Coronavirus - Wir beißen weiter durch

145791043

Kommentare

  • Kann mir jemand von euch den Unterschied zwischen einem Antikörpertest in der Apotheke oder in einem Labor bzw Arzt erklären? Ist es egal wo man ihn machen lässt?
  • cornicorni

    Posts: 3,564

    Meinst du AntiGEN Test?
    @ballerina

    Für den Antiköpertest muss man doch Blut abnehmen, oder? Hätte noch nie gehört, dass das in Apotheken gemacht wird...
  • NastyNasty

    Posts: 5,707

    In einer Apo wird kein Antikörpertest gemacht.
    Da braucht es eine Blutabnahme, also Arzt oder Labor.

    Antigentest ist gleich Schnelltest und auch in der Apo möglich, sagt aber nichts über Antikörper aus sondern nur das kein Virus nachweisbar ist.

    @ballerina
  • ballerinaballerina

    Posts: 416

    edited 3. Mai, 19:00
    Ich mein schon AntiKÖRPER und nicht Antigentest. Bei uns in OÖ werden die Apos, das man dort den Antikörpertest machen kann. Es funktioniert mit Bluttropfen die dann in einer Maschine ausgewertet werden.

    Edit: ich hab jetzt einfach mal auf Google Antikörpertest und Apo eingegeben und als erstes Suchresultat ist gleich eine Apo in Kaisermühlen gekommen. Also nicht OÖ spezifisch.
  • cornicorni

    Posts: 3,564

    Interessant @ballerina
    Ist scheinbar ein Pilotprojekt, hab ich grad gelesen auf der Apothekerkammerseite.
    Wusste nicht, dass ein Bluttropfen aus dem Finger reicht, um die Antikörper zu bestimmen. Wieder was dazu gelernt.
  • melly210melly210

    Posts: 1,429

    @ballerina das ist viel ungenauer als die Labor-Tests mit Blutabnahme
  • NastyNasty

    Posts: 5,707

    @ballerina wusste ich auch nicht. Sorry

    Hab jetzt auch gegoogelt - hier steht glaub ich was du suchst. OÖ
  • @melly210 das dachte ich mir auch

    Und danke auch an @nasty und @corni für die Recherche bzw schnellen Antworten
  • kanikani

    Posts: 1,489

    1. Coronaimpfung erhalten 😀

    @RoterSommermond Nach einer Coronainfention wird es anscheinend sehr unterschiedlich gehandhabt. Ich kenne 2 unterschiedliche Fälle:
    - Antikörpertest 4 Monate nach Erkrankung und dann wird, falls nötig, 1 Boosterimpfung verabreicht oder voll geimpft falls keine Antikörper mehr vorhanden sind
    - Ab 6 Monate nach Coronainfekrion normal zur Impfung anmelden. Hier kam keine weitere Info über frühere Möglichkeit einer Impfung.

    Wenn man es unbemerkt hatte, bekommt man einfach 2 Impfungen. Schlimmstenfalls hat man ei e schlechtere Immenantwort gegen die Impfung u d dadurch weniger Antikörper.

    @BiKa Alle Risikopatienten mit bekannter Erkrankung die ich kenne haben Moderna erhalten. Auch wenn dein Bruder immunsuppremiert ist, kann er geimpft werden. Mein Schwiegervater ist Transplantationspatient, er wurde daher direkt auf der Transplant Ambulanz geimpft und in keiner Impfstraße. Er musste nur mehrere Stunden zur Nachbeobachtung bleiben.
  • Danke @kani
    Dann kann ich geistig die eventualitäten "Sollte das doch keine Migräne gewesen sein" abhaken und geh einfach 2x. (außer ich krieg den Johnson... wär mir vom Aufwand her das liebste *ggg*)

    Je länger ich nämlich nachdenk, desto untypischer kommt mir die migräne nämlich vor. Normal hab ichs 1,2 tag... aber da hab ihc echt 4 tag durchgek..t und wollte nur schlafen, schlafen, schlafen, usw.
  • Ich hab meine Impftermine!!!!!
  • taisimtaisim

    Posts: 2,518

    @RoterSommermond ich auch 😁
  • @RoterSommermond ich hab einen am Freitag, und immer noch gemischte Gefühle
  • Ich hatte meine erste Impfung bereits vor 1.5 Wochen und bin dann Mitte Juli fertig. :-)
  • Ich auch am Freitag @MagicMoment mit biontech
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 898

    Ich auch am Freitag @MagicMoment mit biontech

    Hast du irgendwelche Risikofaktoren? Mein Partner wartet noch. Er hat bis auf leichtes Asthma nichts.
  • Domi2010Domi2010

    Posts: 4,104

    @RoterSommermond gehst du zur Impfstraße?
  • CaudalieCaudalie

    Posts: 826

    Ich mag auuuuuuch....

    Morgen kann ich mich anmelden....❤🙏
  • @Domi2010 jop impfstraße Messe
    @Maxi01 Mama im.altersheim mit Pflegestufe 4..qualifiziert mich als "Person mit regelmäßigen Aufenthalten im Alten wohn und Pflegeheim". Hat man mir an der infostelle so gesagt
  • Ich freu mich für euch und beneid euch zu gleich. Ich mag auch....
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 898

    @Domi2010 jop impfstraße Messe
    @Maxi01 Mama im.altersheim mit Pflegestufe 4..qualifiziert mich als "Person mit regelmäßigen Aufenthalten im Alten wohn und Pflegeheim". Hat man mir an der infostelle so gesagt

    Ah okay, das trifft auf uns nicht zu (und das passt ja auch so). Ich hätte nir gehofft, dass es schon so schnell geht...
  • Ich weiß noch garnicht, welcher Impfstoff es sein wird.
  • @Maxi01 eigentlich nicht
  • Domi2010Domi2010

    Posts: 4,104

    An alle die einen Termin haben oder schon geimpft wurden. Habt ihr nachgefragt welcher Impfstoff oder wurde es euch gleich gesagt?
  • Domi2010 wrote: »
    An alle die einen Termin haben oder schon geimpft wurden. Habt ihr nachgefragt welcher Impfstoff oder wurde es euch gleich gesagt?

    Pn
  • BiKaBiKa

    Posts: 880

    Blöde Frage jetzt, hab jetzt nicht alles gelesen...wie kommt ihr denn alle so schnell an ne Impfung ?
  • taisimtaisim

    Posts: 2,518

    @Domi2010 das erfährt man erst vor Ort. Hab mich gestern bei der Ages bzgl. Der zeitlichen Abstände erkundigt, den die verschiedenen Impfstoffe haben.
  • taisimtaisim

    Posts: 2,518

    @BiKa beruflich
  • cornicorni

    Posts: 3,564

    @Domi2010 Meine Eltern haben im SMS oder Mail (?) mit dem genauen Impftermin auch den Impfstoff erfahren.(Graz/Impfstrasse)
  • @Bika beruflich, bin Lehrerin
  • kanikani

    Posts: 1,489

    edited 5. Mai, 03:53
    @Domi2010 Bei mir Stand der Impstoff auch im Bestätigungs SMS bzw Email. Auch Stmk.

    @BiKa Aus beruflichen Gründen.
  • NastyNasty

    Posts: 5,707

    @Domi2010 wir haben erst vor Ort erfahren welcher Impfstoff. War für mich aber auch nicht wichtig.

    Die Schwiegis in NÖ bekamen gleich beide Termine da kann man am Abstand sehen das es nicht Astra ist.
  • Domi2010Domi2010

    Posts: 4,104

    Ist der Abstand ein Anderer @nasty ?
  • NastyNasty

    Posts: 5,707

    @Domi2010 so in etwa: Astra ca 12 Wochen, Pfizer 3 Wochen, Moderna 6 Wochen, wobei mal die rede war das Pfizer auch auf 6 Wochen verlängert wird.
    Meine Mutter hatte jetzt im April aber auch nur 3 Wochen dazwischen.
  • Talia56Talia56

    Posts: 157

    @Nasty bei meiner Tante wurde Pfizer schon auf 6 Wochen ausgedehnt...da kocht jeder sein eigenes Süppchen, glaub ich...🙈
  • @bika weil Mama im. Altersheim ist und ich somit regelmäßig Kontakt zu altenwohnheimen hab
    @Nasty bei mir Pfizer mit auch 6 Wochen
  • @Domi2010 in Wien steht es bei der Anmeldung dabei und dann muss man sich auch gleich den Folgetermin ausmachen.

    @bika als risikopatient durch hashimoto oder Angehörige im gleichen Haushalt von Hochrisikopatient wird man in Wien bevorzugt geimpft egal wie alt.
    Bzw Nö schaltet ja mit heute Termine für alle ab 40 frei.
  • BiKaBiKa

    Posts: 880

    Ah OK. Ich befürchte bei mir dauert das noch ewig
  • @bika hast du nicht asthma? Das wär hier risiko!
  • cornicorni

    Posts: 3,564

    @BiKa Mein Mann hat auch Asthma und sich unter Risikogruppe angemeldet. Aber bisher noch keinen Termin bekommen.

    Meine Eltern werden morgen mit Biontech/Pfizer geimpft und Mitte Juni zum 2. Mal. Sind dann auch 6 Wochen dazwischen
  • NastyNasty

    Posts: 5,707

    @claudsch1980 bei mir in Wien wars so das ich nur den Ersttermin buchen musste (Bildungspersonal) der 2. wurde zugeteilt und kam per Mail.
  • itchifyitchify

    Posts: 1,123

    @BiKa bin auch aus OÖ und mir kommt auch vor wir kommen ewig noch nicht dran im Vergleich zu den anderen. Bei der Anmeldung kann man so Sachen wie in den anderen Bundesländern gar nicht angeben (Risikofaktoren, Angehöriger..)
    Bist du bei deinem Hausarzt angemeldet? Das ist hier nämlich der Weg. Aber unserer impft z.B. noch nicht wenn man in den letzten Monaten positiv war.
  • BiKaBiKa

    Posts: 880

    @itchify mei e Hausärztin impft nivht und da ich gerade erst Corona hatte, scheint es sowieso noch in weiter Ferne zu liegen
    @RoterSommermond ja allergisches Asthma
  • @BiKa wo du doch erst covid hattest brauchst du die Impfung ohnehin aktuell nicht. Im aug. Wirst du die Qual der Wahl haben und bis dahin bist du ja ohnehin geschützt
  • BiKaBiKa

    Posts: 880

    @doppeljackpot ja ich hoff ich hab viele Antikörper
  • melly210melly210

    Posts: 1,429

    @BiKa nachdem du ja schon ziemlich zu kämpfen hattest ist das sehr wahrscheinlich. Je ausgeprägter man krank ist, desto geringer die Chance auf keine/wenig Antikörper
  • cornicorni

    Posts: 3,564

    Ich weiß, es war hier schon ein paar Mal Thema, finde es auf die Schnelle nicht...

    Impf-Reaktionen nach der 1. biontech/pfizer - wann und wie lange ca
    Und nach der 2. Impfung - wann und wie lange
    Ich überleg, ob bzw wie lange ich mir frei nehmen soll, wenn mein Mann geimpft wird. Wegen der Kinder, falls Omaopa nicht da sein sollten...
  • NastyNasty

    Posts: 5,707

    @corni auf die erste Pfizer Impfung hat niemand in meinem Umfeld reagiert. Auf die 2. dann max. 2 Tage Kopf und Gliederschmerzen wenn überhaupt.

  • @corni bei mir haben ein paar Kollegen auch auf die erste Pfizer reagiert, so 1–2 Tage hat’s gedauert. Die meisten aber dann nur auf die zweite, auch so 1-2 Tage.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.