin wegnehme, aber leider funktioniert es so und man kommt im Normalfall früher dran.
  • cornicorni

    Posts: 4,081

    @kea Ich war da auch skeptisch, weil der HNO meiner Großen eben selbst operiert.
    Hab ihn aber bewusst gewählt, damit ich den Arzt "kenne", dem ich mein Kind für die OP anvertraue.
    Hab mir aber vorher noch die Meinungen von zwei weiteren HNO-Ärzten (die nicht selbst operieren) geholt. Erst nachdem die gesagt haben, dass eine OP sinnvoll bzw fast unumgänglich ist, hab ich mich für die OP entschieden.
    Also ich hinterfrag da schon auch, weil man viel hört...

    Ich bin extrem dankbar, dass meine Eltern für mich schon von Beginn an eine Zusatzvers. angeschlossen haben. 1. ist es dadurch jetzt leistbarer und 2. hab ich auch so eine Geburtserfahrung gemacht... (wenn auch anders als bei hendlpo90)
    Ich wollte meine Große eigentlich in einer Privatklinik zur Welt bringen.
    Ging dann nicht, weil sie ein Frühchen war.
    Ich war extrem froh, dass ich nach der Geburt ein Einzelzimmer hatte, während mein Baby auf der Neo gelegen ist.
    Ich glaub, wenn ich mit anderen Mamas und vielleicht noch deren Babys in einem Zimmer gelegen wäre, wäre das eine Katastrophe für mich gewesen. Noch mehr, als es ohnehin schon war. Ich hab damals sehr viel geweint. Dass ich das in "meinem Reich" ungehemmt konnte, war sehr wichtig für mich (glaub ich jedenfalls).
  • Also rein von der Hust Geräuschkulisse, die drei erkältete Jungs schaffen, könnte man meinen dass wir die Corona Produktionsstätte sind.

    Lg sanni/Trude
    2018 + 2014 + 2011 + 2008
  • CitcatCitcat

    Posts: 2,995

    @kea wir zahlen ca 290 für uns alle 4. Und nutzen das mehr als aus. Ich sowieso im letzten Jahr. Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich war, während der Chemo allein in meinem Zimmerchen im KH zu liegen und nicht mit 5 anderen, die zum Teil alle halbe Stunde gekotzt haben und/oder starke Raucher waren und auch so gerochen haben.
    Wir gehen fast nur zu Privatärzten - bei uns gibts kaum mehr was anderes heraussen.
    Bei den Kindern sind auch Zahnsachen dabei, Brille, Physio, Osteopathie,...
    und sie zahlen echt anstandslos. Bisher haben wir nur einmal die Grenze erreicht, also das Jahreslimit, und das war damals Ende Dezember.
    Und wenn man sich die richtigen Ärzte sucht, zu denen man Vertrauen hat, wird man auch nicht unnötig operiert. Unsere HNO hat uns bei der Großen nach 5 Mittelohrentzündungen in einem Jahr auch noch geraten, mit der Polypen- OP bis zum nächsten Winter noch zu warten, weil schon Februar war und sich das bis zum nächsten Jahr noch auswachsen kann. Was es dann auch hat.
  • Wir haben keine Privatversicherung. Wäre mir 300 Euro im Monat nicht wert. Ich habe mir sehr gute Kassenärzte gesucht. Wenn ich doch mal was brauchen sollte (wie Privat Ordi vor einer OP damit man dann im Privstspital operiert werden kann und nicht warten muss) würde ich privat zahlen. Käme mir auf lange Sicht immer noch billiger, denke ich. Aber ja, muß jeder selber wissen.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,080

    Wir haben eine Privatversicherung. Die Kinderärztin ist privat, wir sind beide Brillenträger, die Kinder früher oder später auch. Geburt war ich auf normaler Klasse, dafür gab es 2000 Euro Einmalzahlung. Alle 2 Jahre ist ein Wellnessaufenthalt dabei. Wir kommen recht genau auf 0,sollte aber einmal wirklich etwas sein, bin ich über die Sonderklasse sehr froh.

    Dass es noch 6 Bettzimmer gibt m wusste ich nicht. Dad klingt ja wirklich schlimm, was fu da durchgemacht hast @hendlpo90. Schön, dass deine 2. Geburt umso schöner war.
  • keakea

    Posts: 1,156

    Das mit der Brille versteh ich aber nicht ganz. Ändern sich eure Dioptrien so stark? Oder werden die kaputt? Ich hab glaub ich seit ca 15 Jahren dieselbe Brille.
    Kontaktlinsen (Harte) hol ich mir alle 2 Jahre neue. Die werden mit der Zeit so belegt. Das kostet ca 150 Euro für beide.
  • ich versuch wo möglich schon kassenärzte zu finden - aber das ist nicht einfach - vorallem wenn man auch "ernst" genommen werden will und nicht nur abgefertigt.

    Mein mann regt sich auch immer über das monatliche auf - aber im endeffekt zahlen wir weit weniger als für die staatliche und bekommen aber weit mehr retour. Medikamente werden auch alle bezahlt.
    Babybonus hatten wir auch - dh unsere kinder hätte sie auch so und so mitversicherm müssen.
  • Domi2010Domi2010

    Posts: 4,104

    edited 6. 03. 2020, 07:59
    @melly210 ich glaube so einfach bzw. Günstig ist es nicht, ein Einzelzimmer zu nehmen bzw. Eigens zu bezahlen.
    Wir haben bei der Zusatz Versicherung die Variante mit Selbstbehalt. Heißt, dass wir nur dann fürs Krankenhaus bzw. Einzelzimmer zahlen, wenn wir es auch brauchen. Und dieser Selbstbehalt gilt dann fürs ganze Jahr. Hab das bis jetzt nur bei der Geburt der Kinder gebraucht und dann war ich noch 2x mit der kleinen im Kh. Einmal hatten sie nur ein Zweibettzimmer frei. (da hab ich dann eine Entschädigung bekommen) nund einmal musste ich eine Nacht zur Beobachtung bleiben. Hab mir dann eben auch gedacht, die Nacht kann doch nicht so viel aus ausmachen wie der Selbstbehalt. Hab dann eben nachgefragt. Die eine Nacht im Kh hätte mich im Einzelzimmer (bin mir nicht mehr ganz sicher) knappe 1000 Euro gekostet. Der Selbstbehalt liegt ungefähr bei der Hälfte.
    Das hat mich extrem geschreckt. Und meiner Freundin gings gleich. Sie musste ihr Baby weg machen lassen (weil nicht lebensfähig) und wollte daher gerne alleine im Zimmer sein. Aber da sie keine Zusatz hat, hätte es sie ein Vermögen gekostet 😞
  • ja KH Zimmer kosten ein vermögen! das teuerese "hotel" in wien ist das AKH - da kstet ein intensivbett ca. 6.000 Euro pro nacht (wurde mir damals gesagt vor 6J)

    also wenn man echt etwas längeres hat - dann geht das ordentlich ins geld weil 1000 euro die nacht ist sicher kein unüblicher und überzogener preis.
  • kanikani

    Posts: 1,506

    @kea Zwecks Brille, meine Augen werden dauernd schlechter, brauch daher oft eine neue Brille. Alle 1-2,Jahre.

    Wir haben auch seit 1 Jahr eine Zusatzversicherung. Für die Kinder hat es sich schon gelohnt, für uns Erwachsene noch nicht.
  • @kea ich hab torische Linsen übern Augenarzt kosten halbjährlich 150€.
    Brille hast recht, müsste ich nicht ständig eine neue nehmen, ich geh aber gern mitn Trend und könnte mir jetzt nicht mal vorstellen die pinke Brille von damals zu tragen. 😅
  • cornicorni

    Posts: 4,081

    @melly210 Wie machst du das mit der/den Therapie(n)? Sind das alles Kassentherapeuten?

    Als Logopädie für meine Große spruchreif wurde, hat es bei uns in der Stmk keine Kassen-Logopäden gegeben (kann sein, dass es mittlerweile schon wieder Verträge mit der ÖGK gibt).
    Ich bekomme ca die Hälfte der Kosten von der ÖGK zurück. Bei der Ergo ist es ähnlich. Wer privat nicht zahlen kann, hat Pech.
    Die Wartezeiten bei Kassen-Ergotherapeuten sind ein Wahnsinn.
  • @corni und die Zusatz zahlt dir nix dazu? die Physio von meinem Partner wurde letztens komplett übernommen
  • cornicorni

    Posts: 4,081

    Doch, doch @hendlpo90 Ich wollte damit nur zeigen, dass ich ohne Zusatz ganz schön aufgeschmissen wäre, weil eben die Kasse nix zahlt.
  • NastyNasty

    Posts: 6,786

    Uns geht's so wie corni .
    Nur ohne Zusatz, weil behindert.
  • Wir haben auch keine Zusatz und wie oben schon geschrieben, mir ist der monatliche Betrag auch definitiv zu hoch.

    Ich habe für uns noch keinen Nachteil feststellen müssen. Alle Ärzte sind Kassenärzte, mit Termin warte ich bei keinem länger als 20-30min.
    Ausnahme ist der Augenarzt, aber da müssen wir nur einmal im Jahr hin und da kann ich die Stunde Wartezeit verkraften.

    Brille von mir und Ryan kaufe ich anhand der Werte vom Augenarzt online. Kostet mich alle paar Jahre 70-80€

    Op Termin für die Phimosenop hätten wir schon wenige Tage später haben können.
    Behandlung ließ absolut nichts zum Wünschen übrig.
    Pseudokruppsanfall vom Mini damals war auch Tip top.
    Meine Kaiserschnitte waren auch super, für die 3-4 Tage mit Zimmernachbar rechnen sich keine jahrelangen monatlichen Zahlungen von 300-400€

    Wir haben uns dagegen entschieden.
    Lg sanni/Trude
    2018 + 2014 + 2011 + 2008
  • claudsch1980claudsch1980

    Posts: 3,060

    edited 6. 03. 2020, 13:50
    Wir haben auch keine Zusatzversicherung.
    Geburt in klosterneuburg, einmal 3er Zimmer zu zweit und einmal 3er Zimmer allein :D
    Alles Kassenärzte, Wartezeit bisher ok.
    Ich denk mir nur wenn immer mehr Leut Zusatzversicherungen haben sind die irgendwann genauso arm dran wie wir "normalos". Denn mehr als arbeiten kann man nicht, auch als Arzt nicht. Und das Spital hat begrenzte Kapazitäten. Ok da bekommt man dann mehr Geld retour. Macht die Gipshand von Junior aber auch nicht besser und heilt auch nicht schneller.
  • Wir haben schon eine Zusatzversicherung aber nur fürs Kind. Bei unserer KiÄ haben wir nicht nur einmal 2+ Stunden gewartet - Termine bekommen wir so auch sehr sehr schnell. Bin eigentlich zufrieden und wir zahlen 40/Monat.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,080

    Ich habe bei meinem Kassenkinderarzt immer mindestens eine Stunde gewartet im vollen Wartezimmer trotz Termin. Mit vielen kranken Kindern und manchmal nicht einmal genügend Sitzplätzen. Das war mit einem sehr anspruchsvollen Säugling (samt seiner überforderten Mama 😉) eine echte Qual.
    Meine neue private Kinderärztin ist sehr günstig, deshalb allein zahlt sich die Versicherung bei weitem nicht aus.

    Brille brauche ich aber leider auch öfters, seit den Schwangerschaften ändert sich die Stärke ständig. Ich habe ewig dasselbe Gestell, aber regelmäßig neue sauteure Gläser (bin sehr fehlsichtig mit starkem Astigmatismus). Und online kaufen ist nicht so mein Fall, alles was ich in meiner Umgebung bekomme, kaufe ich auch dort...






  • lmclmc

    Posts: 2,998

    ich hab ja keine Zusatzversicherung, aber im Spital in dem ich entbunden habe gibt es auf der geburtenstation nur 2-bett-zimmer. wir haben beide male ein Familienzimmer genommen, das heißt mein Mann war bei uns und nur er hat bezahlt (ich glaub um die 70€ pro tag inkl. Verpflegung).
  • Wir haben letztes jahr im november für die kinder eine unfallversicherung abgeschlossen. Da habe ich nu zu meinem gesagt ob wir ned gleich auch eine krankenversicherung abschließen sollen. Es war uns dann doch zu teuer. Wollte noch angebote einholen. Ende vom lied, ende jänner kam beim großen raus, dass er das long qt syndrom hat. Jetzt nimmt ihn sowieso keiner mehr 🙈 ich ärgere mich natürlich sehr, aber ändern kann mans eh nicht mehr.

    Meine frauenärztin ist wahlärztin ansonsten sind wir bei kassenärzten.

    Mein papa hat eine gute versucherung, der kommt überall sofort einen termin, da kennt man schon unterschiede find ich.
  • Ich hab auch wieder mal ein krankes Kind zuhause 😕
    Diesmal hat die Maus einen Magen-Darm Infekt.
    Lilypie Kids Birthday tickers Lilypie Kids Birthday tickers
  • @LovelyMum oh Gott, wir haben das erst durch. Gute Besserung.
  • NastyNasty

    Posts: 6,786

    @claudschgi da hätte ich jeden Tag Angst 😱 hat er daher irgendwelche Einschränkungen? Also darf er was nicht daß er gern würde? Stell ich mir sehr schwer vor mit dem Wissen zu leben..

    Sorry bissl ot zur Krankenversicherung.
  • Haha, schreibt was ihr wollt und eigentlich war meine Frage OT lg
  • Omg @claudschgi das wär horror.
    Wie seid ihr drauf gekommen, bzw was hat den Verdacht geweckt wenn ich fragen darf?
  • @Nasty als wir im jänner v. Kh linz heimgefahren sind, hab ich zu meinen freund gesagt, ich weiß jetzt grad nicht ob es ein fluch oder ein segen ist, es zu wissen. Er darf normalen sport machen, aber er sollte keinen leistungssport machen. Und er sollte nie alleine schwimmen gehen, also auch später nicht wenn er größer ist, und wenn er mit der schule schwimmen geht, sollte immer eine aufsichtsperson in unmittelbarer nähe sein.

    @RoterSommermond durch zufall. Bei der 4 jahres muki untersuchung hat der kinderarzt ein herzgeräusch gehört (hat aber nichts mit seiner "krankheit" zu tun und ist harmlos) und dann wurde auch ein EKG geschrieben, daraufhin hat uns der arzt ins kh überwiesen. Dann hatten wir 24 h EKG etc. der kinderkardiologen war sich ziemlich sicher, dass es das Long Qt syndrom ist und hat uns zur sicherheit ins KH Linz überwiesen. Dort sind sie sich auch sicher, dass er es hat. Er muss jetzt 3 x am Tag eine 1/2 Tablette Betablocker nehmen, dies verringert das risiko, dass es zu einen "anfall" kommt. Da er noch nie einen hatten, sind wir hier guter dinge.
    Es wurde ein Gentest angeordnet, da es ein gendefekt ist. Hierzu haben wir aber noch kein ergebnis erhalten, dauert ca. 3monate.

    Am anfang hatte ich natürlich ein paar schlaflose nächte, mittlerweile gehts uns aber gut und wir machen uns nicht verrückt.
  • @Domi2010 so viel kostet es nur wenn man auch den Arzt privat will. Oft kann man aber auch nur fürs Zimmer aufzahlen. Das kostet dann je nachdem ob man auf ein Doppel oder ein Einzelzimmer aufzahlen will do zwischen 100 und 300 Euro/Nacht. Geht aber nur wenn was frei ist, dh nicht von "echten" Sonderklassepatienten belegt ist.

    @corni wir sind bei der BVAEB versichert. Die zahlen glücklicherweise weit mehr zur Ergo dazu als die ÖGK. Aktuell 56 Euro/Stunde. Und ja, die Wartezeiten und wenn man einen Platz bekommt das Ausmaß der Kassenergo ist letztklassig ! Absolut zu vergessen.

    Bei der Logo hatten wir das Glück eine gute Kassenlogopädin zu finden
  • Sitz im aufwachraum...op ist gut verlaufen...jetzt hab ich einen beschnittenen sohn :s
  • NastyNasty

    Posts: 6,786

    @doppeljackpot Hauptsache es geht ihm gut . Soll schlimmeres geben. Als Erwachsener schreit kein hahn mehr danach.
    💐 Alles liebe dem Grossen!
  • Hab das auch schon durch mit meinem @doppeljackpot hauptsache alles gut 🍀
  • @doppeljackpot toll dass es so schnell und gut gegangen ist!
  • @doppeljackpot Freut mich sehr, dass alles gut gegangen ist <3
  • @doppeljackpot schön das alles gut gelaufen ist. Alles gute weiterhin
  • @doppeljackpot das ging jetzt aber flott!! Super dass er es gut überstanden hat und er ist sicher schnell wieder fit!!
  • Sitz im aufwachraum...op ist gut verlaufen...jetzt hab ich einen beschnittenen sohn :s

    Sehr fein :) Ps: ich finde beschnittene Männer ohnehin besser. Mein Mann hat sich nachdem wir uns kennengelernt hatten wegen Vorhautproblemen beschneiden lassen, dh ich hab den direkten Vergleich ;)
  • Fein, dass es gut verlaufen ist @doppeljackpot
  • @doppeljackpot wie geht's dem kleinen Mann?
  • @hendlpo90 erstaunlich gut...er hat den nabelbruch auch gleich genäht und das stört ihm fast mehr.

    heute geht er die Treppen schon langsam selbst.

    er hat auch im kh gar nicht geweint, hab ihm alles gut erklärt und sein bester Freund im kiga hatte das im Dez. dh die beiden hatten sich das auch schon ausgesprochen
  • lmclmc

    Posts: 2,998

    @doppeljackpot super wie schnell das jetzt gegangen ist und dass es ihm so gut geht. 👏
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.