Urlaub ~ egal wann, egal wohin

1181921232430

Kommentare

  • Wir fahren zu Ostern zur Schwiegerfamilie nach Südtirol, im Mai ins Legoland, im Juni ein Wochenende zu zwei in ein Kuschelhotel und im August wieder nach Südtirol zur Schwiegerfamilie
  • NastyNasty

    Posts: 12,076

    Hier kurz und knapp wie immer - Mitte Juli Rollisportwoche in die Steiermark.

    Und sonst ganz viel Waldviertel.
  • riczricz

    Posts: 3,615

    Ach cool, da haben viele von euch ja schon richtig durchgeplant 🤗 wir haben heuer (fast) alles ganz spontan... Also mal schauen ob es das wird 😝

    Fix gebucht ist nur eine Woche Kroatien im Juni, mit 3 befreundeten Familien.

    Dann haben wir in den Osterferien eben Rom geplant (aber noch nix gebucht, an die Arbeit muss ich mich jetzt mal machen).

    Kommenden Freitag fahren die Kinder und ich mit meinem Mann mit nach Deutschland und verbringen ein Wochenende in Augsburg (er hat am Freitag nur einen kurzen Termin in der Arbeit).

    Dann wollen wir noch ein (verlängertes) Wochenende Lignano, oder vielleicht erst gegen Herbst.

    Ein Wochenende Wien mit Familypark.

    Und im Sommer noch irgendwas größeres 🤷🏻‍♀️🤔
  • Wir wollen im Mai ins südliche Nö (Nöcard ausnutzen)
    Im Juli sind wir eine Woche in Saalbach-Hinterglemm
    Im August paar Tage Lutzsmannsburg

    In den Herbstferien würd ich gern wieder eine Stadt anschauen nur welche weiß ich noch nicht.

    Und nächstes Jahr in den Semesterferien wollen wir ein paar Tage Ski fahren...
    Also schon voll durchgeplant 😅
  • Bei uns wirds dieses Jahr keine Flugreise (wahrscheinlich). Derzeitiger Plan: Hamburg - Dänemark mit Legoland - Südschweden mit Auto und eher Richtung Camping :)
  • Sohnemann und ich werden im August mit Camper erst in die Schweiz und dann nach Italien fahren. Wir haben einen Monat Zeit. Falls es Tipps gibt, was wir uns unbedingt ansehen sollten, nur her damit. Freue mich über jeden Geheimtipp
  • Wir fahren im Juni 12 Tage in ein Mobile Home auf einem Campingplatz in Chioggia. Im August fahre ich eine Woche mit den Kids zur Schwiegerfamilie nach OÖ. Ansonsten würden wir im Herbst gerne noch ein Wochenende in die Therme oder auf einen Bauernhof fahren.
  • @Sila oh cool, bitte berichte! Chioggia steht schon länger auf meiner Liste! Und ein Mobile Home könnt ich mir da auch gut vorstellen! 😊 vielleicht hast dann einen Tipp für mich!
  • @Sila ui, Chioggia bzw. Sottomarina ist sooooo schön. 😍
  • cornicorni

    Posts: 6,949

    @Talia56 und sooo voll (wenn man zur falschen Zeit dort ist 😅)

    Wir waren vor 5 Jahren dort - rund um den ital Nationalfeiertag am 2. Juni. Man hat vor lauter Menschen keinen Strand mehr gesehen 🙈.
    Waren auf einem Stellplatz neben dem/einem Campingplatz (weiß nicht, wieviele CP es dort gibt).
    Unser Strandabschnitt war neben dem "Partystrand". Magdalena hat die ganze Zeit getanzt 😅
  • @corni ja, da fahren ja echt fast nur ItalienerInnen hin…das find ich dort so toll, dass da kaum AusländerInnen sind. ☺️Wir waren damals Ende Juni und es war echt sehr sehr schön und gar nicht überlaufen. Im August würd ich wahrscheinlich auch nicht hinfahren. 😌
  • Wir waren letztes Jahr schon dort und es ist wirklich soooo schön dort. Wir haben wieder das Maximare Mobilhome am Miramare Campingplatz 🙂 ich mag den, weil er von so einer lieben Familie geführt wird. Er ist schlicht aber man hat alles notwendige, wie Pool, Geschäft, Pizzeria und es fahren kaum Autos. Der Strand hat nur 4 Liegenreihen und ist privat für den Campingplatz, alles ist somit überschaubar. Das Wasser war bei uns immer wirklich schön und klar 🙂
    Chioggia selbst ist einfach soooo toll. Man sagt ja das Kleine Venedig und ich finde es noch viiiiieeeel schöner und intimer als V.
    Ich kann es wirklich empfehlen - wir waren bisher aber nur Ende Mai/ Anfang Juni, dh ich weiß nicht wie es in der Hauptsaison ist.
  • NastyNasty

    Posts: 12,076

    Bauernhof: wenn wer tips für halbwegs Barrierefreie Bauernhöfe hat, wäre das super.

    Kinder wollen Kühe melken, Traktor fahren, Schweine streicheln.
    Tagesausflug oder Wochenende reicht uns da.
  • cornicorni

    Posts: 6,949

    edited 13. 03. 2023, 08:23
    @Sila Schaut toll aus, auch von der Lage her.
    Wir waren weiter nördlich, bei einem der Stellplätze in der Nähe des Zanzibar Music Beach 😅 Waren eigentlich nur auf der Durchreise und wollten nur 2 Nächte bleiben. Sind dann 4 Nächte geblieben, weil wegen des Nationalfeiertags an unseren nächsten Ziel kein Platz am CP frei war. Haben dort vorsichtshalber angerufen. Hatten den Feiertag nämlich gar nicht an Schirm und es war noch dazu ein Fr oder SA... Sonst haben wir Anfang Juni noch nie ein Problem mit freien Plätzen gehabt.
    Aber ja, Chioggia ist echt schön ☺
  • Wir planen einen Urlaub mit dem Hausboot auf der Mecklenburg-Vorpommerschen Seenplatte. Anschließend noch Berlin, Dresden oder doch an die Ostsee? Da sind wir noch unentschlossen.
    Auf jeden Fall mit meiner Freundin samt Mann und Kindern.
    Bin gespannt wie es wird.

    Und zu Ostern sind wir ein paar Tage in Wien.
  • Wir sind im Sommer 10 Tage mit Wohnwagen am Wallersee und zu Christi Himmelfahrt auf einem Kinderbauernhof (auch mit Wohnwagen). Zu Fronleichnam würd ich gerne auf den Campingplatz in Lutzmannsburg fahren, da der für Familien so toll sein soll. Ob wir sonst noch mit dem Wohnwagen wegfahren, entscheiden wir noch. 😌
  • @Talia56 ich kenne niemand mit Wohnwagen persönlich daher vielleicht eine blöde Frage... Wie groß ist euer Wohnwagen innen? Ist das wirklich angenehm mit 3 Kindern 10 Tage?
  • @Christina91 also der Wohnwagen ist über 5m lang. Wir haben noch ein Vorzelt, in dem wir den Tisch stehen haben. Drinnen haben wir eine Mini-Küchenzeile, bei der wir aber nur den Kühlschrank nutzen, denn drinnen würd ich niemals kochen. Dann haben wir eine Essgruppe, die man zu einem Bett umbauen kann. Einen Kleiderkasten und ein Mini-Bad, welches wir aber nur als Abstellraum nutzen. Und dann den Schlafbereich, den wir so umgebaut haben, dass wir unten eine große Liegefläche haben (2x2m) und oben eine Liegefläche für die Große (Teil eines Stockbetts). Also wir reisen minimalistisch, das Leben spielt sich eigentlich außerhalb des Wohnwagens ab…da sind wir nur zum Schlafen. Wir haben ihn seit letztem Jahr und hatten da Glück mit dem Wetter - kaum Regen. Bei langem Schlechtwetter macht Campen keinen Spaß. Wir haben ihn gekauft, da wir Campen lieben und es mit drei Kindern noch immer am Günstigsten ist.
  • hendlpo90hendlpo90

    Posts: 1,841

    edited 13. 03. 2023, 16:29
    @Talia56 wir würden auch niemals im Wowa kochen. 🤣

    Was habt ihr für ein Zugfahrzeug?
  • Wir waren mit den Eltern jahrelang jeden Sommer mit Auto und Wohnwagen in Skandinavien unterwegs. Es gab ein Doppelbett und ein Einzelbett. Meine Eltern schliefen im Doppelbett. Ich habe 3 Brüder. Es war eng und ich habe keine besondere Lust mehr Campen zu gehen :D.

    Wobei es an sich schon toll ist, man kann an so schönen Plätzen stehen, ist näher an der Natur, ist flexibler.
  • @hendlpo90 einen Peugeot 807.
  • riczricz

    Posts: 3,615

    @Maxi01 oh Gott 😅🙈 das verstehe ich!

    Als ich das erste Mal mit der Schwiegerfamilie mit auf Urlaub gefahren bin, war ich 17. Da hatten sie den Baugrund in Kroatien schon, aber noch kein Haus drauf. Wir sind mit dem Wohnmobil gefahren, zu 7t. Drei Wochen lang. Unvorstellbar 😂

    Mein Mann und ich haben auf der umgeklappten Sitzbank in der Mitte geschlafen (also wo normal der Esstisch ist), seine ältere Schwester mit Freund im Alkoven, sein jüngerer Bruder entweder bei der Schwester mit oder bei der Schwiegermutter im Einzelbett hinten. Der Schwiegervater hat sich zum Schlafen bald mal ins Freie verzogen 😅 aber dort waren halt die Gelsen...
  • @Maxi01 das ist nachvollziehbar. 😌 Aber wir haben es uns richtig gemütlich gemacht und ich finds sehr praktisch. Wir haben ein Familienbett wie Zuhause und muss mir über die Schlafsituation Null Gedanken machen. Das ist schon cool. Die Große hat letztes Jahr so gut Anschluss gefunden und hatte immer innerhalb kürzester Zeit Freundinnen, mit denen sie am Campingplatz gespielt hat und Spaß hatte…geht natürlich wo anders auch, aber wir lieben halt das Campen. ☺️
  • Das klingt wirklich schön @Talia56!
    Ich glaube auch, dass es eine wunderbare Art zu urlauben sein kann.
    Ich finde besonders das nah dran sein toll (direkt am Meer oder See, irgendwo am Fuß eines Gebirges).
    So wie ich es erlebt habe (ausschließlich wild gecampt) machen es ja die wenigsten.
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,175

    edited 13. 03. 2023, 18:22
    @Maxi01 ja, ist heutzutage halt oft leider nicht erlaubt.
  • Talia56 wrote: »
    @Maxi01 ja, ist heutzutage halt oft leider nicht erlaubt.

    In Norwegen ist es das nach wie vor. Ich glaube in Österreich und Deutschland durfte man damals auch schon nicht.
  • @Talia56 @Christina91 wir waren auch mit meinen Eltern früher zu 5. Im Wohnwagen unterwegs, da war ich schon ein Teenager. Der Essplatz war das Elterndoppelbett, ein kleiner Essplatz bei der Küche wurde zu meinem Bett und meine Brüder hatten ein Stockbett. Zwischen den 3 Bereichen gab es auch Falttüren. Hab es nicht beengt oder so in Erinnerung. Am Anfang hatten wir nur ein Sonnensegel, später ein geschlossenes Vordach.
    Wir sind auch oft ewig drinnen gesessen zum Kartenspielen wenn schlechtes Wetter war, war eigentlich immer schön.
  • cornicorni

    Posts: 6,949

    @Maxi01 Theoretisch ist es in Norwegen erlaubt. Praktisch stehen schon swhr oft Verbotsschilder...
    Über Nacht stehen, um wieder fit für die Fahrt zu werden, ja... Aber frei stehen und campen war schon 2005 nicht so einfach.
    Ein paar Jahre später waren die Schwiegis in Norwegen und da war an Plätzen, an denen wir noch gestanden sind, schon Verbotsschilder.

    Es wundert mich aber eh nicht... Es gibt einfach schon zu viele Camper und zu viele, die sich nicht an die Regeln halten,ihren Müll liegen lassen, das Chemie-WC in der Natur entleeren, etc...
  • keakea

    Posts: 1,886

    Haha Ich schließe mich an. Wir waren immer Campen als ich ein Kind war. Nur mit Auto und Zelt, also immer alles auf- und abbauen.

    Ich geh nie wieder zelten.
  • riczricz

    Posts: 3,615

    Boah ja, das waren auch unsere Familienurlaube als Kind - mit Auto (+Anhänger) und Wohnzelt.
    Für uns Kinder wars damals eh lustig, Oma und Opa waren auch immer am gleichen Campingplatz (aber mit dem WoMo).

    Aber jetzt frage ich mich, wie sich meine Eltern das antun konnten 🙈
  • Als ich klein war waren wir auch mit Zelt, war aber ein großes mit 3 Kabinen und wir hatten unser Holzgitterbett mit im VW Bus (eine Sitzreihe kam dafür raus). Ich glaub da haben wir auch drin geschlafen während der Fahrt 😱
  • Ich war schon sehr lange nicht mehr Campen in Norwegen @corni. . Mein Papa fährt aber jedes Jahr bis über den Polarkreis. Ich glaube er kennt seine wilden Plätze einfach schon.
    Als wir noch waren (im letzten Jahrtausend :p), waren auch noch kaum Menschen unterwegs. Es war ein Highlight, wenn wir mal deutschsprachige Kinder zum Spielen hatten.
  • Wir waren auch immer Campen und ich hab es in toller Erinnerung. Wir hatten einen alten VW Bus und ein Zelt. Drinnen hab ich mit meiner Mama geschlafen solange ich klein war und später dann mit meinem Bruder im Zelt. Ich habs immer abenteuerlich empfunden und wir haben soooo tolle Sachen erlebt. 🙂
  • Sehr cool :) Wohnmobil könnt ich mir eventuell auch vorstellen aber Zelt absolut nicht 😂 aber mein Mann ist dafür gar nicht zu haben... Er mag lieber ein Richiges Haus mit richtigen Betten und Zimmern 🤭 und am besten mit Verpflegung.
  • Lustig wie wieviele von euch campen waren als Kinder. Wir haben das nie gemacht.
    Dafür waren wir als Kinder immer den ganzen Sommer lang im waldviertel bei der Oma. In einem kleinen Dorf mit viel Natur rum für den Tag. Sind auch meine schönsten Kindheitserinnerungen.
  • keakea

    Posts: 1,886

    @claudsch1980 naja wir hatten kein Geld und meine Eltern sind gern gereist.

    Den restlichen Sommer waren wir auch immer bei meiner Oma in Kärnten, das war sowieso das beste.
  • ich finde die campinggeschichten sehr unterhaltsam ☺️

    wir waren in meiner kindheit auch oft campen (ehem. jugoslawien, italien, podersdorf,…), anfangs im großen zelt mit einer großen & einer kinder-kabine, dann ich im igluzelt neben dem großen zelt, am ende im gemieteten wohnwagen.
    damals hat es gepasst, aber gerade im zelt war es bei schlechtem wetter wirklich ungemütlich. was mir in erinnerung geblieben ist sind die elendig heißen nächte im wohnwagen, in denen meine mama mit kaltem fußbad im vorzelt gesessen ist 😓 und nächtliche wanderungen zum wc, wenn es mal dringend war 😀

    heute muss ich das campen nicht mehr haben, schon gar nicht im zelt. ich mag es eher kühl (besonders nachts) und ein bissl komfort wäre auch nicht schlecht.

  • Was mich nur beim Campen anzipft und was sich definitiv erst in den letzten Jahren so extrem ergeben hat, ist, dass man so ewig lange vorher schon einen Platz reservieren muss. Da geht ja das Spontane vom Campen völlig verloren. Wir wollten dieses Jahr ins Salzkammergut…haben zig Campingplätze um den Wolfgangsee angerufen…alles ausgebucht. 🙄 Daher ist es jetzt der Wallersee geworden…zum Glück sind wir flexibel. 😌
  • melly210melly210

    Posts: 3,338

    edited 14. 03. 2023, 10:51
    Wir haben uns jetzt zum 10. Hochzeitstag 2 Nächte in der großen Suite im Adults Only Romantikhotel Winzer geleistet <3 Gestern gebucht B)<br>

    Ad campen: waren wir nie, weils mein Vater gehasst hat und ist auch nicht meins. Ist mir zu eng. Klo/Bad mit Anderen teilen will ich auch nicht. Mobile Home ist für mich das Minimum.
  • Ich muss sagen campen ist auch nix für mich, da bekomm ich schon Schweißausbrüche wenn ich ans packen denke.

    Ich muss leider die komplette urlaubsplanung machen, dh buchen, aussuchen, packen etc.
    Das nervt auch schon! Von meinem Mann kommen max ländervorschläge, aber wie und was das ist alles meine sache. Heuer geht's spontan nach Schweden. Wir wollten gerne Rundreise machen, und da hab ich vom hofe* ein Angebot bekommen wo flug+auto+ hotel dabei ist. Den Rest kann man dann spontan vor Ort auch machen.

    Mein Mann braucht noch einen neuen Reisepass, mal schauen ob er diese Aufgabe alleine erledigt bekommt.
  • @melly210 dort waren wir auf Hochzeitsreise. 😍
  • cornicorni

    Posts: 6,949

    Ich war früher auch nie campen. Meine Eltern haben meist ein Appartment genommen.
    Als ich dann meinen Mann kennengelernt hab, haben seine Eltern gerade ihr erstes Wohnmobil gekauft - einen umgebauten Kastenwagen. Seitdem sind wir mit Wohnmobil unterwegs. Zuerst zu zweit, haben viel gesehen.
    Jetzt halt mit den Kindern.
    Drei Mal waren wir in Appartments/Ferienwohnungen mit den Kindern. Aber ich muss sagen, am Campingplatz passt es mit den Kindern besser. Sie haben immer jemanden zum Spielen, fad wirds nicht.
    Aber ja, Regen ist lästig. Bisher hatten wir Glück und nur einzelne Regentage gehabt.
    1x war ich mit dem Zelt unterwegs. Als wir den Schwiegereltern nach Kroatien nachgefahren sind zum Bootfahren.
    Da hats dann so geschüttet in der Nacht, dass wir in meinen Ford Fiesta gesiedelt sind zum Schlafen 😅
  • keakea

    Posts: 1,886

    Puh ich hab da diverse Camping Erlebnisse aus meiner Kindheit.

    Einmal hat’s voll geschüttet, und eine Zeltstange ist mitten in der Nacht eingebrochen - da haben wir am nächsten Tag das Zelt weggeworfen. War auch schon alt.

    Einmal ist der Campingplatz überschwemmt worden. Und wir mussten mitten in der Nacht im Dunkeln das ganze nasse Zeug ins Auto packen. Und sind dann heimgefahren. Da waren wir Gottseidank nicht so weit weg.

    Regen war sowieso immer zach. Am Abend die Wahl zwischen Gelsen oder schwitzen im Zelt. Und leider hört man ja im Zelt auch alles.
    Alles.

    @Talia56 wir waren viel in Frankreich unterwegs, da waren aber früher auch schon oft die Campingplätze ausgebucht. Wir sind immer spontan gefahren und dann mussten wir oft mehrere abklappern am Abend.

    Einmal hatten wir dann einen „Schlaf“Platz direkt neben der Disko. Wie ihr euch vorstellen könnt hat da niemand geschlafen…

    Die duschen/Klos waren auch oft grauslich. Einmal konnte ich die Tür von der Dusche nimma aufmachen (Verschluss war irgendwie kaputt) und war eine gefühlte Ewigkeit eingesperrt bis ich gerettet worden bin - in Frankreich, wo ich kein Wort verstanden habe. Da war ich 12.

    Damals hab ich da nicht so drüber nachgedacht, ich kannte es ja nicht anders. Aber heut wundert sich mein Mann warum ich nimma campen gehen will 😀
  • @kea im Wohnwagen ist das alles schon entschärft. Ich durfte nachts aufs eigene Klo, Regen macht nicht viel und Fliegengitter gibt es auch. In Ö hatten wir im Sommer auch einmal die Heizung an ala es ganz kalt wurde.
    Aber sonst klingt das ja schon cool wo ihr mit euren Eltern so wart. Sicher mehr Erlebnis als zum 5. Mal ins Kinderhotel.

    @Talia56 wir waren mal am Wallersee und ich fand es schön. Der Campingplatz hatte damals halt nicht das typische Touristenklientel..

    Überleg durch die Diskussion grad ob wir noch eine Nacht so ein Fass/eine Hütte nehmen bei einem Campingplatz in der Nähe. 😀
  • Talia56 wrote: »
    @melly210 dort waren wir auf Hochzeitsreise. 😍

    Wir waren direkt nach der Hochzeit im Maiers Kuschelhotel, also auch so ähnlich :) Und dann 8 Wochen später haben wir noch eine Schottland-Rundreise gemacht.

    Bin schon gespannt wie das Winzer im Vergleich zum Maiers ist.
  • @melly210 ja, wir waren dann eh auch noch in Thailand auf Hochzeitsreise, aber erst ein paar Monate später. Im Winzer waren wir gleich danach und es war echt schön! ☺️
  • Stichwort campen... da geht es mir wie @melly210 und @doppeljackpot
    Dusche und WC brauch ich allein.
    Unsere Nachbarn sind voll die Campingfreaks. Wenn ich denen beim aus und einpacken zuseh, wird mir andres
  • Eigentlich hat mir das Campen in Island gereicht. War zwar mit Camper aber dennoch mühsam dauernd herräumen, wegräumen, klo ausleeren... und heuer wieder 🤐
  • @kea das kommt mir so bekannt vor,nur dass meine Eltern hin und wieder große Eurocamp Zelte gebucht hatten....wir waren auch sehr oft in Frankreich

    ...schlimmer fand ich die Campingplätze in England
  • @Talia56 wir sind im Urlaub am Obertrumer See. Wird bestimmt genauso schön.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.