Themenloser Klatsch und Tratsch #2

12930323435

Kommentare

  • @Nasty stimmt. Zum Glück definiert K für sich recht genau, was cool ist. Stichwort Magnete. Es gibt 4klässler, die noch welche auf der Schultasche tragen. K findet das für sich zu Baby würde aber nie jemand deshalb auslachen (dass man generell nicht auslacht/spottet/mobbt...weiß er. Und auch,dass bei mir dann recht schnell Schluss mit lustig wäre. Er schimpft auch sofort, wenn er merkt,jemand wird ausgelacht, dass man das nicht tut usw.)
    Aber..cool finden muss nicht unbedingt was mit Mobbing zu zu tun haben. Ich kann auch etwas bei jemand sehen und cool finden, ohne dass der mich verspottet und das trotzdem haben wollen.
    Ks besti will unbedingt due gleichen Stifte und Schuhe wie K, weil er die so toll findet. Aber K würde ihn nie wegen anderer Schuhe/Stifte auslachen. Trotzdem müssen die her (ich schick der mama auf deren bitte immer das Modell zu)
  • NastyNasty

    Posts: 12,061

    edited 9. Juni, 06:47
    @RoterSommermond war jetzt gar nicht auf K bezogen. Ist auch klar das Kinder untereinander vergleichen und nacheifern oder gefallen an was von anderen finden. Ist auch nicht verkehrt wenn sie Auswahl haben. Sonst könnten Kinder ja keinen eigenen Stil entwickeln, wenn sie nur das von Mama vorgegebene kennen.

    Wir habens halt hier so, dass sich nicht alles umsetzen lässt. J hat auf Wunsch auch Rosa Schuhe, weil xy rosa Schuhe hat, aber es halt auch die eigene Lieblingsfarbe ist. Wir aber die orthopädische Variante beibehalten. 😊

    Man muss da einen Mittelweg finden. Raffi ist sehr bedacht darauf wie andere zu sein, sich anzupassen und will schnell Mal Dinge die andere haben. Da muss ich hinterfragen.
    Sebastian ist da anders, er will was weil's ihm gefällt. Zum Beispiel Ohrringe.
  • fanny85fanny85

    Posts: 1,187

    @Nasty nein, darüber wird nicht mehr gesprochen.
    wir haben uns heute noch nicht viel gesehen bis jetzt 🙈 liegt aber daran, dass er bei der Wahl als Helfer war und ich mit den Kindern zu meinen Eltern gefahren bin.
  • Hauptberuf: Mutter.
    Nebenberuf: Kondukti
    Sonstige Jobs: Ärztin (ich brauch soooooooofort ein Pflaster)
    Mathematikerin (die einzige mit Dyskalkulie....)
    Lehrerin
    Biologin (wie funktioniert das mit dem einschlafen genau????)
  • CaudalieCaudalie

    Posts: 1,632

    That's Motherhood my Darling 🥰
  • Oh ja <3 😍😍😍😍
  • Nicht Zombie, nicht Smombie, sondern Mumbie 🧟‍♀️ 🤪 … werde mich heute noch zwischendurch ins Bett legen, sonst packe ich das Klassentreffen heute Abend wohl nicht 🥱
  • Viel Spaß
  • @RoterSommermond
    Du hast ein paar Jobs vergessen

    Sekretärin -Termine managen
    Haushaltshilfe
    Köchin
    Lektorin
    Gärtnerin
  • CaudalieCaudalie

    Posts: 1,632

    @MagicMoment ich glaub die Liste ist sowieso edlos und verändert sich zwischendurch immer mal. 🤪
  • Das war heute zwischen 6 und und 8
  • Gibt es/ gab es bei euch zum Schulbeginn auch was für die Geschwister vom Schulkind? Wir handhaben es bisher zb an Geburtstagen immer so, dass nur das Geburtstagskind beschenkt wird. Aber die kleine hat am krampustag Geburtstag und die große immer vor oder nach Ostern, da gibts dann ohnehin für beide was...

    Die kleine (3,5 Jahre) eifert momentan schon sehr mit der großen Schwester. Sie war richtig traurig, weil die Kinder im letzten Kindergartenjahr einen tollen Ausflug gemacht und anschließend vom Kindergarten eine Schultüte bekommen haben... Bis vor kurzem meinte sie zwar noch, sie freut sich schon wenn I nicht mehr mit ihr in den Kindergarten geht, aber jetzt auf einmal: ich will nicht ohne I in den Kindergarten gehen!
    Also Schulbeginn ist auch für sie eine Veränderung...

    Ev würd ich für die kleine eine kleinere (wirklich sehr viel kleiner als die der großen) Schultüte basteln und halt auch ein paar Buntstifte und was süßes reingehen. Ev auch ein Freundebuch für den Kindergarten, das bekam die große damals eigentlich ohne Anlass und für die Schule wird sie ein neues Bekommen.

    Ich würd's der großen auch im Vorfeld erklären und sie bekommt dann in 3 Jahren ebenfalls etwas, auch wenn sie da dann schon vernünftig genug wäre, dass sie kein Problem damit hätte wenn nur die kleine Schwester etwas bekommt.

    Würd mich aber auch interessieren, wie ihr das handhabt.

    Die kleine redet auch ständig von ihrem Geburtstag: wann der endlich ist, wen sie aller einlädt, welche Party, welche Torte,... Und sie spricht auch viel von ihrem 3. Geburtstag, obwohl und weiß noch genau was sie von wem bekommen hat. Mama, wann hab ich eigentlich im Sommer Geburtstag? - dein Geburtstag ist immer im dezember.- das ist schade 🫤
  • keakea

    Posts: 1,883

    @Wölfin ehrlich gesagt finde ich es wichtig dass die Kinder auch lernen dass mal andere im Mittelpunkt stehen. Oder andere was feiern.

    Ich würde sie drauf vorbereiten, vorher besprechen dass die Schwester Geburtstag oder sonst was hat, dass die Schwester Geschenke kriegen wird und sie nicht. Und betonen wann sie dann dran ist und was kriegt, und dass die Schwester dann nichts bekommt.
  • NastyNasty

    Posts: 12,061

    @Wölfin wir haben den Jungs eine kleine Schultüte gekauft als Janin begonnen hat. Find das voll ok.
  • Meiner ist zwar Einzelkind, aber ich bin bei @kea, sie können ruhig lernen, dass andere im Mittelpunkt stehen.
  • melly210melly210

    Posts: 3,330

    Hm. Meiner ist ein Einzelkind, aber ich selber als Kind habe schon was Kleines bekommen wenn meine Schwester Geburtstag hatte. Am ersten Schultag aber glaube ich nicht. Ich denk das handhabt jede Familie anders. Wenn es bisher bei euch Brauch war daß das andere Kind jeweils was Kleines kriegt, könnte es halt sein, daß sie nicht versteht warum es diesmal anders ist.
  • Danke euch für eure Einschätzung. Meine bisher wars eben überhaupt nicht brauch und im großen und ganzen wars auch nie ein Problem, da die Mädels sich e auch für die andere freuen und ggf neue Spielsachen gemeinsam bespielen zum Geburtstag. Am 6. Geburtstag der großen hat die kleine zwar letztens schon ein wenig fad geschaut, aber keine Szene gemacht oder so. Natürlich steht die große an ihrem ersten Schultag im Mittelpunkt, aber ich denk mir es ist ja auch für die kleine eine Veränderung, wenn ihre Schwester nicht mehr bei ihr im Kindergarten ist. Sie sind zwar in verschiedenen Gruppen, aber mit Verbindungstür und am Nachmittag wenn ein Teil der Kinder weg ist sind sie dann meistens alle in einer Gruppe.

    Ich mach mir da ja fast eher sorgen wegen der großen, die ist recht sensibel und empathisch und dann kann's sein, dass sie sich gar nicht richtig freut, wenn sie merkt ihre Schwester ist deswegen traurig. Muss aber nicht sein, bei ihrer Geburtstagsparty hat sie's eigentlich gar nicht mitbekommen, wie J gegen Ende der Führung ein wenig zu granteln begonnen hat 🫣.

    @Nasty bekommt Janin heuer auch was, wenn sie Jungs in die Schule kommen?
  • kanikani

    Posts: 1,951

    edited 15. Juni, 16:54
    @Wölfin Bei mir hat das Geschwisterkind glaub
    ich nur etwas ganz Kleines bekommen am ersten Schultag, Bleistift oder so. Auch dann umgekehrt natürlich, sonst wäre es sehr ungerecht finde ich.

    Der er erste Schultag ist etwas besonderes für das Betroffene Kind und so haben wir es auch gehandhabt. Wir haben das Geschwisterkind halt bisserl miteingebunden, aber im Mittelpunkt stand der Schulanfänger. Das zweite Kind hat bei uns auch nichts erwartet, darüber haben wir vorher natürlich gesprochen und vorab deutlich kommuniziert. Auch von den anderen hat nur der Schulanfänger ein Geschenk bekommen.

    Meine Tochter hat 1 Woche lang geheult als sie das erste Mal alleine in den Kindergarten musste. Und das obwohl sie die Gruppe seit 2 Jahren kannte und selbst schon 5 Jahre alt war. Zwei ihrer Freundinnen waren nämlich auch Schulanfänger. Es ist natürlich auch für die Kleineren eine Umstellung.

    Und jetzt drucke ich es radikal aus: ich finde die Kleinen erpressen uns auch irgendwie. Ein paar Tränen und Gemotze, dann bekomme ich auch was. Die sind nicht blöd und merken sich das.

    Bei Geburtstagen bekommt das Geschwisterkind von uns Eltern nie etwas. Oma, Opa bringen aber immer was mit.
  • Ich habe die Goti plus uri gebeten, am Geburtstag der Cousins k nix zu geben, es ist nicht seiner.
    Genau so wenig, wie ich dem nicht gotl Kind meines Mannes etwas zum Gotlpack kaufe. (jaja, Geschenke kaufen ist mein Part).

    Die Neffen bekommen zu ks Geburtstag allerdings immer was, damit sie nicht traurig sind. Ebenso Gotlpack (also einer, k und sein einer Cousin haben die selbe Goti l

    K ist aber nicht traurig, Wenn er nix bekommt.... Er weiß, dass es nicht sein Tag ist
  • NastyNasty

    Posts: 12,061

    edited 15. Juni, 18:19
    Zum Geburtstag ist irgendwie was anderes für mich. Da kriegen die Nicht Geburtstagskinder auch nix.

    @Wölfin nein, wir gehen am ersten Schultag aber zusammen Eis essen. Also doch ein bisserl was besonderes auch für sie.
    Und Janin hat ihre Schultüte noch, da sie zum Polster wurde. Sie ist aber generell eher genügsam und leicht glücklich zu machen.

    Die Buben waren 3 bzw fast 4 als Janin mit Schule begonnen hat. Also doch Jünger. Jetzt wird Janin 10, da erwarte ich mir beigebrachtes Verständnis 😉
  • keakea

    Posts: 1,883

    @Wölfin die große hätte ja die Möglichkeit die kleine zu trösten wenn sie möchte, zB indem sie ihr eine Kleinigkeit anbietet - zB ein Zuckerl aus der Schultüte oder so was.
  • JorinJorin

    Posts: 404

    @kea aber dann kriegt ja die kleine erst recht wieder extra-Aufmerksamkeit… 🤔

    @Wölfin also ich würde auf dein Bauchgefühl hören, du kennst deine Töchter am besten. Ich hätt jetzt nicht so die Sorge, dass die kleine dann nicht lernt, dass sie nicht im
    mittelpunkt steht, nur weil sie auch eine Kleinigkeit kriegt…
  • Bei uns bekommen die Kinder beim Rausschmeißfest vom KiGa eine Schultüte mit Inhalt. Als meine Tochter das hatte, verließ von meinem Sohn die Pädagogin unseren KiGa und hat den Kindern ein kleines Geschenk gegeben. Somit haben zum KiGa Schluss beide etwas bekommen.
    Am Schulanfang hab ich die Schultüte nochmal neu befüllt aber mein Sohn hat an dem Tag nichts bekommen. Er war auch noch nicht zuhause, als sie die Schultüte aufgemacht hat.
    Von der Oma haben sie beide etwas bekommen... die bringt aber auch beim Geburtstag immer für jedes Kind eine Saftflasche und Süßes 🙈
  • keakea

    Posts: 1,883

    @Jorin wieso?
  • itchifyitchify

    Posts: 3,607

    @Wölfin wie haben dem Kleinen nichts gekauft und ihn in den Kindergarten gebracht (er war da schon 2 Wochen alleine im Kindergarten). War für ihn besser dass er bei der Aufregung nicht dabei ist. Ich glaub die Oma hatte dann aber für beide was Süßes.
  • JorinJorin

    Posts: 404

    @kea na ich mein wenn die große dann an „ihrem Tag“ sich dafür verantwortlich fühlt die kleine zu trösten. Könnte mit vorstellen dass das kontraproduktiv sein kann.
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,173

    Also bei uns bekommen die anderen Kinder nichts, wenn es der besondere Tag eines Kindes ist. Ich bin der Meinung, dass sie auch damit zurechtkommen können, wenn man sie darin begleitet, wenn Frust o.ä. aufkommen sollte. Wenn du aber das Gefühl hast, dass du ihr dennoch etwas schenken möchtest, weil es auch eine Veränderung für sie ist, dann mach es. Es ist eure Familie und soll zu euren Vorstellungen passen, egal, wie es bei anderen abläuft. 😌 @Wölfin
  • Schule bildet tatsächlich fürs Leben.
    Mein Sohn hat gestern recht textsicher beim Fußballspiel die Hymne mitgesungen.
    Braver Junge.

    Ich versuche jetzt, ihm l'inno di Mameli beizubringen. Zitat "de hat an coolen Beat"
  • fanny85fanny85

    Posts: 1,187

    Verschwinden bei euch auch manchmal Sachen auf mysteriöse Weise? 🧐
    Meine Mann sucht schon seit ein paar Wochen eine Hose, welche er in Früh ins Schlafzimmer gelegt hat und am Abend war sie weg .
    Und meine Tochter sucht seit einer Woche ihre neue Zeitschrift. Die ist im Wohnzimmer verschollen 🤷‍♀️
    Die verschollenen Gummistiefel vom Sohn sind dann doch wieder im letzten Eck vom.Garten unterm Hochstand aufgetaucht 😅 aber wie die dort hinkommen ist fraglich.
  • @fanny85 irgendwann taucht es wieder auf…das Haus verliert nichts 🤣

    Dass die Hose irgendwo drunter liegt, wohinter…oder dein Mann erinnert sich falsch 🙃
  • Meine Mama sucht seit paar Wochen ein paar Schuhe 😄
    Ich habe ewig mal nach einem tonie aus der Bibliothek gesucht. 🙈 Dachte schon ich muss ihn nachkaufen.
  • Ja. Ich suche seit Ewigkeiten eine Halskette. Und mein Mann ein Shirt
  • Ja bei uns verschwindet auch regelmäßig alles mögliche... manches taucht dann wieder auf und anderes nie mehr 🤣 das Problem ist, das ich so vergesslich bin das ich oft nach kurzer zeit nimma weiß wo ichs hingelegt hab...
  • keakea

    Posts: 1,883

    Ich hab festgestellt dass beim umziehen alles wieder auftaucht!
  • Talia56Talia56

    Posts: 1,173

    Ja, bei uns definitiv. Irgendwann tauchen die Sachen wieder auf bis auf ein Spielzeug…das ist schon seit Jahren verschollen. 😅🙈
  • Ich suche eine Mütze von mir, Stirnband suche ich auch ständig. Oder seit Wochen immer wieder eine Haarklammer. Finde sie und nächsten Tag weiß ich wieder nicht wo sie hin getan habe. Aber bei uns liegt auch soviel Zeug verteilt rum.
  • Unsere Klasse ist klasse! Die Lebensmittelspenden fürs Schulfest wurden in knapp 12h "übernommen"
    4 Mamas kümmern sich um insgesamt 8 Gaben. Ohne viel betteln oder dgl. Herrlich
  • fanny85fanny85

    Posts: 1,187

    Haha ok also ist das nicht nur bei uns so.
    Ja irgendwann tauchts meistens wieder.
    Ein Spielzeug ist auch schon seit Jahren verschwunden.
  • Meine Tochter hatte vorhin einen Zecken, da bin ich wieder drauf gekommen das die Zeckenkarte verschwunden ist - bestimmt schon seit einem Jahr 🙈 für die Zeckenhacken war er zu klein... jetzt musste ich die Pinzette nehmen 😑 naja Hauptsache er ist draußen.
  • melly210melly210

    Posts: 3,330

    Ja ! Bei uns verschwindet auch Manches auf Nimmerwiedersehen. Aber meine Mutter toppt mich: die hat mal ein Buch daß sie zum Nikolaus gekauft hat so gut versteckt damit meine Schwester und ich es nicht irrtümlich finden daß es bis heute nie wieder aufgetaucht ist. Das ist jetzt 40 Jahre her. Sie hat immer gemeint sie gibts dann mal ihren Enkeln, aber die sind auch bald alle zu groß für das Buch, und es ist nachwievor verschwunden :D
  • Geil. Ich habe beim Räumen von Mamas Wohnung eine Schwimmwindel gefunden, Gr 92
  • JorinJorin

    Posts: 404

    Mein Papa hat meinem Bruder mal das Handy abgenommen weil er Handyverbot hatte….(in einem Alter wo er das Handy quasi nur zum Spielen hatte). Er hat das Handy dann so gut versteckt, dass es nicht mehr aufzufinden war, als das Handyverbot endlich aufgehoben wurde (wurde wohl paar mal verlängert wegen schlechter Führung. Er hat ihm dann ein neues gekauft… irgendwann ist das alte glaub ich wieder aufgetaucht. 😅
  • Passend dazu: ich hab gestern A short von mir in die Wäsche. Wollte die heut mit der Buntwäsche waschen. Ratet, was unauffindbar ist...
  • Meine Eltern haben einmal einen Autoschlüssel in einem Kasten in einem Fach "verloren" ,obwohl sie ganz sicher waren,dass er dort sein muss und das Fach zigmal umgeräumt worden und durchsucht war haben sie ihn erst gefunden als der Kasten entsorgt wurde und es das Auto schon längst nicht mehr gab. 🙈
  • Meine Tante hat den Schlüssel und den ersatzschlüssel vom Fahrradträger verloren. Musste einen neuen kaufen. War bisl teurer Verlust.
  • fanny85fanny85

    Posts: 1,187

    Da fällt mir ein, mein Schwiegervater hat sein Handy im Haus "verloren". Er hats aber auch wirklich äußerst selten benutzt und meist ist es an einem bestimmten Platz gelegen. Jedenfalls war es irgendwann nicht mehr auffindbar.
    Bis die Schwiegermutter die Kühltruhe aufgeräumt hat 🤣 da ist es einige Wochen drinnen gelegen.
  • Ich verlege ständig Sachen. Dann kommt noch dazu, dass wir zwei Wohnsitze haben und ich oft zu "wenn's da nicht ist wird's dort sein" neige - was zwar oft stimmt, aber die Auffindung verzögert sich dadurch.

    Ganz blöd war Mal der Schlüssel, den ich Mal morgens nicht fand, obwohl ich ja am Vortag sie Wohnung damit ausgesperrt hatte... Nach dem Kind in den Kindergarten bringen hab ich ihn überall gesucht, auch mistkübel und schmutzwäsche (zur schmutzwäsche hat die große den Schlüssel Mal geschmissen), etc. Eigentlich wollte ich den Tag die Garderobe im Vorraum abräumen, das hätte ich auch statt dem suchen auch machen sollen. Der Schlüssel hing nämlich auf einem Kleiderbügel für Schals, Hauben, etc 🙈
  • Regt das eigentlich nur mich auf, wenn grundsätzlich auf WhatsApp nur mit Emoticons geantwortet wird? Ich Red nicht von "treffen wir uns um4" 👍oder "hey ich habe (um beim vorherigen Thema zu bleiben) meinen Schlüssel gefunden" 👍 oder so. Nein, dezidiert von so Dingem wie.. Man schreibt lange textr/Nachrichten und kriegt nur 🙈🙊
  • Ich überlege gerade ernsthaft, ob ich mir das mit dem Deutschverein noch antun soll. Nach dem was letztes Jahr im Sommer war (selbstverständlich, dass ich was fürs Buffet stifte, kein Danke, fordern, dass ich fürs nächste eh auch wieder was stifte...) ist man jetzt wieder ausgegangen, ich stifte was. Geht sich aber nicht aus weil zeitgleich das Schulfest ist. Dann... Beerdigung des ehem Obmanns, ich arbeite dort, aber ob ich bei der agape danach was möchte, hat man mich nicht gefragt. Obwohl ich mehrfach am Tisch vorbei bin.
    Gestern hol ich bei meinem Mann in der Arbeit das Auto und wart auf ihn, dass er mir das Tor aufsperrt. Kommt die eine vorbei, grüßt nicht mal, erst nachdem ich Hallo gesagt habe, obwohl sie mich sicher gesehen hat. "was machst du da?". Jo, ich warte auf meinen Mann. "aha, Tschüß". Kein "wie geht's" , "schönen Sommer" oder sonst was. Nix.
    Fragt mich, wie viel ich mich wertgeschätzt fühle...
  • melly210melly210

    Posts: 3,330

    Mag wer von euch Wienern diese Petition unterschreiben ?

    https://petitionen.wien.gv.at/petition/online/PetitionDetail.aspx?PetID=ca02df46cf264b198ce204b4bac18f53

    Es geht u.a. darum die Schleichwege über die Radfahrstraße Hasnerstraße zu schließen. Ist echt lästig wenn man dort radelt oder scootert und an manchen Stellen permanent Schleichwege fahrende Autos queren
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.