Entwicklungsverzögerung und Co.

15678911»

Kommentare

  • NastyNasty

    Posts: 11,901

    @RoterSommermond wie gesagt rationales immer wiederholen. Denk es ist auch eine Frage der Frustrationstoleranz und die steigt ja auch ohne viel zu tun. Daher denk ich eben beistehen und abwarten.
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,151

    @RoterSommermond also wir haben das damals so erklärt, dass eine Unempfindlichkeit bei Schmerzen entweder auf Probleme im propriozeptiven System (Tiefenwahrnehmung) oder auf eine taktile Unterempfindlichkeit zurückzuführen ist. Und wenn dann ein Kind aber dennoch mal stark reagiert, dann hat es oft mit einem Seelenschmerz zu tun. Kann man jetzt nicht ganz ummünzen auf dein Beispiel, da es ja jetzt bei ihm nicht um Verletzungen geht, wenn er jetzt so stark reagiert, aber grundsätzlich kann es schon mit der Tiefenwahrnehmung zu tun haben. Und das Tolle daran: da kann man nie zu viel davon haben…also die kann man definitiv immer wieder fördern und das hilft allen Menschen (sogar uns Erwachsenenen)…auch wenn jetzt keine Wahrnehmungsstörung vorliegen sollte. 😌
  • Ah, danke @Talia56, das ist ja spannend. Da muss ich mich glatt mal einlesen
  • melly210melly210

    Posts: 3,278

    edited 7. Mai, 17:33
    Wir haben jetzt von der Lehrerin den Auftrag bekommen durchzuprobieren mit welchen Heften sich unser Sohnemann am leichtesten tut. Die anderen kriegen ab der 3. nurmehr einfach linierte, also ohne Zwischenlinien. Wir sollen jetzt einfach linierte mit größerer Zeile, welche mit Zwischenlinien, ganz normal linierte etc durchtesten um zu schauen was für ihn am besten geht. Also werde ich dann mal Hefte shoppen. Ich bin wirklich froh, daß er eine Lehrerin hat die so lieb auf ihn eingeht <3 Die richtige Schule/Lehrerin macht bei Kindern mit Baustellen jedweder Art wirklich viel aus finde ich !<br>
    Sonst alles gut, in Deutsch kriegt er eine 2 weil er immer noch gern Rechtschreibfehler macht, in Mathe ist er zwischen 1 und 2.
  • NastyNasty

    Posts: 11,901

    @melly210 bei uns hat der Umstieg auf normal liniert erstaunlich gut geklappt. Ich musste sie ab und zu erinnern das ein Kleinbuchstabe nur die Hälfte braucht, ist auch nicht ganz exakt aber gut erkennbar. Sie muss aber eine Zeile dazwischen auslassen, weil's sonst unübersichtlich wird.

    Wäre vielleicht eine Ferienübung, ganz ohne
  • MagicMomentMagicMoment

    Posts: 2,016

    @melly210 schau Mal beim Lemberger Verlag, dort hast du günstige Hefte und alle Liniaturen in Quart oder A4
  • JakobmamaJakobmama

    Posts: 1,763

    @melly210 Schau mal, da bin ich drüber gestolpert. Von Formati gibt es jetzt auch Hefte in A4 https://ursus.formati.at/lehrerinnen/wenn-hefte-und-kinder-groesser-werden/

    Als Anschauungsmaterial für LehrerInnen gibt es normalerweise von Formati so sein Heft mit allen Lineaturen drinnen (immer so 3-4 Zeilen). Vielleicht fragst du an, dann brauchst du nicht alle kaufen sondern ihr könnt es euch im Probeheft ansehen bzw. ausprobieren.
  • melly210melly210

    Posts: 3,278

    Jakobmama wrote: »
    @melly210 Schau mal, da bin ich drüber gestolpert. Von Formati gibt es jetzt auch Hefte in A4 https://ursus.formati.at/lehrerinnen/wenn-hefte-und-kinder-groesser-werden/

    Als Anschauungsmaterial für LehrerInnen gibt es normalerweise von Formati so sein Heft mit allen Lineaturen drinnen (immer so 3-4 Zeilen). Vielleicht fragst du an, dann brauchst du nicht alle kaufen sondern ihr könnt es euch im Probeheft ansehen bzw. ausprobieren.

    Vielen lieben Dank für den super Tip @Jakobmama ich habe gleich angefragt ob sie sowas haben.
    Das habe ich auch grad noch gefunden, die haben sogar ein Onlineformular zum Anforden von einem Musterheft gehabt https://heftehelfen.at/page/lineaturen

    Ich denke da haben wir dann schon mal mindestens 6 verschiedene Lineaturen von 2 Verlagen zum probieren wenn ich von beiden ein Musterheft bekommen kann, das wäre super :smile:
  • Wir haben ja seit August die Ergo über das Tiroler Teilhabegesetz bekommen, jetzt stelle ich den Verlängerungsantrag. Hat jemand Erfahrung (jaja ich weiß, Bundeslandsache und so) ob die Verlängerung genehmigt wird?
    Wir haben für uns entschieden, sollte der durchgehen dann gibt's noch 1 Jahr ergo, sonst wird pausiert und ggf 2025 weiter gemacht....
  • NastyNasty

    Posts: 11,901

    Dazu kann ich leider gar nix sagen. Wir haben die Ergo ja privat bezahlt. Ein Teil wurde rückerstattet.
    Logo wurde immer wieder aufs neue bewilligt ohne Probleme.
  • Ich bin gespannt... Hab nämlich nur das Gutachten von letztem Jahr, heuer nix mehr machen lassen.
    Unser ergo schreibt mir zwar einen Verlaufs Bogen, aber ob das langt....
  • RoterSommermondRoterSommermond

    Posts: 9,690

    edited 14. Mai, 10:22
    Ich glaube hier her passt es am besten, auch wenn es vielleicht wo anders ebenfalls gut aufgehoben wäre...

    Ich habe ja geschrieben, ich lass das Schicksal entscheiden, wie es mit der ergo weitergeht. Ich möchte da nämlich die aktuell nicht fällen müssen.
    K ist seit Anfang 2022 in Ergo, teils abwechselnd mit Logo, parallel zu physio.
    Er hat auch starke Fortschritte gemacht, sowohl motorisch als auch emotional, Fortschritte, die wenig für möglich gehalten hätten (er kann mittlerweile sogar relativ klein schreiben, das noch dazu leserlich, wenngleich auch nicht absolut schönschrift, aber egal ...).
    Er ist auch immer gern gegangen, so wie andere halt svhwimmverein, Tennis, Flöte Wasweißich gehen, war sein Termin die ergo, hat immer gefragt wenn der nächste Termin ist, war traurig, wenn keine war, mag den Ergo usw.
    Jetzt ist aber in letzter Zeit das nur noch eine Qual... Er mag nicht mehr, schiebt schon immer schlechte Laune, wenn der Termin ansteht. Warum er das braucht. Ich argumentiere sachlich, dann kommt "ich bin doch nicht krank.. Alle anderen brauchen das nicht, warum ich??". Meine belegbare Antwort "Der N (cousin) geht seit 7 Jahren, der *Aufzählung von ein paar schulkollegen, von denen ich weiß die gehen ergo* gehen auch, ich hätte es auch gebraucht..." fruchten nix mehr. Genau gar nichts. Konnte ich ihn "früher" (bis ca März ) kaum von dort los bekommen, na, die letzten Male war ich etwas zu früh zum Abholen, er hört die große Tür, schießt aus dem Therapieraum und ist nicht mehr rein, also jedesmal ein paar min früher Schluss.
    Vor 3 Wochen war er so durch, da haben wir recht kurzfristig abgesagt, dann war ja der Feiertag, letzte Woche hab ich ihn abgemeldet weil er ja gek** hat und ich nicht wusste, ob welche Richtung es geht... Also 3 Wochen Pause. In den 3 Wochen hatte ich ein komplett anderes Kind daheim, viel ausgeglichener, nicht wegen allem gleich auf 180, weniger Trödelei, einfach 100:1. Natürlich erkläre ich mir das mit der Körper arbeitet, verarbeitet... Aber es ist so ein extremer Unterschied.
    Ich weiß, die ergo ist wichtig und bringt so viel, aber andererseits... Ich weiß echt nicht, wie ich entscheiden sollte...

    Den Block abbrechen nützt nichts, er bekommt das ja übers tthg da muss die gewährte stundenzahl innerhalb eines gewissen Zeitraums nachgewiesen werden...

    Sorry lang
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,151

    @RoterSommermond ich würde es auslaufen lassen. Er schreit ja förmlich schon nach Pause und eine erzwungene Therapie bringt nichts.
  • Ja @RoterSommermond Pause auf jeden Fall. Und bei Gelegenheit nochmal nachfragen ob was war: in der Ergo direkt, Chemie mit Therapeut, oder ob jemand anderer etwas gesagt hat? Mein Sohn hatte in der 2. Klasse einen 10er Block bei Psychotherapie, hat ihm damals geholfen, aber er wollte auf keinen Fall, dass jemand ausser uns Eltern davon weiß. Er hat mitbekommen, wie spöttisch über Therapie, Nachhilfe, Behinderung unter Kids gesprochen wurde.... nicht schön, aber leider kommt das vor.
    Also Pause sowieso,und dann eventuell weiter bei dem gleichen oder anderem Therapeut. Machmal braucht es einen Wechsel.
  • NastyNasty

    Posts: 11,901

    Und es scheint, dass andere Erklärung brauchen. Das kann ich ganz schwer hören @dani1220

    @RoterSommermond bin auch für Pause
  • Danke euch!!!

    Also dass in der Schule blöd geredet wird, schließe ich aus, da ist/war ein erklecklicher Teil der Klasse in Therapie. Bin übrigens bei @Nasty, sowas bedarf einiger Aufklärung. Das kann auch ich nicht hören.... Und werde dezent wütend.
  • melly210melly210

    Posts: 3,278

    Was sagen denn Therapeut und Schule @RoterSommermond ? Meiner war 3 Jahre durchgängig Ergo, dann noch ein Jahr mit Pausen. Er hats bitter nötig gebraucht, und ist immer gern hin. Nur im letzten Block wollte er dann nicht mehr. Er hat gesagt er brauchts nicht mehr. Das hat sich aber auch mit der Einschätzung von Therapeutin und Schule gedeckt. Dh, meiner konnte das tatsächlich realistisch einschätzen.
  • Ergo interview ich morgen, das letzte Mal meinte er, "bis auf Kleinigkeiten alles gut".
    Lehrerin müsste ich erst fragen...
  • melly210melly210

    Posts: 3,278

    edited 14. Mai, 14:46
    Ergo interview ich morgen, das letzte Mal meinte er, "bis auf Kleinigkeiten alles gut".
    Lehrerin müsste ich erst fragen...

    Ja dann frag die Lehrerin würd ich sagen. Im Wesentlichen gehts nurmehr ums schreiben mittlerweile, oder ? Da ist sie sicher diejenige die das am besten beurteilen kann. Ich habe unserer auch gesagt, daß sie sich bitte melden soll falls sie meint, daß er doch wieder Therapie bräuchte.
  • Hab ihr eben geschrieben 😁
  • keakea

    Posts: 1,860

    @RoterSommermond wenn er nicht ergo will würde ich mir andere Sachen überlegen wo er auch dasselbe trainiert.
    Feinmotorik - Zeichenkurs. Körper - Ballschule. So in die Richtung.
  • Ich weiß gar nicht genau wer das was genau gesagt hat, und ob das in der Klasse war. Er hat damals erzählt, dass sein Freund wegen Therapie und Nachhilfe ( er hat eine Rechenschwäche) blöd angemacht wurde und hatte Angst, dass ihm das auch passiert.

    Wir haben darüber geredet, und die letzten zwei Jahre hat er sowas nicht mehr erzählt, und ist auch sonst selbstbewusster.

    Aber ja, ich war auch recht geschockt und hab mit der Mutter von dem Freund geredet damit sie ihn da stärken kann...
  • melly210 wrote: »
    Was sagen denn Therapeut und Schule @RoterSommermond ? Meiner war 3 Jahre durchgängig Ergo, dann noch ein Jahr mit Pausen. Er hats bitter nötig gebraucht, und ist immer gern hin. Nur im letzten Block wollte er dann nicht mehr. Er hat gesagt er brauchts nicht mehr. Das hat sich aber auch mit der Einschätzung von Therapeutin und Schule gedeckt. Dh, meiner konnte das tatsächlich realistisch einschätzen.

    Unsere sind sich echt ähnlich.... "die fertig, dann sporadisch" kam als Antwort.
    Es geht mittlerweile weniger ums schreiben als um minimale Dinge in der koordination. Da meinte der ergo, jeder Sport ist dafür gut, Schwimmen, Ballspielen usw. Na, wir haben eh an. Schwimmbad Sommer geplant...
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,151

    Also wir haben jetzt den Termin für die Untersuchung bzgl. erhöhte FBH für die Große bekommen…Ende August. Bin gespannt.
  • @Talia56 wie lange hat es gedauert bei euch mit Rückmeldung für Termin? Ich warte da auf Antwort..Status in Bearbeitung…
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,151

    edited 15. Mai, 07:29
    @Krümel05 hm…ich hab vor 2 Wochen (?), glaub ich, den Brief mit Antrag weggeschickt und heute früh hab ich die Info bekommen…

    Beim Kleinen hat es damals etwas länger gedauert, aber dafür hatten wir den Untersuchungstermin schneller…
  • melly210melly210

    Posts: 3,278

    edited 16. Mai, 18:50
    Also die vom Ursus Formati Verlag waren wirklich super lieb <3 Haben 4 Hefte und einen ganz netten Brief bekommen. Sie hätten auch angeboten daß ich mich telefonisch beraten lassen kann wenn ich unsicher bin welche Hefte in Frage kommen. Das habe ich nicht gebraucht, habe ich mir online selber angeschaut, aber das Angebot habe ich sehr nett gefunden.<br>
    lucgoh0g8nt2.jpg

    Die Musterhefte von "Hefte Helfen" sind auch schon da, die haben auch diverse sonderpädagogische Lineaturen. Auch da 2 Hefte extra dabei. Werden uns das We dann mal durchtesten.

    Interessanterweise hat die Lehrerin gemeint wir sollen auch karierte Hefte versuchen, und mein Mann hat mir dann gesagt er hat am liebsten auf karierten Heften geschrieben. Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Die von "Hefte helfen" denken aber wohl auch so, die 2 extra Hefte die sie beigelegt haben sind kariert.
  • Mir war kariert auch immer lieber
  • melly210melly210

    Posts: 3,278

    Ok, also wir habens jetzt probiert. Für ihn klappt das Formati S4 am besten :smile:

    Das hat komplett getrennte und umrandete Zeilen. Bei den anderen Heften hat er gemeint er tut sich schwer zu sehen wo er da jeweils schreiben soll. Dh, ist ihm zu wenig strukturiert. Kariert hat er sich geweigert überhaupt zu versuchen. Die schiere Menge an Kastln hat ihn in Panik versetzt. Da hätte er sich gar nicht orientieren können. Visuelle Wahrnehmungsstörung lässt grüßen, denke ich.
  • Super, dass ihr so schnell fündig geworden seid
    👍
  • @Talia56 ok, danke…bei mir sind es jetzt 4 Wochen (online gemacht). Dann werde ich vermutlich noch nächste Woche abwarten und dann nachfragen…
  • Ich hab da auch xmal urgiert... Sicher sinnig @Krümel05
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,151

    @Krümel05 wo kann man das online machen? 🤔😌
  • @Talia56 auf Finanzonline gibt es den Antrag für erhöhte Familienbeihilfe…
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,151

    @Krümel05 spannend…hab das gar nicht gefunden und habs daher postalisch gemacht. 😅
  • Ich hab den wisch im fa eingeworfen
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.