Kurze Frage - Schnelle Antwort #3

1165166168170171196

Kommentare

  • Hier ist die tonie box mal mehr und mal weniger interessant. Eine box für 2 Kinder reicht bei uns aber aus, da sie e entweder gemeinsam hören oder eine macht derweil etwas anderes.

    Spotify geht aber auch ganz gut, da sagen mir die Kinder eben was sie hören wollen, selber lass ich sie nicht herumdrücken, da die app nur auf meinem handy ist.

    Unsre große ist 5 und falls wirklich mal der Wunsch nach einer 2. Box aufkommt, dann wird es eher eine Tiger Box Touch oder eine Lautsprecherbox mit USB oder sd Schnittstelle und Bluetooth. Da gibt's inzwischen e schon einige Sachen für größere Kinder.


    Die tonie Box ist super für kleine Kinder, aber sicher kein Muss.
  • Hat jemand hier Erfahrungen mit der bank99??

    Mein Mann ist mit seiner aktuellen nicht mehr zufrieden (ich übrigens auch nicht, sein Betreuer behandelt mich, als wäre ich das dummchen am Herd) und möchte wechseln.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    Hallo!
    Irgendjemand von euch war erst am Wilden Berg.
    Wisst ihr, darf ein Kind 6 1/2 Jahre beim Sessellift am Schoß vom Erwachsenen sitzen?
    LG
  • cornicorni

    Posts: 6,949

    @dorli
    Meine 6-jährige ist ganz normal neben mir gesessen...
  • Gibt's Näherinnen hier im Forum, bzw hat wer Erfahrung mit Nähmaschinen für Kinder? Auf was muss ich da achten, welche ist gut?
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    edited 18. 08. 2023, 20:37
    @corni so war es auch geplant, das mein Bub neben mir sitzt. Aber jetzt sind statt 4 Erwachsene für 4 Kinder nur mehr 3 Erwachsene beim Ausflug dabei. Die älteste ist zwar eh schon 11 J und sehr vernünftig,aber alle Lift fahren ist ja auch blöd.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    @Ponine meine Tochter hat eine Carina Junior Nähmaschine und ist begeistert. Sie geht gar nicht schlecht und hab sie selbst schon für nur schnelles einfaches nähen benutzt. Selbst nähe ich aber nicht viel, also wirklich auskennen tu ich mich da nicht.
  • Kurze (;-) lange) Frage an die Katzenbesitzer:
    Was kostet euch eure Katze im Schnitt im Jahr? Wir hätten die Möglichkeit zwei kleine Babykätzchen aufzunehmen. Ich hatte damals als Kind selbst eine Katze. Aber die lief irgendwie nebenbei mit. Freigänger. Wir hatten ein Katzenklo. Einen Polster auf der Ofenbank auf dem sie den ganzen Winter schlief. Ein Körbchen im Klo im Vorraum und ein Katzenklo wo sie die Nächte, wenn sie daheim war verbrachte. (meine Eltern wollten nicht, dass sie abends im Haus rumstreunte) Tagsüber war sie draussen. Sie hat nie was zerkratzt, umgeworfen, zerstört oder angepinkelt. Beim Tierarzt war sie einmal zum Kastrieren.

    Mittlerweile scheint mir das aber eine große Ausnahme gewesen zu sein. Laut einer Freundin, Katzenbesitzerin bräuchte ich ja Kratzbaum (am Besten mehrere), Körbchen je Katze in jedem Stock, Klos (Katzen plus 1), am Besten eine Versicherung und, dass sie mal ihr Geschäft auf Boden (krieg ich das jemals aus einem geölten Eichenboden wieder raus????) macht könnte auch vorkommen. Und nicht zu vergessen a Katzenklappe, am besten chipgesteuert.
    Ist das wirklich alles nötig?
    Wir haben unsre morgens raus gegeben wenn wir arbeiten sind. Irgendwann stand sie dann nachmittags miauend vor der Terrassentür und wollte rein. Und wenn sie abends nicht da war haben wir sie halt gerufen......
  • @RoterSommermond hab nix bekommen
  • Erst jetzt durvh
  • @dorli wie alt ist deine Tochter? Kommt sie mehr oder weniger allein damit zurecht? Also ich würde schon beaufsichtigen, aber ich hasse Nähmaschinen. :D
  • Christina91Christina91

    Posts: 2,697

    edited 19. 08. 2023, 10:36
    @schnoggele wir haben 2 Katzen. Wie viel wir im Jahr ausgeben kann ich nicht sagen 😅 kauf das Futter immer beim wocheneinkauf mit.
    Wir haben einen sehr großen Kratzbaum im Erdgeschoss. Oben liegen sie leider ab und zu in einem Bett, das versuch ich ihnen grad wieder abzugewöhnen indem die Türen zu bleiben.
    Wir haben 1 katzenklo im Vorzimmer und eins in der Garage. Unsere sind meistens nachts draußen und am Tag herinnen.
    Sie sind beide kastriert und einmal waren wir beim Tierarzt wegen Würmer und 2 mal wegen einer Verletzung. Einmal haben sie uns Flöhe gebracht die dann im ganzen Haus waren 🙄
    Wie sie klein waren haben sie schon ein paar Dinge zerkratzt oder wo runter geschmissen. Jetzt sind sie 3 Jahre und machen eigentlich nichts mehr kaputt.

    Gechipt sind auch beide und ja wir haben eine Klappe mit Chiperkennung in der Garage, wenn wir sie normal öffnen (man kann das umstellen) dann sitzen die nachbarskatzen in der Garage und fressen 🙈

    Gepinkelt haben sie bei uns eig nie irgendwohin aber ab und zu speiben sie uns wo hin 😬
  • @schnoggele wir haben auch zwei Katzen. Die eine ist 15 Jahre alt und kostet eigentlich nix sonderlich extra :D
    Der junge Kater ist zwei Jahre alt und Freigänger. Wir haben keine Klappe. Er hat eine innere Uhr und weiß wann wer da ist. Aber wir haben auch zusätzlich eine Katzenhütte auf der Terrasse falls mal doch unvorhergesehen ein Regen kommt oder er eine ruhige Ecke sucht.
    Der kleine wilde Kater legt sich leider regelmäßig mit den Tieren der Umgebung an. Alle 4 bis 5 Monate sind wir beim Tierarzt. Ich glaube eine Versicherung würde sich langsam auszahlen :D
    Bei der Ausstattung haben wir einen großen Kratzbaum im Wohnzimmer wo sie von der obersten Fläche auch auf div. Kästen oben raufkommen. Im Keller (das Spielzimmer der Kinder) ist nochmals ein kleinerer und oben im 1. Stock ein Korb.
    Wir haben zwei Kisterl, 4 Näpfe (2xNass, 1xTrocken,1xWasser).
    Kosten sind regelmäßig Futter und Katzenstreu (monatlich kannst da schon 100 Euro rechnen für 2 Katzen). Plus Tierarzt für den junior im Quartal 100 Euro (das hab ich jetzt einfach so eingeplant, ist aktuell mehr als wir tatsächlich brauchen). Ich hab lieber Reserven.

    Was man bei Freigängern bedenken muss ist dass sie nicht raus dürfen solange sie nicht kastriert/sterilisiert sind, und das kann man ja frühestens mit 6 Monaten machen.

    Meine zwei machen zb gar nix kaputt, kratzen nirgends wo sie nicht sollen. Wenn man das Kisterl regelmäßig macht sollte da nix daneben gehen (außer man sperrt sie versehentlich wo ein) aber hinkotzen tun sie gern da wo sie grad geschlafen oder rumgelaufen sind. Wir haben deshalb (und wegen den Kindern) im Haus überall pflegeleichte Böden 😉
  • riczricz

    Posts: 3,615

    Wir hatten lange eine Katze, kurz zwei parallel, dann ist die erste gestorben und der andere Kater ist zur Zeit (noch immer, seit 1 Monat) abgängig. Also gerade eben haben wir gar keine Katze Zuhause 🤭

    Bei uns fallen pro Monat und Katze ca 20€ für Futter und Katzenstreu an. Sie sind/waren aber schon alt und haben nur das günstige Futter gegessen. Kann man ja auch teures, gesundes Premiumfutter kaufen - ich hab's einmal versucht aber wurde verschmäht 🤷🏻‍♀️🤭

    Bei zwei Katzen hatte auch jede ihr eigenes Kisterl. Aber eher weil sie sich nicht sonderlich mochten und jede in einem Stockwerk gelebt hat- weiß nicht ob da nicht bei Geschwister-Kitten auch 1 reichen würde. (Aber das Katzenklo ist ja eh nicht so der Kostenpunkt)

    Die alte Katze hat uns des öfteren wo hingespieben 😬 einmal ist es einen ganzen Tag unbemerkt am Boden gelegen (geölter Eichenparkett) und den Fleck bekommen wir nicht raus 😬 müssten wir mal abschleifen.
    Die gleiche Katze hatte uns auch vor Jahren aus Protest auf den Teppich gepinkelt. Den haben wir schlussendlich entsorgt.

    Möbel zerstört haben eigentlich immer nur die Babykatzen (deswegen werde ich in Zukunft immer ausgewachsene nehmen 🤭).

    Tierarzt Kosten für Routineuntersuchung, impfen, Entwürfen usw sind ca 100€ pro Jahr. Natürlich kann aber immer was sein. Die alte Katze hatte vor vielen Jahren lange Zeit Durchfall, unerklärlich. Haufenweise Untersuchungen, Operationen... Haben keine Klarheit gebracht und irgendwann hat's von selber aufgehört.
    Die letzten Jahre musste sie täglich Medikamente gegen Bluthochdruck bekommen. Also diese Katze hat und einige hundert/tausend Euro mehr gekostet in den 10 Jahren, die wir sie hatten 😜🙈

    Aber gerade wenn es Freigänger sind (waren unsere Katzen auch immer - außer die alte Katze, weil sie seit 3 Jahren blind war) muss man mit der Ausstattung nicht so ein Tamtam machen.
    Da reicht ein Kratzbaum im Haus und für jede ein Plätzchen zum schlafen (kann ja auch nur eine Decke sein an dem Ort wo sie immer liegt).
    Dafür brauchen Freigänger halt ein bisschen mehr beim Tierarzt (chippen UND registrieren, impfen, ...)
  • NastyNasty

    Posts: 12,076

    Ich hab zwar seit Jahren keine Katzen mehr. Aber, weil ich es nirgends gelesen hab... ich bild mir ein das die Katzen auch geimpft werden " mussten". Entwurmt sowieso.
  • @dorli ich glaube, dass es zu eng mit dem Bügel werden könnte…
  • @Nasty ja für Freigänger gilt impf und kastrationspflicht sowie chip- und registrierungspflicht.
  • cornicorni

    Posts: 6,949

    @dorli Ok... Ich hab wirklich nur Kleinkinder auf dem Schoß im Sessellift gesehen.
    Evtl dort anrufen und nachfragen?
    Wann wollt ihr denn dorthin?
    Wir waren vor einem Jahr auch dort an einem Freitag in den Ferien und da war beim Bus nicht so viel los.
    Dieses Mal wars halt der So vorm 15.8. und da sind wir auch bei der Kassa angestanden 🙈
  • riczricz

    Posts: 3,615

    @Nasty ja für Freigänger gilt impf und kastrationspflicht sowie chip- und registrierungspflicht.

    Chip und Registrierpflicht leider nicht... 😬 wäre aber sehr sinnvoll 🙈
  • Es gibt auch keine Impfpflicht für Katzen 🤔 unsere sind nämlich nicht geimpft 🙈
  • NastyNasty

    Posts: 12,076

    @Christina91 ich glaub nicht Pflicht. Empfohlen halt.
    Ähnlich wie beim Hund.
  • Vielen lieben Dank für eure ganzen Infos und Inputs zum Katzenthema🥰👍🏻
  • Wir haben eine Katze. Sie ist 12 Jahre, Freigänger und lt Tierärztin super fit für ihr Alter.
    Wir hatten anfangs kurzfristig eine zweite, die aber dann leider vor ein Auto gelaufen ist. Mein Mann wollte dann keine zweite mehr, weils eh schon die zweite getötete in kurzer Zeit war.
    Sie hat ein Katzenklo, das sie aber kaum benutzt. Wenn dann eher noch im Winter.
    Kratzbaum haben wir weggegeben. War total unnötig. Sie hat auch keinen fixen Platz. Sie schläft immer woanders. Am liebsten in den Kinderbetten, weil sie da untertags Ruhe hat 😅
    Im Sommer ist sie in der Nacht draußen und tagsüber hauptsächlich drinnen. Im Winter ist sie je nach Witterung untertags bissl draußen und nachts drinnen.
    Sie ist auch nicht gechipt. Würde ich aber jedenfalls bei einer zukünftigen Katze machen lassen.
    Kaputt gemacht hat sie nie etwas. Hinkotzen tut sie manchmal wohin, aber etwas angepinkelt/angekackt hat sie auch noch nie.
    Kostenmäßig hält es sich in Grenzen mit dem Futter und etwas Katzenstreu.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    @Ponine Sie hat die Nähmaschine mit 7, 5 Jahren letztes Weihnachten bekommen. Wir bzw. meine Mama haben ihr gezeigt, wie man die Nähmaschine richtig bedient (Faden einziehen, Spule auffüllen etc.) und es funktioniert echt gut. Hin und wieder verhakt sich was, dann kommt sie fragen, weil sie nichts kaputt machen will. Denn am Anfang hat sie gleich ein paar Nadeln geschrottet. Haben dann auf Amazon einige gekauft. Sie näht echt gern damit.

  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    edited 19. 08. 2023, 19:43
    @Talia56 @corni der 4. Erwachsene konnte, nachdem er die halbe Nacht arbeiten musste, doch auf den Wilden Berg mitfahren. Somit hat mit 4 Erwachsenen und 4 Kindern alles geklappt.
    Hab dann gar nicht gefragt, ob es gegangen wäre. Platz hätten wir aber zu zweit gehabt.
  • Hhmm spannend. Wir haben unsere allerdings von jeweils einem Tierheim. Kann natürlich sein dass die da strenger sind in der Vergabe.
  • @Dorli was näht deine Tochter den damit? Ich wusste gar nicht das man mit 7,5 das auch schon schafft 🤭
    Ich hab selbst eine Nähmaschine und wir die Kinder kleiner waren gern genäht, jetzt verstaubts grad leider ein bisserl aber vielleicht kann ich ja mit meiner Tochter gemeinsam ein Projekt starten 🤔 sie wird im Dez 8.
  • @schnoggele ich finde katzen sind die einfachsten haustiere überhaupt! Freigänger speziell, obwohl da halt leichter etwas passieren kann (autos usw).

    Futter und streu ist finanziell gut machbar, aber tierarztkosten sollten man kalkulieren. Basics wie impfen, kastrieren, entwurmen sowieso, aber man sollte finanziell so stehen, dass man im ernstfall auch bei krankheit und unfall nicht in schwierige situation kommt.

    Zubehör gibts oft billig oder gratis auf willhaben.

    Keine katze (oder überhaupt haustier) würde ich nur empfehlen wenn es finanziell schon knapp ist - dann besser keine belastung mehr. Sonst ist eine katze ein gewinn für die familie!
  • Ich muss zu der Katzen Diskussion noch einwerfen, das man sich auch überlegen muss, wer füttern kommt wenn man im Urlaub ist. Das ist bei uns immer etwas mühsam weil die Nachbarn oft zur selben Zeit unterwegs sind oder mit Arbeit eingedeckt und dann müssen die Großeltern her halten und extra mit dem Auto zwei mal am Tag kommen.
    Freunde haben dafür einen trockenfutter automat aber unsere würden nicht eine Woche nur trockenfutter essen...

    Aja und unsere Fliegengitter sind auch kaputt Dank Katze... Obwohl wir ein recht stabiles teures haben...
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    @Christina91 naja, sie näht gerne und kann mit der Nähmaschine gut umgehen, die gnähten Teile sind aber schon noch sehr ungenau. Sie lässt sich halt auch nichts sagen.
    Was sie näht: Zierpölster, kleine Herzen, die sie mit Watte füllt, Haargummis. Kleidung hat sie auch schon probiert. Die ist schon seeehr rudimentär, also wirklich nur für zuhause, aber sie hat eine Freude damit.
  • @dorli das kommt mir recht bekannt vor. Zwergin hat letztes Jahr in der Schule das nähen entdeckt und letzte Woche einen Textil Ferienkurs gemacht. Unser Bestand an Zierpölstern, bzw Zierpölsterüberzügen ist seit dem beträchtlich gewachsen. :D
  • Hat jemand von euch (euren Kindern) eine Babauba Schultasche? Taugen die was?
  • Kann mir wer helfen?

    Wir haben erstmals online gebucht; hab bereits alle Boardkarten. Wie funktioniert das dann mit den Koffern aufgeben?
  • @taisim Du meinst am Flughafen? Da musst Du mit dem Gepäck zum Schalter bzw kannst Deinen Koffer mit der Boardkarte selbst einchecken bei der Gepäckaufgabe.
  • es wird wahrscheinlich schon öfter thema gewesen sein, ich kann aber über die suche nichts finden 🙈
    wann gehen bzw. gingen eure 6,5 jährigen abends schlafen? (in den ferien und in der schulzeit)

    bei uns hat es sich, wenn kindergarten war, immer so bei 19:15/19:30 eingependelt, wenn wir unterwegs waren und im urlaub später.

    jetzt hat sich mini aber im hof mit anderen kindern angefreundet und ich hab mühe, sie vor 20 uhr nach hause zu bekommen (will ihr natürlich den spass gönnen 😉 aber duschen und bettfertig machen dauert auch noch).
    in der früh wacht sie meist zwischen 6:30 und 7:00 auf. tagsüber jammert sie schon oft, dass sie müde sei.
  • @vonni7 während der Schulzeit ist die Große um 20 Uhr ins Bett und um dreiviertel 9 hat sie dann den Discman oder das Leselicht abgedreht…geschlafen dann oft gegen 21 Uhr. Aufstehen muss sie um 6:15 Uhr. Sie ist jetzt im Sommer 7 geworden und wenn sie am nächsten Tag schlafen kann, bleibt sie bis mind. 22:30 Uhr munter. Sie schläft aber nun in ihrem Zimmer, also ist es mir wurscht. 😅 Mal schauen, wie es dann wieder mit der Schule wird. Sie ist aber untertags nicht müde…wenn sie das wäre, dann würde ich schauen, dass sie mehr schläft oder es zumindest probieren. 🙈
  • @vonni7 meiner schläft zwischen 20:30 und 21:00 ein und wird zwischen 6:30 und 7 munter.
  • Meine sind 5,5 und 7,5 Jahre und gehen während der Schulzeit gegen 20 Uhr schlafen (ich hätte eigentlich gern 19:30 schaffen wir aber selten) aufstehen müssen sie um 6:30.

    Jetzt in den Ferien wird es meistens 21 Uhr bis sie schlafen, aufstehen zwischen 7 und 8.
  • Unsere beiden (8 und 6 Jahre) gehen wenn Schule ist zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett, die Große liest dann noch ein wenig. Aufstehen müssen sie um 6.20 Uhr, da muss ich sie meist wecken.
  • RoterSommermondRoterSommermond

    Posts: 10,005

    edited 22. 08. 2023, 08:25
    Wenn meiner vor 21uhr pennt, ist er krank. Meist wird es 21:30 Aufwachen von alleine um ca 6:30. Also ziemlich genau 9h.
    In den Ferien gern mal nach 22 Uhr, aber da isser dann um 7 munter. Er ist 7,5.

    Meine Neffen mit 8...um 18 Uhr, in den Ferien 19 Uhr. Pennen auch bis 6,halb 7
  • @taisim die Koffer musst du mittlerweile fast durchwegs selbst einchecken am Flughafen zumindest in Schwechat und vorallem bei der Austrian. Mit Boardkarte bzw Buchungscode beim Automaten Koffertag ausdrucken, am Koffer befestigen und weiter zum Check in. Dort Koffer aufs Band und Tag scannen…und ab geht der Koffer auf die Reise.
  • riczricz

    Posts: 3,615

    Luisa ist jetzt 6 geworden (beginnt also erst mit der Schule und demzufolge richtig früh aufstehen)

    Im letzten KiGa Jahr ist sie immer erst gegen 21:00 geworden, dass sie ins Bett ist 🤭 da ich aber in Karenz war, mussten wir nicht früh aufstehen und sie war dann erst um 8:30 im KiGa.

    Jetzt in den Ferien wird's oft 22/23 Uhr. Sie schläft dann bis 8/9.
    Am liebsten würde sie fast jeden Nachmittag noch ein Schläfchen machen, aber das verhindere ich meistens. Früher ins Bett geht sie trotzdem nicht 🙄😂

    Für die Schule wird sie dann um 6/6:30 aufstehen müssen... Hoffe auf eine frühere Schlafenszeit 😬
    Aber sie genießt dann auch die Zeit alleine mit uns, wenn die kleine Schwester schläft (ab 19/20 Uhr)
  • Wie schafft man es allein organisatorisch einen 8 jährigen um 6 ins Bett zu bekommen????
    Bei uns kommt der Papa an einigen Tagen erst um halb 7 heim. Dann die sportlichen Aktivitäten nachmittags….
    Wenn meiner vor 21uhr pennt, ist er krank. Meist wird es 21:30 Aufwachen von alleine um ca 6:30. Also ziemlich genau 9h.
    In den Ferien gern mal nach 22 Uhr, aber da isser dann um 7 munter. Er ist 7,5.

    Meine Neffen mit 8...um 18 Uhr, in den Ferien 19 Uhr. Pennen auch bis 6,halb 7

  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    @vonni7 mein kinder (8J und 6,5J) gehen während der Schulzeit um 19:30 Uhr schlafen und stehen gegen 6 Uhr auf. Am Wochenende oder in den Ferien ist es nicht so genau, wenn sie am nächsten Tag ausschlafen können. Dann ist's schon auch mal 23 Uhr.
  • keakea

    Posts: 1,886

    Hier ist 20.00 die Deadline für beide seit sie in der Schule sind. Also da müssen sie im Bett liegen und es ist Licht aus. Sie schlafen dann bis ca 6 Uhr (einer) und 6.30-7 Uhr (der andere).
    In den Ferien ist das nicht so geregelt, da ist es oft 21-22 Uhr. Wenn sie müd sind schick ich sie früher - der eine steht nämlich immer um 6 Uhr auf, und nach ein paar Tagen fehlt ihm dann der Schlaf.
  • Magdalena geht während dem Kindergarten um ca 19:30 ins Bett und Sebastian (8) oft erst zwischen 20:30 und 21:00 aufstehen müssen sie um 6:30! Jetzt in den Ferien wird es oft bis nach 22 Uhr sie schlafen dann aber auch oft bis 9 oder länger
  • Meine Mama meinte beim letzten Besuch, der Große MUSS dann in der Schule um 19:00 Uhr schlafen, sonst hat er zu wenig Energie 🙈
    Vor den Ferien ist er zwischen 19:30 und 20:00 Uhr ins Bett, das werde ich auch in der Schule dann so beibehalten. Die Kleinen schlafen um 19:00 Uhr, dann hat er danach noch ein bisschen Zeit allein mit mir, das möcht ich ihm nicht nehmen.
  • Meine 7jährigen sind immer so gegen 20h im Bett, in den Ferien eigentlich auch, aber wenn es manchmal schon 20:15/20:30 ist, ist es halb so wild.
    Sie müssen auch in den Ferien oft zur selben Zeit wie in der Schule aufstehen, weil sie in der Ferienbetreuung sind und wir auch zu unserer Zeit arbeiten müssen.
  • NastyNasty

    Posts: 12,076

    Ich schick die Kinder meist um 20.00 Uhr ins Bett wenn Schule ist. Geschlafen wird vor 21 Uhr eigentlich selten.

    9 Stunden brauchen aber alle 3 um wirklich fit zu sein. 10 wären besser, aber was nützt es wenn sie nicht einschlafen können. Sie holen das dann am Wochenende nach.

    In den Ferien gibt's keine Deadline, sie gehen meist mit uns, manchmal erst um 23 Uhr.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.