Hilfe - Willkommen in der Trotzphase

2

Kommentare

  • @happy_mom klingt nach einem Entwicklungsschub. Wenn mein Großer das hat versuch ich nicht allzusehr darauf einzugehen, ignorieren mach ich erst wenn die Raunzerei Ausmaße annimmt die mich selbst schon aggressiv machen.
    Es ist nur eine Phase....es ist nur eine Phase [-O<
  • @happy_mom tippe auch auf Schub - Junior ist 2 und hatte das vor einer Weile auch, so richtig mit Drama und Tränen. Ging aber so plötzlich wieder vorbei wie es gekommen war :)
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • @Julia und @Maikind danke, also durchhalten 8-} hoff wirkixh das legt sich bald...
  • Hilfe! Mein/Unser Sohnemann ist zur Zeit wieder mal sehr schlimm.... Er brüllt, bizelt, haut um sich, haut zu, beisst, usw. - kein Benehmen, kein Bitte, kein Danke, kein Hallo usw... Man kann niergens mit ihm hingehen weil es meistens in einer Katastrophe endet - Was soll ich tun? (ich hoffe es ist nur eine Phase)

    Habt ihr Belohnungssysteme für eure Kinder? Wollt ihr sie zeigen? Bin zZ etwas ratlos...


  • Aber ich bin gerade - ehrlilch gesagt - erleichtert, dass es nicht nur bei uns so ist.
    Mittlerweile liegen am Couchtisch schon die Bücher "Die Eltern Trickkiste" und "Gelassen durch die Trotzphase".
    Lilypie Fourth Birthday tickersLilypie Second Birthday tickers
  • @Morgana Kenn ich auch. Kein Danke, kein Bitte. Er kreischt gerade recht viel, wenn ihm was nicht passt. Wenn er auf mich einschlagen will, sag ich ihm, dass mir das nicht gefällt und ich jetzt raus gehe. Und dann gehe ich und lass ihn an Ort und Stelle stehen. Wenn er sich beruhigt hat, frag ich ihn warum er dieses und jenes gemacht hat. Ich habe auch Boxhandschuh zu Hause, wenns ganz schlimm ist darf er sich damit abreagieren. Er darf damit auf meine Handflächen boxen. Ich habe nicht direkt ein Belohnungssystem.Wenn er etwas gerne machen will, lass ich ihm die Entscheidung: Z.B. Spinnen und keine Seifenblasen, oder sich benehmen und Seifenblasen.
  • Kurzes Update, möchte es jeddoch nicht verschreien.... [-O<
    Bub ist brav, man muss ihm teilweise das gleiche 2x sagen aber er folgt dann,...
    Wir haben ein "Belohnungssystem" und zZ funktioniert es sehr gut. Mal schauen....
  • BixtaBixta

    Posts: 1,006

    Mein Großer ist, spät aber doch, in der Trotzphase angekommen. Hoffe zumindest, dass es das ist. Weil Phasen gehen irgendwann vorbei :))
    Es fängt schon in der früh an. Ich muss alles 100x sagen, damit ers dann doch nicht macht. Trink deinen Kako aus, gehe Zähne putzen, zieh dich an,...
    Das ist ein ganz schöner Kraftakt. Und die Kleine gibt auch noch ihren Senf dazu. ~X(
    Mittags nach dem Kindergarten gehts dann weiter. Beim Essen turnt er auf der Bank oder unterm Tisch herum. Nach etlicher Schimpferei fängt er zu weinen an und geht ins Zimmer. Essen: Fehlanzeige. Dafür kann ich ihn eine Stunde später aus der Naschlade ziehen.
    Ich bin die ewige Schreier langsam satt. Auch hab ich abends oft ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal wieder den ganzen Tag nur geschimpft hab. Vor allem dann, wenn er mit Rehaugen kommt und sagt; Mama ich hab dich aber so lieb :((
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • @bixta same here. Im Moment is echt anstrengend, ich will nimma den ganzen Tag schimpfen. Aaaallles 1000x sagen müssen. Wäääh.... ~X(
  • sodala, ich bin mal mit meinem problem vom Babyforum hier her gewechselt, in der hoffnung das ich hier viell. ein paar tipps bekomme:
    ich krieg bald die krise

    bin schwanger zum 2ten (im märz solls kommen). und schön langsam krieg ich panik wie dass dann werden soll mit meiner großen (27monate genau) und dem baby

    als meine maus vor einigen wochen wiedereinmal einen tobsuchtsanfall hatte, hab ich sie auf den schoß genommen und auf den schaukelstuhl gesetzt und sie gewippt und festgehalten und ruhig auf sie eingeredet.das beruhigen dauert zwar trotzdem ne halbe bis dreiviertl stunde aber zumindest funktionierts.
    sie war dann auch ein paar wochen brav und auch nachts hat sie halbwegs durchgeschlafen (also so 5std am stück und wenn sie munter wurde wollte sie nur wasser trinken)
    seit ca 3 wochen ist es wieder viel viel schlimmer worden. sobald sie ihren willen nicht kriegt (zb schokolade oder schaukeln am schaukelstuhl-auch mitten in der nacht) wird sie hysterisch und bitzlt rum. sie steigert sich so dermaßen rein und hört nicht auf und will zur beruhigung dann hochgenommen werden und schaukeln am schaukelstuhl (aber sie schreit trotzdem weiter obwohl ich ihr nachgebe). gebe ich nicht nach und lass sie schreien (eh nicht allein, ich bin ja immer neben ihr) hört sie nicht auf zu schrein.sie schreit dann auch 2-3 std durch bis mir irgendwann die hutschnur reisst und ich nachgebe (noch dazu haben wir schon probleme mit den nachbarn wegen ihrer brüllerei)

    ablenken funkt nicht, mit ihr reden auch nicht, aus den raum gehen (also mit ihr aus der situation gehen auch nicht). beruhigen darf sie sowieso nur ich-meinen mann will sie da nicht haben und wird fuchsteufelswild wenn er sie hochnimmt

    dann kommt jetzt noch dazu, dass sie mitten in der nacht aufwacht,losschreit und schaukeln gehn will zum beruhigen. dann müsst ich jedes mal aufstehn u mit ihr ins WZ gehn (schaukelstuhl hätt im SZ keinen platz). damit ich dass nicht muss hab ich in den letzten paar nächten versucht ihr zu erklären dass es draussn dunkel ist, und alle schlafen und sie ja schon groß ist und auch schlafen muss etc pp. sie will jetzt zwar nimma rüber zum schaukelstuhl, dafür auf meinen schoß und ich soll sie wippen. ja aber was mach ich denn wenn das zweite baby da is und es wieder ein KS wird (mein arzt rät dazu)da kann ich einige wochen mich kaum bewegen, geschweigedenn sie tragen und vor und zurückwippen.


    wir haben ja ein familien bzw mutter tochterbett und das baby soll dann in ein beistellbett nebendran- wenn das nächtliche geschrei nicht aufhört-wie soll das baby dann schlafen?
    außerdem akzeptiert sie das wippen am schoß im bett nur wenns wirklich dunkel ist, sobald die ersten lichtstrahlen morgens ins zimmer scheinen, hüpft sie auf mit geschrei und sagt sie will aufstehen und ins WZ gehn schaukeln. wenn ich das wort SCHAUKELN schon hör krieg ich nen vogel.
    wär ja auch nicht so schlimm zeitig morgens aufzustehen, wenn sie denn mal vor 23 uhr ins bett gehn würd. aber NEIN. und leg ich sie vorher hin und sie schläft dann nach ner stunde rumgesuddert ein, steht sie einfach 2 stunden später wieder putzmunter auf- ich weiß nicht mehr weiter. mittagsschlaf weglassen ist auch keine alternative, weil sie dann dermaßne grantig und übermüdet ist, dass sie sowieso nur rumschreit und meckert.

    ich bin mit meinen nerven und latein am ende
    und was mich so fertig macht ist einfach die tatsache, dass sie ja von geburt an soviel gschrien hat (schreibaby)und ich das wippen ja selbst angefangen habe, damit sie einfach mal ruhig ist und jetzt hab ich den salat
    und das mit den *phasen* kann ja wohl nicht sein, wenn sie 90% der zeit so ist und die restlichen 10% mal brav und ausgeglichen- dann ist ja wohl eher zweiteres die phase und ihre übellaunigkeit normalität

    ach gott- wenn ich mir das so durchles, hab ich anscheinend alles verkehrt gemacht, was man nur verkehrt machen kann :(
    sry für den langen aufsatz
  • @BiKa Achje du Arme. Fühl dich erstmal gedrückt, denn das was du schilderst hört sich alles andere als entspannt an.

    Helfen kann ich dir da leider auch nicht wirklich. Nicolas ist ab und an genauso grantig, aber war im Vergleich zu deiner Großen kein Schreibaby, eher im Gegenteil. Wenn ich dran denk, wie ruhig er als Baby war und wie er jetzt hochfahren kann - jee.

    Kann es aber sein, dass deine Tochter merkt, das da bald ein zweites Kind kommt und sie deswegen vllt. nochmal hochfährt? Man sagt ja immer, wenn das Erstgeborene merkt das es bald nicht mehr allein sein wird, es noch schwieriger wird bzgl. der Verlustängste.
    Versteht deine Tocher, das sie bald eine große Schwester wird?
    Das wäre so die Möglichkeit, die ich in Betracht ziehen würde.
    Aufjedenfall ist sie total auf dich fixiert, wenn du schon sagst das sie einen Anfall bekommt wenn Papa ins Zimmer kommt und nicht Du.( Haben wir Nachts aber genauso. Wickel ich Nicolas wird geschrien und gejammert, wenn Papa kommt ist Ruhe). Die Kleinen merken sich genau, in welcher Situation der bessere Elternteil kommen soll und welcher nicht. Stört man diese Gewohnheit, wird natürlich dagegen gearbeitet und geheult.

    Als Meiner in so einer Problemphase war, war auch ca mit 2 Jahren wo er NUR noch Nachts gebrüllt hat, habe ich Papa hingeschickt. Erstens weil ich nicht mehr konnte und Zweitens, weil mein Mann einfach strenger und konsequenter war. Hat Söhnchen anfangs überhaupt nicht gepasst, aber er ( musste) sich dran gewöhnen und es klappt bis Heute eigentlich sehr gut. Naja, fast. Ich kann ihn Abends nicht ins Bett bringen , mir schläft er nicht. - So als kleiner Auszug aus meinem Alltag ;)

    Es wäre vielleicht an deiner Stelle mal garnicht so verkehrt den Papa ab und an mit in die nächtliche Schreierrei mit einzubeziehen, auch mit dem Gedanken das du dich ab März auch noch um das Baby kümmern musst und nach einem KS dich auch nicht richtig bewegen kannst.

    Ich drücke dir aufjedenfall die Daumen, dass es wieder besser wird!
    <3 23.10.2012<3
  • @Bika ich hab leider keinen Rat für dich aber ich wollte nicht gehn ohne dir eine "Umarmung" dazulassen.....
  • @Filiza ja sie weiß das ein baby kommt. sie redet auch immer mit meinem bauch. und natürlich merkt sie auch das ich mir sorgen mache und auch wenn ich mal wieder etwas depremierendere phasen habe ,kriegt sie das mit. nur macht dass ihr gebrülle dann ja nicht besser, im gegenteil-es stresst mich nur noch mehr. sie ist so auch sehr fürsorglich, wenns merkt mir tut was weh oder so, dann is so lieb und will mir immer helfen. ich hoffe einfach sie beruhigt sich wieder. er papa kommt nachts zwar rüber wenn er merkt dass die kleine sich nicht beruhigen lässt-leider ist er aber selber einer von der ungeduldigen sorte und wird eher narrisch wenn sie nicht so spurt wie er will-also absolut fehl am platz sein verhalten und da macht ers nur schwerer.

    @Morgana danke dir :)
  • Ich schreib jetzt da weil ich auch switche GGG hast du das spiegeln jetzt schon probiert bzw was aus dem Artikels rausnehmen können? Ich hab das im Studium gehört und aber vergessen bzw die richtige Umsetzung anders in Erinnerung gehabt aber das dürfte wirklich funktionieren... Man muss sich nur voll drauf einlassen und ich würde es auch nur machen wenn mir keiner zuschaut die ersten Male ;-) wäre mir sonst peinlich Haha
  • @tramonto ja ich hab das probiert. es funktioniert auch-aber nur wenn ich rechtzeitig schalte und check das sie kurz vor bzw im anfangsstadium ihres wutanfalles is.wenn ich es überseh und sie schon hysterisch is-is hopfen und malz verloren. da dring ich nimma zu ihr durch
  • Mädels ich hab auch einen Sohn in der Trotzphase..... man ist das anstrengend manchmal, aber wem sag ich das.....

    Ich versuch ihn gar nicht zu beachten wenn er einen Anfall hat. manchmal geht's dann super oder auch nicht.....

    hab grad das Problem er ist im Sept. in die Spielgruppe gekommen und Anfangs hats ich supertoll gefallen, aber jetzt will er nimma dableiben.
    Kennt ihr das? was würdet ihr tun?
    Es ist nix vorgefallen,...........
    hebamme4u-Ticker

    Unsere Sternchen 09.03.2015 und 12.09.2011 schauen auf uns herab.
  • tramontotramonto

    Posts: 187

    edited 8. 10. 2015, 15:04
    @moerchen das is laut kiga normal war bei uns auch dass es zuerst toll war und
    Dann wollte sie nicht mehr hin und jetzt geht's wieder was sagen die denn wie es ihm Untertags gefällt?

    @BiKa ja das versteh ich ... Hast das schieben schon ausprobiert? Da könnte sie sich abreagieren und du sagst ihr du spürst wie stark sie is und bla
  • @BiKa schieben?
  • tramontotramonto

    Posts: 187

    edited 8. 10. 2015, 15:14
    Fragst dich grad selbst??! Ggggg scherzal ... Na so auf die Art wenn sie dich wegschiebt sagst du "na schieb mal so stark du kannst" und wenn sie das tut sagst du ahhhh ich spüre dass du grad sehr angespannt/wütend bist so stark wie du schiebst" und die Autorin meint dass aich das Kind
    Dadurch entspannt ein wenig! Kann man eh nur probeiren
  • ja ein versuch is es sicher wert. nur weiß ich nicht ob sie das versteht in ihrem zorn. ich hab da immer das gefühl es dringt nix zu ihr durch
  • um die Aufmerksamkeit zu bekommen müsstest du die kreative Seite ansprechen also hüpf auf einem Bein und schrei wie ungerecht alles is hahahaha na ich weiß auch nicht ... Irgendwie musst du sie überraschen also wenn du sonst laut wirst bleib ruhig und umgekehrt oder sing wirklich vor
    Dich hin
  • ich fang an zu singen...muhaha mach den hampelmann oder so
    oh mein gott-hoffntlich sieht mich niemand :D
  • @BiKa Ok, also ist der Papa wirklich keine Option. Oder es muss eben auch mit lernen, ruhiger zu werden :) Es wird ja nicht leichter , sondern schwerer mit 2 Kids. Hm :/
    Aber das deine Tochter dementsprechend auch sehr fürsorglich ist, freut mich. Ich habe jetzt eigentlich erwartet, dass sie das nicht akzeptiert.
    <3 23.10.2012<3
  • gestern Nacht hab ich mal so überlegt, was denn vorgefallen sein könnte, das sie jetzt wieder so extrem is. und es geht jetzt seit 3-4 wochen ca. und in dieser zeit hat die kleine jetzt jedes wochende bei meinen schwiegereltern geschlafen . also nicht falsch verstehen-sie sind echt in ordnung. meine kleine ist ihr erstes enkerl und ja was soll ich sagen-wenn sie sort is, darf sie ALLES. sie braucht nur einen mucks machen, springen alle. auch meine schwägerin (wohnt noch daheim) und auch nachts-sie kann schlafen wo,wann und wie sie will. und ich hab so das gefühl dass ihr das nicht gut tut, weils zuhause natürlich nicht so läuft und dann rastet sie aus. und gegen ende der woche (also je länger das letzte wochenende her is)desto braver wird sie wieder
    ich weiß meine schwiegermum meints nur gut und will mich entlasten grad jetzt in der SS, aber es bringt mir nix wenns dann tagelang nacher nur probleme gibt

    was meint ihr?kann das sein?das dort zu verhetschlt wird?
  • @bika ja das kann gut der Grund sein. Sie testet dann eben bei dir immer die Grenzen aus. War bei meinen Neffen auch so, aber irgendwann schnallen sie es, dass sie bei Oma alles dürfen und bei Mama eben nicht.
    Vielleicht kannst mal mit ihnen reden, dass es nachher immer recht mühsam ist und du zumindest das was dir am meisten gegen den Strich geht berücksichtigt wird. Zb zu einer fixen Zeit schlafen zu gehen.
  • @Julia na ich kann ned wirklich reden mit ihnen-sie verstehen mich nicht (vorallem die mama nicht)die kann fast kein deutsch. und mein mann würd nix sagen, weil das respektlos is lt ihm (frgat mich bitte nicht was da respektlos is,ich versteh ihre familienpolitik auch nicht) wenn ich zb mit dort bin und ich sag NEIN zur kleinen wenns was macht (zb schubladen ausräumen), dann sagt mein schwiegervater immer : LASSEN LASSEN (also das ich die kleine machen lassen soll) und da er das familienoberhaupt ist, und ich als gast bei ihnen bin, kann ich dann ned wirklich was sagen. ist echt mühsam. ich nimm sie zwar dann weg von der schublade, aber der opa lacht dann und macht gaudi mit der kleinen und sie nimmt mich nicht ernst
  • @bika auweh...klingt nach viiiel Frust und Ärger. Ich würd durchdrehen. Kinder kriegen ja sowas recht schnell mit und "nutzen" oft so Zwistigkeiten aus. Hat wohl mit anderen Mentalität zu tun hm?
  • BiKaBiKa

    Posts: 53

    edited 9. 10. 2015, 17:04
    @Julia er is jo so ein koffer mein mann. ruft er heute seine mutter an und sagt ohne vorwarnung einfach so das die kleine nimma daschlafen darf weil ICH der meinung bin sie is komisch wenns wieder heim kommt.
    echt klasse. das fördert das familienleben sicher. wie dumm kann man sein
  • Na sehr toll wie soll man das wieder gut machen? Ach je
  • @bika na das ist ja eine Dampfwalze...a bissi Feingefühl würd dem Herrn net schaden ~X(
  • ja sagt er mir noch nebenbei das seine mama jetzt so traurig is, weils nimma daschlafen darf. mein gott. und ich bin die böse? das hätt man auch anders sagen können. noch dazu sind wir ja auf ihre hilfe angewiesen wenns zweite kommt. ma echt, ich könnt ihn aufn mond schießen. sie meints ja nur gut mit der kleinen und vergötterts regelrecht. mannomann. keine ahnung wie ma des wieder hinbiegen. so blöd das sie nix versteht was ich sag. nochmal auf das thema ansprechen will er sie auch nicht. echt klasse
  • so kleines update von mir:

    es is schon wesentlich besser. die letzten tage hatten wir tags über und auch nachts keinen wutanfall mehr. kleine is grundsätzlich besser gelaunt. sie schläft zwar unruhig nachts und weint öfter mal (ich denke weil sie schlecht träumt) aber kein vergleich zu vorher.
    dieses WE waren wir gar nicht bei der oma- UND es sind die letzten beiden backenzähne endlich durchgebrochen. also kann die besserung entweder an den zähnen liegen-oder daran, dass wir nicht bei der oma waren.
    kA
    was meint ihr?ich mein sie hat seit sie zum zahnen angfangen , ständig schlechte phasen ghabt die besser wurden wenn der zahn endlich durch war-es war jeder einzelne zahn ne katastrophe.
    jetzt weiß ich auch nicht was es genau besser gemacht hat
  • @BiKa
    Es könne durchaus die Zähne schuld dran sein. Aber wirklich sicher kannst du dir erst sein, wenn die Zähne jetzt durch sind und sie Längerfristig besser gelaunt ist. Falls dem so ist, kannst du es auch gern wieder versuchen die Kleine zur Oma zu bringen :)



    Und mein Kleener ist auch wieder in der Jammerphase!
    Samstag waren wir in den Weinbergen spatzieren, da fing er mittendrin an zu weinen. Gestern waren wir mit dem Rad in der Au , da wollte er nach ein paar Meter auch wieder nach Hause und heute beim Einkaufen war er auch richtig unzufrieden. Er schreit auch ständig nach Mama , will auch nur Mama und am Liebsten getragen werden. Andererseits ist er total albern, hört nicht auf mich und will auch Mittags nicht schlafen , dafür Alles andere :(
    <3 23.10.2012<3
  • ich schätze es waren tatsächlich die zähne. die nächte sind wieder weitaus entspannter und auch am tag ist die kleine bei weiten erträglicher :)
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    @bika weil ich heute mit einer freundin gesprochen habe - hast du von der kleinen schon mal ein blutbild machen lassen inkl. allergiescreening? dh lactose, fructose, gluten etc? vl liegts auch daran, dass sie eher extrem reagiert?
  • @mijo nein. aber laktose und fruktose sollt man ja am stuhl auch erkennen oder nicht?habs ja selber
    und wenns wo schmerzen hat,sagt sies mir ja. es is zur zeit wieder besser tagsüber. nachts schläft sie besser-sie schläft halt nicht durch und wacht öfter kurz auf- schläft aber gleich wieder ein
    zur zeit is eher das problem mitn aufstehn. sie wacht morgens auf und sieht das hell is und fängt an zum schreien und wird ganz grantig usw weils SOFORT aufstehn will (auch wenns am abend vorher wieder spät ins bett gegangen ist) und selbst wenn ich ihrer aufforderung gleich nachkomme-sie is saugrantig und will im WZ eigentlich schaukeln und weiterdösen.
    keine ahnung was das wieder ist jetzt. hab jetzt heute verdunkelungsvorhänge geakuft das morgens nicht ganz so hell reinscheint,mal gucken obs was bringt

  • Ich weiß nicht, ob es eine Trotzphase ist aber mein Sohn leidet momentan unter Eifersucht?

    Kurze Geschichte :

    Anfang letzter Woche rief mich der Kindergarten an und sagte mir, mein Sohn würde im Bettchen liegt und hätte Bauchschmerzen. Ich fuhr hin, holte ihn ab aber als wir Zuhause waren war alles super. Ihm ging es gut, vielleicht etwas müde aber so gesehen gut.
    Ich sprach mit der Pädagogin zwei Tage später und sie meinte, er hätte geweint und hätte gesagt er hat Bauchweh jedoch kein Fieber , Durchfall oder Blähungen.
    Am selben Tag auf dem nach Hause weg erzählte mir Nicolas, dass er sich mit seinem besten Freund stritt. Er hat ihn ins Gesicht gehauen und laut NEIN gesagt. Einen Tag später das selbe Spiel nur das ihn mein Partner holte, er dann zuhause sagte Nicolas hätte wieder "Bauchweh" gehabt hat aber erst dann, als sein Kumpel mit einem anderen Kind spielte.

    Heute - Nicolas hatte bei Oma geschlafen, waren wir am Nachmittag dort und wollten bis Abends bleiben. Jedoch hatte Nico wieder seine "Bauchschmerzen" , als mein Partner mit seinem Onkel sprach und ihn ausser acht ließ.

    Nur zur Erklärung. Er hat kein Bauchweh. Er hat keinen aufgeblähten oder harten Bauch, er hat auch jeden Tag Stuhl und kleine Blähungen.

    Kann ein Kind mit 3 Jahren simulieren?
    <3 23.10.2012<3
  • Oh ja.
    meine macht das schon seit fast einem Jahr. Zur Zeit ists wieder schlimmer.

    Heute zB hatte sie Kopfschmerzen . Sie macht das sehr gezielt um von uns Aufmerksamkeit zu bekommen. Leider bin ich durch die Sache oft im Zweifel ob sie jetzt wirklich was hat odernnicht da sie sehr lang Mut dem "Spaß" durchhält.

    Sie hat zB schon 2 Stunden eine verstauchte Hand simuliert :|
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • @Filiza kennst du das gefühl wenn du gaaaanz traurig bist oder plötzlich was schlimmes passiert dieser "stich in der magengrube"?ganz flau wird einem da... Hatte ich zB letztens erst wieder als mir ein kind fast vors auto gelaufen wär...

    Vl ist dein bub besonders sensibel und spürt genau das - er kann es nicht besser erklären drum "bauchschmerzen"

    Würd versuchen mit ihm zu reden... Warum er bauchweh hat ob er hunger hat, ihm schlecht ist, oder zuviel gegessen etc. Und auch das thrma traurigkeit und gefühle besprechen

    Meiner ist sehr sensibel ... Viel reden und umschreiben bzw erklären hilft
  • @leira Eine verstauchte Hand simulieren, das ist natürlich auch hart aber das ist eben auch das " Problem", dass man als Elternteil dann entscheiden muss ob das Kind wirklich schmerzen hat oder in dem Fall diese nur vortäuscht bzw. soetwas wie Enttäuschung oder Wut nicht anders ausdrücken kann.

    @happy_mom Ja, das Gefühl kenne ich aber um ehrlich zu sein, hatte ich nicht erwartet das kleine Kinder ihre Gefühle schon so ausdrücken können.
    Ich habe mit ihm darüber geredet und generell, spreche ich mit ihm auch immer über den Tag im Kindergarten und Frage ob was gewesen ist. Er erzählt mir gern, nicht nur die tollen Sachen sondern auch das er sich mit seinem Kumpel nunmal streitet. Die Erzieherinnen wissen das, nachgefragt habe ich da auch schonmal. Nur sagen sie .. " das die zwei sich beinahe täglich streiten aber sich auch wieder vertragen"..
    Und ob du es glaubst oder nicht. Montag lag er schonwieder im Bettchen vom Kiga und hatte eine Stunde geschlafen, weil Nico müde war - so die Erzieherin.
    Er war den Tag auch ganz anhänglich und wollte nur kuscheln, aber gerade dann sagt er mir nicht ob was gewesen ist.

    Mit Hunger oder Bauchweh, das ist eben so eine Sache mit ihm. Er kann sagen , dass er was Essen will aber stellt man den Teller hin hat er doch keinen Hunger. Generell sagt er gern Sachen die, nicht richtig sind. Morgens erzählt er mir grundsätzlich immer , dass er Kacki in der Windel hat die aber nach Öffnen leer ist. Wenn ich ihn auf den Topf setzen möchte weint er, weil er nicht muss. Also auf die Aussagen sind nicht immer verlaß :)

    @Julia Danke für den Link!
    <3 23.10.2012<3
  • Emilia hat im Kiga ein anderes Kind blau gebissen :-SS ich bin so schockiert....


    Ich hoffe ich sehe die Eltern nächste Woche im.Kiga... muss mich entschuldigen X_X
  • Mein Kind ist im Schokoladenwahnsinn angekommen.
    Dank der lieben Oma, mag mein Kind jetzt nur noch und wirklich nur noch süßes Essen und verschmäht alles Andere was auf den Tisch kommt. Egal ob Brot, Nudeln,Reis... Nein es muss immer Kekse sein, oder eben Schokolade. Wieso sage ich " Danke Oma?" weil Nico an Heiligabend 3 Schirmchen vom Baum nehmen durfte, dann noch einen Schokonikolo ( in Klein) und diverses anderes Naschzeug, aber Brot Essen? Nee..." Ist doch Weihnachten" ... Ja. Aber jetzt haben wir den Salat, dass er das natürlich auch bei uns versucht und 80 % des Tages in einer großen Heularie endet. Ich kann nimmer ~X(
    <3 23.10.2012<3
  • @Filiza boa ja des mit der Schokolade kenn ich. Und wennst nein sagst gibt's Theater wie sonst was
  • @BiKa Klingt das falsch, wenn ich sage dass es mich beruhigt das ich daweil noch arbeiten bin und mein Mann das Problem mit dem Kleenen hat? :D
    Selbst wenn man Kompromisse setzen will, sind die net richtig... Jaja Mama und Papa machen alles falsch ...
    <3 23.10.2012<3
  • @Filiza ja mein Mann is Viel strenger als ich was naschen angeht. Er is aber auch viel weniger daheim und kriegt ihre Anfälle ja nicht so mit
  • @BiKa Same here.. :-S War aber toll heute, als ich Heim kam. Da hat Nicolas sich den Stuhl an den Kühlschrank geschoben und ALLE Fruchtzwerge sowie seine Schokoeier gegessen! Und wo war Papa? Der hat geschlafen X(
    <3 23.10.2012<3
  • BiKaBiKa

    Posts: 53

    edited 30. 12. 2015, 18:51
    @Filiza woooow na sauber. Ja meiner schaut auch zeitweise mit'n weißen wenn er kinderdienst hat. Hab mich heut für zwei Stunden hingelegt am Nachmittag weil ich ( und auch die kleine) schon wieder krank bin und als ich ins WZ kommen bin, hat mich fast der Schlag getroffen. Soletti am Boden, Tisch angemalt, taschentücherbox ausgerupft. Und er spielt playstation
  • @BiKa Ahhh das Playstationproblem kenne ich auch. Und dann heissts immer " Na der hat aber eben noch nichts gemacht" oder auch " Warum legst dich auch hin wenn ich spielen will???" :-@
    <3 23.10.2012<3
  • @Filiza naja es war ja seine Idee das ich schlafen gehen soll also kann er sich nicht aufregen. Er hat gemeint... UUuuupppsss ich räums eh weg

    Lol
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.