Advent- und Weihnachtszeit - schönste Zeit

Falls es hier, außer mir, noch so Junkies/Freaks gibt,die von "the best season of the year" nicht genug bekommen können...immer herein!
Ich freue mich über regen Austausch rund um alles was damit zu tun hat:
Baum
Geschenke
Deko
Keksrezepte
Sonstige Rezepte
Kitsch
....
«1345

Kommentare

  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    Ich bin für Kitsch zuständig 😅
    Heute kommt die Halloweendeko runter und wenn wir Sonntag vom W/4 kommen werden wir schon loslegen mit basteln, dekorieren und Kekse backen.
  • Also Deko wird sich wegen meiner Zwerge noch in Grenzen halten. Will das aber natürlich für sie entsprechend ausbauen, sobald sie es auch nur anschauen können und nicht alles vertragen/bespielt wird :).

    Habe heuer endlich rechtzeitig den Dekorvorhang mit Baummotiv bestellt. Habe im großen Wohnzimmer jetzt eine „tote“ Tür und die will ich zuhängen. Nachdem die Kästen & Wände weiß sind, hoffe ich auf einen schönen Effekt. Dort feiern wir dann auch mit der Familie.

    Weihnachtsbaum 2 ist dann wieder aus Filz. Ein echter vielleicht dann wieder nächstes Jahr.

    Habt ihr etwas für die Fenster was ihr als Dekor empfehlen könnt und schön bleibt/kindersicher ist?
  • Fensterbilder @Krümel05


    Mein göga hat den halben hofer zusammen gekauft An leuchtdeko für außen. Die bringe ich demnächst an. Drin wirds heuer eher knapp werden, 5 radaumiezen sind eine Gefahr. Daher Baum auch undekoriert miez 1 hat letztes jahr die Kugel ganz oben ramponiert...


    Und Anfang Dezember geht's los mit backen
    . Heiße 26 Sorten hab ich mir vorgenommen
  • Wir haben am letztes Wochenende schon Lebkuchen gebacken....und natürlich schon verputzt :D

  • Weihnachten kann nie zu früh beginnen
  • Ich hab nächste Woche Geburtstag, danach gejt es auch bei uns los und heuer freu ich mich extreeeem auf den Kitsch! 😊
  • @RoterSommermond fleißig…Kekse bekommen wir von meiner Mutter…normalerweise helfe ich immer, mit den Kindern aber noch nicht.

    Leuchtdeko haben wir nur drinnen, aber dezent.

    Welche Fensterbilder sind gut?
  • claudsch1980claudsch1980

    Posts: 3,544

    edited 1. 11. 2023, 20:23
    Könnt ihr mir mal eure Außendeko zeigen? Ich bin da irgendwie ideenlos.
    Unser Vorgarten ist offen, da kann ich also nix montieren was "teuer" ist aus Angst dass es weg kommt.
    Und der normale Garten ist von außen nicht einsehbar. Gut geschützt aber auch nur für uns sichtbar.
  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    @claudsch1980 meine Schwester hat nur die Fenster mit Lichterkette gerahmt.
    Im Vorgarten stehen ein paar Wichtl a la Gartenzwerg und die 2 Büsche bekommen auch Lichterkette.

    Einfach aber trotzdem nett.
  • riczricz

    Posts: 3,579

    Uiuiui da seid ihr ja schon sehr motiviert! Vor allem die fleißigen Keksbäckerinnen 😱 meine Hochachtung - ich schaffe pro Jahr maximal 3 Sorten und das erst kurz vor Heilig Abend 😅 aber vielleicht geht's heuer ja besser wenn ich's mir früh genug einplane...

    Nachdem ich heuer schon überhaupt keine Zeit für Herbstdeko hatte (und jetzt zahlt sichs nicht mehr aus), kommt die Weihnachtsdeko vielleicht schon früher, bzw zumindest pünktlich zum 1. Advent 😅

    An Außendeko haben wir:
    - Lichterketten am Dach entlang (Carport und Terrasse)
    - im Bereich um die Haustür echte Tannenzweige mit Schmuck (teilweise aufgehängt, teilweise auf einer Dekokiste im Eck liegend)
    - neben der Haustür (hinter einem Holzbalken) haben wir so Vorhangschienen montiert für sämtliche Deko, da kommen große Kugeln an Nylonfäden drauf, teilweise selbst beschriftet.

    Fenster bzw Glastür innen werde ich evtl wieder mit Kreidestiften bemalen/ beschriften - in einer Höhe, die die Kinder nicht erreichen 😜
    Luisa darf das Fenster in ihrem Zimmer auch wieder selbst bemalen (haben da so Vorlagen)

    Christbaum werden wir heuer wahrscheinlich nochmal einen großen haben (4m). Eigentlich ist der Platz mal für einen Kachelofen gedacht, aber schaut nicht so aus dass wir den heuer noch einbauen 😅
  • cornicorni

    Posts: 6,740

    Ich dekoriere meistens rund ums 1. Adventwochenende.
    Hab leider seit Jahren die selbe Deko und hätte gerne mal was Neues. Aber ich kann mich nie entscheiden, was ich kaufen soll 🙈🙈🙈

    Beleuchtung haben wir folgendes...
    Im Haus haben wir Lichterketten, die wir wie einen Vorhang von unserer Galerie herunterhängen lassen.
    Auf unserem Balkon-Geländer montiere ich ebenfalls Lichterketten (in einem warmen weiß-Ton).

    Kekse werden sich ws wieder nur zwei Sorten ausgehen. Lebkuchen und Butter/Mürbteigkekse.
    Aber da backt eh die Oma immer viel zu viel.

    Diese Fensterbilder zum selber malen - kann man die wieder gut runtergeben? Bzw bekommt man die Fenster wieder einigermaßen leicht sauber?
    Ich hatte mal so eine Fenster-Farbe, die man dann relativ leicht von der Scheibe abziehen konnte...
  • @corni wir verwenden immer dieses Fenstermalset vom Hofer. Da sind weiße Kreidestifte drinnen. Die gehen ganz einfach mit einem nassen/feuchten Tuch wieder runter und schauen hübsch aus.

    Ich mags nicht kitschig, deswegen gibts bei uns nur Fensterbilder und einen Leuchtstern in Zwergins Zimmer.

    Eines der Fensterbilder dekorieren wir wieder als Zahl im Dorfadventkalender.
  • RoterSommermondRoterSommermond

    Posts: 9,180

    edited 2. 11. 2023, 06:48
    Lichterketten an Balkon, Zaun/Gartentor, Latsche usw @claudsch1980 . Ich träume von so einem amerikanischen Kitschhaus. Drinnen nix, wegen der miezis.
    An den Fenstern haben wir so wiederverwendbare/ablösbare Folien als Schneeflocken.
  • riczricz

    Posts: 3,579

    @corni diese Kreidestifte gehen wirklich total leicht und rückstandslos wieder weg 👍🏻 (deswegen male ich in einer Höhe, außerhalb der Reichweite der Kinder 😅)

    Bei DM gibt's auch immer wieder so Sets 👍🏻
  • vonni7vonni7

    Posts: 2,785

    die fensterbilder mit den kreidestiften vom hofer kann ich auch empfehlen!

    werde frühestens mitte, aber wahrscheinlich eher ende november mit dem dekorieren & backen anfangen (auch wenns mich schon in den fingern juckt 😉). bei fast zwei monaten weihnachtskrimskrams befürchte ich, dass wir es dann zum fest nicht mehr sehen können.
  • riczricz

    Posts: 3,579

    vonni7 wrote: »
    bei fast zwei monaten weihnachtskrimskrams befürchte ich, dass wir es dann zum fest nicht mehr sehen können.

    Genau so geht's mir auch 🙊 also ich mags ja echt gern, aber nur wenn's auf die Adventszeit beschränkt ist 😉

    Ich hasse es auch, dass es im Hochsommer überall schon Weihnachtssachen zu kaufen gibt 😠🤦🏻‍♀️
  • Ich bringe tatsächlich rund um Martin die Lichter an. Backen mag ich vor 1 Advent nicht. 1x gemacht, nie wieder. Da ist mir dann im Dezember fad.


    Mein werter Gemahl kam mir der Idee Kunstbaum um die Ecke.. Na, der durfte sich 2stimmig was anhören
  • riczricz

    Posts: 3,579

    Kunstbaum geht für uns auch üüüberhaupt nicht 🤭
    Praktisch ist er sicher, und macht auch weniger Dreck. Aber der echte riecht einfach so gut 💚

    Ich hätte heuer ja gern einen richtig fancy Adventkranz oder -teller. Weiß nicht ob ich Zeit finde, einen selber zu machen. Oder ich schaue durch die Gärtnereien, das mach ich eh total gern ☺️
  • Eeeeeben. Das ist dann kein Weihnachtsfeeling.

    Aktuell lautet der Kompromiss "einer im. Topf, der dann wiederverwendet wird"
  • vonni7vonni7

    Posts: 2,785

    so unterschiedlich sind die vorlieben 😆 - wir haben seit jahren einen künstlichen baum und ich würde es nicht mehr anders machen.

    preiswert, kein dreck, der duft kommt von einer tannenkerze und ein echter baum würde sich gar nicht lohnen, weil wir eh kaum zuhause sind.
  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    Wir sind auch mehr für echten Baum.
    Wobei er im Gegensatz zu den letzten Jahren eher klein ausfallen wird. Glaub ich, hoff ich 😅
  • Bei uns gehört das ganze Getue mit dem echten Weihnachtsbaum vorher einfach auch dazu. Also das Aussuchen beim seit Jahren gleichen Verkäufer, das gemeinsame Abholen am Tag vor Weihnachten, das Stechen beim Schmuck aufhängen, die ganze Nadelwirtschaft... Ja ohne das wäre es fad. :D
  • Also wenn es mit den Kindern dann geht, bin ich auch für einen echten Baum. Daher auch die Alternative aus Filz, weil ich kein Plastik wollte. Der wird dann als zusätzliche Deko bleiben. Und heuer eben auch ein Vorhang-Baum, wenn er uns gefällt.
  • Ich war auch immer für einen echten. Jetzt hatten wir jahrelang keinen weil wenig Platz und wir Heiligabend eh bei der Schwiegermutter sind und dann am nächsten Morgen mehrere Tage zu meiner Familie fahren.
    Mittlerweile muss ich sagen wär mir schon leid drum dass da ein Baum mehrere Jahre wachsen muss und dann für mich gefällt wird. Die im Topf haben ja anscheinend auch schlechte Überlebenschancen wenn sie im Winter ins Warme gestellt werden und dann wieder raus. Vielleicht wäre dann Plastik und wieder verwenden nicht so schlecht.
  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    Wenn man so gar nix vom Baum hat ist ein künstlicher sicher voll ok. Es gibt ja da auch schon ganz realistische.

    Oma hat auch nur noch einen unechten. Seit Jahrzehnten.
  • Also der Baum muß für mich schon echt sein. Und groß :) Wir sind aber über Weihnachten auch immer zuhause.
  • Ich liiiiebe Weihnachten und die Adventszeit, hatte mir auch für heuer schon etliche Ideen überlegt. Es soll heuer zum ersten Mal ein Weihnachtswichtel bei uns einziehen, dafür hab ich Anfang Oktober schon die Wichteltür gekauft (bei Tedi) und einiges an Zubehör für den kleinen Wichtel..
    Geschenke hab ich auch den Großteil schon im Oktober organisiert, das kommt mir jetzt sehr zu gute. Die Weihnachtsstimmung wird hier aber sicherlich noch dauern..

    Naja, auf jeden Fall mach ich seit zwei Jahren dieselbe Fensterdeko, mit Schneecreme & Schablonen von *gonis*… das lässt sich auch gut im Frühjahr wieder abmachen & meine sind jetzt nicht sooo die Bastelfreunde…
    Lichterketten kommen auf die Balkone, da Geländer der Terrasse und in die Fenster stell ich gern so Leuchtsterne.
    Adventskranz wird beim Adventbasar der Kirche gekauft, Weihnachtsbaum muss ein echter sein & Kekse bin ich faul, da gibt’s nur Vanillekipferl & Mürbteigkekse, alles andere essen sie eh nicht 😅
  • Ich bin auch Team echter Baum,allerdings fahren wir heuer zu den Schwiegereltern und da bin ich garnicht sicher ob wir einen machen oder ev schon eine Woche vorher.Ich hab seit Jahren einen tollen Plastikbaum vom Ikea von der Klasse, der ziemlich echt wirkt auf den ersten Blick ,der würde schon mehrmals als echt angesehen.
  • SilaSila

    Posts: 347

    edited 3. 11. 2023, 13:49
    Ich bin auch ein riesen Weihnachtsfan <3 toller Thread o:)<br> Habt ihr eigentlich ein fixes Budget für die Geschenke zu Weihnachten und Nikolo (falls da etwas geschenkt wird, ist ja auch nicht immer üblich) für die Kids?
    Ich hatte bis jetzt immer im Kopf so um die 100€ für jeden meiner Kinder
    Es gibt heuer ein paar Herzenswünsche und wir würden locker auf 150€ - 200€ wenn nicht sogar mehr - pro Kind kommen. Ich finde man muss nicht ALLES erfüllen. Mein Mann ist derselben Meinung, aber meine Eltern haben mir da irgendwie ein Schlechtes Gewissen gemacht. Sie hätten für mich damals das doppelte auch ausgegeben, wenn ich mir was großes gewunschen hatte. Als Beispiel haben sie mein Barbie Traumhaus angeführt :# und das Kinder sonst total traurig an Weihnachten sind...
    Wir habens jetzt nicht megadicke aber ja wir könnten uns das schon leisten so ist es nicht... Habe mit meinen Eltern nur darüber gesprochen, da ich die Wunschliste immer auf alle aufteile...

    Ich bin jetzt etwas verunsichert nach der Diskussion und mich würde eure Meinung dazu interessieren? Habt ihr ein fixes Budget? Schraubt ihr das bei Bedarf nach oben? "Halten Kinder das aus", nicht alle Wünsche erfüllt zu bekommen?
    Findet ihr ~100€-120€ für Weihnachten und Nikolo auch "wenig" (lt. Meinen Eltern...)

  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    Mmh.... Wir erfüllen prinzipiell nicht alle Wünsche.
    Zum nikolo gibt es was kleines. Höchstens 20 Euro pro Kind. Dafür aber auch einen Spielzeug Advendtkalender um ca 25 euro für jeden..
    Zu Weihnachten dann sicher 120 -150 pro Kind. Aber meine Kinder bekommen von der Verwandschaft nichts. Also da muss ich ein bissi mehr ausgeben, so das jeder halt 2,3 Packerl unter dem Baum hat. Von den Omas gibt es jeweils 20 Euro für Kino bzw Sparkonto.
  • keakea

    Posts: 1,833

    Wir haben kein fixes Budget. Die Wünsche variieren ja auch, eines der Kinder ist vielleicht mit einem Haufen Matchbox Autos happy, das andere wünscht sich ein iPhone (nicht wirklich, aber als Beispiel jetzt).
    Wenn es was größeres sein soll würden wir halt von mehreren Verwandten zusammen Geld sammeln. Falls das geht.

    Wir selber geben meist auch nicht so viel für Geschenke aus, die teuren Sachen überlassen wir den Großeltern, die freuen sich noch dass sie was „gescheites“ schenken dürfen. Das ist bei uns wirklich so. Die Uroma zB war sehr glücklich als der kleinere von Matchboxautos auf Brio umgeschwenkt ist. Da konnte sie endlich mal was ordentliches schenken.
  • bei uns wird das Budget schon ausnahmsweise mal erhöht, wenn es mal was außergewöhnliches gibt, allerdings wird deshalb definitiv nicht jeder Wunsch erfüllt!
    Wir sprechen da auch mit den Jungs (8 und 6) auch darüber. Also schon wenn sie den Wunsch äußern, versuche ich ihnen zu vermitteln, dass das ein teurer Wunsch ist und ich nicht weiß, ob das alles erfüllt wird. (evtl auch, dass sich dann sicher andere Wünsche nicht ausgehen würden)
    Manchmal verwerfen sie einen Wunsch dann auch wieder.
    Die Herzenswünsche versuchen wir (manchmal auch mithilfe der Großeltern z.B. ) zu erfüllen…
  • Meine Kinder haben 15 Wünsche am Wunschzettel :D da wird sicher nicht jeder Wunsch erfüllt und da es immer so war wissen sie das auch. Manchmal versuchen sie es zu beeinflussen wenn sie etwas wiiiirklich unbedingt wollen. Das merkt man aber auch ;-)
    Aber ein fixes Budget gibt es nicht. Ich versuche eher die Menge zu begrenzen.
  • Bei uns gibt's auch kein fixes Budget. Aber wir haben bis jetzt noch nie über 100€ pro Kind ausgegeben... Sie bekommen aber auch bei insgesamt 4 Bäumen Geschenke (also inkl. unseren).

    Meine Kinder hatten noch nie einen Herzenswunsch leider... Heuer haben sie auch noch keine Ideen. Mein Sohn hatte aber auch erst Geburtstag Anfang Oktober und meine Tochter hat am 11. Dezember Geburtstag... Für den Geburtstag wünscht sie sich auch nichts so richtig fix... Sind immer wieder Dinge die sie halt grad sieht.
    Sie schreiben aber immer mehrere Dinge auf den Wunschzettel und wissen das es nicht alles davon gibt oder auch mal was das gar nicht drauf stand. Also unser Wunschzettel ist eher eine Ideensammlung gewesen die letzten Jahre 🤣
  • Fixes Budget gibt es hier auch nicht, versuche aber es in Grenzen zu halten, da bei uns im Dezember alles zusammen kommt. Zum Nikolo gibt es nichts Großes, letztes Jahr eine Springschnur und Pokemon Karten, heuer wird es ein Pyjama und ein Rätselheft.
    Dann kommt Weihnachten und ein paar Tage später haben die Kinder Geburtstag. Sie wissen, dass sie sich alles wünschen dürfen, aber nicht immer alles erfüllt wird. Richtige Herzenswünsche gab es nicht wirklich. Meine Tochter will quasi alles haben und mein Sohn wünscht sich nie wirklich was.

    Heuer kam auch erstmals die Ansage, dass es das Christkind gar nicht gibt und wir das ja sind. Er ist sich ziemlich sicher, sie meint, dass es das Christkind ganz sicher gibt. Das wird echt spannend heuer 🫣
  • Fixes Budget haben wir auch nicht, aber so exorbitant teure Wünsche werden bzw würden abgelehnt. Also, um bei @keas Beispiel zu bleiben, ein iPhone würde es nicht spielen,aber dafür halt ein anderes Handy/Smartphone. Er wünscht sich allerdings nur 1 cooles Lightning mcqueen Shirt und 1 Lego mack truck.
    Ans Christkind hat er nie geglaubt bzw wir haben von vornherein gesagt "zu Weihnachten" wenn es um Geschenke ging. Da hat er vor ein paar Jahren als due Schwiegermama mit "jetzt kommt gleich das Christkind "schon gesagt "des san Mama und Papa" da war er knapp 3. Und vorletztes Jahr kam ,als es hieß "horch, das Christkind läutet" von ihm "das ist der K (lg der schwiegi),der is nämlich nit da aber vorher wAr no und is grad außi gangen"
    Dem konnte man noch nie ein X für ein U vormachen, egal wo
  • riczricz

    Posts: 3,579

    Bei uns gibt's auch kein fixes Budget und ich finde 100€ pro Kind überhaupt nicht zu wenig 😳 sie bekommen ja eh von der Verwandtschaft auch so viel.

    Zum Glück lassen sich bei uns die Verwandten gut "dirigieren", also sie fragen eigentlich immer was sie schenken sollen und das gibt es dann auch. Teure Sachen (wie zB Fahrzeuge oder Outdoor Spielzeug) überlasse ich dann auch gerne den Großeltern, weil die wollen ja eine gewisse Summe ausgeben 🙈 und bevor es dann 10 Kleinigkeiten an Ramsch ist, sollen sie halt zB einen Roller kaufen.

    Wir geben auch nicht unbedingt gleich viel Geld pro Kind aus. Erstens ist ihnen das jetzt eh noch nicht bewusst, was wieviel kostet und zweitens geht's mir eher darum, dass sie sich über das Geschenk freuen.
    Natürlich soll's ungefähr gleichwertig sein, aber wenn's um 30€ um ist, dann ist es halt so

    Zum Nikolaus gibt's von uns auch nur was kleines. Sie bekommen da ja leider auch mehrere Sackerl, und den Adventkalender gibt's ja auch noch. Wird heuer wahrscheinlich mal wieder ein selbst befüllter, also auch ein bisschen teurer.

    Wunschzettel hatten wir noch nie. Luisa (6) würde einfach den ganzen Spielzeugkatalog aufschreiben und würde eigentlich nix davon brauchen 🙄 da wäre auch kein richtiger Herzenswunsch dabei. Sie bekommt irgendwie eh insgesamt zu viel, so dass die neuen Geschenke nach einiger Zeit nix besonderes mehr sind 😬
    Und für Olivia (1) gibt's derzeit nicht viele Ideen, weil wir eh alles noch von der Großen haben 😅
  • Bei uns gibt's von den Großeltern fixe Preise und die sind schon über 100 Euro.

    Traditioneller weise ist meinst die Schi Ausrüstung wo unter dem Baum.

    Wir schenken das gleiche pro Kind, aber bei Buben Zwillingen sind die Wünsche auch identisch.

    Letztes Jahr waren das MTB von uns, ja die kosten mehr als 100 Euro. Also irgendwann steigert sich das ganze. Als sie kleiner waren wars deutlich weniger.
  • Ahja, Nikolaus haben wir auch nur klein, und auch sehr "klassisch"
    Sackl mit Mandarine, Apfel, und von Casali den Schokobabanen in Nikoloform. Auch der Adventkalender ist schlicht, nicht, wie so oft "vorweggenommen Weihnachten"
  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    @RoterSommermond findest du wirklich das ein Adventkalender vorweggenommene Weihnachten ist? Also mit mehr als Schoko?

    Ich finde es ganz nett wenn da was zur Beschäftigung drin ist das man jeden Tag was gestalten oder bauen oder lesen kann.
  • RoterSommermondRoterSommermond

    Posts: 9,180

    edited 4. 11. 2023, 07:11
    Nein, ne7n, ich meine nicht die Adventkalender mit etwas zum Lesen oder einer Kleinigkeit (!) zum Spielen. Es gibt aber immer öfter so Adventkalender aus 24 richtigen Packl, wo da tatsächlich zb 1x eine Barbie drin ist, 1x Ohrringe, 1x ein Puzzle usw. Also 24 Pakete.
    Eine Freundin macht da, ein paar Bekannte,. ..

    K hatte auch schon einen Hotwheels oder ???Adventkalender, aber da ist der Inhalt per se nicht elends pompös


    Edit https://www.pinterest.de/pin/261490322101359009/


    Sowas zb wo halt dann auch Sachen drin sind, die es woanders unterm Baum gibt.
  • @Nasty wenn ich so schaue was manche alles in die Adventskalender packen, da sind 100€ nichts 🙈 Vor allem wenn dann zb Tonies drin landen 🙈 und bei so einem Wert ist das dann schon zum Teil Weihnachten vorweggenommen..
  • Adventkalender gabs bei uns vor 2 Jahren einen Playmobil und letztes Jahr einen selbst gefüllten Lego. Heuer haben sich die Kinder von selbst einen Milka Schoko Kalender ausgesucht - ist mir ganz recht.

    Nikolaus gibt's auch immer was kleines... Denk bei der Tochter wird es heuer ein Buch oder Malen nach Zahlen Bild und beim Sohn vielleicht eine kleine Erweiterung zur Gravitrax 🤔

    So Dinge wie Ski oder Fahrrad, Reit- oder Fußballausrüstung gibt's bei uns halt immer einfach so bzw wanns gebraucht wird... Noch wird es auch immer weiter gegeben von groß zu klein aber das wird bald eh nicht mehr funktionieren. Fahrrad haben sie jetzt beide schon die selbe Größe.
  • loewenmama wrote: »
    @Nasty wenn ich so schaue was manche alles in die Adventskalender packen, da sind 100€ nichts 🙈 Vor allem wenn dann zb Tonies drin landen 🙈 und bei so einem Wert ist das dann schon zum Teil Weihnachten vorweggenommen..

    Genau das meine ich!!!!

    So ein "Geschenkkalender" von zb Cars (da kenn ich mich aus *gg*) kostet um die 30e.
    Aber bei dem,was @loewenmama und ich meinen, kostet ein einiger Inhalt schon so was. Das Dann mal 24...
  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    @RoterSommermond @loewenmama ich wusste gar nicht das es sowas gibt 😊
    Bei uns sind alle unter 25 Euro. Eh genug teuer bei 3 Kindern. :#
    Janin bekommt einen von Diamond Painting mit 24 Christbaummanhängern zum gestalten.
    Raffi einen Zauberkalender wo jeden Tag Zubehör für einen Trick drinnen ist und Sebastian eine Kugelbahn zum bauen inkl. Glasmurmeln.

    Zum Nikolo bekommen Sie ein klassisches Sackerl und eine Kleinigkeit um rund 15 Euro. Bei Basti zum Beispiel die Wunschohrringe da die medizinischen dann raus dürfen.

    Bei uns ist nicht der Wert entscheidend, aber Anzahl und Grösse der Packerl ein wichtiger Aspekt für die Jungs. Sie wünschen sich fast nie das gleiche.
  • CassiCassi

    Posts: 2,287

    edited 4. 11. 2023, 07:53
    Ich freu mich auch schon sehr auf Weihnachten 🤩

    Mit dem Keksbacken werd ich erst Ende November anfangen, für mich gehört das in die Adventszeit. Ich backe meist um die 10 Sorten.

    Das Aussen-Bling-Bling macht mein Mann Ende November, da haben wir mittlerweile einiges 😅 Ich bin für die Innendeko zuständig.

    Wir haben immer einen echten Baum, aber ich hätte lieber einen unechten, weil es mir Leid ist um die vielen Bäume, die jedes Jahr vernichtet werden 😞 Mein Mann und die Kinder bestehen aber auf dem echten Baum. Ich verstehs auch irgendwie, schöner ists schon.

    Adventskalender gibts bei uns so ganz normale gekaufte, einmal mit Lego und einmal mit Einhörnern 😃 Nix Aufregendes.

    Zum Nikolo gibts eine Kleinigkeit (Barbie, Buch, kleines Lego oder so.)

    Bei uns gibt es zweimal Bescherung - einmal am 24. Dezember, da feiern wir nur zu Viert plus die Schwägerin mit ihrem Mann. Da bekommt jeder das größte und teuerste Geschenk von seiner Wunschliste. Natürlich gibts da eine Grenze, mein Sohn ist heuer schon dahergekommen er wünscht sich die Lego Achterbahn um 350€. Hab ihn gefragt, ob er wahnsinnig geworden ist. 😅 150€ ist das absolute Maximum. Die Geschenke am 24. müssen tatsächlich komplett gleich viel wert sein, mein Sohn schaut da seeeeehr genau drauf. 😬

    Am 26. feiern wir nochmal bei meiner Schwester mit allen meinen Geschwistern und ihren Kindern, meiner Tante und meinen Eltern. Da bekommen die Kinder dann die kleineren Sachen vom Wunschzettel. Da kommt bei zwei Onkeln, zwei Tanten, Oma, Opa und Großtante schon viel zusammen! 🙈 Sinnlose Geschenke gibt es bei uns gottseidank nicht, weil alle wirklich nachfragen und dann schenken, was gewünscht wird.

    Bei uns wird wirklich nur Spielzeug geschenkt, da sie alles, was z.B. zu Sport etc. gehört, so bekommen. Also wir schenken keine Fahrräder, Schlittschuhe oder sowas. Ich will nicht, dass sie sich zwischen Sportausrüstung und Lego entscheiden müssen.

  • vonni7vonni7

    Posts: 2,785

    bei uns wird dezidiert wieder ein wichtel statt einem adventkalender gewünscht, der bringt aber auch eher kleinigkeiten (süßes, bastelsachen, badezusätze,…).
    zum nikolo sind socken, ein kartenspiel und die üblichen sachen im sackerl.

    wir haben kein genaues weihnachts-budget, aber für mich sind € 100 jetzt sicher nicht zu wenig. noch dazu wenn auch geschenke von der verwandtschaft kommen.
    in den vergangenen jahren war es so, dass wir die geschenke gekauft, auf großeltern, tanten & co aufgeteilt haben (sie durften natürlich aussuchen) und für uns nur mehr die mit weniger wert übrig geblieben sind.

    paßt so, wir bezahlen ja auch die wünsche unter dem jahr bzw. wie heuer das tablet als kostspieligeren wunsch zu weihnachten.
  • NastyNasty

    Posts: 11,572

    Wir werden wahrscheinlich schon nächstes Wochenende a paar Vanillekipferl backen.

    Ansonsten gibt's nur Kürbiskernstangerl, Kokosbusserl, Linzeraugen und wenige Mürbteigkekse.
    Vielleicht eine Partie Lebkuchen zum verzieren. Der wird aber nie gegessen.

    Ich mach nur was wir tatsächlich essen.

    Oma backt heuer gar nicht, weil Opa nicht essen soll. Überlege also eine Handvoll Diabetikerkeksi für Opa zu machen. Da muss ich aber noch ein gutes Rezept suchen. Kohlenhydratarm, Fettarm und Zuckerfrei. Aber natürlich sollen sie trotzdem schmecken. Wird nicht leicht da was zu finden. Falls wer ein erprobtes Rezept hat nur her damit.
  • Ich habe mir einmal die Arbeit mit einem selbst gefüllten Adventskalender gemacht, aber nachdem alles nur rumgelegen ist und es auch bei zb Lego oder Barbie Adventskalender so wäre (obwohl ich ihnen gerne so einen kaufen würde), gibt’s nur einen mit Schoko, Milka oder Kinder. Ich hab sie mal gefragt und am wichtigsten war und ist ihnen einer mit Schoko. Dafür haben wir vor ein paar Jahren mit einem Buch Adventskalender angefangen, da lesen wir dann jeden Tag vorm einschlafen eine Geschichte.
  • Danke für eure vielen Antworten, das hat mir wirklich geholfen!

    Bei uns sind am Wunschzettel auch beim großen sicher 15 Sachen und die Kleine wünscht sich heuer Baby Annabelle (70€) Puppenwagen (50€) Pony zum reiten (75€) Kamera (50€) roboterkatze (65€) Armbanduhr flick flack (50€)

    Natürlich hät sie gern alles, aber selbst wenn ich eben auf die Großeltern aufteile, ist es einfach zu viel ....ich war eben nur so verunsichert mit der Aussage meiner Eltern, wenn man es sich quasi leisten kann und sie es UNBEDINGT will, sollte ich es als Mama schon erfüllen. Vor allem weil der große sich eher billige Sachen um 10€ wünscht sowie ein Tablet und seine Wünsche können mit Hilfe der Verwandten zum großen Teil erfüllt werden- weil eben billiger. Aber die wünsche der Kleinen sind halt alle teurer...und sie wäre dann sicher traurig, wenn sie nicht alles bekommt...

    Zum Nikolo bekommen sie jeder ein Buch, Nikolosackerl und der große einen Tonie, die Kleine ein Kinderbackset

Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.