Welche Hobbies haben Eure Kinder?

CassiCassi

Posts: 1,199

Hi @ll!

Mich würde mal interessieren, welche Hobbies Eure Kinder haben (Instrument, Sport etc.) und wann sie damit begonnen haben. LG
Lilypie Kids Birthday tickers
Lilypie Third Birthday tickers
Lilypie Angel and Memorial tickers
«13

Kommentare

  • Meine Tochter ist jetzt 3 Jahre, wir haben noch nichts fixes angefangen da sie sich für sehr viel intressiert, aber Schikurs ist fix dieses Jahr. Leider war der erst ab 4 Jahren, deshalb starten wir erst diese Saison.
    Und Tanzschule würde ich gerne mit ihr gehen, wir beide gemeinsam.
  • Beide lieben Fahrradfahren. Der Große fährt auch gerne kleine Trails und macht das schon sehr gut. Das macht er seit dem Sommer (also mit dem 4. Geburtstag ca).

    Der Große fährt auch gerne Schi, morgen startet der Kurs im Kindergarten. Mir ist es aber oft zu mühsam mit Beiden schifahren zu gehen.

  • Mein Großer (5J) liebt Skifahren und hat jetzt zu klettern und reiten begonnen. Wenn nicht grad Winter ist, ist er abwechselnd am Rad oder Roller.
    Die Kleine (3J) geht zum Tanzen, das liebt sie...und im Frühjahr will sie Radfahren lernen :)
  • Mein 5 jähriger geht jeden Donnerstag in die Musikschule...er singt und tanzt den ganzen Tag! Sonst sind wir fast jeden Tag am Fahrrad fahren und am Freitag Abend geht er immer mit dem Papa bouldern :)
  • NastyNasty

    Posts: 2,891

    Die grosse geht zu ihrem Rolli Sport seit dem 2. Geburtstag und reiten seit sie 4 war.
    Die Kleinen haben noch keine Vorlieben. Vom Charakter her wahrscheinlich einmal Fussball, Judo oder ähnliches und einmal eher Tanzen, Kunst, Musik.....Mal sehen
  • GinaGina

    Posts: 2,384

    Der Kleine spielt Fußball.
    Die Große hat sich noch nicht recht was gefunden... Hat im Herbst mit Flötenunterricht begonnen.
    Im Frühjahr möcht ich event Reitstunden probieren
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Wow, ist ja Wahnsinn, was Eure Kinder in dem Alter schon alles machen, so sportlich! :o Mit 5 schon Reiten, Klettern, Skifahren etc. Hätt ich jetzt ehrlich gesagt nicht gedacht, dass in dem Alter schon so viele regelmäßige sportliche Aktivitäten aufgezählt werden... Mein Sohn ist da anscheinend eher der Gemütliche :D Bis jetzt haben wir noch nichts gefunden, was ihn so richtig interessiert. :/ Einmal in der Woche geht er zum Turnen, ansonsten wollte er bis jetzt weder Skifahren, Eislaufen noch sonstwas lernen.
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • NastyNasty

    Posts: 2,891

    Skifahren kann ich bis heute nicht :# vor 30 Jahren probiert, für anstrengend empfunden und nie mehr auf die Piste.

    Reiten ist nicht überall gleich, bei uns geht's viel um Spiel und Spass. Putzen, Füttern, streicheln ...eher das miteinander mit dem Tier steht im Vordergrund. Ich finde es ur Süss wenn Janin mit ihren 5 Jahren einem 500 kg pferd ins Ohr flüstert: ich Pass auf dich auf, du musst keine Angst haben. :)

    Ihr findet bestimmt auch noch was passendes.

  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Ja, ich kanns auch nicht :o Ich bin leider auch nicht wirklich eine Sportskanone und Helge hat anscheinend meine Begeisterung für sportliche Aktivitäten geerbt :# Der jammert schon, wenn wir mit den Hunden spazierengehen :D
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • NastyNasty

    Posts: 2,891

    @Cassi muss ja nicht immer Sport sein. Vielleicht gefällt ihm malen oder Musik ...
  • GinaGina

    Posts: 2,384

    @Cassi mein Kleiner ist auch eher der Gemütliche. Beim Fußball ist er auch eher selten mittendrin aber halt dabei.
    Da er nicht zu den dünnen Kinder gehört ist es mir halt wichtig das er irgendwas macht.
  • tobias geht zu den pfadfindern alle 2 wochen. ansonsten geht er wenns für uns möglich ist skifahren und manchnal schwimmen. radfahrn und wandern geht er auch gerne, aber nichts davon würd ich als echtes hobby bezeichnen.

    philipp ist faul :D . skifahren hat er zu weihnachten das erste mal probiert und ich glaub er war noch zu jung. er fährt kurze strecken mit dem laufrad und wenn er motiviert ist wandert er, wenn nicht, darf ich ihn in der trage schleppen. philipp ist stur und wenn er nicht mehr gehen will, dann geht er auch nicht. da hilft weder bestechen noch drohen.
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    edited 26. Januar, 19:11
    Nö, Musik und Malen auch nicht so :D Hab ihn mal gefragt, ob er nicht auch Flöte lernen will, im KiGa wird das angeboten. Er hat nur gemeint: „Sicher nicht, der Konstantin (sein bester Freund) macht das und er hat gesagt, das ist das Ödeste überhaupt“ :D Singen findet er auch langweilig. Singt auch nie mit bei den Feiern. Also zum Musischen tendiert er auch nicht.
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Bouldern möcht ich jetzt auch mal ausprobieren, das soll ja recht lustig sein. Ich müsste auch dringend wieder mal Sport machen :#
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • keakea

    Posts: 630

    Mein sechsjähriger spielt Fußball und geht in die Musikschule. Nächstes Jahr will er unbedingt ein Instrument lernen.

    Der Vierjährige geht auch einmal die Woche in die Musikschule.

    Wir gehen mit ihnen auch unregelmäßig schwimmen, Eislaufen und Skifahren, eher selten klettern und reiten. Radfahren und viel spazieren gehen sowieso. Aber ich würd das jetzt nicht so als hobbies bezeichnen.
  • Huhu. Meine Große hat mitte letztes Jahr mit Reiten angefangen (4). Also Basics wie Umgang, Haltung, Gleichgewicht etc alles was im Schritt geht. Sie würde zwar gern schneller (im Urlaub bin ich mal paar Meter mit ihr in den leichten Trab und war erstaunt wie toll sie sich halten konnte) aber das darf sie noch nicht zum Schutz der Wirbel.
    Die mittlere möchte auch gern Reiten, aber sie ist noch zu jung. Ab und zu darf sie eine Runde drehen wenn die Große fertig ist.
    Ich werde mit ihr mal zum Turnen schauen, sie braucht etwas wo sie sich richtig austoben kann.
  • Raphael (6.5) geht seit Schulbeginn einmal die Woche zu den sportmonkeys. Das find ich toll. Sie lernen dort jedes Monat eine neue Sportart und so kann er viel durch probieren. Er ist aber generell einer der sehr aktiv ist und das auch braucht. Davor war er in der Fußballschule einmal die Woche und sowieso jeden Nachmittag am Spielplatz beim Klettern und rutschen und springen. Er hat extrem Interesse am parcour running. Da konnt ich aber noch nix finden.
    Melanie (fast 4) ist da definitiv die gemütliche. Wir waren im Winter jetzt mal eislaufen. Naja nach 15 min. Wollt sie es nicht mal mehr weiter probieren. Roller fahren ist ok, Laufrad wenn es unbedingt sein muss. Jetzt im Winter war ich mit ihr in der Tanzschule während der große in seinem Kurs war. Naja jetzt mit Ablauf der 3 Monate lassen wir das wieder sein obwohl sie unheimlich gern tanzt und definitiv kreativ ist. Aber das war nicht das richtige. An gymnastik hätte sie Interesse. Da gibts aber derzeit keine Kurse für ihr Alter.
    Also mal schauen was der Frühling bringt :)
  • Ich bin auch seeeehr unsportlich und war letztens mit meinem Mann bouldern @Cassi und das hat mir echt getaugt B)
  • Meine Große (wird Ende März 6) geht seit sie 3 ist zum Tanzen und Turnen. Und seit sept. spielt sie Flöte und hat musikalische Früherziehung im kiga.
    Im Sommer das typische (schwimmen,Rad fahren,Inline Skaten) jetzt im Winter war sie Skifahren (so und vom kiga ein Ski Kurs) und Eislaufen.
    Sie hat sehr viel Interessen und mag alle machen.
    Die Kleine (März 4) hingegen macht so nix (außer das typische: Rad fahren, schwimmen). Aber sie ist zu schüchtern das sie allein wo hingeht. Also total unterschiedlich ;-).
  • cornicorni

    Posts: 2,088

    @Cassi Meine Mädels haben auch noch keine richtigen Hobbys.
    Mit der Großen geh ich abwechselnd zum Schwimmen und Turnen.
    Mit der Kleinen zum Singen und Tanzen.

    Reiten würde ich gerne mal probieren, weil das für die Wahnehmung und Körperspannung der Großen gut wäre. Aber sie hat mir schon gesagt, dass sie sich sicher nie auf ein Pferd setzen wird...
    Der Papa möchte sie mal zum Bouldern mitnehmen.
    (Ich glaub im "Boulder Club" gibts sogar einen eigenen Kinderbereich @Cassi)
  • Mein Großer, jetzt 8, hat mit 5 beim Lauftraining begonnen und geht jede Woche dort hin. Auch die Blockflöte hat er mit 5 gelernt und ist mittlerweile auf Klarinette umgestiegen. Schi fahren hat ihn mit 3 richtig interessiert und seither flitzt er herum. Rad fahren wollte er erst mit 4, davor war nur das Laufrad interessant.
    Schwimmkurse haben wir immer gemacht und mit fast 6 hatte er es dann drauf.

    Der Kleine 4,5 war so oft krank und hat daher kaum Schwimmkurse besucht - bis jetzt. Vielleicht dann im Sommer mit 5. Rad fahren kann er schon, wenn er mag, aber lieber hat er das Laufrad. Schi fahren möchte er gerne, hat es probiert, aber es ist ihm zu anstrengend. Auch beim Eis laufen ist es so. Er möchte gerne, aber wenn es nicht sofort geht mag er dann doch nicht.
    Im Herbst will er Flöte spielen, wie der große Bruder und später dann Trompete, meint er jetzt.
  • Die Kleine geht in Ballett und liebt es. Als Hobbys würde ich bei ihr Radfahren und Inline Skaten und im Winter jetzt Eislaufen bezeichnen. Im Sommer sind wir oft schwimmen.
    Die Große konnte sich bis vor kurzem für nix wirklich begeistern, macht aber ab Februar Yoga. Bei uns werden einige interessante Kurse auf der VHS angeboten.

    Ich würde allerdings einen Turnverein für die Kleine suchen und find nix in der Nähe. Das is echt schade, weil sie da sicher total talentiert wäre :/ Musikinstrument wird sie wahrscheinlich mit Schulbeginn zu lernen beginnen.

    Die Große möchte ja gleich als Dirigentin starten :D
  • @Cassi Martin geht dienstags in Englisch, gefällt ihm ganz gut, wird im Kindergarten angeboten... vielleicht wären Pfadfinder oder so was f Helge? Er ist ja überaus schlau, könnte ich mir vorstellen dass das passt!
    Mit Georg möchte ich Kinderturnen gehen, find's aber schwierig immer nur mit einem hingehen zu können...
    Meine haben noch keine Hobbies, kommt aber vielleicht in ein paar Jahren :)
  • Kinderturnen geht Maxi auch jeden Freitag. Philipp dürfte mit seinen 3 Jahren auch schon mitmachen, aber er traut sich derzeit nicht rein. So warten wir immer in der Garderobe.
    Nachdem der Große vom Gewicht her recht hoch ist, bin ich froh über jede Möglichkeit zur Bewegung bei ihm.
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Ich finde es ja wirklich beeindruckend, was Kinder heutzutage in dem Alter schon alles können. Also ich konnte weder mit 3 Radfahren noch mit 4 Schwimmen, Skifahren kann ich bis heute nicht, Eislaufen leidlich :D Könnte mich auch bei meinen Geschwistern (ich hab 4) nicht erinnern, dass sie das alles schon so früh konnten. Aber ja, es ist wirklich Standard mittlerweile, ich merks auch, wenn ich mit anderen Mamas vom KiGa rede. Ich hab mir bezüglich meines 5jährigen deswegen echt schon ein wenig Sorgen gemacht, dass er „nichts“ tut. Bis ich draufgekommen bin, dass er ja gar nicht „nichts“ tut. :) Er puzzelt, baut Lego, hört Hörspiele, schaut Bücher an, beginnt jetzt zu Lesen, macht gern LÜK, ist ganz versessen auf Gesellschaftsspiele, Memory, Kartenspiele etc. Den Drang, rauszugehen und sich zu bewegen hat er überhaupt nicht. Wenn er zwei Tage nicht rausgeht, ists ihm vollkommen egal, andere Kinder drehen da voll durch. Er ist 1:1 wie ich als Kind :D Und den KiGa liebt er über alles, da wär er am liebsten 10 Stunden am Tag drin :o

    Also eigentlich macht er voll viel. Aber ich hätte schon auch gern, dass er sich zumindest eine Sportart aussucht, die er dann regelmäßig macht, weil Bewegung halt einfach wichtig ist. Aber es ist ihm
    meist alles „zu anstrengend“. Ich hab als Kind gar nix in diese Richtung gemacht und hab andere schon beneidet, die toll Reiten, Skifahren oder sonstwas konnten. Ausserdem kämpfe ich mit meinem Gewicht, seit ich 10 bin. :#

    Mal sehen. Zurzeit geht er zumindest einmal die Woche Turnen, das taugt ihm. Und ab Februar geht er einmal die Woche Schwimmkurs, weil ich will, dass er das heuer lernt. Seine Begeisterung darüber hält sich zwar sehr in Grenzen, aber das soll er jetzt machen. ;)
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • @Cassi.
    Da macht dein Großer wirklich schon viel. Und was Bewegung betrifft fällt der Apfel wohl nicht weit vom Stamm ;)
    Dass ihm das Turnen gefällt, ist ja schon mal gut. Wahrscheinlich ist er jetzt vom Lesen, Lük und Gesellschaftsspielen so fasziniert, dass Sport einfach nicht so wichtig ist im Moment.

    Wirklich wichtig finde ich das Schwimmen, weil es einfach dem Überleben dient, so wie auch eine gute Verkehrserziehung. Ausgerechnet da haben wir noch Aufholbedarf. Im Schwimmkurs im Kindergarten war kein Platz mehr, jetzt werde ich so einen Kurs buchen. Ich finde es nur immer etwas mühsam mit den kleinen Geschwistern. :D
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Ja das find ich eben auch wichtig, @Maxi01 Deswegen wird er da jetzt auch „zwangsbeglückt“. Er war zweimal Schwimmkurs mit einem Freund bei einer privaten Schwimmlehrerin und hat sich eigentlich wirklich geschickt angestellt. Er hat eine super Körperspannung. Trotzdem will er nicht, weil „das ist anstrengend, das mach ich erst, wenn ich es kann“ :D
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • lmclmc

    Posts: 2,776

    mein großer geht seit er 4 ist 2x die Woche in Kung Fu. Das taugt ihm sehr und er hat dadurch viel mehr Selbstvertrauen aufgebaut. Das war für uns eigentlich der Hauptgrund ihn dort schnuppern zu lassen und jetzt geht er schon knapp 3 Jahre.

    Also Hobbys hat er sicher Radfahren, reiten taugt ihm auch voll und ansonsten wird uns find ich die Zeit eh immer zu knapp. :s

    der Kleine macht noch nichts, obwohl wir schon wegen Kung Fu überlegen aber er hat noch nie gesagt dass er das will (obwohl er sonst immer das will was sein Bruder macht).
    Er hat auch schon vor seinem 3. Geburtstag radfahren gelernt aber auch nur weil er das bei seinem Bruder gesehen hat und dann muss er auch. Extra dann noch ein kleineres Rad besorgt, da ihm das vom großen natürlich noch zu groß war. :#

    Ich muss ja ehrlich zugeben dass ich froh bin dass keiner Fußball spielen mag zb., ich seh das bei meiner Freundin, 2-3x die Woche Training und fast jedes Wochenende irgendwo ein Match oder Turnier. Ich genieße da unsere Freizeit am Wochenende sehr mit Ausflügen oder einfach mal nix tun. ;)
  • @Cassi Meinem macht das auch nix, wenn wir mal länger zu Hause sind, er kann sich ziemlich gut da beschäftigen. War auch gut letzte Woche, als er krank war.
    Sonst gehen wir einmal die Woche Turnen, das gefällt ihm sehr. So ein Parcour Training würd ihm auch gefallen, aber das geht anscheinend erst für Größere.
    Eislaufen waren wir heuer einmal, das hat ihm ganz gut gefallen.
  • Also ich denke es kommt auch drauf an was wo angeboten wird....mir ist sport eigentlich wichtig (ich selbst würd mich als eher unsportlich bezeichnen)...

    wir haben mit 2,5J mit Eltern-Kind turnen gestartet.
    mit 4J sind sie aufs Kinderturnen umgestiegen (war eigentlich für 5-9 Jahre) aber da meine gr. sind durften sie dort mitmachen und das ist genial. somit haben sie schon früh die VS Spiele gelernt. Die Lehrerin macht mit ihnen das Jahr alle Geräte durch, übt sogar salto. Also uns gefällts allen dort sehr gut (leider muss ich ab Sep wechseln wegen dem Umzug)

    mehr als 2 fixtermine pro woche möcht ich einfach nicht. Dh der Schwimmkurs ist jetzt das letzte Mal (haben das FREI schimmerabzeichen gemacht 5,5J)

    Radfahren machen wir ab 3,5J - jetzt auch alle gemeinsam da man in der neuen Umgebung viele Waldwege hat wo wir gemeinsam super fahren können.

    Schifahren war letztes Jahr ein Kurs (4,5J) - und heuer fahren wir gemeinsam. Macht auch spaß

    Seit Jänner gehen meine noch in musikalische Füherziehung, hauptsächlich deshalb weil unsere VS eine musiklastige ist - und ich gar keine Ahnung habe. Ich kann weder Noten lesen noch singen usw.

    Also dort wo ich nicht weiter helfen kann versuche ich "kurse" zu finden. Sport muss für mich immer dabei sein. Fussball bin ich jetzt auch kein Fan (wegen wochenenden) - schwimmen würd ich ganz gut finden - mal schauen wies da weiter geht. Der Schimmkurs ist schon sehr teuer auf dauer
  • Ich überleg auch schon die ganze Zeit, zu was ich Fabian bewegen könnte. Ich hätte tital gerne, dass er was sportlich macht. Ich "befürchte" dass es bestimmt Fußballtraining elwerden wird, würde ihn aber gerne auch noch etwas anderes schnuppern lassen. Aber er ist auch nicht sooo die Sportskanone und eher schüchtern, ich befürchte, wenn er dort niemanden kennt, wird er nicht hingehen wollen (wo auch immer).
    Ich werde mich trotzdem schlau machen, was bei uns in der Gegend angeboten wird und ihm was schmackhaft machen (bzw es zumindest versuchen).
  • @Junimama ich hab die erfahrung gemacht das es auch total auf die trainerin/ den Trainer ankommt.
    letztes jahr mit grad über 4J war das kinderturnen natürlich eine überwindung - aber die trainerin hat sie super miteingebunden.
    dieses jahr waren wir schnuppern (allerdings erst im okt) bei einem anderen turnen. dort waren 2 junge burschen trainer, die anderen kids kannten sich shcon und meine fast 5,5J haben sich gar nicht erwärmt auch nur ansatzweise mitzutun.

    waren halt auch viele fremde kinder aufeinmal.

    bei der musikschule waren beim schnuppern grad mal insgesamt 5 kids (2 von mir) das war natürlich ganz was anderes als 15 fremde auf einmal.
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Ich finds teilweise echt schwierig, wenn ein Kind sich nicht von sich aus für etwas interessiert. :/ Aufzwingen will man ja nichts, aber Sport machen sollen sie ja doch auf jeden Fall. Verleiden will man es ihnen auch nicht.
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • @doppeljackpot ich glaub, mir wäre es als Kind ähnlich gegangen wie deinen 2...

    @Cassi genau das denk ich mir auch...

    Ich werd ein paar Dinge raus suchen und ihn fragen, was er machen möchte... Ich hoffe, ich finde in unserer Gegend a bissl was!
  • @Cassi aber mal ehrlich - wenn ichs net probier kann ich mir ja gar nix drunter vorstellen - ich zB hab keine ahnung was man bei kufu oder bei judo macht, was die unterschiede sind usw. abgesehen davon was bringts mir wenn mein kind unbedingt Schispringen mag und der nächste berg/schanze 2h entfernt sind?

    also ich denke als eltern sollte man mal schauen was es überhaupt in der umgebung gibt, wann es angeboten wird (also ob es zeitmässig überhaupt passt) was es auch kostet (also ob man sich das auch leisten kann auf dauer) und dann überlegen was davon zu seinem kind passt. da dann 2-3 auswahlmöglichkeiten und einfach mal schnuppern gehen.

    ja und für dinge die einem selbst besonders wichtig sind (bei mir zB auch schimmen) auch mal einen Kurs aufs aug drücken.
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    Ja, da geb ich Dir völlig Recht, @doppeljackpot :)
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • keakea

    Posts: 630

    Ich mach ihnen da schon auch einen gewissen Druck. Sobald sie alt genug sind. Ich hab ihnen gesagt ich will dass jeder einmal die Woche Sport macht - welcher is mir völlig egal, sie dürfen alles schnuppern gehen (soviel Auswahl gibt es eh nicht in dem Alter). Wenn sie sich für was entschieden haben müssen sie das Jahr fertig machen, dann können sie wechseln.
    Bewegung is mir einfach wichtig.

    Mein großer spielt eben Fußball, was ich gemischt sehe. In seinem alter spielen sie noch nicht Liga, also haben wir das Problem mit den Wochenenden noch nicht. Sie trainieren zwei mal die Woche, er könnt auch nur einmal gehen. Es taugt ihm aber total und er will unbedingt zwei mal gehen.
    Den Vorteil am Fußball seh ich darin dass es ein sehr verbreiteter Sport is und echt in jedem Alter noch gespielt wird. Auch meine Arbeitskollegen gehen regelmäßig spielen, mein Mann spielt gelegentlich mit Freunden,... fürs soziale is das einfach ein super Sport.
    Den Nachteil seh ich im Publikum (der Umgangston bei den Eltern is teilweise eine Katastrophe). Wir haben aber sehr lang und genau geschaut und einen super netten Verein gefunden mit sehr netten Trainern und einer tollen Stimmung ohne Druck und Leistungsstress. Dafür muss ich ihn mim Auto hinbringen. Aber die zwei näheren Vereine wären für mich nicht in Frage gekommen.
  • Bei uns ist es wie bei @Cassi . Mein Sohn macht ziemlich viel, aber nichts so vereinsmäßig organisiertes. Das liegt aber abgesehen davon daß er bisher nicht danach verlangt hat auch daran, daß er wegen seiner Wahrnehnungsstörung 1x die Woche Ergo und 1x Logo hat. Dh wir haben ohnehin 2 Fixtermine die Woche. Hätten wir die nicht, hätten wir glaub ich schon Kinderturnen versucht, da gehen ein paar Kinder aus seiner Kindergartengruppe hin.
  • dorlidorli

    Posts: 1,260

    Meine Große (4,5J) macht gerade einen Schwimmkurs, einmal pro Woche, 10mal insgesamt.
    Sonst besuchen meine Kinder keinen Kurs. Bis jetzt war die Woche so auch genug ausgefüllt, dass wir manchmal keinen Nachmittag in Ruhe zuhause hatten.
    Ab Herbst gehen beide gemeinsam evtl Kinderturnen.
  • kanikani

    Posts: 1,197

    edited 27. Januar, 13:27
    Puh, ich trau es mich kaum zu schreiben, aber meine Kids machen beide "nichts", außer halt Dinge zuhause. Gokart fahren, Rad, Roller fahren und Spiele wie bei @Cassi
    Tochter würde am liebsten nur Fernsehen :# Sie ist ein Stubenhocker, wie es im Buche steht.

    Ich bin absolut kein Verein Mensch (ich hasse es ehrlich gesagt). Ich bin gerne zuhause und beschäftigt mich gerne zuhause. Das lebe ich natürlich bewusst und unbewusst vor.

    Mein Sohn würde es auch nicht wollen in einer größeren Gruppe was zu machen, dem reicht Kiga schon. Und er hat seine "Therapie" 4x pro Woche im Kindergarten, das reicht ihm völlig.
    Tochter kann ich schwer einschätzen, ihr würde es nach anfänglichem Protest vermutlich Spaß machen. Aber ohne mich geht noch nichts bei ihr und ihr Durhhaltevermögen ist noch kurz.

    Ich möchte gerne, dass sie, wenn sie älter sind Musikschule gehen, falls es dann wollen. Ich kenne 2 Musikschullehrer, die meinten, kein Stress. Oft finden sie ihre Schüler überfordert, besonders Erstklässler, jüngere noch häufiger, aber die Kinder gehen halt hin, weil es die Eltern wollen. An Problemen, zB langsamen Vorankommen (was normal ist bei jungen Kindern), ist dann der Musiklehrer Schuld. So etwas möchte ich vermeiden.

    Ob sie mal Sport machen wolle, überlasse ich ihnen, wenn sie älter sind, könnenSie selber entscheiden.

  • Mein Sohn mag derzeit auch noch nix. Er hat wie auch bei @melly210 eine Wahrnehmungsstörung und Angst vor anderen Kindern/Versagen/ertwas nicht können.
    Fußball/Turnen haben wir versucht aber -> Angst. Jetzt waren wir seit September in Musikalische Früherziehung aber da war die Lehrerin derart grottig dass wir nicht mehr gehen wollen (die Kinder mussten zb ihre bücher unter den linkrn arm nehmen und hand geben - auch der stoffkatze die immer da war). Mein Kind hat sich nach ein paar Min immer ausgeklinkt und irgendwann wurde ich gefragt warum er "SO" ist :| damals wusste ich nichts von der Störung. Aber er würde gerne Geige spielen lernen und ich würd ihn gerne ins Taek Won Do schicken. Mal sehen ^^ aja und schwimmen wär nett
  • CassiCassi

    Posts: 1,199

    edited 27. Januar, 19:46
    Wie äussert sich eine Wahrnehmungsstörung, @melly210 und @Kawaii_Kiwi ?
    Lilypie Kids Birthday tickers
    Lilypie Third Birthday tickers
    Lilypie Angel and Memorial tickers
  • NastyNasty

    Posts: 2,891

    Wir haben jetzt am Mittwoch die erste Eltern Kind Turnen Schnupperstunde mit den Jungs. Also Papa. Ich bin mit Janin ja immer Rolli Training am Mittwoch.
    Raffael freut sich, Sebastian mässig, aber Mal sehen. Wenn's gefällt meld ich sie gleich an. Laut telefonischer Auskunft zahlt bei Zwillingen nur ein Kind, das zweite ist gratis :#
  • MorganaMorgana

    Posts: 2,662

    Mein Sohn ist (bevor wir übersidelt sind) in den Turnverein gegangen. Er wollte immer viel probieren, aber so richtig interessiert hat ihn dann nichts.
    Er fährt gerne und viel mit dem Rad, geht ab und zu bouldern und auch gerne schwimmen.
    Mein Mann und ich möchten eigentlich dass er sich einen Verein findet, der ihn auch interessiert. Dieses Jahr haben wir nach gar nichts gesucht, da er aufgrund einer Verletzung ausgefallen ist und jetzt hat er noch ein sehr hohes Verletzungsrisiko.
    Sollte das im Sommer Geschichte sein, möchte er mal bei den Skispringern schnuppern.
    Ich bin nur froh wenn er nicht Fußball spielt, denn weder ich noch mein Mann haben dafür was übrig.... :D
  • @Cassi das ist verschieden. Ich glaub @melly210 kann da viel mehr dazu sagen. Bei uns begann es damit dass er schon als Baby kein Gras berühren mochte. Auch Kies geht nicht und Sand. Wobei Sand besser ist jetzt. Er hat immens viele Ängste, findet manche Geräusche zu laut. Wenn Besuch da ist, ist er zb auch erst voll verschreckt und dann auf einmal dreht er extrem auf, hat auch sehr ausgeprägte Wutanfälle - grundsätzlich isser irgendwie anstrengender als andere Kinder die ich kenne. Im Bf hab ich eh einen Thread erstellt (Sinnes/Wahrnehnungsstörung). Da könntest du nachlesen :)
  • kanikani

    Posts: 1,197

    @Kawaii_Kiwi Bzgl. Gruppenangst, Stofftier immer mit, mein Sohn ist da ganz gleich! Bei uns ist Wahrnehmung auch immer ein riesen Thema.
  • Kawaii_KiwiKawaii_Kiwi

    Posts: 650

    edited 28. Januar, 06:19
    @kani er mag keine Tiere (auch keine Stofftiere) leider. Er hat aber immer seine heiligen Autos dabei :D
    Habt ihr auch eine WS?
  • Also unsere Tochter geht voltigieren seit sie 3 ist und es macht ihr unglaublich Spaß. Ansonsten tanzt sie für ihr Leben gern und macht ständig irgendwie Musik und singt. :)
  • cornicorni

    Posts: 2,088

    @Smily120779 Du bist aus Graz, oder? Wo geht deine Tochter voltigieren?
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.