Schulstart 2024

24567

Kommentare

  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Hab schon mal eine gute Nachricht.
    Die Dame der Bildungsdirektion schätzt Raffi als intelligentes, sprachlich hoch kompetentes Kind ein. Sie sieht keine Notwendigkeit für zusätzliche Förderung.
    Er darf fix als Regelkind in die Schule der Schwester. Integrationsstatus aber während der Schuzeit möglich, sollte doch noch was kommen. Jetzt mal Regelkind in der nächste 1. Klasse. Die Schulleitung wird informiert. :D

    Jetzt noch die Hürde mit Sebastian....
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @melly210 so ähnlich ist das in der Sprachheilschule. Aber es müssen glaub ich mehr sprachliche Probleme bestehen als rein Aussprache.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Morgen schauen mein Mann und ich die Sprachheilschule an. Für den Fall das wir keine andere Möglichkeit haben.

    Habe aber auch schon eine Nummer der Diversitätsmanagerin der Bildungsdirektion. Sie ist zuständig für Sonderfälle. Da gehören wir dazu- bei Trennung von Geschwisterkindern. Also wenn nicht unbedingt nötig- wie bei uns. Eine I Klasse tut es ja auch.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    edited 11. 10. 2023, 08:21
    Nein, nein. Diese Sprachheilschule ist riesig, unpersönlich und absolut chaotisch. Kinder haben uns durchs Haus geführt. Den Turnsaal, die Hüpfburg und den Wuzeltisch kennen wir nun.
    Haben dann abgebrochen.
    Ich wollte mit jemand reden. Diese Dame hat sich nicht vorgestellt, war äußerst unfreundlich und hat genauso chaotisch wie die Schule gewirkt. Und wie sie mit den Kindern geredet hat war alles nur nicht höflich. Sie wollte 2 Kinder mit uns los schicken. 5 haben sich gemeldet. N könnt ihr net bis 2 zählen? Hallo 2 hab ich gesagt, kann ja net so schwer sein. ....
    Sebastian würde dort untergehen, nicht mal mehr vom Klo in die Klasse finden. Bei dem Umgangston würde er wahrscheinlich täglich weinen.

    Wie die Sprachföderung im Unterschied zu einer I Klasse aussieht konnte sie auch nicht sagen. Na dort San halt mehr behindert, bei uns nur Sprachbehinderte. ... ich bin so schockiert.

    Keinen Fuss setzt mir Sebastian da rein. Ich wehre mich mit allen Mitteln. Boa...reg mich grad so auf. Bin platt.
  • @Nasty ohje, das klingt wirklich nicht so gut. Ich hoffe, ihr bekommt für beide den Platz in eurer Wunschschule!
  • dani1220dani1220

    Posts: 243

    edited 11. 10. 2023, 10:56
    Wow das ist ja arg! Gerade die Sprachheilschulen haben ja einen richtig guten Ruf!

    Die Aussage mit " mehr Behinderte..." - sprachlos!
  • Naja, das behindert per se ist ok so zu sagen. Haben mir x behinderte so bestätigt und auch gewünscht. Es heißt ja auch grad der Behinderung und nicht "der besonderen Bedürfnisse" oder "Einschränkung".
    .
  • Ja eh der Begriff ist ok- aber bei der Frage was die Spachschule so anbietet - "weniger Behinderte, nur Sprachbehindert"ist doch eine komische Ansage
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Vielleicht wäre mit Termin besser gewesen.

    Die Sprachheilschule ist ja in einer Gtvs untergebracht. Hab mich extra vorher erkundigt, der Tag der Wiener Schulen ist für beides.

    Aber das war echt a Griff ins Klo.
    Ich hab auch gesagt das mein Sohn eventuell her muss und sie hat gemeint müssen tut keiner. Das ist schon mal sehr aufschlussreich. Dann hab ich doch das letzte Wort?
  • melly210melly210

    Posts: 3,095

    edited 12. 10. 2023, 09:03
    Nasty wrote: »

    Aber das war echt a Griff ins Klo.
    Ich hab auch gesagt das mein Sohn eventuell her muss und sie hat gemeint müssen tut keiner. Das ist schon mal sehr aufschlussreich. Dann hab ich doch das letzte Wort?

    Nein. Das letzte Wort hat immer der Direktor der jeweiligen Schule. Der muß enrscheiden ob ein Kind mit den jeweiligen Einschränkungen bei ihnen gut unterrichtbar ist und wenn ja wie (also ob sie I-Status beantragen wollen oder nicht). Ggf dann noch die schulischen Sonderdienste wenns Sonderschulen sind und wenns drum geht welche Bedürfnisse das Kind hat und an welcher Schule es gut gefördert werden kann.

    Es kann dir halt passieren, daß quasi keiner außer der Sprachschule ja sagt bei den "normalen" Schulen.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @melly210 wir hätten schon ein Ja aus einer anderen Integrationsschule. Durch die Schulkantinen kennen wir die Direktorin, seit Jahren. Das ist nicht das Problem.

    Auch der alte Direktor aus Janins Schule hat uns schon zugesagt, die mit dem Direktoren Wechsel halt nicht mehr aktuell ist. Leider.

    Das letzte Wort hat die Bildungsdirektion. Nicht der Direktor. Bei uns jedenfalls. Daher wird ja die Sprachheilpädagogische Abklärung gemacht. Wenn die Zuständige sagt eine I Klasse tuts auch, muss die Direktorin das annehmen.
  • Nasty wrote: »
    @melly210 wir hätten schon ein Ja aus einer anderen Integrationsschule. Durch die Schulkantinen kennen wir die Direktorin, seit Jahren. Das ist nicht das Problem.

    Auch der alte Direktor aus Janins Schule hat uns schon zugesagt, die mit dem Direktoren Wechsel halt nicht mehr aktuell ist. Leider.

    Das letzte Wort hat die Bildungsdirektion. Nicht der Direktor. Bei uns jedenfalls. Daher wird ja die Sprachheilpädagogische Abklärung gemacht. Wenn die Zuständige sagt eine I Klasse tuts auch, muss die Direktorin das annehmen.

    In der Bildungsdirektion sind aber auch diese Sonderdienste, oder ? Deshalb habe ich ja oben gemeint ggf die Sonderdienste. Dann haben wir wohl vom gleichen gesprochen.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @melly210 meinst Du damit die mobilen Sonderpädagogen/ in unserem Fall Sprachheilpädagogen?

    Die wären eh fix in der Wunschschule vertreten. Kommen Regelmäßig.
    Wir sind da nicht die Einzigen mit Sprachstörungen.
    In der Sonderschule, gleiches Gebäude, selbe Direktorin sind auch 2 angestellte Sprachheilpädagogen. Wären als 2 von auswärts für die I Klassen und 2 intern die Basti jederzeit zur Übung holen könnten.
  • Nasty wrote: »
    @melly210 meinst Du damit die mobilen Sonderpädagogen/ in unserem Fall Sprachheilpädagogen?

    Die wären eh fix in der Wunschschule vertreten. Kommen Regelmäßig.
    Wir sind da nicht die Einzigen mit Sprachstörungen.
    In der Sonderschule, gleiches Gebäude, selbe Direktorin sind auch 2 angestellte Sprachheilpädagogen. Wären als 2 von auswärts für die I Klassen und 2 intern die Basti jederzeit zur Übung holen könnten.

    Ja aber die angestellten Therapeuten sind glaub ich nicht die Personen die auch Diagnostiken machen bzw Entscheidungen bezüglich Beschulung treffen...
  • @Nasty is ja schlimm wie es in der sprachheilschule zugeht... Kann ich gut verstehen, dass das für euch nicht infrage kommt.

    Ich fand den Tag der Wiener Schulen ganz interessant... Aber dieses durch die Schule führen und in Klassen schauen... Jo e - da kann ich mir halt noch nicht viel vorstellen... Liegt vielleicht an mir. Gespräche mit Direktorin/Lehrkräften Find ich hilfreicher.
    ILB wirds fix nicht, wir sind zu weit weg und brauchens gar nicht probieren...

    Wir haben jetzt einen Termin zur Einschreibung in einer anderen gtvs, da meinte die Direktorin wir brauchen uns keine Sorgen machen wegen dem schulplatz. Die Direktorin hat generell einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht, das macht schon sehr viel aus.

    Beim ersten Termin im November ohne Kind geht's mal nur um die Daten. Im Februar dann die Schulreifefeststellung und die Bestätigung in welche Schule unsre große kommt gibt's dann wie bisher irgendwann im April oder so.
    Also so viel hat sich da nicht geändert außer dass die Einschreibung jetzt eben zweigeteilt ist. 🤔
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Wir haben heute die Briefe für die Einschreibung bekommen.

    Geschwisterkinder an der Schule sind schon mal ein Kriterium für die Zuweisung. Aber man muss auch angeben welches Sj das Geschwisterkind hat.. Also 4. Klasse eher nachteilig fürchte ich.

    Als 2. Wunsch werde ich nur angeben Integrationsschule halbtags für beide Jungs. Also das die beiden zusammen bleiben. Das muss man mir doch ermöglichen.
  • @Nasty wieso sollte 4 klasse nachteilig sein????

    Die 3 sind zumindest 1 Jahr doch gleichzeitig. Das reicht doch.

    Meine beklagen sich immer das sie keinen gewisterbonus ziehen können :D
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @doppeljackpot aber die die noch 2,3 Jahre gemeinsam am Standort wären haben bestimmt noch mehr Vorteil.

    Aber sei Ihnen gegönnt.
  • @Nasty glaubst echt das sie da auch noch differenzieren? Das kann ich mir echt nicht vorstellen.
    Abgesehen davon das ja alle die Geschwister haben VOR allen anderen drannkommen. Da ist dann egal ob du an 1 oder 50igster Stelle stehst.
    Es werden sicher nicht mehr geschwisterkinder sein als es grundsätzlich Plätze gibt 😉
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    edited 13. 10. 2023, 11:55
    @doppeljackpot ich weiß es halt nicht. Es wird jetzt mit dem Brief der Bildungsdirektion ein Fragebogen /Datenblatt mitgeschickt. Da ist das auszufüllen.

    Bei uns gibt es nur 15 Regelplätze, 5Integrationsplätze und eine handvoll die aus einer 13 Schüler Mehrstufenklasse austreten. Das sind heuer 4 glaub ich.

    Eine echt winzige Schule. Aber dementsprechend ruhig und anständig für eine öffentliche.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Schuleinschreibung erledigt.
    Beide haben gute Chancen auf die Wunschschule. Die Direktorin hat mal zugehört und wartet die Sprachheilpädagogische Abklärung im Jänner ab, wenn es nur die Aussprache ist, wird er eh kein Fall für die Sprachheilschule.

    Leider werden plötzlich keine Erstklässler mehr in die Mehrstufenklasse aufgenommen. Grund bekam ich keinen. Es müssten also beide in die selbe Klasse. Stört die Direktorin, die Klassenlehrerin nicht.
    Direktorin meint sie hat eh kein Mitspracherecht. Entscheidung trifft die Bildungsdirektion.

    Also noch bis Februar Daumen drücken ob das mit Basti klappt. Er bekommt ggf. I-Status. Raffi Regelplatz.
  • @Nasty weiß net wie deine 2 sich gegenseitig vergleichen, meist hab ich bei deinen Erzählungen nicht den Eindruck dass das ein sehr gr. Problem ist.
    Das ist halt sehr Charakter abhängig ob in 1 Klasse gemeinsam funktioniert oder nicht. Für meine beiden wäre das nichts, weil sie sich dadurch noch viel mehr vergleichen würden als sie ohnehin tun.
    Aber es sind viele Zwillinge gemeinsam und es klappt ohne Probleme.
    Drück euch die daumen das das klappt bei euch.
  • Nasty wrote: »
    Schuleinschreibung erledigt.
    Beide haben gute Chancen auf die Wunschschule. Die Direktorin hat mal zugehört und wartet die Sprachheilpädagogische Abklärung im Jänner ab, wenn es nur die Aussprache ist, wird er eh kein Fall für die Sprachheilschule.

    Leider werden plötzlich keine Erstklässler mehr in die Mehrstufenklasse aufgenommen. Grund bekam ich keinen. Es müssten also beide in die selbe Klasse. Stört die Direktorin, die Klassenlehrerin nicht.
    Direktorin meint sie hat eh kein Mitspracherecht. Entscheidung trifft die Bildungsdirektion.

    Also noch bis Februar Daumen drücken ob das mit Basti klappt. Er bekommt ggf. I-Status. Raffi Regelplatz.

    Die Mehrstufenklassen werden was ich weiß aufgelassen, weil sämtliche Schulversuche eingestellt werden. Angeblich weil sie viele Ressourcen binden und sich dort mehr Kinder mit besserem sozioökonomischem Status gefunden haben. Laut Bildungsdirektion sollen alle die was besseres als 0815 wollen für Privatschulen zahlen. Kein Wunder daß unsere (Privat)Schule schon nicht mehr weiß wo sie die Kinder stapeln sollen obwohls eh schon 4-5 Parallelklassen pro Jahrgang haben wenn das nachfragenden Eltern so gesagt wird...
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Mir gings eigentlich nur um die Trennung, daher MSK.

    Kann das bei uns auch gar nicht bestätigen. Da sind auch "Unterschichten" vertreten.

    Aber danke, jetzt weiß ich den Grund.
    Wäre halt schön gewesen wenn die Direktorin das am Tag der offenen Tür gesagt hätte. Mir kam es jetzt halt zu plötzlich. @melly210
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @doppeljackpot meine 2 sind Grundverschieden. Wollen auch gar nicht sein wie der andere.
    Aber das Vergleichen könnte schon intensiver kommen. Wollte die selbe Klasse daher vermeiden.
    Aber wie gesagt, die Info das es keine MSK mehr gibt kam am Ende. Nach der Einschreibung.
  • Wenn ich das richtig im Kopf habe, geht es bei euch eher um Bevormundung, oder, @Nasty? Also, dass einer den anderen zu sehr bemuttern würde?
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @RoterSommermond nicht wirklich. Raffi gibt verbal zwar den Ton an, spricht halt gerne statt Sebastian. Er übersetzt bei Fremden quasi unaufgefordert.

    Raffi geht nicht allein in unbekannte Gruppen und braucht dafür Sebastian, obwohl er der lautere präsentere ist.

    Und sowenig sie miteinander auch gemein haben : wenn ein Außenstehender "angreift" helfen sie einander.

    Ich gewöhne mich an den Gedanken sie in einer Klasse zu haben. Aber für später wäre eine Trennung wie im kiga sinnvoller.

    Bei Raffi ist alles Gewöhnungssache. Für ihn ist es natürlich super das er die Umstellung in die Schule nicht allein schaffen muss. War meine einzige Sorge, dass er nicht in die Klasse geht.
    Sebastian ist da Tiefenentspannt, er will nur nicht reden, weil er Angst hat ausgelacht zu werden.

    Für den Start ist die Ergänzung mal ok denk ich.

    Aber mal den Sprachtest abwarten....
  • @melly210 ich hab jetzt dazu nichts gefunden, dass die mehrstufenklassen abgeschafft werden. Woher hast du das?

    Wir hatten gestern schuleinschreibung. Ich war leider nicht gut vorbereitet... Stress in der arbeit bis Fr und dann krank. Jetzt ärgere ich mich, weil ich vieles nicht nachgefragt habe. Zb eben wegen der mehrstufenklasse. Es hieß nur, wir sollen beim 2. Teil der Einschreibung (im Februar, neu nicht mit tablet sondern schulreifefeststellung am Papier) dann sagen, welchen Schwerpunkt wir wollen und darauf wird dann soweit es geht Rücksicht genommen. Also es gibt zb eine IT Klasse, eine italienischklasse,... Auf meine Frage, was es alles gibt: das steht e alles auf unserer Homepage.
    Ja, da steht auch nach wie vor die mehrstufenklasse. Aber wenn man auf den link klickt, kommt man auf eine Seite wo nur "mehrstufenklasse" sowie der link "zurück" steht. 🙄 Generell dürften die Infos auf der Homepage teilweise veraltet sein. Ich mein, ich weiß selber wie aufwendig es ist eine umfangreiche Website halbwegs am laufenden zu halten (hab das selber in der arbeit, ist nicht meine Hauptaufgabe, aber sollte so nebenher laufen), aber dann verweise ich die leute nicht auf die Website...

    Für die spätbetreuung muss man fix fürs ganze Semester anmelden oder eben nicht. Also einzelne wochentage kann man auswählen, aber dann eben fix immer an diesen Tagen bis 1700, nicht so flexibel wie im Kindergarten. Mein Mann arbeitet 37,5 h, ich 30 h. Theoretisch ginge sichs aus bis 1530, vor allem wenn wir uns e abwechseln und obwohl ich ca 40 min vom Büro zur Schule brauche, aber wir haben beide immer wieder längere Termine, Veranstaltungen, Dienstreisen,... Mein Mann macht viele Schulungen in ganz Österreich, ich bin GF und kann auch nicht immer um 1445 den Stift fallen lassen uns gehen.
    Mein Mann meinte, wir könnten ja 2 Tage pro Woche spätbetreuung anmelden. Ich halte nix davon, das ist dann ja doch sehr lang für unsre Große und Schule ist dann ja nochmal anstrengender als Kindergarten. Außerdem fände ichs schade, wenn ich in weniger stressigen Zeiten mit mehr homeoffice e um 1530 abholen könnte, und I müsste dann bis 1700 bleiben. Wie macht ihr das? Ich bin eher dafür, dass wir uns als Eltern arrangieren, meine Mama nach Verfügbarkeit einteilen (sie schaut sehr gerne auf die Kinder, fährt aber 1h mit dem Zug nach Wien) und sonst auf eine kindersitterin ausweichen. Die, die auf I.s beste Freundin öfters aufpasst kennen wir e gut, wenn wirs lange genug ausmachen würd das schon gehen. 🤔
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    edited 22. 11. 2023, 18:57
    https://www.behindertenrat.at/2023/02/inklusion-im-bildungsbereich-lasst-den-worten-taten-folgen/

    @wölfin das war das einzige was ich gefunden habe. Es geht nur um integrative Msk .
    Aber auf offiziellen Seiten der Bildungsdirektion ist nix zu finden.

    Zu deinem Thema- ich wäre gerade im ersten Halbjahr für früher abholen. Mit Jänner 25 kannst Du ja alles fürs 2. Semester überdenken. Zum Einstieg für das Kind wäre es wahrscheinlich die beste Lösung.
  • @Wölfin
    Ich wäre auch für kürzer anmelden und dafür mehr organisieren müssen. Wenn es eurer Großen gut gefällt,kann man sie sonst ja bei der nächsten Gelegenheit länger anmelden.

    Wir müssen nur angeben,ob wir 1 bis 2 oder 3 bis 5 Tage anmelden wollen. Dann kann man flexibel für jeden Tag entscheiden. Man kann frühestens um 3 abholen und zu jeder vollen Stunde bis 5.
    Meine Buben sind froh, wenn sir nicht so viel dort sein müssen, manche Kinder lieben es. Das wird sich in den ersten Wochen zeigen.
  • @Wölfin könnt ihr unterm Jahr mal erhöhen? Ich wäre auch für weniger und jonglieren. Aber meiner tut sich grad schwer, vielleicht läuft es bei euch ja toll und sie will dann mehr gehen weil eine Freundin dort ist oder so.
    Bei uns gibt man nur die Tage an aber kann dann jederzeit holen (in der Lernstunde wenn möglich nicht). Mich würd das sehr stören wenn ich nicht früher holen darf.
  • melly210melly210

    Posts: 3,095

    edited 22. 11. 2023, 23:12
    @Wölfin das ist seit der "Bildungsreform" der Neos so. Da wurde ja umgestellt wie Lehrer zugeteilt werden. Bis dahin haben sich ein Teil der Schulen kleinere Klassen und Doppelbesetzungen mit Lehrern geschaffen indem sie I-Klassen gemacht haben und diverse Schulversuche wie Mehrstufenklassen. Das wurde dann geändert, es gibt nurmehr Boni wenn die Klassen auf 25 Kinder aufgefüllt wurden, auch die I-Klassen. Hier wird das etwas thematisiert, es wird nurmehr nach Schülerzahlen zugewiesen: https://www.google.com/amp/s/www.ots.at/amp/pr/OTS_20211019_OTS0103/

    Und: https://kijuku.at/bildung/mehr-lehrerinnen-fuer-wiens-schulen-nicht-fuer-alle/

  • @melly210 danke! Dieser Rückschritt ist tatsächlich an mir vorbei gegangenen.😱

    @itchify änderungrn sind in der Schule eben nur in der ersten sxhulwoche und dann mit dem 2. Semester möglich.

    @nasty ja, genauso sehe ich es auch. Der umstieg in die Schule ist so schon recht viel. Dann lieber ein wenig aufwendiger organisieren am Anfang... Vielleicht lässt sichs ja eh auch so gut einteilen.

    @Maxi01 so wie bei euch fände ichs optimal. Geht in der Schule leider nicht.
  • @Wölfin Unsere Direktorin sagt immer "so viel Tagesheim wie nötig, so wenig wie möglich "

    Ich bin auch für die Variante jonglieren
  • riczricz

    Posts: 3,497

    Die Neos... 😤 fallen immer wieder schul-/lehrerfeindlich auf...
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Bei uns bin ich jetzt schlauer bezüglich der Msk.
    Der Bruder einer Mitschülerin von Janin geht in die msk. Sein letztes Jahr. Gestern war eilig einberufener Elternabend für die Msk.

    Die Hauptlehrerin geht mit 1..12.
    Die Klasse wird auf 1+2 und 3+4 aufgeteilt und die Direktorin braucht die Lehrer die sonst suplieren für die beiden "neuen" Klassen.

    Die Direktorin hat einen Antrag auf Schließung/Auslaufen der MSk gestellt. Weil sie sonst zu wenig Lehrer hat.
    Die fällt ständig ungut auf. Wir hatten ja im erste Jahr einen traumhaften engagierten Direktor. Da fällt das jetzt noch mehr auf. Die Frau ist kalt wie Hundeschnauze.

    Ändert jetzt eh nix. Aber die Leidtragenden sind wieder mal die Kinder.
  • melly210melly210

    Posts: 3,095

    edited 25. 11. 2023, 09:23
    Nasty wrote: »
    Bei uns bin ich jetzt schlauer bezüglich der Msk.
    Der Bruder einer Mitschülerin von Janin geht in die msk. Sein letztes Jahr. Gestern war eilig einberufener Elternabend für die Msk.

    Die Hauptlehrerin geht mit 1..12.
    Die Klasse wird auf 1+2 und 3+4 aufgeteilt und die Direktorin braucht die Lehrer die sonst suplieren für die beiden "neuen" Klassen.

    Die Direktorin hat einen Antrag auf Schließung/Auslaufen der MSk gestellt. Weil sie sonst zu wenig Lehrer hat.
    Die fällt ständig ungut auf. Wir hatten ja im erste Jahr einen traumhaften engagierten Direktor. Da fällt das jetzt noch mehr auf. Die Frau ist kalt wie Hundeschnauze.

    Ändert jetzt eh nix. Aber die Leidtragenden sind wieder mal die Kinder.

    Das ist aber der Lehrerzuteilung neu in öffentlichen Schulen in Wien geschuldet, denke ich. Glaub jetzt nicht daß die Direktorin was dafür kann ? Die Lehrerzuteilung wird einfach für sämtliche Sondersachen im Gegensatz zu früher nicht mehr erhöht. 1 Lehrer per 25 Kinder. Relativ ohne Schlupflöcher wies scheint. Wenns 26 oder 27 in eine Klasse packen, könnens so paar Stunden freischaufeln.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @melly210 das gilt für normale Schulen. Aber nicht für I-Klassen. Ich finde das schwer diskriminierend.

    Die Direktorin könnte ja auch zum Wohl der Kinder kämpfen und nicht den leichten Weg der Klassenschliessung gehen. Wenn Integrationskinder eh überall aussortiert werden.
    Ihr Schule steht für Diversität und Inklusion. Davon ist halt weniger zu bemerken als beim alten Direktor.
  • Nasty wrote: »
    @melly210 das gilt für normale Schulen. Aber nicht für I-Klassen. Ich finde das schwer diskriminierend.

    Die Direktorin könnte ja auch zum Wohl der Kinder kämpfen und nicht den leichten Weg der Klassenschliessung gehen. Wenn Integrationskinder eh überall aussortiert werden.
    Ihr Schule steht für Diversität und Inklusion. Davon ist halt weniger zu bemerken als beim alten Direktor.

    Auch I-Klassen haben jetzt weniger Lehrerstunden als davor, und müssen bis 25 Kinder aufgefüllt werden. Aber ja, die Schulen haben wohl schon unterschiedlich hart für zusätzliche Stunden gekämpft was ich so gehört habe. Die öffentliche VS neben unserer hat sich zb schon etliche Sondersachen noch erhalten.
  • Also unsere GTVS hat noch immer team teaching mit 2 Lehrern pro Klasse...
  • Das Problem ist oft,dass Stellen nicht nachbesetzt werden.
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Mittwoch den 13. hat Basti schon seine sprachheilpädagogische Abklärung. Ich hab Magenschmerzen. Mein Hirn raucht.
    Mir wird das grad echt zu viel.

    Dann ruft mich die blöde Direktorin an sie braucht Raffaels Befund, er hat eine ASS Diagnose. Ähhhh....ja, hab ich auch der Bildungsdirektion gemeldet.
    Wir haben davor und bei der Einschreibung am 21.11. Darüber gesprochen- sie hat den Befund kopiert.
    -oh ja äh ich schau nochmal....

    Ich hab grad keine Lust mehr auf die Schule. Bzw die Direktorin. Nochmal 4 Jahre diese Frau halt ich nicht aus.
  • Bekommt ihr das Ergebnis sofort @Nasty?
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    Das weiß ich leider nicht. Wahrscheinlich wird es eine Einschätzung geben. Aber wahrscheinlich erst im Jänner vor der Schulreifefeststellung.
  • Wir hatten letzte Woche Schuleinschreibung. Hab M. mitgenommen, damit sie die Schule mal von innen sieht. Es ging nur darum, sich anzumelden, ein paar Formulare abzugeben und ggf Fragen zu stellen und zu beantworten. Sie war mega aufgeregt und hat sich voll gefreut 🥰 sie hat von der Direktorin dann eine Mini Spatzenpost für Schulanfänger und einen Stift bekommen, das hat ihr natürlich auch sehr gefallen.

    Im März werden die Kinder dann angeschaut und im Juni nehmen sie mit den Kigas Kontakt auf. Also in der Hinsicht tut sich bei uns jetzt länger nichts 😊
  • Wir haben diese Woche den Einschreibungstermin für Jänner (mit Kind) bekommen.

    Heute sagt die KiGa Pädagogin wir sollen Fotos für die Portfoliomappe bringen auf denen das (motorisch?!) relevante Können des Kindes zu sehen ist. - Sie hat Fahrrad fahren ohne Stützen als Beispiel gebracht.

    Frage in die Runde: ist das bei euch auch so?!?!?

    Ich mein, ein Foto sagt eigentlich nicht sehr viel über das Können aus und ich frag mich überhaupt warum sie das wissen wollen. Daher meine Frage.
  • RoterSommermondRoterSommermond

    Posts: 8,706

    edited 14. 12. 2023, 15:59
    Bei uns musste vor Ort live gemalt werden. Damit es auch vom Kind ist. Ist aber, holy sh..., auch wieder 2 Jahre aus.


    Ich mein, für ein Foto kann ich viel stellen. Ich würde auf Fotos auch den Eindruck machen, ich wäre Mikaela Shiffrin. De facto scheitere ich am deppenhügel
  • NastyNasty

    Posts: 11,246

    @Caudalie bei uns wurde die Portfolio Mappe komplett vom Kiga gestaltet.
    Es waren Fotos, Zeichnungen, Vorschulübungen drin, aber die Schule wollte sie nie sehen.

    Vielleicht will der Kiga das der vollständigkeithalber drinnen haben? Die Motorik/Gleichgewicht und Koordination wird eh von der Schulärztin angeschaut.
  • @Caudalie nichts dergleichen und sie haben uns auch nicht gefragt ob das Kind Radfahren kann oder dergleichen. Kommt mir auch merkwürdig vor.
    Oder sie wollen das um das Kind in ein Gespräch zu verwickeln 🤔
  • @Caudalie nein, nichts dergleichen. Er hat mit der Direktorin Mensch ärgere dich nicht gespielt mit kleinen Rechenaufgaben. Und sie hat ihn ein paar Fragen über sich gefragt.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.