Schulstart 2020

1678911

Kommentare

  • meine werden ab 18 jetzt auch gehen. wir können einfach nicht mehr.

    da ich ja ab März einen neuen Job in Vollzeit habe muss es dann sowieso sein. hab ja auch Probezeit und kann dann nicht ständig zu Hause bleiben. hab echt schieß das alles zu schaffen.
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    Ihr tut mir echt alle total leid. Und die Kids natürlich auch.
    Ich bin soooo dankbar für mein Herbstkind. Wäre Janin 50Tage älter würden wir uns auch schon durch die erste Klasse quälen.
  • also dieses Theater mach ich nun wirklich nicht mehr mit.....bisher waren meine kids im LD zu Hause, aber ab 18 gehen sie fix. und wenns nur Betreuung ist. obwohl bei uns die Aufgaben eh gemacht werden.

    war beim letzten mal Schon so das einige eltern die kids geschickt haben obwohl daheim in karrenz waren.

    wir werden vorr. testen gehen und dann wieder zumindest schule/job halbwegs normal angehen. Homeoffice hab ich sowieso einstweilen noch.
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    Meine gehen schon ab 11. in den kiga. Waren jetzt eh drei Wochen schon komplett daheim.
  • wir sind auch in W4 geflüchtet (zweitwohnsitz) bei den schwiegies...ICH bekomm zwar hier die Krise, mehr als 2-3 tage halt ich hier normalerweise nicht aus. und ist auch jetzt so das ich meine schwiegermum faschieren könnte, aber zumindest ist hier ein bischen schnee. 2x bin fahren und 2x schi fahren ging sich aus. aber mein mann und ich freuen uns schon auf die eigenen 4 Wände...auch mit der Aussicht die nächsten Wochen wieder nix anderes zu sehen.
  • @taisim Ja, das frage ich mich auch, wie die Kinder beurteilt werden. Die arme Lehrerin weiß ja garnicht, wie er mitarbeitet bzw. mitarbeiten würde, wenn er nie kommt... 🤔 Und welche Note kriegen die Kinder in Turnen, wenn sie einmal den Turnsaal betreten haben? 😭
    Es ist so bitter...
  • @doppeljackpot wo im W4 liegt denn Schnee?
  • doppeljackpotdoppeljackpot

    Posts: 2,056

    edited 4. Januar, 16:58
    @MagicMoment wir waren jetzt in harmanschlag 2x schi fahren. Piste ist so lala aber für uns reichts als Abwechslung. wir haben dorthin auch nur 20min da geht's.

    und im Ort der schwiegies haben wir am nordhang soviel Schnee gefunden das es zumindest fürs bob fahren am 30. noch gereicht hat.

    ich sag mal so es gibt zumindest ansatzweise schnee. bei uns zu Hause gibt's gar nix.
  • Dieses Theater um die Schulen nervt mich unendlich

    Im Dezember hatten wir ein positives Kind in der Klasse und es hat niemanden interessiert. Die Gesundheitsbehörde hat alle Kinder als K2 eingestuft und es ist alles weiter gelaufen wie davor. Seit Beginn der Pandemie war das das erste positive Kind in der Schule. Wir hatten nicht mal einen Verdachtsfall. Warum werden die Schulen aber überhaupt bundesweit geschlossen, wenns eh wurscht is, wenns dann ein positives Kind in der Klasse gibt?!

    Die Kinder bräuchten halt leider so eine starke Lobby wie sie die Skilift Betreiber haben 😞
  • @kathistar weil genau diese Regel die du ansprichst nicht funktioniert. Aus logischen Gründen. Die andere Wahl wär da jedesmal alle in Quarantäne zu stecken und zu testen. Das ist halt aufwendig und die Wirtschaft matschgert weil dauernd Eltern wegen der Quarantänen der Kinder ausfallen.

    Also haben sie sich stattdessen für häufige Schulschließungen entschieden.
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    Aber es gibt doch kaum fälle in Schulen. Keine Cluster.
    Es ist einfach sowas von bescheuert.
    Kurz sagt doch dauernd testen testen testen....dann sollen auch die schüler wöchentlich zum test und gut ists.
    Wozu dann diese mobilen Gruppen die in schulen testen wollten oder sollten.

    Im Kindergarten werden eventuelle Verdachtsfälle isoliert und bei pos. Test ist die betroffene Gruppe daheim. Aber eben nur 20 von 150 kindern.
  • @melly210 Seh ich nicht so. Bis dato wäre ich seit März exakt einmal für 14 Tage zu Hause gewesen, weil meine Tochter als K1 eingestuft worden wäre. Stattdessen sitze ich seit März bei jedem Lockdown im Home Office und mein Arbeitgeber muss das seit März mittragen.
  • @Nasty es gibt da offiziell kaum Fälle, weil Kinder unter 10 selten getestet werden. Bei diversen Screeningstudien waren Kinder unter 10 genau so häufig infiziert wie Erwachsene.

    Und selbstverständlich gibts auch genügend Cluster an Schulen. Ein Bekannter von mir ist VS-Lehrer in Deutschland. An dessen Schule waren fast alle Lehrer und die Hälfte der Schüler positiv.

    Und gegen das Testen der Kinder laufen leider viele Eltern Sturm. Alle Kinder und Lehrer jede Woche zu testen und allen in Quarantäne zu stecken wenn wer positiv ist, wäre ein probates Mittel. Aber demjenigen der das im Parlament vorschlägt wäre ein Shitstorm wohl sicher...

    @kathistar ja, aber du machst Homeoffice. Wäre dein Kind in Quarantäne, würdest du Sonderurlaub bekommen und gar nicht arbeiten. Fakt ist, bei der jetzigen Regel schultern die Eltern die Betreuung halt trotz Arbeit irgendwie.
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    Aber Janin geht doch auch mit uns testen. Warum machen da soviele Eltern drama ?

  • @Nasty Das würde mich auch interessieren... Aber anscheinend machen halt viele Eltern ein Drama daraus... Meine 4jährige wurde im KH auch getestet und mein 6jähriger war beim freiwilligen Test mit...
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    @sommerregen Janin wollte eigentlich nur mal zu schauen und hat sich kurzfristig entschieden das sie auch will. Würde es auch immer wieder machen.

    Hab vor nicht allzulanger Zeit auch gesagt ich tu das meunen Kindern nicht an. Aber da wusste ich selbst noch nicht wie unproblematisch so ein Test ist.
  • @Nasty Ja, im KH hatte sie ja keine Wahl, da musste sie, aber normalerweise/hoffentlich sind sie ja bei Kindern ohnehin vorsichtig...

    Aber ich glaube, wir werden eh alle noch öfter das Vergnügen haben... 😔
  • l687fmcqcywi.jpg

    @melly210 Jetzt hat sich dann doch wer getraut diesen Vorschlag zu machen.

    Ich hoffe inständig, dass die Schulen jetzt offen bleiben.
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    @kathistar ich fürchte nur das viele sich nicht beteiligen wenn freiwillig.
    Ist natürlich wieder Aufwand für Lehrer und Eltern🙈
  • keakea

    Posts: 781

    edited 10. Januar, 11:46
    Tausendmal weniger Aufwand als wenn die Schulen dauernd zu sind.

    Das einzige Problem ist wann die Schulen wieder aufsperren. Angeblich hat faßmann gesagt dass die Tests erst im Feb the Verfügung stellen. Ich finde das alles schon richtig zach im Moment.
  • Die Sache ist: mit entsprechenden Coronamaßnahmen kann man die Schulen vermutlich offen halten. Dazu gehören Masken, testen, Quarantäne bei bestätigten Coronafällen, und wahrscheinlich auch Unterricht im Schichtsystem. Entweder so oder sie bleiben zu. Also hoffen wir das klappt jetzt. Diese Tests sind nun wirklich nicht schlimm. Und hoffen wir die Tests taugen was, validiert sind sie was ich weiß noch nicht...
  • @nasty Also wir werden daraus daheim so ein bissl ein Biologie Event machen. Hab den Kindern schon das Video gezeigt, dass gestern bei der Pressekonferenz vorgestellt wurde. Ich glaub da ist der Zugang den die Eltern dazu haben sehr wichtig und wie es den Kindern präsentiert wird. Aber es wird wahrscheinlich immer welche geben, die dagegen sind 😕
  • NastyNasty

    Posts: 3,967

    @kea Du hast natürlich voll recht.

    @kathistar es sind wie üblich die Erwachsenen problematisch.
    Janin hatte auch mit dem normalen Rachenabstrich kein Problem. Es kommt immer drauf an wie Eltern sowas vermitteln. Und da gibts halt doch einige die davon nix wissen wollen
  • Hallo, ich wollte mal fragen ob von euren kindern jemand Dysgrammatismus hat oder auffällig dafür wäre?
  • melly210melly210

    Posts: 979

    edited 15. Januar, 18:38
    @christin198 von welcher Ausprägung reden wir denn ? Gelegentlich noch mal was falsch oder deutliche Probleme mit dem Thema ? Meiner macht gelegntlich noch einen Fehler, überhaupt wenn er müde und unkonzentriert ist.

    Würd mal meinen solange das mehr Flüchtigkeitsfehler sind und nicht dauernd auftritt ist es nicht so schlimm. Macht ihr Logopädie ?
  • Naja sie sagt eigentlich total oft falsch die Sätze (wie zb. Nicht wir lesen sondern wir lese und oder ich bin gegangen sondern ich bin gehen) und lauter so sachen. Auch die Silbentrennung tut sie sich im der Schule voll schwer und lesen is sowieso überhaupt sehr schwer und rechnen gerade im zerteilen das is überhaupt nicht ihres. Wenn sie müde ist blockt sie komplett alles ab, da kannst mit ihr gar nix anfangen. Erzählen von der Schule tut sie mir überhaupt nix, dadurch ist es für mich oft schwierige zu wissen, was sie grad lernen, kann des nur von den Hausübungen ableiten. Nein Logo war sie nie, da sie im Kiga früher bei den Reihenuntersuchungen nie Auffälligkeiten hatte. Auch im Dezember hab ich sie bei einer Logo ansehen lassen und war sogar bein HNO Arzt mit ihr und da hat so auch alles gepasst. Aber bei der Reihenuntersuchung in der Schule hat eben die Klassenlehrerin den Verdacht und hat sie eben nun öfter zur Logo geschickt, wenn die in der Schule war. Und die Tage hatte ich dann von der Schule die Anmeldung mit, dass ich sie zum Sprachunterricht anmelden soll. Und beim Hinterfragen bei der Lehrerin hat sie mir eben, das genannt. Das der Verdacht besteht und sie auf ihren Wunsch eben zum Sprachunterricht gehen soll. Ich schick sie da hin, aber i hab eben keine Idee ob das bleibt oder wie sich das auswirken kann.
  • taisimtaisim

    Posts: 1,452

    Hab vorher grad gelesen, dass die Schulen mit 8. Februar wieder aufsperren sollen. Auch Museen, der Handel und körpernahe Geschäfte. Was soll sich bis 8.2 ändern??? Ich glaub nicht, dass es der 8.2 sein wird 😞
    Bin gespannt, wie die Kinder benotet werden oder ob nur eine quasi Teilnahmebestättigung geschrieben wird. Wer voll gemein, vor allem für die, die sich so sehr bemühen und so toll gelernt haben in den letzten Monaten...
  • @taisim denke den kids sind Noten noch egal. in der 1 Klasse sowieso.
    abgesehen davon gabs doch früher auch nur eine einheitsnote im 1.sem. der ersten Klasse.

    unsere Leherin meinte schon, keine Sorge wir haben noch 3 1/2 jahre Zeit für den VS Stoff. da ist ein halbes Jahr auf sparflamme auch kein gr. Problem.
  • taisimtaisim

    Posts: 1,452

    @doppeljackpot ja das schon, aber quasi eine Anerkennung für ihre Leistung würd ich schon gut finden. Leider wird es nicht bei 6 Monaten HS bleiben - ich denk, dass wird uns noch das ganze Jahr 2021 begleiten
  • Wir bekommen das Zeugnis erst nach den Ferien in Wien. Mein Sohn hat sich geärgert, er hat sich schon so drauf gefreut :/
  • Bei uns darf es ein Elternteil nächsten Freitag abholen, aber wer weiß, ob sich das nicht noch ändert... 😏

    @samsan1 Ich verstehe, dass er enttäuscht ist...
  • Wir wissen noch gar nichts wegen dem Zeugnis.
  • keakea

    Posts: 781

    Bei uns dürfen es die Kinder gestaffelt holen

    Aber ich finde sie hätten es gleich ausfallen lassen können. Is doch lächerlich. Und außerdem nur eine Information.
  • also ich bin froh das es nicht ausfällt, dir kids warten ja auch darauf. ist mMn für die kids sogar wichtiger als für mich.
    ist halt das erste Zeugnis und ob Halbjahr od. ganzjahr das war mir auch damals immer egal, fürs Kind ists einfach ein Zeugnis (auch wenns eine Nachricht ist)

    bei uns gibt es es auch nach den ferien...vorraussichtlich...wenn es einen start gibt. hoffen wir das beste.
  • Ich hätte eine Frage an euch, habt ihr jetzt noch ein "Bewertungsgespräch" mit Kind, Eltern und Lehrerin gehabt? Oder gibt es bei euch allen Noten?
  • keakea

    Posts: 781

    edited 22. Januar, 17:19
    @Jakobmama wir hatten vor paar Wochen ein videogespräch mit Eltern, Kind und Lehrer.

    Edit: das hat jetzt aber nur bedingt was mit dem Zeugnis zu tun gehabt. War eher statt des Elternsprechtags.
  • @Jakobmama Wir hatten ein Meeting über MS Teams im Dezember, das war statt des Elternsprechtages.
  • @Jakobmama Bei uns gibt's Noten. Das wurde aber schon beim 1.Elternabend im September gesagt.

    Als Elternsprechtagsersatz gab's eine schriftliche Beschreibung und Beurteilung
  • Wir bekommen es erst am Montag nach den Ferien passt so für uns
  • keine Ahnung ins Noten gibt.

    wir hatten schon ein eltern Lehrer Gespräch und ich weiß gut über den Stand in der Schule Bescheid.

    also ICH bräucht kein Zeugnis, aber die jubgs freuen sich schon drauf.
  • @Jakobmama Wir haben im Dezember eine schriftliche Information und den Notenstand von der Lehrerin bekommen, statt dem Elternsprechtag.
  • Nein wir hatten überhaupt nichts. Obs Noten gibt oder nur schriftliche Beurteilung wissen wir auch nicht 🙈
  • Und jetzt ist dieses Semester morgen auch schon wieder zu Ende... 😳

    Wir hatten heute noch ein nettes Videogespräch mit seiner Lehrerin.

    Ich wünsche euch schöne Ferien, zumindest allen die auch nächste Woche frei haben, und dass das nächste Semester wieder ein wenig normaler wird! 🍀
  • taisimtaisim

    Posts: 1,452

    @sommerregen ja, das wünsch ich mir auch. Bin da eher pessimistisch eingestellt, leider, durch all die Zeit.
  • @taisim Es dauert ja auch schon wirklich lange...
  • Wir haben morgen erst das "Bewertungsgespräch" und im Zeugnis werden Buchstaben verteilt (A, B und C) haben wir heut per Mail von der Lehrerin erfahren.

    Wir motiviert ihr eure Kinder?? Es ist soooo mühsam bei uns, langsam machta mich echt fertig, wenn er nicht bald wieder einen geregelten Schulaltag bekommt.
  • Wir haben heute das Zeugnis bekommen. Waren doch lauter einzelne Noten in den Fächern, ich dachte, es gibt nur eine Gesamtnote. Und eine schriftliche Beurteilung von der Lehrerin gab es auch.
    Wie war das bei euch?
  • keakea

    Posts: 781

    @samsan1 einzelne Noten.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.