Kein neuer Kindergartenplatz was tun?

DiegiraDiegira

Posts: 8

edited 12. April, 15:25 in Kiga, Schule & Lernen
Hallo.
Ein paar kennen mich vl aus dem Babyforum.
Komme aus Fischamend und habe 1 Sohn.
Nun zum Problem:
Mein Sohn sollte im Mai mit dem Kindergarten in Fischamend starten(wegen Corona ws eher später)
Nun ist es aber so das wir die Chance auf ein Haus 2 Ortschaften weiter haben.
Dort im Kindergarten ist aber derzeit kein Platz frei. Laut der Gemeinde wenn wir Glück haben erst im Kigajahr 21/22.
In Fischamend darf er aber nur dann in den Kindergarten wenn mein Sohn und 1 Elternteil den Hauptwohnsitz im Fischamend haben.
Ich bin seit Jänner wieder arbeiten und mein Mann ist bis Juni noch Elternteilzeit da wir ihm eine Eingewöhnung in den Kindergarten 2 Monate einberechnet hatten. Ab Juli muss mein Mann wieder 40h arbeiten.
Ich hab schon schlaflose Nächte deswegen.
Da könnten wir nach Jahrelanger suche endlich in ein Haus ziehen und dann scheitert es da es keine Kinderbetreuung gibt.
Habt ihr da vl noch Ratschläge und Tipps was ich noch machen kann?

Bitte Rechtschreibfehler ignorieren schreibe neben dem Kind beschäftigen mit dem Handy

Kommentare

  • @Diegira puuuh schwierig, eventuell schauen ob eine Tagesmutter einen Platz hat?? Wie alt ist dein Sohn denn??
  • NastyNasty

    Posts: 2,427

    Hallo, meine Liebe! Wir kennen uns 😉

    Vielleicht gibt's Tagesmütter in der neuen Ortschaft? Das wäre wahrscheinlich die einfachste Möglichkeit zur Überbrückung bis er dann nächsten Herbst dort im kiga anfangen kann.
    Oder ihr meldet euch erst um wenn er länger in Fischamend geht. Bzw eingewöhnt ist. Normalerweise schmeisst man das Kind ja nicht raus, nur weil umgezogen wird.

    Hoffe ihr findet a Lösung
  • Mein kleiner wird im Mai 2,5.
    Tagesmutter hab ich schon geschaut beim Hilfswerk.at da gibts nur 1 im Nachbarort.

    In Fischamend im Kindergarten könnte er maximal bis ende august bleiben. Haben extra nachgefragt.

    Wohnen derzeit in einer genossenschaftswohnung sobald wir ausziehn kommen neue Mieter die den Hauptwoohnsitz brauchen um überhaupt dort wohnen zu dürfen.
    Da weiß ich nicht wie das ist wegen der wohnsitzmeldung. Aber denke man muss sich da gleich abmelden?
  • wann würdet ihr den umziehen???

    wir sind letzten April umgezogen, meine kids und ich sind aber extra wegen kiga noch immer in der WG gemeldet. ist aber bei uns kein Problem das sie uns gehört.

    wollte nicht im letzten Jahr kiga wechseln.

    nur so wie die Situation ausschaut wirds bis Herbst wohl ohnehin keinen geregelten kiga geben.

    habt ihr möglichkeit zum home Office oder so? obwohl kiga jahr 21/22 ist halt echt noch weit entfernt.
    und das dort ev wegen Umzug ein platz früher frei wird? kann man in die Richtung mal Fragen?

    aber ja verzwickte situation
  • Wann genau der umzug wäre wissen wir noch nicht.
    Das kommt drauf an wie schnell das momentan bei der bank funktioniert. Schätze aber mit spätestens juni/juli.
    Wir können denke ich nicht gemeldet bleiben da wir ja nur miete zahlen.
    Ich arbeite in der Küche Lebensmittelproduktion bin zwar derzeit kurzarbeit aber auch 4 Tage die Woche.
    Mein Mann arbeitet im Verkauf da wird im Mai wieder geöffnet derzeit ist er bis auf 1 tag in der Woche zuhause.

    Hab jetzt eh nochmals bei der Gemeinde nachgefragt und auch schon bei der nächsten kleineren Nachbargemeinde aber die war dort nicht sehr freundlich.

    Hab auch schon mit der Kindergarteninspektorin Kontakt aufgenommen aber sie meinte ich soll nochmals nachfragen wegen einem Platz.
  • NastyNasty

    Posts: 2,427

    Ich würde in jedem Fall den Umzug nicht vom kiga Abhängig machen. Gut das du jetzt schon schaust, aber im Grunde muss es ja dann a Lösung geben. Leihoma Babysitter....frag Mal beim Verein Eltern für Kinder. Weiss nicht ob die in NÖ auch Tagesmütter haben, aber in Wien. Ansonsten vielleicht privat? Wenn das finanziell geht
  • Ja ich hoffe das es da noch eine Lösung gibt.
    Hab echt schon viele schlaflose Nächte deswegen. :s
    Privat hätte ich über Googel nicht gefunden.
    Ich verstehe auch nicht wsrum nicht mehr kindergartenplätze gemacht werden. Die letzten 2 Jahre werden in der Gemeinde massenhaft neue Häuser und Wohnungen gebaut aber Kinderbetreuungsplätze nicht :/
  • und mit dem Bürgermeister der neuen gemeinde mal Reden? ev ist eh schon eine kiga gruppe geplant??
  • Eine freundin wohnt dort und hat mir erzählt das ein Grundstück gesucht wir für einen neuen Bau. Da es im bestehenden Kindergarten keinen Platz mehr gibt für eine neue Gruppe.
    Aber wann das ist bzw wie lange das dauert steht in den Sternen.
  • @Diegira normalerweise muss die Wohnsitzgemeinde den Gemeindeanteil (also was nicht vom Land gefördert ist) zahlen wenn man in einer anderen Gemeinde im KiGa ist. Vielleicht könnt ihr ja in der alten Gemeinde fragen ob er grundsätzlich bleiben könnte falls ihr oder die neue Gemeinde diesen Beitrag übernehmt?
  • cornicorni

    Posts: 1,728

    Oje @Diegira 😔 Das ist echt besch....
    In unserer Gemeinde (in der Stmk) ist es auch so, dass nur Kinder, die hier ihren Hauptwohnsitz haben, in den Kiga dürfen.
    Bei uns wurde recht schnell (binnen eines Jahres) ein neuer Kiga gebaut. Also wenn die Gemeinde will, dann geht das recht flott.
    Lustigerweise ist es bei uns heuer so, dass dieser neue Kiga gar nicht gebraucht wird, weil heuer viel weniger Kinder im Kiga sind 🙈

    Die Anmeldungen für kommendes Jahr sind ja schon durch ws und da ist schon fix, dass nix frei sein wird?
    Seid ihr wenigstens mal auf einer Warteliste, falls jemand den Platz doch nicht braucht?
    Sonst hab ich leider auch keine Idee, außer Tagesmutter oder Leih-Oma...
    In einer anderen Nachbargemeinde fragen, ob was frei ist?
  • @itchify haben bei unserer Gemeinde schon gefragt ob er bleiben kann bis in der neuen ein Platz frei ist aber das geht nicht leider.

    @corni ja die Anmeldungen sind schon durch da waren wir zu spät. Aber ich weiß nicht ob wir die einzigen sind die keinen Platz haben oder es sich für andere auch nicht ausgeht.
    Durch die Corona Situation konnten wir bisher leider alles nur per Mail erfragen und nicht Persönlich besprechen.
  • @Diegira müsste der Kindergarten für solche Fälle nicht Platzreserven haben? Find das jetzt schon sehr abschreckend, soll man dann umziehen auch nur mehr am Ende eines Kindergarten/Schuljahres?
  • @hendlpo90 anscheinend hams das nicht sonst hätten wir ja nicht das Platzproblem.
    Hatte mir auch gedacht das es wenn man umzieht es da keine Probleme gibt wenn man Kindergarten oder Schule wechselt.
  • Meine Meinung: mit 2,5 ist er eh noch sehr jung für den Kindergarten. Ganz vielen Kindern ist das in dem Alter noch deutlich zu viel in den "großen" Gruppen mit den Kindern bis 6.
    Ich würde dir auch eine Tagesmutter empfehlen. Meiner war ab 2,5 ein jahr bei der Tagesmutter. Das hat ihm sehr gefallen, es war super zum sanften gewöhnen an die Frmedbetreuung und mit 3,5 ist er dann ganz ohne Probleme oder Tränen in den Kindergarten gegangen.
  • @melly210 Tagesmutter geht sich finanziell nicht aus. Hab da nachgefragt was die bei uns kostet und das wärn bei 3 Tagen bis 14uhr über 400€
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.