(Gesunde) Ernährung bei Kindern

24

Kommentare

  • JunimamaJunimama

    Posts: 1,641

    Bei uns ist es auch nach wie vor horror. Egal was ich koch, es gibt Tränen und Gestampfe, weil das isst er nicht (mein Großer...). Ich frag mich langsam, ob ich nicht irgendwie ringreifen muss... Vorgestern hat er mittags nur Butterbrot gegessen, isst gaaaanz selten mal ein paar Apfelspeigerl, ansonsten verschmäht er alles an Obst und Gemüse (hiiiin und wieder geht mal eine Zucchinicremesuppe).
    Er würde am Liebsten nur Bratwürstel und Cabanossi essen... Und hin und wieder Schokolade.
    die Zeit, wo ich ihn "zwingen" konnte, zu kosten sind vorbei, er verweigert komplett...
    Lasst ihr eure Suppenkaspar diese Phasen ausleben? Was bekommen sie als Ersatz, wenn sie das Essen verweigern?
  • keakea

    Posts: 558

    @Junimama wir kochen prinzipiell nicht extra für die Kinder, außer es gibt was scharfes. Sonst essen sie halt ein Butterbrot, Salat oder Gemüse (Paprika, Tomate, Gurke).
    Kosten müssen sie. Und wenn sie eine Nachspeise wollen zumindest ein bissl was essen.
    Aber die Phase is echt hart. Für die Eltern...
  • @stefanie wie oder besser worin versteckst du Gemüse? Jakob fummelt jedes noch so kleine Futzerl raus...

    @kea wie alt sind deine? Ich hab keine Chance, dass Jakob kostet... also ich glaub, er würde auch auf süßes verzichten...
  • Scheint als geht es allen ähnlich...

    4,5 jährige isst nur Gurke/Erdäpfel und Banane
    am liebsten Nudeln mit Käse, schinkenfleckerl, Toast, eiernockerl, Frankfurter und Nuggets. im Kindergarten müssen sie kosten. Da isst er dann jede Art von suppe (auch Brokkoli)..keinerlei Süßigkeiten ausgenommen eis und Kakao..

    2,5 jährige isst fast alles an Obst und Gemüse. Ist auch sonst ned so wählerisch, dafür würde er gern Unmengen von Schoki, Schlecker usw. essen...

    Für die Kinder gibt's eigentlich immer Extra was zu essen bzw kalt, weil sie eh im Kiga warm essen.

    Ich akzeptiere das, weil sie eh im Kiga kosten müssen und solange Süßigkeiten im Rahmen bleiben, ist das f uns ok.
  • K kostet alles, je nach tageslaune isst er auch alles. Wenn er verweigert, gibt's bami goreng von bofrost
  • keakea

    Posts: 558

    @Lilie82 4 und 6. der Sechsjährige isst echt alles. Außer Tomaten. deswegen hoffe ich dass der Vierjährige nur eine Phase hat.

  • NastyNasty

    Posts: 2,461

    Meine grosse (5) selektiert a bissl mit der Weile. Aber eigentlich wird von allen alles gegessen. Ausser so Exoten wie Kaktus Frucht.
  • NastyNasty

    Posts: 2,461

    Werde im kiga in allen gruppen öfter darauf angesprochen warum meine so brav Obst und auch mehr oder weniger Gemüse essen.
    Ich hab keine Ahnung. Nur Glück wahrscheinlich.
  • stefaniestefanie

    Posts: 2,273

    @Lilie82 meine lieben zb zaubersuppe. ich nehm dann so eine 1 kg mischung gemüse mit etwa 2 l wasser, koch das gemüse weich und am ende wird das gemüse mit dem standmixer weggezaubert - ich frag mich immer wieder wie lang sie darauf noch reinfallen, sie dürfen dann nämlich immer selbst den mixer bedienen :D .

    in spaghettie bolognaise ist bei mir bei 1 kg faschiertes ca 1,5 kg gemüse mit reingerieben (karotten, sellerie und zucchini, manchmal auch kürbis wenn einer übrig idz)

    gemüsepuffer werden geliebt (erdäpfel, zucchini, kürbis, karotten raspeln)

    im gemüsecurry schneid ich das gemüse ganz klein, da werden zwar auch manchmal bestandteile gesehen und aussortiert, aber es landet viel im magen

    gebratene asiatische nudeln essens gern, da is auch das gemüse sehr klein geschnitten

    bei butterchicken wird die soße mit dem pürierstab püriert

    im paprikahendl mix ich den paprika


    mir ist noch eingefallen linsen und bohnen essens immer und gern. sie findens lustig dass man dann davon furzen muss :D
  • kanikani

    Posts: 1,144

    @Junimama Dein Großer und meine Kleine verstehen sich essenstechnisch :|

    Ersatz gibt's bei mir Brei (Haferflockenbrei, den mag sie totsl gerne), Nudeln oder zB Buttersemmel.

    Gemüse verstecken klappt nicht mehr bei uns. Seitdem sie mal gesehen hat, dass in der Rindsuppe Karotten mitgekocht werden, will sie keine Suppe mehr essen hab ich das Gefühl :/ Naturschnitzel Sauce wird auch verweigert seit ein paar Monate.

    Ich hab keine Idee und bin ratlos.
  • @stefanie bei dir wär ich gern Gast ;) aber die Sachen würden meine nicht essen...

    @kea okay, schon älter, da klappts vllt mitn kosten besser
  • Die letzten Tage sind ein paar kleine Wunder passiert...
    Jakob hat 2mal was gekostet und für sehr gut befunden, was er bis jetz nicht mal angeschaut hat, Eierspeis und Reissuppe. Somit hab ich jetz wieder 2 schnelle Alternativen, wenn er mal was nicht mag, juhu
  • dorlidorli

    Posts: 1,144

    Meine Kinder sind zur Zeit auch so haglich daheim. Manchmal kosten sie nicht mal mühsam. Aber dann gibt's halt nix bzw nur einen Teil von Essen für sie.
    Auswärts essen sie ja alles.
  • cornicorni

    Posts: 1,748

    Meine Mädels sind eigentlich "Alles-Esser" , ABER es hängt sehr von ihrer Laune (oder wovon auch immer) ab, ob sie es essen.
    Das ist echt mühsam, weil ich nie weiß, ob sie das Essen am jeweiligen Tag mögen...

    Was ich besonders "toll" finde: Oma macht Bolognese Sauce und gibt uns was rauf. Kinder essen es nicht. Tags drauf gibt's das selbe Essen nochmal bei der Oma. Natürlich wird es gegessen (mit Nachschlag)...
  • dorlidorli

    Posts: 1,144

    @corni ja wie bei uns. Mal essen sie es, mal nicht. Wie sie grad wollen.
  • Und noch was... er von einem ganzen Apfel die Schale gegessen. Dabei isst er ja eigentlich kein Obst :D noch ein Wunder ;)
  • @corni same here
  • @corni Das kenn ich leider auch. Ich höre immer wieder "Heute mag ich das nicht." Ich weiß auch nie ob sie das geplante Essen oder nicht, aber ich koche jetzt nicht mehr extra. Sie werden nicht verhungern - im Notfall ein Joghurt oder ein Butterbrot bzw. Käse.
  • Bei uns ist der Notfall pasta, würstl oder bami goreng vom bofrost
  • Mein Kind is so stur. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. Sophia ist zum Mittagessen angemeldet und isst einfach nicht. Sie kostet es nicht mal. Und ich bin so gutmütig und hab mich noch immer nicht durchgesetzt und sie abgemeldet. Es ist nämlich grundsätzlich erlaubt, dass sie eine kalte Jause in das Lokal, wo die Hortgruppe Mittagessen hingeht, mitnimmt.

    Aber nach den Ferien zieh ich das jetzt durch. Ich zahl täglich 4.20 Euro und wenns gut geht, isst sie 2 Mal pro Woche was. Die Nachmittagsbetreuerin meint, dass der Großteil der Kinder sich von der Gemeinschaft anstecken lässt und isst wenn die anderen essen. Aber Sophia sitzt als einzige mit umgedrehten Teller da :s Und daheim ist dann die erste Frage, ob sie was Süßes haben darf bzw was es eigentlich zu essen gibt :|
  • @kathistar ich hab vor den Kids als Erzieherin in einer Nachmittagsbetreuung gearbeitet, und was sich da beim Essen alles "abgespielt " hat, würde ich nicht glauben, wenn ich nicht dabei gewesen wäre. Und ich dachte, so haglich kann man nicht sein... naja, jetz hab ich selber so einen haglichen Spatz ;)
    Und da waren viele so wie deine Sophia.
    Wahrscheinlich ist es wirklich besser, deine Tochter abzumelden, es summiert sich ja ganz schön.
  • manche haben es echt gut deren kinder alles essen, meine große (6,5) tut meistens nur jammern wenns ums essen geht.
    Ich koche gerne,und jeden tag...aber es ist sooo mühsam mit ihr manchmal weiss ich echt nimmer weiter.
    Wenn es zB mal suppe gibt dan braucht sie oft sooo lang.. und jammert das sie so arg die petersilie spürt :D ich sag ihr auch immer das ist nicht möglich ..das ist so winzig klein geschnitten...aber ja :D
    Das meiste will sie garnicht probieren,obwohl es ihr bestimmt schmecken würde. Letztens hab ich tomatensuppe mit reis gemacht ich weiss garnicht wie sie sich überwunden hat, und hats probiert..ein wunder..hat ihr geschmeckt. Aber sowas passiert seeelten, leider. Ich wünschte sie würde mehr probieren und essen.
  • Ich bin mir nicht sicher, ob es da passt, aber bitte bitte bitte zwingt eure Kinder nicht, irgendwas zu essen oder kosten, wo es sie von vornherein ekelt. Ich bin in so einem tollen "was auf den Tisch kommt wird gegessen denk an die kinder in der 3.welt" Umfeld groß geworden. Es gab Speisen, da wurde mir beim Anschauen übel (Grießmus zb) oder beim Geruch (Omelett, schmarrn...) ich musste essen. Dass mir danach schlecht war, wurde als "Einbildung" angetan. Genauso mit dem Sättigungsgefühl... "3,4 Bissen noch..." Davon hatte ich bis 30 eine Essstörung, über die mir mein Mann hinweg geholfen hat. Ich hatte immer prophylaktisch schwedenbitter gegen Übelkeit dabei und mir war tw eine Kinder Portion zu viel und das als Erwachsene. Was neues probieren? Fehlanzeige.. Egal, wie gut es aussah. Mir hätte da ja übel werden können...
    Omelett, Schmarrn, Grießmus, Süße Hauptspeisen allgemein und Bratkartoffel (auch unser Tiroler Gröstl) kann ich bis heut nicht sehen...

    Ich will damit nicht sagen, dass jemand hier sein Kind zwingt, nur mal hinweisen, was da raus kommen kann.
  • Genau @RoterSommermond da geb ich dir recht. Bei mir in der Arbeit wars so, dass manche Kids nicht mehr in die Betreuung gehen wollten weil sie Angst vorm essen hatten. Wobei wir sie natürlich auch nicht gezwungen haben.

    @miKkii mein Großer zb liebt Fruchtzwergerl. Aber wehe es ist ein großes, da reckts ihn, obwohl das gleiche wie beim kleinen drin is...
    Also mich wundert fast nix mehr
  • Ich zwinge meinee auch niee das sie das isst, würde es mir nur wünschen das sie es endlich von sich aus auch probiert..
  • Ich kanns verstehen, @Lilie82 . Bruach ja nur sein, es gibt Broccoli, kind wird daheim gezwungen den zu essen, dann assoziiert es ewig was schlechte damit... Egal wie mas dreht.
  • Boa, wie bring ich meinen 3 jährigen dazu zu essen, wenn er hunger hat? Seit geburt eigentlich isst er nicht, obwohl er hunger hat.. Und ist dann total unausstehlich (er könnte bei der snickers werbung mitmachen)... Wir kochen eh nur sachen, die er mag, aber er isst trotzdem nicht... Ausnahmen sind milchbrötchen, croissants, fruchtzwerge, vanille jogurt, quetschis und kekse... Aber ich kann ihn doch nicht dauernd dieses glump essen lassen 😭😭😭 hat irgendjemand einen tipp?? Wie können wir ihm das essen beibringen?? Wir verzweifeln allmählich wirklich mit ihm....
  • @sabrina90 ev. in Gemeinschaft? im Kindergarten? falls es die Möglichkeit gibt? Konter untereinander essen oft besser.

    mitkochen lassen hast eh sicher auch schon probiert?
  • @doppeljackpot er isst auch in Gemeinschaft nicht besser, ist in der spielgruppe dasselbe problem.. Mitkochen nicht, aber das hat ihn bis jetzt auch noch nicht interessiert. Papa lässt ihn die saucen immer probieren und 'bewerten' aber auch das hilft nicht wirklich 😣😣
  • Hmmm was Gesundes mit was "ungesundem" kombinieren? zb Einen Apfel/Banane/... ins Vanillejoghurt schnippseln. Oder das Crossant mit zb Radieschen/Gurke/... belegen? @sabrina90
  • @RoterSommermond funktioniert auch nicht, wird dann verweigert.. Sobald etwas nicht so ausschaut wie er es kennt wird es nicht gegessen 🙈 und er isst weder gemüse noch fleisch.. Obst isst er nur bananen, erdbeeren und manchmal apfel.. Hauptspeisen nur spätzle, reis und nudeln mit sauce.. Aber eben keine portionen damit er satt wird, sondern hört nach 3 gabeln wieder auf.. Behauptet er ist satt, ist er aber nicht.. Ihm merkt man richtig an, wenn er hungrig ist, er wird eben voll zur diva, zickt und kreischt nur noch herum... Sobald er dann was gegessen hat, rennt er wieder lachend durch die Wohnung.. Aber seine art, wenn er hungrig ist, ist echt nerven zehrend. Vor allem bis man ihn dann dazu gebracht hat was zu essen 😣🤯 da will man ihn einfach nur auf den mond schießen. Wieso isst ein kind nicht, wenn es offensichtlich hunger hat?? Es gibt leute, die essen aus purer langeweile. Ich bin echt am ende, jeden tag denselben kampf wegen dieser 'nicht essen wollen' art
  • @sabrina90 wenn er schon soo wenig isst ev was das sehr kalorienhaltig ist? damit er nach 3 Gabeln ev doch halbwegs satt ist??

    und das in seine gewohnten essen dazumischen?

  • kanikani

    Posts: 1,144

    Puh schwierig. Hast ihn schon mal gefragt ob er sich beim Schlucken schwer tut oder so?
    Meine Tochter ist auch so heikel und isst gar nix was sie nicht kennt. Da weiß ich auch keinen Rat. Aber zumindest isst die meistens genug, zwar kleine Portionen im Vergleich zu meinen Sohn, aber ausreichend.
    Naschen und Klumpat essen geht immer in großen Mengen 🙄
  • @doppeljackpot woran denkst du da?

    @kani gefragt nicht, aber macht eher den eindruck, dass er zu faul zum essen ist bzw schlichtweg keine zeit hat. Wenn ich ihm nach den 3 gabeln, nach denen er anscheinend satt ist, etwas von dem glump anbieten würde, würde er sofort weiter essen...
  • @sabrina90 kenn nur von bekannten wo die kids vom Kinderarzt dann so sägt bekommen haben haben das sie zunehmen. waren lange krank und dann schon recht unterernährt.

    aber ich denke mit so wie bei der Nein ist ein Löffel öl oder so??

    und isst er ev breiige lieber? das ist nicht soviel "Arbeit? dann ev Suppen die lassen sich rasch essen und ist zumindest kein glumpat.
  • @doppeljackpot also den mittleren Teil hab ich nicht ganu gecheckt 😅🙈

    Die konsistenz ist leider auch ziemlich egal, daran liegts auch nicht bzw isst er deswegen nicht mehr.. Es ist echt zum haare raufen mit ihm.. Keine ahnung, wieso er nicht essen will.. Überleg echt irgendeinen Therapeuten aufzusuchen, wüsst aber grad nicht in welche richtung..
  • Ergo. Vll. Ist er ein konsistenzesser.
  • Die konsistenz ist ihm ja eigentlich schnuppe. Aber ich kann bei der ergo ja trotzdem mal nachfragen, was die von unserem Problem hält, dass er eben nicht essen will
  • @sabrina90 Achja diese Autokorrektur...so wie beim Brei mit einem Löffel öl das es springender wird.

    aber frag mal beim Kinderarzt oder ergo. wirkliche Erfahrung hab ich ja gsd auch nicht
  • Wie viel (also von der menge her) essen denn eure kids? Hab jetzt im zuge vom problem meines sohnes irgendwo gelesen, dass es ein richtwert ist, dass sie 1 esslöffel pro lebensjahr essen.. Also sprich, meiner ist 3 jahre, also wäre die Portionsgröße 3 esslöffel.. Find das echt wenig? Wenn er nämlich mal isst (so wie jetzt grad), dann isst er deutlich mehr als 3 esslöffel.. Findet ihr die Angabe gut odwr essen eure auch eher mehr?
  • @sabrina90 meine essen deutlich mehr. 1 esslöffel pro lebensjahr find ich schon sehr wenig.
  • NastyNasty

    Posts: 2,461

    Meine haben Phasen da essen sie pro Kind 3 Stück Frankfurter und eine ganze Semmel. (Mit 2 bzw 5 Jahren) dann gibt's Zeiten da haben sie mit einem halben würstl ohne Semmel genug.

    In Nicht Wachstumsphasen passt das mit den drei Esslöffel, ansonsten bestimmt das doppelte. Ich würde das nach Hunger vom Kind abhängig machen und nicht nach angeblichen Richtwerten
  • Find ich schwierig mit dem Richtwert. Bei uns isst die 2 Jahre jüngere immer schon wesentlich mehr als große Schwester
  • CassiCassi

    Posts: 1,094

    Meine essen das, was sie essen. 😉 Das ist manchmal gar nichts und manchmal zwei Teller voll. Finde solche Angaben immer ein bisschen problematisch.
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • Hier genauso, mal so, mal so...
    Prinzipiell kann ich aber damit rechnen, wenn ich voll drauf eingestellt bin, dass sie gerade in einer Wachstumsphase sind und Unmengen verschlingen, ich deswegen von ihrer Lieblingsspeise extra viel mach, dann hat keiner Hunger und lässt es nach drei Bissen stehen... 🙄
  • CassiCassi

    Posts: 1,094

    Hier dasselbe, @Junimama 🤣
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • Cassi wrote: »
    Meine essen das, was sie essen. 😉 Das ist manchmal gar nichts und manchmal zwei Teller voll. Finde solche Angaben immer ein bisschen problematisch.

    Same here
  • NastyNasty

    Posts: 2,461

    Ein Beispiel von heute....an drei Esslöffel wären sie verhungert ...je 2 Suppenteller voll Nockerl mit saft (vom paprikahendl)
  • also meine essen auch deutlich mehr wie die esslöffelmenge.

    Frühstück sind wohl ca 5EL Haferbrei das könnt hinkommen.

    Mittagessen im Lokal wird idR eine gr. Portion schnitzer geteilt...jaja ich nehm lieber eine gr. als 2 kleine...

    ansonsten wird's bei uns so gehandhabt wie im Kindergarten, nachholen darf man immer. deshalb gibts normalerweise mal nicht zuviel auf den Teller. sondern lieber öfter
  • keakea

    Posts: 558

    edited 14. Februar, 08:27
    Mein großer hat gestern am Abend gegessen: eine große Schüssel Chili, ein ganzes Kornspitz, den Rest von der chili-Portion seines Bruders, etwas Gurke, und zwei Scheiben Salami.
    Dann hat er zu mir gesagt, er hat Hunger und was es noch gibt 😀

    Edit: das war nach einem normalen Mittagessen und Obst als jause.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.