Schulstart 2023

1356719

Kommentare

  • @melly210 ich fand den Zusammenhang mit Mathe Jahre später interessant. Dass Kinder die gut Menschen zeichnen eine gute Wahrnehmung und Feinmotorik haben ist schon logisch.

    @Maxi01 ja im Moment find ich ihn in Mathe schon talentiert (zählt schon länger bis 100, addiert über 10 usw) aber beim Menschen Zeichnen ist er eher so auf dem Kopffüßer Niveau.

    @ricz der Mann-Zeichen-Test ist das. Ich schau nochmal ob ich das zur Nachhilfe finde.
  • @Christina91 ja es kommt mir eh ein bisschen unlogisch vor weil ja vom Klischee her die Buben beim Zeichnen schlechter/später dran sind aber oft mehr interessiert an Mathe.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    @itchify ich kann Dich beruhigen - mein Sohn ist ein grottenschlechter Zeichner und trotzdem in Mathematik ein absolutes Talent und in Lesen/Schreiben/Rechnen/Allgemeinwissen der Beste in seiner Klasse 😉
    Also zeichnerisches Talent würde ich nicht überbewerten 😅
  • @Cassi danke fürs Beruhigen 😄 ja es geht nicht unbedingt um schön sondern darum wieviel Details sie erfassen können und die Wahrnehmung/Proportionen. Also dass bei einem Menschen der Kopf nicht so groß wie der Rest ist. Wenn es hässlich aussieht aber der Mann Finger, Wimpern, Pupillen usw hat zählt das genauso.
    Bei uns wird es eh auch schon besser. Und ich sollt mich von so Artikeln eh fernhalten.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Also ich bereite Heide nicht vor. Sie haben im KiGa eh 2 x pro Woche „Schmetterlingsschule“ für die Schulanfänger. Da machen sie sicher solche Sachen. 🙂
  • @itchify.
    Meiner kann das bei einem Bagger detailliert zeichnen aber nicht bei einem Menschen. 🤣.

    Dafür kann er einfache Brüche rechnen, beginnt das Konzept von Prozentrechnung zu begreifen, bringt sich die Malreihen selbst bei. Also Mathetalent, aber kein Maltalent.
  • Dinos könnte meiner zeichnen, aber Menschen schauen aus wie ein Haufen Formen 🤣
  • melly210melly210

    Posts: 3,249

    edited 19. 11. 2022, 12:42
    @itchify Kinder mit schlechter Körperwahrnehmung entwickeln vermehrt später neben Legasthenie auch Dyskalkulie, weil sie auch teilweise Probleme haben Größenverhältnisse von Zahlen zu erfassen. Also zb das 1 eine kleine und 10 eine (verhältnismäßig) große Zahl ist. Dazu setzt man sie unbewusst ins Verhältnis zum eigenen Körper.

    Mein Sohn wurde deshalb im Lauf der Zeit von der Ergo mehrmals auf Mengenverständnis getestet, hat zum Glück aber bei ihm immer gepasst. Lehrerin sagt auch, daß sein Mengenverständnis gut ist.
    Wir haben allerdings ein Nachbarsmädel bei dem der Kiga dringend Ergo empfohlen hat wegen der Körperwahrnehmung, die hat aber dann nur einen Block Ergo bekommen weil das den Eltern zu teuer und das hinfahren zu umständlich war. Die hat gerade Dyskalkulie diagnostiziert bekommen. Getestet wurde sie weil sie trotz Vorschuljahr jetz in der 1. Klasse immer noch kein Mengenverständnis hat.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    Hallo!
    Mein Kleiner fängt auch im Herbst mit der Schule an. Nun hat die Schwiegermutter gefragt, welche Schultasche sie zahlen darf. Bei meiner Tochter war sie schnell gefunden. Nun bin ich mir aber nicht so sicher, ob es nicht eine leichtere werden soll. Habt ihr schon die Schultasche besorgt? LG
  • @dorli bei uns sind schon so Messen und Beratungstage ausgeschrieben, da werden wir wohl im Februar wo hin schauen. Mir kommt es eigentlich noch zu früh vor. Die Kinder können ja noch wachsen oder die Vorlieben ändern in einem halben Jahr.

    Wir werden jedenfalls auch was leichtes brauchen. Meiner ist sehr klein und ich hab selber schlechte Erinnerungen an das Schleppen damals.
  • dorlidorli

    Posts: 1,516

    @itchify echt? Es gibt Schultaschenmessen? Bei uns gibt es nur Libro, Pagro, Müller und ein Handtaschengeschäft mit Schultaschen.
    Hab gelesen, die Schultasche soll mit Inhalt nur 10Prozent vom Körpergewicht haben. Mein Sohn hat grad mal 18kg.🙈
    Aber er ist stark und hat keinen Schulweg zu gehen.
    Da hat du recht, ein wenig werden wir eh noch warten.
  • @dorli meiner hat grad unter 17 🙈 aber im Sommer holt er immer etwas auf.
    Wir wissen noch nicht welche Schule wir bekommen aber geplant ist schon dass er mal selber geht, aber wohl nicht gleich im ersten Jahr.
    Ja also nicht allgemeine Messen sondern so Ausstellungen von den Bürobedarfsfirmen wo sie mehr da haben. Ist mit Terminvereinbarung und jetzt Ende Jänner/Anfang Februar. Ich finds wie gesagt zu bald und nur mal schauen jetzt und später kaufen schaut auch blöd aus.
  • riczricz

    Posts: 3,613

    Ich glaube, wir werden auch so um die Semesterferien herum mal schauen. Für mich persönlich ist's auch noch zu früh, aber gach ist das so wie mit der Kindermode, dass man schon weit vor der "Saison" kaufen muss um noch was zu bekommen 🙄

    Bei uns im Bezirk gibt's ein Taschengeschäft, das ausgezeichnet in punkto Schultaschen sein soll. Werden uns dort zumindest mal umschauen. Ob ich dort kaufe, weiß ich noch nicht. Die Preise sind ja ein Wahnsinn für die Erstausstattung. Wenn ich's online um einiges billiger bekomme - muss ich schauen 😬

    Wir bekommen jetzt laut KiGa-Ausschreibung bald das Anmeldeformular für die VS und Termine für das Schuleingangsscreening. Bin schon gespannt 🤩
  • @ricz ja das wirkt eben so als ob man dann nur noch Restposten kriegt 😬 und Schultasche mitnehmen gibt es ja auch mal im Kindergarten ca. Im Juni, also ganz lang warten kann man eh nicht.

    Ich überlege ernsthaft ob ich ihn nochmal ummelden soll 😞 er wird wahrscheinlich keinen Platz an der angemeldeten Schule bekommen wo auch seine Freunde angemeldet sind. Dann wäre es besser wenn er das Screening gleich an der Schule macht wo wir wahrscheinlich zugeteilt werden.
  • @itchify woher weißt du daß ihr den Platz nicht bekommt ?

    Schultaschentag war bei uns im Kindergarten damals irgendwann im Mai. Die meisten Kinder haben die Schultaschen spätestens zu Ostern bekommen. Meine Schwester kauft die für meine Nichte jetzt schon, weil die Kleine schon auf ein bestimmtes Modell fixiert ist und sonst die Gefahr da wäre daß sie diese nicht mehr bekommen.
  • @melly210 100 Anmeldungen für 2-3 Klassen, dazu 15 Vorschüler vom Vorjahr. Und wir sind nicht im Sprengel sondern Nachbarsprengel wo die Schule bisher zu wenig Anmeldungen hat und der Direktor den Eltern schon sagt es werden eh noch welche zugeteilt.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    Ich hab die Schultasche beim Großen damals um Ostern herum gekauft, weil alle gesagt haben: „sonst kriegst nix mehr“

    Ich hab dann geschaut, es waren im September gleich viel Schultaschen zur Auswahl, als ein halbes Jahr vorher 🙄 Also das mit der Auswahl ist der volle Schmäh. Wir werdens gegen Endes des KiGa-Jahres kaufen, Juni oder so. 🙂
  • cornicorni

    Posts: 6,849

    edited 12. 01. 2023, 05:59
    Theresa will jetzt schon eine kaufen gehen. Sie kann es kaum erwarten. 😁
    Mit Magdalena war ich im März. Eigentlich nur zum Schauen. Sie hat sich dann aber gleich entschieden - für ein Vorjahresmodell 😅 (war gleich um 100 € billiger).
    Sie hat eine Step by Step.
    Die ist mir im Vergleich zu den anderen Schultasche dort eigentlich leicht und klein vorgekommen.
    Dann hab ich die Ergobag von Magdalenas Freund gesehen und da ist schon ein deutlicher Unterschied.
    Magdalena ist aber eher stämmig, daher ok.
    In der Schultasche hat sie nur die Stifte, die Lesemappe und die zwei Bücher/Hefte für die Aufgabe.
    Dazu halt Feder/Schüttelpenal, Jause, Trinken.


    Theresa ist sehr schlank und hat ca 17 kg. Da passt Magdalenas Schultasche überhaupt nicht 🙈
  • riczricz

    Posts: 3,613

    @Cassi gut zu wissen 😏😅 nachdem wir derzeit eh kein Modell in Auswahl haben, ist es quasi egal, was wir ein bisschen später bekommen. Wo wart ihr denn Schultasche kaufen?
    Und ihr @corni ?

    Ich glaube der K&Ö in Graz hat sonst auch eine super Auswahl!

    Um Ostern würde bei uns auch locker reichen. Ich glaube, im KiGa ist in der letzten Woche vor den Sommerferien die "Schultaschenparty".

    Luisa hat bisher gesagt, dass sie eine Schultasche mit Elsa will. Kommt für mich aber gar nicht in Frage, weil darauf steht sie dann in der 4. Klasse sicher nicht mehr 😅
    Da gibt's aber eh tolle Schultaschen mit den auswechselbaren Patches, ich glaube das sind die Ergobag?
  • Ja, die Ergibag hat die auswechselbaren Patches.
    Wir haben die Schultasche schon gekauft. Sind bei einem Geschäft vorbei gekommen und da hat er sich gleich eine ausgesucht. Er war ziemlich stolz darauf und 3s hilft ihm zu realisieren, dass er bald ein Schulkind ist (Kindergartenkind ist er nicht mehr sehr gerne, ich hoffe es freut ihn in der Schule wieder mehr...).
  • werden auch in den nächsten wochen den schultaschenkauf angehen und nutzen dazu die schultaschenberatung bei einer bürobedarfsfirma. sicher ist es früh, aber glaube nicht dass es einen großen unterschied macht ob jetzt oder im frühjahr.

    mir ist wichtig, dass es ein modell wird das nicht zu auffällig ist bzw. kein aufgedrucktes motiv hat - beim kindergartenrucksack war das durch die ergobag-kletties vermeidbar.
    das gewicht der schultasche spielt auch eine rolle, bei einem 16,5 kg-floh mit nicht mal 110 cm körpergröße 🙈
  • Für alle die kreativen....ich hab die klettis für die ergobag selbst gestaltet. Und die jedes Jahr neu überarbeitet.

    Vermeidet auch das klauen der klettis...die sind nunmal einmalig :D

  • Wie hast du das gemacht @doppeljackpot?
  • @Maxi01 es gibt einige Anleitungen im Internet.

    Ich habe es mir einfach gemacht und alte gebrauchte klettis gekauft und die neu beklebt.
    Also auf etiketten gedruckt, dann noch eine bucheinbindefolie drauf. Seitlich abgenäht und fertig.

    Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
  • cornicorni

    Posts: 6,849

    @ricz Ich hab sie beim Müller gekauft. War so nicht geplant, weil ich eigentlich nur schauen wollte, welche Marken er hat.
    Mein Plan war eigentlich Kastner u.a. wegen Ergobag.
    Aber dann hat ihr die Schultasche so gefallen, dass sie sie gleich haben wollte.
  • Wir haben heute noch Schuleinschreibung und Philipp darf sich anschließend online die Schultasche aussuchen. Er bekommt dasselbe Modell wie seine Schwester und konnte es deshalb natürlich schon testen. Die Große hat sie damals auch zur Schuleinschreibung online ausgesucht (damals war nix offen wegen Corona) und jetzt ist das natürlich „Tradition“ bei uns. Hier dürfen sie die Schultasche sobald sie sie bekommen haben mal in den Kindergarten mitbringen und dann noch im Mai alle mal gleichzeitig.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    edited 12. 01. 2023, 11:37
    Wir habens beim Kastner gekauft, @ricz

    Bei uns ist das Modell ziemlich wurscht, da die Kinder geführt werden und die Schultasche kaum tragen müssen. Deswegen hoff ich, dass Heide eine billigere gefällt 😅 Helge hat sich damals eine Ergobag ausgesucht. 😬
  • Ich wollte eigentlich die minus 30 Prozent auf die Vorjahresmodelle ausnutzen, aber mein Kleiner wollte unbedingt eine Bestimmte haben.
  • kanikani

    Posts: 1,931

    Wir haben bei beiden Kindern erst "spät", im Juni oder so, die Schultasche gekauft. War kein Problem, gab genug Auswahl. Waren beim Kastner in Graz. Da gibt's aber nix günstiges, zumindest hätte ich keine gesehen 😬
  • Ich war letztes Jahr Ende Jan) Anfang feb rum im.müller, sag so im.svhetz "schau ma mal, wie du mir Schultasche ausschaust" eine probiert.
    .die musste es sein, sofort. No Chance auf warten..
  • Meine hat sich auch beim ersten mal schauen letztes Jahr sofort verliebt, in ein Model das laut Verkäuferin eher selten ist (habs nicht verfolgt ob es sie später auch noch gab)
    Wir haben eine Step by step und da gibt's Magnete die man wechseln kann. Wir haben einen zum selbst gestalten da kann man einfach ein Bild hinten rein schieben.
  • die schultasche ist gekauft 🎉 es wurde eine step by step cloud, weil die vom sitz her und vom tragegefühl am besten gepasst hat.
    probiert haben wir die marken ergobag (cube & cube light), beckmann und der die das.
  • riczricz

    Posts: 3,613

    Wir haben im KiGa jetzt die ersten Infos der VS bekommen 🤗

    Am 1.2. administrative Einschreibung (für Eltern, ohne Kinder) und Ende März ist dann das Schuleingangsscreening.
  • cornicorni

    Posts: 6,849

    Bei uns ist am 26.1. die administrative Einschreibung und Anfang März die pädagogische.

    Theresa hat sich jetzt im Kiga mit einem Mädchen angefreundet, das mit ihr in die Schule kommt. ☺
    Bisher hatte sie im Kiga keine "Freundin" bzw kein Kind, mit dem sie öfter gespielt hat.
    In den vergangenen Jahren war sie eher bei Magdalena und deren Freunden dabei.
  • Wir gehen morgen nochmal die andere Schule anschauen auf die mein Sohn will.
    Mann und Kind waren damals nicht dabei.
    Eigentlich könnte man sich nicht mehr ummelden aber ich denke in dem Fall wird es gehen weil die Schule noch Schüler braucht.
  • riczricz

    Posts: 3,613

    Wir hatten heute administrative Schuleinschreibung. War ganz nett, mit ein paar ersten Informationen.
    Auch von den Zeiten her dürfte sich alles gut mit meiner Arbeit ausgehen 🙏🏻

    Hab heute auch zufällig mit meiner Kollegin (jetzt Chefin) telefoniert und mal grob meinen Wunsch fürs nächste Jahr geäußert. im Mai weiß ich dann hoffentlich schon ziemlich genau, wie ich arbeite.
  • Wir sind jetzt umgemeldet. Pädagogische Einschreibung ist am 1. März. Bin schon sehr gespannt. Kenn ja niemanden an dieser Schule und hab noch nicht viel gehört wie es abläuft.
    Silben klatschen und Zahlen in die richtige Reihenfolge bringen hat der Direktor erwähnt. Sowas sollte kein Problem sein, vorm Zeichnen hab ich Bammel.

    @ricz welche Zeiten hast du da bekommen? Gibt es bei euch Nachmittagsbetreuung?
  • riczricz

    Posts: 3,613

    edited 1. 02. 2023, 19:48
    @itchify der Unterricht fängt um 7:45 an, aber ab 6:30 ist die Schule schon geöffnet (Hausmeister-Aufsicht). Dann kann ich sie eine halbe Stunde vor Unterricht bringen, wenn ich selbst früh anfange 🙏🏻
    Zwei Mal haben sie bis 12:30 Schule und drei Mal bis 11:35. Nachmittagsbetreuung gibt es und werde ich sicher nutzen. Sie ist ja jetzt auch bis 14/15 Uhr im KiGa.

    Dieses Schuleingangsscreening haben wir Ende März. Dauert eine halbe Stunde und wird am Tablet gemacht. Kleine Rechen-, Schreib-, Zeichen-, und Logikaufgaben.
    Glaubst dass er das nicht ausreichend hin kriegt? Ich denke, da werden sie viel Spielraum haben. Immerhin sind die Kinder das erste Mal in so einer "Prüfungs"Situation, sind evtl schüchtern usw. Außerdem wird dann ja auch mit dem Kindergarten Rücksprache gehalten.
  • @ricz ah die Morgenbetreuung, die werden wir nicht brauchen. 7:45 dort sein wird schon schwer genug 🤭

    Wir sind wegen Stifthaltung bei der Ergo, er wechselt auch zwischen links und rechts und seine Menschen erinnern noch an Kopffüßer. Das wären Gründe für die Vorschule was ich so gehört hab. Unsere Ergotherapeutin meint aber er ist schon so weit dass er regulär gehen kann.
  • @itchify das ist von schule zu schule verschieden...auch das Screening.
    Bei K war die Händigkeit eindeutig, aber die motorik schlecht, daher vs.
    Andere Schulen sehen das wieder lockerer.
    Bei meinen Neffen war es nur am Tablet, D die motorik wurde, wenn man so will, gar nicht getestet. Beim Sohn einer Freundin gab's genau gar krin Screening
    Man kann da also echt nix pauschal sagen.
    Ich wette, wenn du alle Mamas hier fragst, due ein sxhulpflichtiges Kind haben, hörst genauso viele Antworten wie Mamas.
    Aber selbst wenn, Vorschule istbein absoluter Gewinn.... Was sie da aufholen..unglaublich. Da geht in 1 woche mehr voran als in 1 Jahr kindergarten
  • @RoterSommermond ich bin absolut für VS wenn es nötig ist und glaub dass es eine gute Sache ist aber er ist sowieso schon ein Herbstkind und einer der älteren. Er bringt sich auch selbst grad so viel bei. Und bei der Feinmotorik macht er auch Fortschritte durch die Ergo.

    In der jetzigen Schule gibt es auch keine Vorschule, in der anderen hab ich eher schlechtes gehört. Da ist das mehr eine Deutschförderklasse für Kinder die noch gar kein Deutsch können aber sonst eh schulreif wären. Und hat mit 15 Kindern mehr als wir jetzt wahrscheinlich in der Regelklasse kriegen werden.
  • NastyNasty

    Posts: 11,792

    @itchify es ist echt überall anders. Falls es nicht mit Tablett vereinheitlichr wurde.
    Janin konnte auch nicht zeichnen. War aber kein Problem. Mengenverständnis war gut, Name schreiben ging auch. Der Name war aber nicht wichtig. Es ging auch um soziale Kompetenzen, Unterhaltung möglich oder zu schüchtern....etc.
    Hatte da auch so bammel und doch hats gut geklappt.

    Im Grunde gebe ich @RoterSommermond recht. Vorschule kann ein Gewinn sein, wenn die Möglichkeit an ausgesuchter Schule besteht.
    Ich hätte es für Janin nicht gewollt da sie sowieso Herbstkind ist und erst mit knapp 7 in die Schule kam. Wären wir in der Vorschule gelandet hätte sie mit 8 die erste Klasse besucht. Also 2 Jahre später als die anderen.

  • vonni7vonni7

    Posts: 2,890

    @itchify
    ist das jetzt die schule, in die dein sohn wegen dem vorfall mit dem ball nicht gehen wollte? paßt es jetzt für ihn?

    bei uns ist auch die schulreifefeststellung am 1. märz. ich bin relativ entspannt, weiss zwar gar nichts über den genauen ablauf, aber hab meine tochter vorbereitet, dass die kinder dort alleine bleiben - das war zumindest das, was ich von anderen mamas in den letzten jahren gehört habe.

    grobmotorisch hat mini zwar sicher ein paar defizite (sie ist aber auch eine sehr vorsichtige), mich würde es aber wundern wenn sie als nicht schulreif eingestuft würde.

  • Meiner war in der Vorschule, jetzt erste Klasse und hat heute den 8. Geburtstag. Ich würde es jederzeit wieder so machen. Er hätte es letztes Jahr geschafft, aber er wäre überhaupt motorisch unter Druck gewesen. Jetzt dagegen ist er einer der besten der Klasse, spielt sich und geht super gern zur Schule :D

    Ich würde das wirklich von den Fähigkeiten des Kindes abhängig machen. Aber am Tablet wird Motorik eh kaum beurteilbar sein
  • cornicorni

    Posts: 6,849

    edited 2. 02. 2023, 07:41
    Happy Birthday deinem Sohn! @melly210

    Magdalena ist Anfang Jänner 8 geworden und sie ist nicht die einzige 8-jährige in ihrer (1.) Klasse.

    Bei uns ist die pädagogische Schuleinschreibung Anfang März mehr ein Kennenlernen der Schule und zukünftigen Klasse.
    Und die Kinder bekommen zb Schwungübungen, Ausmalbilder, Mengen"Rätsel" zu machen.
    Sie sind gemeinsam ca 2 Stunden in der Schule.

    Davor gibt's im Kiga noch ein Entwicklungsgespräch und ihre Beobachtung/Einschätzung gibt die Pädagogin auch der Direktorin weiter (wenn die Eltern das möchten). Also ob schulreif oder nicht, entscheiden da irgendwie alle zusammen - Eltern, Kiga, Schule.
    Der Austausch ist sehr gut. Geht am Land ws auch besser, weil die meisten Kiga-Kinder im Ort in die VS weitergehen.
  • @itchify eins der anderen vs Kinder ist Auch im.nov geboren, kommt also mit 8 in die 1.
    Wenns so sein soll...immer zum Wohl des kindes
  • riczricz

    Posts: 3,613

    edited 2. 02. 2023, 09:34
    In meiner Klasse, wo ich vor der Karenz KV war, (jetzt sind sie in der 4. Kl. MS) ist sicher ein Drittel, die um 1 Jahr älter sind als der Rest. War gar kein Problem, die haben sich so gut zusammengefügt. 👍🏻
  • Hier auch! Das Vorschul Jahr war bei Fabian so toll und wichtig! Obwohl er jetzt die „verschrieene „ Lehrerin hat, geht er so gerne, es gibt kein (kaum) Theater bei der HÜ, er tut sich extreeeem leicht. Auch bei den mittlerweile für ihn „neuen“ Dingen.
    Ich hätt überhaupt nichts dagegen, falls es sich bei Felix auch rausstellen würde, dass ihm ein Vorschul Jahr gut täte…
    Unser Screening ist am 13.03. und es wird nur dieser Tablet-Test gemacht. Er muss 35 Minuten alleine rein.
  • NastyNasty

    Posts: 11,792

    Vorschule ist schon gut.
    Mir hat man halt nur davon abgeraten, weils eh spät dran sind als Herbstkinder. Keiner hätte uns das mit 7 angeboten.
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,893

    Bei uns sind sie ca 45 min drin. Es wird geturnt, gemalt, gerechnet und geplaudert. Alles sehr spielerisch. Dem Großen hat es damals gut gefallen. Der Kleine ist ein Oktoberkind. Sehr verspielt, aber schon schulreif.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.