Konsole spielen mit Freunden

Hallo :)

wusste jetzt keinen besseren Titel. Eigentlich gehts darum, dass mir mehr und mehr auffällt, dass die Kinder (in unserer Umgebung) nicht wissen was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen und daher viel vor TV und Konsole hocken. Mein Sohn ist 6.5 und hat die Switch seit Weihnachten für sich entdeckt - spielt aber nur ein einziges Spiel gerne und sobald er da durch ist wirds mal eine Zeit lang weggeräumt. Grundsätzlich ists für mich kein Problem und er spielt nur zeitlich begrenzt und kann dann auch was anderes spielen - zwar mit mir ist fad-gemotze aber doch. So, jetzt haben wir öfters Besuch von seinen beiden Freunden und ich denk mir oft "hach fein, es wird was anderes gemacht als vor irgendeinem bildschirm zu sitzen" aber nein, die wollen auch nur Konsole spielen. Kürzlich warens wieder da und nach 5min kam schon die "Dürfen wir..." Frage. Eine Weile konnte ichs rauszögern aber denen war tatsächlich fad. Alles mögliche am Spielzeug wurde rausgekramt, angeschaut und liegen gelassen :-/ ich find das echt befremdlich dass die miteinander nix anzufangen wissen. Mein Kind würde gerne richtig spielen mit Rollenspielen und Figuren nur interessiert sich keiner dafür. Ich find das so schade :( ich hab jetzt für mich beschlossen, dass ich die Konsole ab Frühling komplett wegräume und evtl auch den Amazon Stick. Mir geht das so auf die Nerven 😑
Wir als Kinder haben auch gern Konsole gespielt aber trotzdem warn wir viel draußen und konnten mit uns was anfangen...
Wie ist sowas bei euch?
«1

Kommentare

  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    Wir haben eine alte Play Station. Aber nur ein Spiel. Geschenkt bekommen.
    Das ist ein Bewegungsspiel und da machen wir als Familie manchmal einen "Sportnachmittag".

    Aber ansonsten interessieren sich die Kinder nicht dafür.
    Switch kennen sie nicht, haben wir nicht und basta.

    Freunde kommen nicht so oft, aber die Mädels spielen schon richtig.
    Raffi fragt manchmal nach dem Tablett, da darf er dann auch 1 Stunde was schauen oder spielen. Basti und Janin haben dazu selten Lust.

  • Wenn sich mein Sohn (7,5J.) mit Freunden trifft, spielen sie schon gerne auch Switch. Ist zu zweit ja auch was anderes, als immer nur allein zu spielen.
    Allerdings spielen sie auch Gesellschaftsspiele oder bauen Höhlen, usw. oder sie treffen sich gleich am Spielplatz.
  • Sebastian spielt nur am WE Switch mit uns gemeinsam....meistens das Mario Superstar! Aber auch nicht jedes WE! Und wenn mein Neffe mal da ist sind sie die ganze Zeit draußen oder spielen gemeinsam und bevor er heim geht dürfen sie immer noch ca 1 Stunde Switch spielen weil mein Neffe keine hat und das ist immer sein Highlight bei uns 🤣🤣 aber alles total im Rahmen
  • Christina91Christina91

    Posts: 1,268

    edited 2. März, 15:56
    Wir haben keine Konsole bzw nur eine Playstation aber da nur Spiele für meinen Mann und der spielt nur wenn die Kinder nicht da sind oder schlafen. Auch bei Freunden haben sie noch nicht gespielt aber das kommt vermutlich bald derzeit sind sie ja erst 6 und 4. So oft sind sie aber auch nicht bei Freunden. Tablett haben wir auch keins. Nur an meinem Handy spielen sie ab und zu mal die App von den Überraschungseiern aber auch eher selten und nicht wenn Besuch da ist.
  • kanikani

    Posts: 1,579

    edited 2. März, 16:03
    Bei uns daheim ist es fast gleich. Switch spielen geht immer, auch mit Freunden. Ich spiele ja auch so gerne 🙊, daher will ich es gar nicht verbieten. Es ist bei allen Kids in unserer Nachbarschaft dasselbe.
    Gibt es Kinder die zuhause nicht Computerspiele, Switch, PS etc. spielen dürfen, ist es noch schlimmer, wenn sie wo zu Besuch sind wo es die Möglichkeit gibt.

    Nächste Beobachtung und Erzählung der Eltern: Die Jugendlichen gehen nicht fort, sondern treffen sich online zum Zocken. Disco (und saufen) ist nur für alte Leute meinte ein Jugendlicher zu seiner Mama vor 2 Jahren ca.

    Im Sommer wird natürlich wesentlich mehr draußen gespielt aber jetzt wo es so kalt ist, ist es halt nicht leicht die Kinder ein paar Stunden rausszuschicken.

    Das hat sich jetzt schon total verändert im Vergleich zu meiner Kindheit und Jugend. Aber ich beobachte es überall in der Umgebung. Ich kenne niemanden, wo die Kinder unter der Woche nicht Switch spielen, Tablet etc. dürfen.

    Und ja du hast recht, die Kinder können sich kaum selbst beschäftigen, übertrieben ausgedruckt, sber es trifft auf meine Tochter 100 % zu, leider. Wenn Fernseher, Tablet und Switch wegfallen, haben sie kurz das Gefühl, überhaupt nichts tun zu dürfen/können. Da wird mal mit Mama diskut 🙄 Das ist schon arg.
  • CassiCassi

    Posts: 2,061

    Wir haben keine Spielkonsole, meine Kinder (4 und 7) kennen das gar nicht. 🙂
    Weder mein Mann noch ich spielen. Interessanterweise waren sie auch noch nie zu Besuch bei wem mit Konsole und zu uns ist auch noch nie ein Kind gekommen, das danach gefragt hat - ist in unserem Bekannten-/Freundeskreis anscheinend (noch) nicht aktuell 🤷🏼‍♀️

    Mal sehen, wann das kommt…
  • Wir sind da vielleicht altmodisch, aber wir haben sowas auch nicht... 🙈

    Meine Tochter(mittlerweile 6) hat eine Zeitlang gefragt, ob sie am Tablett eine Serie anschauen darf, da sie das aus dem Krankenhaus gekannt hat. Ich habe sie dann eine Serie schauen lassen und dann haben wir wieder abgedreht. Meinen Sohn(7) interessiert es garnicht.

    Wir machen aber ab und zu(alle 1-2 Monate?) Kinoabend mit Popcorn, das gefällt ihnen schon. Und mein Mann spielt manchmal(vielleicht auch so alle 1-2 Monate?) Bewegungsspiele auf der X-Boxx mit ihnen.
  • Wir haben auch keine Konsole. Sie kennen das auch nicht. Tablets haben wir schon. Die dürfen sie zu gewissen Zeiten haben. Könnte aber definitiv weniger sein. Nur ich muss dann immer die Böse sein, weil mein Mann nicht so dahinter ist 🙄

    Besuch haben wir meist nur vom Cousin. Der darf immer bei seiner Oma die ganze Zeit Switch spielen. Minecraft und so. Der redet oft davon und erzählt immer wie super das ist. Nur mein Kind kennt das nicht und interessiert sich dafür logischerweise auch nicht 😅
    Bin gespannt wie lange wir das noch so handhaben können. Schätz Mal mit der Schule wird das dann sicher anders werden.
  • Wir haben es auch nicht, kommt mir auch so schnell nicht I S Haus, langt, wenn er mit seinem cousin bei der Oma spuelt
  • Tja, Ostern.... K's cousin spielt Konsole, fragt k ob er ihm dabei zusehen will,k "nein,I h spiel Lieber fangen mit n" (anderer cousin).
    Konsolencousin beleidigte leberwurst hoch 10, die 2 andeen hatten Mordsspaß.
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    Ich bin leicht sauer.
    Im Mai wird cousinchen 7 Jahre.
    Meine Schwester ladet uns ein und im gleichen Atemzug sagt sie : kaufen musst nix, nur Geld reicht, weil eine Switch her muss. Da beschäftigen sich die Kinder dann allein 😠

    Man muss wissen die haben Garten, Trampolin, Pool, 20 Fahrzeuge von Roller über Fahrrad, Tonnenpferd bis Elektroquad. Aber gut🤷 werd mich fügen müssen, sonst bin ich die einzige die nicht mitzahlt.
  • Ma toll. Ich würde da beinhart nix beisteuern. Echt.


    In dem Zusammenhang...hat wer eine (seriöse) Quelle, dass switch in dem Alter "ungesund" ist? Mein Sohn will eibe, weil der cousin eine hat (auch wenn er bei der Konsole nur zuschauen darf und deswegen lieber andres spielt) Ich bin dagegen, mein man "ich will nicht, dass ihm was abgeht". Mit wissenschaftlichen Argumenten könnte icv vll überzeugen, dass er keine braucht (hab schon gedroht, sollte er eine bekommen verstecke ich das Teil, weil ich so dagegen bin)
  • @nasty ich finds zwar auch nicht gut eine Switch zu schenken damit sich die Kinder allein beschäftigen. Aber ich finde es gut das es ein Gemeinschaftsgeschenk gibt wenn eh schon so vieles vorhanden ist.
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    @RoterSommermond im Gehenteil.es gibt durchaus Lernspiele und Bewegungsspiele die mehr können als nur blöd beschäftigen.

    Es fördert auch die Hand-Augenkoordination usw. Also wirklich nicht nur schlecht.

    Aber muss halt beschränkt werden. Alles an Zuviel ist ja bekanntlich nicht das Wahre.
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    Ich war bisher sehr froh das das meine Kinder nicht kennen.aber wenn sie es bei der Cousine sehen weiss ich schon was sich meine Wünschen. Und mal 3 kann ichs keinesfalls finanzieren.
  • Das weiß ich @Nasty , deswegen such ich ha do verzweifelt nach "gegenmeldungen"
    Weil ich einfach fürchte, dass es in eibe falsche Richtung geht.
  • itchifyitchify

    Posts: 1,856

    @RoterSommermond ich hab auch mal recherchiert und nicht richtig 100% dafür oder dagegen gefunden. Uns hätte die Ergo sogar eine Wii empfohlen aber konnte mich auch noch nicht durchringen. (gibt's nur mehr gebraucht). Glaub besser als TV berieseln ist es.

    @Nasty wir haben Konsolen und Gameboy immer gemeinsam für 5 Kinder bekommen. Hat auch funktioniert. (Da ist die Zeit wenigstens beschränkt wenn die Geschwister schon mit der Stoppuhr stehen ;) ä
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    @itchify wir haben uns als Kinder die Köpfe eingeschlagen mit nur einem Gameboy.

    Ich will keinen zusätzlichen Streitpunkt.

    Aber mal abwarten. Vielleicht kann ichs eh umgehen.
  • lmclmc

    Posts: 3,103

    @RoterSommermond mein großer hat sich die switch mit 7,5 selber zusammen gespart. und da konnte er auch schon lesen. Sein erstes Spiel war animal crossing, und lesen ist da klar von Vorteil. Dem kleinen haben wir es auch so erklärt und er akzeptiert es, dass er für eine switch erst lesen können muss (sinnerfassend wohlgemerkt😉)

    Die Aussage "ich will nicht dass ihm was abgeht" hinkt ein bissl, da sollten schon die Eltern entscheiden, was wann passend ist unabhängig davon was freunde so haben/dürfen. Meiner (9 jahre) hat auch noch kein handy, einer von wenigen in seiner Klasse. Er weiß dass er eines nach der 4. Klasse bekommt und akzeptiert es auch.
  • cornicorni

    Posts: 4,688

    Manchmal komm ich mir schon ein bisschen hinterwäldlerisch vor 🙈🙈
    Wir haben keine Spielkonsolen oder ähnliches (zocken selbst nicht).
    Für Mädels in dem Alter vielleicht auch noch eine Spur uninteressanter, als für Jungs.
    Fernsehen haben sie erst vor Kurzem für sich entdeckt (das fordern sie dafür grad täglich ein 😬)
    Sie dürfen meine alten Smartphones haben, um damit Fotos und Videos zu machen. Mehr geht damit aber eh nicht.


    Cousinchen hat ja zum Schulstart ein eigenes Smartphone bekommen. Damit umgehen kann sie nicht... Letztens wollte sie ihren Papa anrufen. Ging nicht, weil sie es nur via Whatsapp kann und das Handy war aber nicht mit unserem WLAN verbunden und mobile Daten sind aus.
    Was bitte bringt dann ein Handy "für den Notfall", wenn das Kind damit gar nicht telefonieren kann?

    @lmc Find ich toll, dass er das Handy erst später bekommt und das auch akzeptiert, auch wenn fast alle anderen schon eins haben. Das hab ich für die Mädels auch geplant, dass es erst zum Schulwechsel dann ein Handy gibt. Ich hoffe, das funktioniert, so wie ich mir das vorstelle. Bei uns im Freundeskreis ticken die Eltern zum Glück ähnlich...
  • @lmc das sehe ich genauso. Das entscheiden die Eltern.
    Handy hat er auch nicht, da hab ich mich erfolgreich dagegen gewehrt, weil, S.o cousin usw, aber er hat eine xplora watch, mit der im.fall telefonieren kann.
    Ich seh da halt mehr Gefahr als nutzen dahinter
  • keakea

    Posts: 1,310

    Alle Kinder die ich kenne die keine Switch haben spielen Computer oder Handy spiele. Weiß nicht ob das jetzt besser ist.
  • Da bin ich genauso dagegen.
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    @kea ja stimmt. Janin hat mit 6 vom Christkind ein Tablett bekommen. Hauptsächlich Antonapp, genutzt wirds von allen. Aber vielleicht 2x die Woche eine halbe Stunde.

    Bzw Janin halt öfter. Das hat aber bei uns einen bestimmten Grund. Und der wird von den Jungs akzeptiert. Da hat Janin eine Art "Sonderstatus"
  • keakea

    Posts: 1,310

    Wir haben eine Switch, mit Gutscheinen die die Kinder wöchentlich kriegen und einlösen können, das funktioniert sehr gut.

    Meine persönlichen Erfahrungen mit der Switch und den Kindern/Besuch sind gemischt. Manchmal wollen sie länger spielen, manchmal fragen sie gar nicht danach. Aber Kinder die selber keine haben verlangen immer danach!
  • Christina91Christina91

    Posts: 1,268

    edited 24. April, 15:39
    @kea meine Kinder haben weder Switch noch Tablet und am PC oder Handy spielen sie auch nicht... Wir aber bestimmt bald kommen 😅 (6 und 4)

    Vtech Globus haben wir - das ist das einzige so elektronisch ähnliche zu den Dingen aber damit spielen sie sehr selten.
  • riczricz

    Posts: 1,867

    Hm, also ich hab damals als Kind mit ca 8 Jahren oder so den Super Nintendo bekommen. Meine Schwester den Gameboy.

    Diese neue Switch kenn ich nicht, aber gerade bei einer Konsole kann man ja eh mit mehreren Controllern spielen (bzgl Geschwister-Streit).

    Wir haben damals schon auch regelmäßig gespielt, auch meine Eltern 😂 aber bei/mit unserem Besuch eigentlich nie.

    Luisa ist jetzt mit fast 5 eh noch zu jung für sowas. Sie fragt auch nicht danach, es hat in unserem Umkreis auch niemand. Wird also auch von Besuch nicht eingefordert. Wir haben ja nicht einmal einen Fernseher 😂 aber da hat sich auch noch kein Kind beschwert.

    Ich denke, im (späteren) VS-Alter wäre es okay, Konsole zu spielen. Von mir aus auch mal mit Freunden.
    2 Bedingungen müssen aber für mich zutreffen:
    - es darf nicht überhand nehmen, sprich es soll nicht den Großteil der gemeinsamen Zeit Computer gespielt werden
    - die Auswahl der Spiele! Sowas wie Super Mario geht voll in Ordnung, aber was in Richtung irgendwelcher Gewalttätigkeiten ginge nicht, sowas käme mir gar nicht ins Haus. Betrifft die ganz jungen hoffentlich eh noch nicht, aber ist ja alles möglich in gewissen Familien 🙈
  • melly210melly210

    Posts: 1,830

    edited 24. April, 16:09
    Wir haben keine Switch. Unser Sohn fragt auch gar nicht danach. Eine Xbox hat mein Mann, interessiert ihn aber nicht besonders.

    Am Abend hat er eine Stunde Medienzeit, da dürfte er auch Handy oder Tablet haben, er schaut aber lieber diverse Kindervideos auf Youtube, Disney, Amazon und Co.

    Bei uns hat noch nie ein Kind nach Videospielen gefragt, die spielen immer "normal"
  • Genau vor super Mario hab ich an horror. Den spielt der cousin so fern, danach ist er immer "negativ verwandelt", k beim.zusehrn wurde voll aggressiv und im Supermarkt hat mir eine, die ich gar nicht kenne, das von ihren Nachbarn erzählt (k wollte da irgendwas für super Mario, was er eh nicht hätte nutzen können und ich hab nein gesagt), sie merkt sofort, was due spielen, wenn super Mario dann werden due nur aggressiv und böse incl Randalierer auf die leute im.haus, bei anderen Dingen sind sie friedlich
  • Wir haben eine Switch zuhause. Also das ist meine die hab ich.mir gekauft da war der kleine noch nicht auf der Welt.
    Wo wir im Quarantäne wsrwn haben wor manchmal Mario Kart gespielt 2-3 Runden mit den Autos also ich hab mit ihm gemeinsam den Kontroller gehabt bzw auch mal Pokemon Snap wo man Pokemon Fotografieren kann.
    Das hat er aber nur deshalb damals überhaupt gefragt weil die Nachbarskinder viel auuf der XBox spielen und auch mit der Switch. Jedesmal wenn wir dort sind spielt der ältere(6 Jahre) damit und da hat er auch mal mitgeschaut weil der kleine mit dem er immer spielt halt immer veim Bruder zuschaun wollte. Aber das habem wir wie gesagt nur in der Quarantäne gemacht. Seit es schön ist sind wir sowieso fast den ganzen Tag draußn im Garten.
    Ich denke es kommt immer drauf an wie viel gespielt wird und natürlich was.
    Dort rennt auch dauernd der TV und wenn nicht der dann eben die Switch oder ähnliches deswegen sind wir auch nicht mehr oft dort weil das mag ich selber nicht gern wenn dauernd was rennt.
  • riczricz

    Posts: 1,867

    @RoterSommermond was echt??? 😱😱😱
    Also wie gesagt, ich kenne keine neuen Spiele. Aber die Super Mario von damals waren doch nicht aggressiv-machend 🤔 (Ausnahme: Mario Kart Regenbogenstrecke 😂)
    Na arg dass das so ist.

    Also wenn mein Kind bei jeglichen Spielen/Videos etc so wesensverändert ist, ist das Teil weg, das ist klar.
  • Wir haben auch die Switch und spielen hauptsächlich die Mario Familienspiele drauf...die finden wir lustig! Sebastian hat aber jetzt sicher schon 4 Wochen nicht mehr gespielt 🤔🤔 jetzt sind sie vom Hallenbad gekommen und mein Mann hat ihn gefragt ob er bissl Mario Rennen spielen will mit ihm....also bei uns ist das sehr im Rahmen und er ist jetzt absolut nicht süchtig oder so 🙏 wenn mein Neffe bei uns übernachtet dürfen sie spielen weil mein Neffe keine hat und das immer das Highlight ist 🤭

    Wenn ich mir denk von welchen Spielen meine Kindergartenkinder erzählen da wird mir ganz schlecht....wenn ich sie frag was sie schönes erlebt haben sagen sie sie haben Xbox gespielt und haben Menschen ermordet usw 😳😳 also das find ich schon sehr krass!!

    Sebastian spielt Mario und Paw Patrol auf der Switch und das ist völlig in Ordnung! Dafür gehen meine Kids nicht ans Handy oder Tablet usw....also alles im Rahmen 😊
  • @ricz ich weiß nicht um welche Marios es sich da handelt. Ich war auch erz erstaunt von wegen ausdrücken wie "killen" in Zusammenhang mit dem.
    Mein Mann kannte das so auch nicht und der hat on seiner Jugend gespielt
  • vonni7vonni7

    Posts: 1,655

    ich fühl mich bei dieser diskussion an meine kindheit erinnert:
    meine mama war strikt gegen den game boy („kleiner bildschirm, schlecht für die augen“), mit einer nintendo nes konsole war sie nach langem bitten & betteln einverstanden, aber nicht erfreut.
    hab die dann von meinem papa bekommen und was war? meine mama und mein stiefvater haben mehr gespielt als ich, erstere war ziemlich süchtig nach tetris 🤣
  • CassiCassi

    Posts: 2,061

    edited 24. April, 17:29
    Wir haben keine Switch und die Kinder (7 und fast 5) spielen auch keine Spiele auf Tablet und Handy 🙂

    Mein Mann und ich haben ihnen dieses „Nichtzocken“ anscheinend vererbt, wir spielen auch beide nicht. 😅 Hat uns auch als Kinder nicht übermäßig interessiert.

    Besuchskinder haben bei uns noch nie danach gefragt 🤷🏼‍♀️

    Fernsehen tun meine zwei allerdings gerne (ich auch 😉), sie dürfen auch täglich am Abend schauen. Jeder sucht sich eine Folge einer Serie aus.

    Ich denke, alles was im Rahmen bleibt, ist kein Problem. Egal, ob es Fernsehen, Switch, Tablet oder Handy ist. 🙂 Glaub nicht, dass davon etwas schlechter als das andere ist.
  • keakea

    Posts: 1,310

    Dass Besuchskinder nicht fragen wenn ihr keine Konsole habt is doch klar oder? 😉 nur weil das hier mehrmals gekommen ist.

    Fernschauen tun unsere Kinder dafür absolut gar nicht. Oder Handy oder Computerspielen.

    Mario is sehr familienfreundlich, für ganz
    Kleine ist das Konzept vom drauf hüpfen vielleicht nicht ganz verständlich.
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    Mir gehts auch irgendwie um die Kosten. So ein Ding ist ja wahnsinnig teuer. Und wenn Kinder nicht danach verlangen werd ichs nicht aufdrängen.
    Also mal zum Geburtstag ist das nicht drin.

    Wenn sie es kennen und wirklich wollen, dann muss ich mich ohnehin damit auseinandersetzen.

  • RoterSommermondRoterSommermond

    Posts: 5,732

    edited 24. April, 18:21
    Sauteuer ja, und die Spiele kosten extra was ich weiß
  • CassiCassi

    Posts: 2,061

    @kea
    Aber Kinder die selber keine haben verlangen immer danach!

    Nein, das stimmt nicht. 🙂 Mein Sohn hat noch nie danach verlangt, auch wenn er bei jemandem war, der eine hatte. 😉 Ausnahmen bestätigen die Regel…

  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    edited 24. April, 19:00
    @kea
    Janin würde auch nicht danach fragen, weil sie sich nicht auskennt und nicht auf Anhieb spielen könnte.
    Sebastian würde auch nicht aktiv fragen,aber mitspielen.
    Raffi forderts bestimmt ein.

    Kommt aber auch auf den Charakter an und das Alter vermute ich.
  • riczricz

    Posts: 1,867

    kea wrote: »
    Dass Besuchskinder nicht fragen wenn ihr keine Konsole habt is doch klar oder? 😉 nur weil das hier mehrmals gekommen ist.

    Ich meine schon, dass hier solche Fälle erwähnt wurden. Außer ich hab's falsch verstanden.
    Kann mir aber gut vorstellen, dass es Kinder gibt, die auch wo anders unbedingt spielen/fern sehen wollen und dann schlecht drauf sind weil sie nix anderes spielen wollen oder dort gar nicht mehr auf Besuch hin wollen 🤷🏻‍♀️
  • keakea

    Posts: 1,310

    Cassi wrote: »
    @kea
    Aber Kinder die selber keine haben verlangen immer danach!

    Nein, das stimmt nicht. 🙂 Mein Sohn hat noch nie danach verlangt, auch wenn er bei jemandem war, der eine hatte. 😉 Ausnahmen bestätigen die Regel…

    Is halt meine Erfahrung 😉
  • Bei uns wird nur ein einziges Spiel gespielt: Lego City Undercover - das hat er mittlerweile auch selbst durchgespielt. Und am Tablet Farm Simulator bzw Baustellen Simulator. Mario etc sind voll uninteressant. Die Konsole gehört eigentlich mir nur ich komm null dazu. Was ich aber mag ist Ring Fit. Da hab ich kein Problem wenn mein Zwerg mitspielt :)
    Ich finds nur so schade dass Kinder mit 5,6 statt normal zu spielen vorm Bildschirm hängen.
  • TV ist übrigens neuerdings voll uninteressant :D
  • JunimamaJunimama

    Posts: 2,745

    @kea ich war das, ich werde vom Freund meines Sohnes gefragt, warum ich ihm keine Switch kauf... (und was sie sonst machen sollen...). Außerdem versteht er nicht, warum ich ihm kein "g'scheites" Spielzeug, wie Nerf-guns kaufe (aber das ist ein anderes Thema...)... 😒
  • NastyNasty

    Posts: 7,925

    Fernseher ist bei uns schon Thema. In Wien.
    Er läuft oft nebenher, oft nur Kinderlieder oder Radio, aber er ist eben an.

    Im W/4 haben wir keinen. Da käme keiner auf die Idee.
    Abends oder Regentag schon mal Dvd, aber durch Garten und co doch eher uninteressant.

    Damit kann ich gut leben. Solang es beim abschalten kein Drama gibt, und der Fernseher kein MUSS ist, ists okay.
  • Also ich möchte mal was aus meiner Kindheit sagen ...

    Ich bin ein Kind, dass bereits mit 10 Jahren einen eigenen computer hatte, ebenso einen Gameboy und mit 15 dann auch Internet (ja dieses lahme Modemding aber trotzdem). Ich habe den Großteil meiner Freizeit damals mit pc spielen verbracht (Simulationsspiele) oder vorm Fernseher. Meine Eltern waren vollzeit berufstätig und erst spät abends daheim.

    Ich habe nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben und aus mir ist ein normaler Mensch geworden. Ich habe einen guten Job, einen Mann und zwei Kinder. Freunde von früher gibt's auch noch ;-)

    Mein Bruder ist derjenige der viel draußen war und viele Freunde hatte, er ist dank falscher Freunde in den Drogensumpf geraten und es hat eine seeeehr lange Zeit gebraucht da wieder rauszukommen.

    Also bitte nicht alles immer verteufeln und so "neu" ist das "Medienthema" gar nicht. Ich bin auch schon über 40 B)
  • keakea

    Posts: 1,310

    Ich muss auch immer daran denken dass unsere Eltern noch von unseren Großeltern rausgeschickt worden sind - „geh ins freie spielen! Buch lesen ist schlecht für die Augen!“

    So ändern sich die Dinge…
  • @claudsch1980 bei mir ähnlich (außer der Sache mit dem Bruder) - hatte auch Game Boy, Konsolen etc. und hab mit meinem besten Freund viel damit gespielt B) trotzdem mag ichs jetzt nicht so... hängt sicher mit der allgemeinen Einstellung dazu zusammen

    @kea Buch lesen ist schlecht für die Augen? Das kannte ich noch nichg :D
  • melly210melly210

    Posts: 1,830

    Ich hatte auch einen Gameboy mit 10. Einen eigenen PC erst vieeell später, mit 17 ca. Auf dem Ganeboy und auf dem PC meiner Eltern durfte ich spielen, aber halt nur begrenzte Zeit. Hat gut geklappt, und werde ich bei meinem Kind auch so halten.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.