Berufstätige Mütter - Ich arbeite als...

Welchen Beruf hast du? Ist es noch immer der gleiche was du gelernt hast? Mit Kind vereinbar oder gehst du einem anderen Beruf nach seit dem du Mutter bist? Wieviele Stunden arbeitest du und kommst du mit Haushalt etc. auch gut klar?
«13

Kommentare

  • Das war ja fast Gedankenübertragung :D So einen Thread wollt ich auch schon eröffnen :)

    Melde mich vom Pc nochmal!
  • Ich habe Altenpflegehelferin gelernt in Deutschland. Nach meinem Umzug habe ich zuerst gedacht, ich arbeite im Einzelhandel - hat mir aber garnicht gefallen, daher wollte ich wieder in die Pflege zurück.
    Seit Ende meiner Karrenz arbeite ich also für 20 Stunden in der Woche als Heimhelferin in der mobilen Pflege.
    Da mein Betrieb sehr familienfreundlich ist, sind die Arbeitszeiten gut zu vereinbaren. Meistens jedenfalls.
    Momentan ist bei uns alles drunter und drüber und Alle kloppen ÜStunden etc... *seuftz*

    Ansonsten habe ich Nachmittags Zeit für den Haushalt, oder eben nachdem ich Zuhause bin. Ich mache dann meistens Kleinigkeiten und den Rest dann, wenn ich Frei habe :)

    <3 23.10.2012<3
  • kathistarkathistar

    Posts: 3,607

    edited 30. 07. 2015, 19:23
    Also ich bin ja noch nicht berufstätig, beginne aber im November 20 Stunden zu arbeiten. Und ich frag mich, wie ich das organisatorisch hinbekommen soll. Ich muss vorrausichtlich zwischen 8 und halb 9 zu arbeiten beginnen und vorher muss ich beide Kinder in verschiedenen Betreuungsplätzen unterbringen. Mein Arbeitsplatz liegt 50km vom Wohnort entfernt. Ach, ich hab schon Angst davor wie es in der Früh ablaufen wird :( Richtet ihr Kleidung und Frühstücksgeschirr oder solche Sachen am Vorabend her??

    Da ich nur an 3 Tagen arbeiten werde, hoffe ich, dass ich den Haushalt irgendwann in der verbleibenden Zeit schaffe.

  • @kathistar Ich richte Gewand schon am Abend her ja :) Bei uns ist es so, dass mein Mann den Kleinen morgens in den KIGA bringt und er dort auch sofort nach der Begrüssungrunde Frühstück bekommt. Daher kriegt er Morgens bei uns nichts bzw nur eine Kleinigkeit, meistens ein Stückerl Brot von Mama :D
    Wenn du 3 Tage arbeiten gehst, schaffst du auch den Haushalt an den übrigen Tagen ;) Oder machst es so wie Ich, die wichtigen Sachen zwischendurch. Kommt natürlich drauf an, wann du Heim kommst.
    <3 23.10.2012<3
  • Wir sind selbstständig und übernehmen im neuen Jahr den Betrieb der Schwiegereltern.
    Ich arbeite meist 3 oder 4 ganze Tage die Woche im Betrieb und dann halt noch die Arbeit was zu Hause am Computer anfällt.
    Das Schöne an unserer Arbeit ist, dass wir die Kinder eigentlich immer mitnehmen können. Wenn der Kindergarten startet, und wir arbeiten, dann werden die Kinder von Oma oder Goti abgeholt.

    @kathistar wir fahren oft schon um 7 Uhr los. Dann richt ich die Kleidung immer schon am Vorabend her. Und die Kinder ziehen sich meist selbst an. Aber irgendwie ist es doch immer stressig am morgen... :( Dann kann schon passieren, dass das Frühstücksbrot im Auto gegessen wird.
    Ich schau halt drauf, dass ich am Abend alles aufgeräumt und sauber habe, wenn ich am nächsten Tag nicht daheim bin. Es ist halt nicht immer alles "geleckt" bei uns daheim, aber ordentlich mag ichs immer haben. Und das klappt auch sehr gut.
    Aber du hast echt einen weiten Weg bis du endlich bei der Arbeit ankommst! :-?
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    ich bin derzeit noch pressesprecherin auf 25h-basis. ich hab montag und freitag meine bürotage, den rest arbeite ich von zuhause aus. außer natürlich wenn besprechungen oder andere termine anstehen, dann muss ich natürlich auch ins büro.

    nono ist montags bei meiner tante (die ist bereits in altersteilzeit) bei uns zuhause und freitag bei der schwiemu (die nimmt ihn mit). wenn zwischendurch termine reinkommen, kommt meine oma oder notfalls mein papa, der im haus, wo ich wohne, arbeitet.

    vor der karenz war der weg ahs-matura, studium publizistik- und kommunikationswissenschaft (bin knapp vorm bachelor während meiner pause schwanger geworden) bzw zuletzt freie redakteurin für eine wochenzeitung mit fixen ressorts sowie layoutverantwortlich für unser stadtmagazin. während der karenz gabs dann ein problemchen mit meinem damaligen chef, wo mir zeitgleich dann der pressesprecher-job angeboten wurde ;) tjo here i am.

    haushalt ist bei uns 50:50 aufgeteilt bzw erledigt meine tante mit nono gemeinsam viel am montag, wie zB staubsaugen und geschirrspüler einräumen etc. nono gehts mit unserer aufteilung in normalen wochen auch sehr gut. wenn ich allerdings 5 tage die woche arbeite, weint er viel, wenn ich in der früh gehe. bin schon gespannt, wie das wird, wenn er dann im oktober in den kindergarten geht.

    zum herrichten: nonos rucksack is immer startklar gepackt. sprich buch, windeln, feuchttücher, wechselgewand, obstquetschie. wenn ich ihn in der früh wohin bringen muss, zB zu meiner oma, is das bei uns kein problem, weil nono ja ein frühaufsteher ist bzw ich selten vor halb 9 im büro bin ;)
  • Spannendes Thema :)

    Ich war bis vor der Karenz Redakteurin/Layouterin/Redaktionsleiterin. Ging eine Zeit lang gut trotz mühsamen Chef, Team war wechselnd aber toll, Arbeit oft anstrengend aber super.
    Dann ist mein Chef nochmal mühsamer geworden, es gab monatelang kein Gehalt um Druck und Vertrieb zu finanzieren. Bin geblieben weil wir am Nachwuchs gebastelt haben und der Job in der Position für die Ausbildung (Mag. Publizistik- und Kommunikationswissenschaft) toll war.

    Dann kam Schwangerschaft, Pseudo-Rauswurf vorm Mutterschutz und meine Kündigung pünktlich zum Karenzende da ich wegen der FG nicht von einer Karenz in die nächste gehen konnte.

    Derzeit bin ich also "Hausfrau und Mutter".

    Mir fehlt ganz ehrlich, dass ich mal einen Tag oder 2 rauskommen würd. Die Abwechslung nach über 2 Jahren 24/7 Vollzeitmama. Weil bei aller Liebe und was weiß ich - gelegentlich würd ich gern einen stinknormalen Bürojob haben für ein paar Stunden am Tag, während wer anderer stundenlang Züge und Autos bestaunen darf, Sand wieder in die Sandkiste zurück schaufelt, verweigertes Essen selber isst, die im Zorn herumgefetzten Legosteine und Autos wieder einsammelt, mindestens 2h lang versucht Junior zu erklären dass man schlafen gehen kann wenn man vor Müdigkeit nicht mehr weiß wo oben und unten ist, sich den Mund fusselig redet dass man nicht haut/kratzt/beißt/auf die Straße läuft/im Bett herumspringt bis es wieder kracht/...... ;)
    Aber Junior bekommt frühestens Herbst 2016 einen KiGa-Platz, und er wär jetzt auch noch nicht so weit.

    Ich hab ein paar Wochen was nebenbei gemacht (auch Redaktion) von daheim, das war toll. Zusätzlich zu HH und Trotzphase und ohne kinderfreie Zeit hab ich derzeit aber leider keine Zeit dafür.

    Die von euch, die stunden- oder tageweise arbeiten gehen - sind eure Kinder da auch an euren "freien" Tagen in Betreuung damit ihr dann HH erledigen könnt?

    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    nono is dienstag, mittwoch und donnerstag bis auf ein paar ausnahmen bei mir :) außer ich hab richtig viel zu tun, dann hol ich mir für einen vormittag oder nachmittag meine oma und schicks mit ihm am spielplatz :)
  • @Maikind meine Schwiegermutter nimmt nicolas meistens 1 mal die Woche zu sich. Oftmals ist es dann wenn ich Abenddienst habe aber es kann auch sein das er an meinem freien tag zu ihr kommt.
    Ansonsten geht er immer in den kiga , geht ja eh bis 13 uhr :)
    <3 23.10.2012<3
  • GinaGina

    Posts: 2,313

    Ich war vor der Karenz Filialleiterin bei dm. Bin bei beiden Kindern nach 10 Monaten wieder für 8 Std./Woche arbeiten gegangen.
    Reicht mir vollkommen als Abwechslung. Als Filialleiterin will/kann ich nicht mehr arbeiten, weil ich nicht 5x in der Woche von 7 bis 7 außer Haus sein will. Außerdem wär auch die Betreuung ziemlich schwierig.
    Ich steh jetzt vor der Frage was ich ab Dezember machen will. Bzw. wieviele Stunden ich wieder einsteigen will. Aber auch was mir meine Vorgesetzen anbieten.
    Bin nicht mehr soooo glücklich weil mir doch die Herausforderung fehlt. Aber was machen? Hab schon an eine Weiterbildung gedacht aber ohne Matura ist das auch eher schwierig.
    Naja ich lass mich mal überraschen ;)
  • Ich bin Zahntechnikerin in einem kleinen Labor;-)
  • Ich habe vor meinen SS-en Jahre lang als Kellnerin gearbeitet, meine Lehre als Restaurantfachfrau gemacht, leider im Ende 2Lehrjahr abbrechen müssen wegen 1.SS und auswandern von wien ins Bgld.
    Dez 2014 habe ich angefangen Samstag im Textil Einzelhandel zu arbeiten, was ich bis jetzt noch mache.
    Im September beginne och meine Ausbildung in der Kindergarten und Hortassistenz und weiters dann die Kinderbetreuerungsausbildung. Dann habe ich meinen 2. Traumjob :x
  • Vor der Ss war ich 13 Jahre Kellnerin in der Schweiz. Jetzt in unserer Dorfbeiz :-) Für Junior und mich passt es. Am Morgen bringe ich ihn in den Kiga und um zwei nach der Arbeit hol ich ihn wieder ab. Di,Sa+So habe ich frei. Ohne Überstunden arbeite ich 24h. Haushalt läuft nebenbei. Ich habe keinen fixen Tag für Wäsche oder wischen.Und da ich im selben Haus wie meine Eltern wohne, brauche ich nicht kochen :D
  • Ich habe mit 18 die Schule geschmissen um auf meine damals 6-jährige Schwester "aufzupassen und sie zu versorgen".... Unsere Mama war leider ein Monat im KH (intensiv etc.) - deshalb keine abgeschlossene Lehre etc. (versuchte Abendgym zu machen, was ja mit 38,5 h-Jobs nicht so einfach war - deswegen wieder aufgehört)
    Zur Zeit (und mittlerweile sicher die letzten 10 Jahre) arbeite ich im Großhandel als Kommissioniererin, bei meiner jetzigen Firma in Elternteilzeit (Mo - Fr von 8:00 - 14:00).
    Stehe jeden Tag um 5:30 auf, Kind wird um 7:15 in den Kindergarten gebracht, um 8 fange ich zu arbeiten an - bis 14 Uhr.
    Dann heim, unterwegs einkaufen, Kind abholen etc.
    Haushalt erledige ich "nebenbei", was "nebenbei" nicht geht wird einmal in der Woche gemacht - für gröbere Sachen nehme ich mir meist 1 Tag frei.
  • BixtaBixta

    Posts: 1,017

    Ich bin gelernte Einzrlhanfelskauffrau (Trafik) und Empfangsassistentin.
    Meine letzte Anstellung vor den Kindern war als Shopassistent bei einem Handyanbieter. Hab zwischen den Ss dort Elternteilzeit gearbeitet. Mo, Mi 09:30 - 18;00 und Fr 14:00 - 18:00 und jeden dritten Samstag 09:00 - 18:00
    Hat gut funktioniert da wir eine tagesmutter hatten und Fr, Sa mein Partner frei hat.
    Ob ich jetzt nach den zweiten Kind in die Firma zurück gehe ist noch fraglich, da ich täglich 90km pendeln muss. Mir wäre lieber, wenn ich in der Nähe was finden würde und am Liebsten wieder an der Rezeption.
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • hab die Hak mit 19 geschmissen (in der 4. Klasse) bin zwar nicht sonderlich stolz drauf aber ehrlicherweise war es das beste was ich machen konnte - aus heutiger sicht ;-)
    hab dann lange an der Rezeption gearbeitet und mich abends mit Wifi-Kursen weitergebildet (da konnte ich lernen worauf ich lust hatte) nämlich Buchhaltung/Personalverrechnung/Arbeitsrecht.
    diesen Beruf hab ich dann auch 4 Jahre lang vor karenz ausgeübt. aktuell arbeite ich 30Std in der Finanzabteilung, mein Kind ist in dieser Zeit im Kiga wo es ihm zum glück super gut gefällt.
    ab Dezember bin ich wieder im Mutterschutz/Karenz und möchte dann endlich einen formalen Lehrabschluss nachholen.
  • @claudsch1980 ich hab auch vor, den Lehrabschluss Großhandelskauffrau nachzumachen.... Aber irgendwie hab ich Bammel davor....
  • @morgana ja sorgen mach ich mir auch ein bissl weil es ja doch wieder was zum lernen is ... aber ich denk mir wenn nicht jetzt wann dann ... später mach ich das sicher nicht mehr.
  • @claudsch1980 ja, da hast du recht.... Ich werd das auch in Angriff nehmen!
  • Meine Ausbildung habe ich als PKA gemacht (pharmazeutisch kaufmännische Assistentin)
    Seit 2008 bin ich aber im Büro einer Versicherung. Im callcenter angefangen und nach einem Jahr ca in die Bestandsbearbeitung gewechselt
    Jetzt bin ich 25 Stunden auf 4 Tage verteilt angestellt. Habe mit der Firma ein Riesen Glück gehabt! Sind von der Arbeitszeit her sehr flexibel. In einer Apotheke könnte ich mir das nicht mehr vorstellen
    Lilypie - Personal pictureLilypie First Birthday tickersLilypie - Personal pictureLilypie Third Birthday tickers
  • Ich bin aktuell an einer Tankstelle für 30std
    Gelernt hab ich Bürokauffrau (HAS) aaaaaber mir wurde das Büro gleich mal zu langweilig!
    An der Tankstelle hab ich tolle Kollegen und für den Moment passts super
  • Kathy90Kathy90

    Posts: 21

    edited 25. 11. 2015, 19:52
    Ich bin gelernte PKA und habe bis zum Mutterschutz auch Vollzeit in meiner Apotheke gearbeitet in der ich auch meine Lehre gemacht hab.
    Seit Sep 15 (Lena war 14 Monate) geh ich wieder einen Tag arbeiten (8Std)
    auch wieder in der selben Apotheke, in dieser Zeit ist sie beim Papa oder meine Mama kommt und passt auf
    Es ist toll einen Tag wieder raus zu kommen, obwohl 9 Std getrennt zu sein von Lena schon auch schwierig für mich ist :-)

    im März 16 Ende meine Karenz und ich werde dann in Elternteilzeit gehen mit 16 Std pro Woche! Lena kommt dann in die Krippe

    Meine Dienst schaut dann so aus:
    Mo, Di, Mi von 8-13 Uhr und einmal im Monat Sam von 8-12Uhr
    Bin echt glücklich über diesen Dienstplan und hoffe auch das es nicht allzu stressig in der Früh werden wird, da ich oft auch noch mit Lena gemeinsam von Arbeit und KiGa mit dem Hund raus gehen muss da mein LG Schichtdienste hat.
  • @kathy90 noch eine PKA =) woher bist du? ich bin froh nicht mehr in der apo zu sein
    Lilypie - Personal pictureLilypie First Birthday tickersLilypie - Personal pictureLilypie Third Birthday tickers
  • @memi ja :) ich wohne zwar im 20. Bin aber im 22. Aufgewachsen und arbeite Ich dort in der Apo, in Hirschstätten :)

    Wo hast du gearbeitet ?

    Ich bin sehr glücklich mit meine Beruf. Hab aber auch echt Glück mit meiner Arbeitsstelle und Kollegin
  • @kathy90 habe in der haydn apotheke gelernt! war dann auch "spinnerin am kreuz" und bei einer im 16.
    jetzt im büro bin ich einfach viel flexibler
    Lilypie - Personal pictureLilypie First Birthday tickersLilypie - Personal pictureLilypie Third Birthday tickers
  • Das versteh ich @memi toll das du einen Job im Büro gefunden hast. Bei uns kann ich gsd auch sehr flexibel sein, da wir immer genug Leute haben kann ich auch einfach mal später kommen oder früher gehn wenn es notwendig ist aber trotzdem nicht zu vergleichen mit den Gleitzeiten im Büro. Für mich ist es halt auch doppelt toll da ich jetzt nach der Karenz in Elternteilzeit gehen kann und somit auch lange vor einer Kündigung geschützt bin
  • Ich bin Human Resources Manager :) Ich habe selber nicht gedacht, dass ich so was mache, aber ich bin zufrieden und es geht mir gut.
  • Arbeite seit 3 Wochen.wieder als Kellnerin :D
    Können es sehr gut vereinbaren mit.meinem Mann dass es funktioniert auch wenn ich meist bis Mitternacht arbeiten muss. Bin aber nur 20 std, meist aber mehr.
  • Gibt es eine Lehrerin hier? Ich fange, wenn alles gut geht, im Herbst an und fürchte mich schon ein bisschen vor dem Zeitaufwand daheim für Vorbereitung, Korrekturen, irgendwann ev KV Sachen und zwei Kindern daneben.....
    Wie geht es euch dabei?
  • @YoungLovelyMum find ich cool!!
  • @Zwergal bin ao happy dort :D nach 10 Monaten suche hab ich mich doch wieder entschlossen in.die Gastro zurück zu gehen, da mich ja der Kiga in.Parndorf ned wollte, und ich desswegen extra die Ausbildung gemacjt habe und ein halbes Jahr drauf gehofft habe.
  • @YoungLovelyMum versteh ich total! Aber jetzt da du die Ausbildung hast, vielleicht kommt mal ein tolles Angebot, oder du findest einen Kiga der dir gefällt

    Aber Gastro find ich super!!
  • @YoungLovelyMum das was man hat, kann einem keiner mehr nehmen. Du kannst nebenher immer noch die Augen und Ohren offen halten. Vielleicht schauts im nächsten Jahr schon anders aus.

    Ich nehme mir gerade eine Gastroauszeit. Mache einen Kurs für Büro und Verwaltung. Dieser geht noch bis Juli, und dann schau ich auch mal was kommt ;-) Wie heißt es so schön: Probieren geht über studieren!
  • Ich bin seit Mittwoch auch hochoffiziell nicht mehr in Karenz. Mein Dienstverhältnis wurde jedoch aus mehrere n Gründen einvernehmlich beendet.

    Ich hab so Panik vorm Neueinstieg. Gings noch wem so? Vor allem glaub ich, dass meinkomplettes Arbeitsgedächtnis weg ist. Zum Glück muss ich erst ab September suchen da mein Kleiner noch keinen Betreuunsplatz hat. Überleg schon ,ob ich nicht eine Viel minderqualifiziertere (da nicht so denken müssen de) Arbeit suchen sollte. Nur dann bin ich wahrscheinlich in meiner Sparte komplett vom Fenster ...
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • @leira was hast du vorher gearbeitet?
  • Ich beginne auch mit April bei einem neuen Dienstgeber. Bin gespannt und etwas nervös.
    Aber irgendwie freue ich mich auf was neues.
  • leiraleira

    Posts: 97

    edited 13. 03. 2016, 20:12
    @Morgana Rechtsanwaltsanwärter dh ich hab Jus studiert im 2. Bildungsweg ...

    bin gespannt ob ich überhaupt was find in meiner Branche ... pfff
    imageLilypie Second Birthday tickers
  • ich arbeite seit 25j als PKA dh in der Apotheke tätig
    dazwischen war ich 1j im Karenz
    jetzt seit 1j wieder arbeiten
    hab ganz tolle schwiegereltern die auf unseren frechen klein grossen sohn aufpassen..
    mit haushalt komm ich klar da ich Gottseidank die schwiegermami bei mir hab
  • Mich hat ja die Arbeitswelt seit 1.5 Monaten wieder. Man muss ja wirklich einen Spagat machen zwischen Arbeitswelt und der Welt daheim. Anfanga hatte ich etwas Probleme zwischen den Welten zu springen. Weniger von den Kindern zu der Arbeit, als andersrum.
    Bei aller Liebe zu meinem Job denke ich mir manchmal.."na die haben Probleme 8-| " aber das denken vermutlich meine kinderlosen, männlichen Kollegen auch, wenn ich wiedermal alles umorganisieren muss, weil ein Kind krank ist.
    Im Moment könnt ich so an die Decke gehen...ich finde 1 Arbeitswoche Pflegeurlaub eine Frechheit X(
    Ich habe einen recht geistig fordernden Job und hatte anfangs echt Bammel, ob ich da wieder reinkomme. In der IT Branche sind 3.5 Jahre eine Ewigkeit. Daher verstehe ich deine Bedenken @leira. Aber schon nach 2 Wochen musste ich feststellen, dass es irgendwie wie Fahrrad fahren ist. Als ich das erste Mal meine Entwicklungsumgebung geöffnet habr und meinen ersten Code schreiben musste fing mein Herz an wie wild zu klopfen, auch weil links mein Kollege saß und rechts mein Chef :-S ich dachte wirklich, ich werde mich sowas von blamieren, und dann fing ich an und war extrem erstaunt wie ich das alles noch kannte. Mein Kollege und mein Chef zogen zufrieden ab, ich wollte am liebsten "Jawohl ich kanns noch " schreien....wirklich :D aber ich denk meine Kollegen würde das eher weniger verstehen =))
    Hab letzte Woche mein Gehalt bekommen und ich bin so froh endlich wieder mein eigenes Geld zu verdienen. Im ersten Moment (hab ja seit über 1 Jahr kein KBG mehr bezogen) denkt man, man ist reich und kann sich nun alles leisten =))
  • Schade schade, keine Lehrerinnen hier :((

    @leira ich kann gut verstehen, dass du Angst hast. Ich glaube das ist ganz normal. Du kommst sicher schneller wieder rein als du denkst!
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    ich überlege, ab herbst wieder zu studieren. ganz andere richtung als vorher - jus nämlich. hat hier zufällig jemand jus an der kepler in linz studiert? :D
  • @fluffy84 Doch, ich. Ich bin Lehrerin.
  • @fluffy84 Jetzt hab ich auch deine Fragen weiter oben gelesen.
    Mir ist es mit einem Kind schon manchmal schwer gefallen die Schulsachen, den Haushalt und die Familie unter einen Hut zu bringen.
    Mein Kleiner war bei einer Tagesmutter - hat super funktioniert.
    Ich hab mich dann nachmittags um den Kleinen, Haushalt usw. gekümmert. Abends wenn er im Bett war, habe ich die Schuldinge erledigt. Die Nächte waren sehr, sehr oft ziemlich kurz und ich bin auch immer um 5 Uhr aufgestanden, damit ich bis 6 Uhr noch eine Stunde verbessern, planen usw. konnte. Es war nicht leicht.
    Jetzt beim 2. Kind bleibe ich länger zu Hause und weiß noch nicht, wie es beim Wiedereinstieg sein wird.
  • @Jakobmama danke für deine Antwort. Was unterrichtest du? Ich habe ja zwei Kinder und mein Sohn geht in die erste Klasse AHS. Es ist auch für mich sehr viel zu machen, da er natürlich noch nicht so sekbststandig ist, dass er alles alleine organisieren kann. Jetzt noch selber zu unterrichten kann ich mir allein deshalb schwer vorstellen. Und als Anfängerin werde ich sowieso lange Zeit zum Korrigieren und vorbereiten brauchen.
    Naja ich lass es auf mich zukommen....aber habe schon etwas Angst.
  • @fluffy84 Ich bin Volks- und Sonderschullehrerin. Hab in einer kleinen 4 klassigen Schule gearbeitet. In einer kleinen Schule müssen sich wenige Personen dann halt auch noch die zusätzlichen Arbeiten (Schulraumgestaltung, Elternarbeit, Ganggestaltung, Öffentlichkeitsdinge......) aufteilen.
  • @Dario14 Hallo :) Ich bin Ich PKA, arbeite in Wien :) ich steig ab Morgen wieder ein - 16Std in Elternteilzeit :)

    Bist du auch aus Wien ?
  • null
    null
    hej super toi toi toi

    ja arbeite im 2ten wohnen im 10ten
    arbeite 25std
  • Ich arbeite im Spital als Pflegehelferin im Patiententransport! Wir haben freie Dienstplaneinteilung! Nach der Karenz fing ich mit 20 Wochenstunden an auf einer Internen Station was mir überhaupt nicht gefiel! Nach 10 Monaten als ich endlich auf meiner Wunschabteilung war erhöhte ich auf 30 Stunden im Turnus
  • null
    hej
    wie war der Anfang?hoffe nicht zu anstrengend ;)
  • @mijo ja ich ;-)
    Wann willst du starten? Viel Erfolg!
    imageLilypie Second Birthday tickers
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.