Nintendo DS

2312judith2312judith

Posts: 1,907

edited 27. 07. 2009, 21:01 in Technik, Computer & Internet
Coronas Geburtagsgeschenksuche hat mich auf dieses Thema gebracht:


Unsere Tochter (war im Dez. 5) wünscht sich einen Nintendo DS: Sie hat ihn bei anderen Kindern im Kindergarten gesehen und die Tochter meiner Schwägerin hat sie mal auf ihren spielen lassen. Grundsätzlich hab ich nichts dagegen, ihr einen solchen eventuell zu Weihnachten zu schenken. Jedoch bin ich sicher dabei, wenn sie spielt und dann auch nur eine gewisse Zeit pro Tag...

Außerdem darf sie ab und an an meinem Laptop bzw. den PC meines Mannes um zu malen oder Lernspiele zu spielen...


Wie macht ihr das? haben eure ids einen solchen DS? Werdet ihr einen kaufen? Wenn ja, mit welchem Alter -- denn die Spiele gibt es ja schon ab drei Jahren!!!

Kommentare

  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    also wir haben einen daheim, aber nicht wegen meiner tochter (3 1/2), sondern wegen mir :mrgreen: (ich mach sogern die denkaufgaben). Ich verstecke ihm auch recht erfolgreich vor ihr (sie interessiert sich nämlich brennend für dieses teil :roll: ).

    Also ich weiß es gibt Spiele, die kann man auch ohne Lesekenntnisse spielen (welche das genau sind, können dir vielleicht Mamis von anderen Kids erzählen), ich glaube es ist nicht verkehrt, wenn ihr euch eine Zeit vorher ausmacht, da ist dann spielen mit altersgerechten Programmen erlaubt.

    Ich habe auch schon überlegt ob z.B. ein Spiel für den richtigen Computer nicht sinnvoller wäre als z.B. diese Kinderlaptops von diversen Firmen.

    Du siehst ich bin dir keine große Hilfe :oops:
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Tja, ich will auch damit spielen --- ist ein Argument mehr für den DS!! :wink:

    Wir haben einen Lerncomputer -- alerdings einen der schon für Schüler ist -- haben wir auf einen Flohmarkt erstanden...Ab und zu darf sie mit dem Spielen ... sind ein paar Geschicklichkeitsspiele drauf - jedoch ist da der Bildschirm sowas von klein, dass ich den auch nicht gut finde... Es gibt ja Unmengen von Vorschulcds für den normalen PC -- hab auch einige hier liegen, aber so ein DS hat schon seinen Reiz -- nicht nur für meine Tochter... aber mein Mann hat sich vor einem halben Jahr eine PSP von einen Kollegen gekauft ... da gibt es leider keine Spiele für Kids ... die hat nämlich eine tolle Auflösung :-)
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    was meiner Tochter sehr taugt und ab und zu spielen darf, ist auf der Wii, wir haben das Balance-Board dazu und das taugt ihr, weil sie sieht, dass sie eigentlich etwas "bewirkt", sie macht verschiedene Sportsachen darauf und wir haben das Spiel "Music", da kann sie verschiedene Instrumente betätigen.

    Gleich eine Frage an die Expertin :mrgreen: :

    ab welchen Alter sind solche Vorschulspiele verständlich/zu spielen? (natürlich im gesunden Ausmaß)

    sie kann mit der maus halbwegs umgehen und sie weiß auch was sie auf der tastatur drückt, erscheint auf dem bildschirm.
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja, nee Wii - die wäre auch was :mrgreen:

    Das kommt ganz auf dein Kind an - und auf die Spiele .. nicht alle sind prima ... aber das findet man schnell selbst raus .. sollen nicht allzulange dauern, gut verständlich, kinderfreundlich im Aufbau,...


    Wir haben mehrere Kinderspielesammlungen CDs ... nur einige davon sind wirklich sinnvoll ... wie eben bei vielen anderen Dingen auch!!!
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    also wir haben noch keinen DS, aber dafür meine Neffen und meine Schwiegermutter - mit dem darf sie dann spielen (und ich auch :wink: ), wenn die Oma zu Besuch ist.
    Eigentlich hatte ich ja geplant, dass sie mit 10 Jahren einen DS bekommt, aber die Verwandtschaft hat mich weichgeklopft :( .
    Jetzt bekommt sie ihn wahrscheinlich im Juni zu ihrem 7.Geburtstag. Die einzige Voraussetzung ist, dass sie ordentlich genug lesen kann, sonst verschiebt es sich wahrscheinlich bis Weihnachten.
    Es gibt zwar Spiele, bei denen keine Lesekenntnisse erforderlich sind (z.B Prinzessin Lillifee), aber darfür ist sie schon ein wenig zu groß. Und die meisten anderen Spiele (was ich bis jetzt gesehen habe) sind ab 8 Jahren empfohlen.
    Außerdem werde ich dann ein Lernprogramm für Mathematik dazukaufen und bevor sie ein Spiel spielen darf, muss sie rechnen üben.
    Und sie kann sich dann aussuchen, ob sie DS spielen oder lieber fernsehen will (sonst wird das alles zuviel) - so habe ich es zumindest geplant, wie es dann kommt, werde ich ja sehen.
    lg
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Und gerade dabei sehe ich meine Bedenken ... dass man das Lesen sein lässt. Sicher, meine Maus ist dafür noch ein wenig zu klein ... und das lilliefeespiel hat sie in irgendeiner Werbung gesehen (Mama, ich will auch so ein Spiel), denn den Film hat sie im Kino gesehen (war ihr erster Kinobesuch)...

    Die LErnspiele auf den DS reizen mich persönlich auch wieder. Jedoch mehr die für Erwachsene. Ich finde es zwar auch nicht schlecht für Kids, jedoch sollte man Kinder mehr in Büchern, Heften oder so zeigen (auch wenn der Umgang mit PC heute wirklich wichtig ist)... aber BÜCHER sind es viel mehr!!!
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    passt zwar jetzt nicht so ganz zum Thema, aber da sich meine Tochter (geht gerade in die 1.Klasse) immer noch lieber die Bilder in den Büchern oder Zeitungen anschaut (obwohl sie nicht schlecht lesen kann) und auch noch sehr gern vorgelesen bekommt (damit höre ich auch nicht auf), haben wir ausgemacht, dass sie sich selber ein Buch aussuchen darf, welches sie dann selbst liest oder uns vorliest und wenn sie damit fertig ist, darf sie sich ein neues Buch aussuchen (wir haben schon das zweite Buch innerhalb eines Monats gekauft :D ). Ich hoffe, es funktioniert weiter so, aber momentan liest sie wirklich brav.
    lg
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Klingt ja prima ... ich habe seit ich lesen immer die Bücher verschlungen. Ich bekam an Weihnachten und Geburtstag nur Bücher - weil ich sie mir wünschte. Und die waren gleich wieder ausgelesen ... so hab ich schon mit 10 Bücher von meinen Eltern zu lesen begonnen ... Faust hab ich nicht verstanden -- aber mit 12 dann schon!!!

    Ich liebe es zu lesen ... hab ich von meinen Eltern ... meine Brüder hingegen sind eher Lesemuffel :|
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    war bei mir auch so, zu Weihnachten bekam ich immer Bücher (ich war richtig enttäuscht, wenn ich nicht den ganzen Buchwunschzettel bekommen habe) und im Urlaub hatte ich immer meinen Bücherkoffer mit. Nur jetzt fehlt mir irgendwie die Zeit, ich weiß auch nicht warum :wink: .
    Aber ich glaube, wenn deine Kinder dich viel lesen sehen (zumindest Zeitungen sind bei mir jetzt noch drin), dann bekommen sie automatisch Lust aufs Lesen, weil sie ja eh meistens das machen wollen, was Mama und Papa gerade tun.
    lg
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja genauso ist es... Meine Zeit für ein Buch beschränken sich auf den Abend/Nacht ... Jedoch lese ich viel vor ... Frage immer wieder, was das ist (sind ja noch viel Bilderbücher bei uns)... und unsere Tochter liebt Bücher ...
  • AdminAdmin

    Posts: 1,092

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Hallo alle,

    Die DS-Spiele die mit 3+ gekennzeichnet sind, halte ich eigentlich auch nicht für Alterskonform (wir testen ja immer wieder welche). Die meisten Spiele auch die einfachen verlangen eigentlich, dass die Kinder lesen können um sich durch die Menüstruktur und Dialogfenster von Figuren aus dem Spiel durchzuklicken. Aber wie corona03 sagt gibt es auch Ausnahmen.

    In der Redaktion verfolgen wir ja auch immer Studien und Presseaussendungen verschiedener Firmen zu dem Thema Kinderförderung mit Spielen, DVDs und Fernsehen. Die meisten Studienergebnise sprechen diesen Medien die angebliche Lernförderung ab und, das sagt eh der Hausverstand ;), ist das Herumtoben, Spielen und in soziale Rollen schlüpfen am Spielplatz viel wichtiger für die Entwicklung.

    Bücher fördern die Intelligenz sicher auch mehr. Ein Trick den meine Eltern übrigens immer angewendet haben: Ich musst eine halbe Stunde früher zu Bett, dann durfte ich noch eine halbe Stunde Hörspiele hören oder lesen.

    Beste Grüße
    Stefan
    kindaktuell.at - Administrator - Fragen an mich mit PM.
    Ausmalbilder > Kostenlose Malvorlagen
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Also wir haben auch einen, aber auch wegen mir (mag ja auch die Denkaufgaben!). Die Kinder wissen genau dass der mir gehört, aber es blieb nicht aus, dass auch die Kinder Spiele bekommen haben. Ich muss Stefan recht geben, bei vielen Spielen frage ich mich, wie bei einem Spiel ab 3 die Kinder lesen können sollen. Unsere Große hat ein Prinzessinnen-Spiel, so eine virtuelle Katze und einen Modedesigner. Die Spiele sind recht nett für dieses Alter. Wir haben auch noch das Spiel Postbote Pat. Es beinhaltet mehrere kleine Spiele und da sind durchaus auch Spiele dabei, die von kleineren gespielt werden können. Prinzipiell kommen die Kinder aber immer zu mir fragen, ob Sie spielen dürfen, da er ja mir gehört. Sie dürfen aber nur spielen, weil sie sich auch immer wieder gerne mit einem Buch hinsetzen und blättern und am Abend gibt es sowieso die Gute-Nacht-Geschichte und keinen Nintendo. Ich finde, solange die Kinder nicht komplett besessen sind von diesem Kasterl ist es schon ok wenn sie ab und zu einmal damit spielen.
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    So, gestern und vorgestern waren wir zu Besuch bei meinen VErwandten in NÖ - mein Mann hatte die letzte Hürde für die polizeischule - die er mit Erfolg bestand...

    Auf jeden Fall bin ich da über einen Secondhandladen gestolpert - und somkit über einen NintendoDS... schwarz, wie neu, mit Tasche, Ladegerät, Ladegerät fürs Auto und 5 solchen Stiften (auch mit Bedienungsanleitung) - Kostenpunkt 83 Euro. Wir zögerten nicht lange und kauften das Teil... da meine Verwandte auch einen hat - haben wir ihn gleich ausprobiert - und er funkt einwandfrei... nun fehlen uns nur noch Spiele - wobei ich eines gewonnen habe - jedoch ist Miriam dafür noch zu klein... aber kommt Zeit, kommt Rat! :mrgreen:
  • Nik75Nik75

    Posts: 99

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ich habe auch einen Nintendo DS und mein Sohn 3 Jahre spielt auch schon mal damit. Er spielt damit immer mein Spiel Diner Dash wo er als Kellnerin Leuten essen servieren muss. Das spielt er ein paar minuten dann ist es eh schon wieder uninteressant.

    Vor kurzem hab ich mir von einer Freundin das Spiel der Sendung mit der Maus ausgeborgt um zu schauen ob das auch für kleine Kinder ist. Aber gefallen hat es mir nicht wirklich. Es war irgendwie komisch. Keine ordentlichen Anleitungen für die Spiele. Zum Teil hat man gar nicht gecheckt um was es geht. Also dieses würde ich nicht empfehlen. Welche Spiele für 5 jährige toll sind weiss ich leider auch nicht so genau, aber vielleicht eines wo man Tiere füttern und versorgen kann vielleicht.
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja genau so etwas in der Art will sie eh haben ... mal schauen... ich hab für mich schon ein paar interessante Spiele gesehen (Gehirnjogging,...)
  • Nik75Nik75

    Posts: 99

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ja für mich finde ich auch immer wieder klasse Spiele. Gehirnjogging haben wir schon und Cake mania und Diner dash sind Spiele die ich wirklich gerne spiele. Sogar mein Partner war begeistert als ich ihm TombRaider Underworld gekauft habe.
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    meiner Tochter (obwohl schon 7) gefällt sehr gut Prinzessing Lillifee und Barbie auf dem Reiterhof. Bei Lillifee bekommt man alles erzählt, es sind keine Lesekenntnisse erforderlich und die Aufgaben sind auch nicht all zu schwer.
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    passt zwar jetzt nicht zum nintendo ds, aber meine tochter spielt seit gestern mit großer leidenschaft wii :shock: :mrgreen:

    wir haben das music-spiel, da kann man musikinstrumente bedienen oder in die rolle eines dirigenten schlüpfen, sie konnte gar nicht mehr aufhören und heute in der früh hat sie gleich gefragt ob sie nach dem kiga wieder wii spielen darf.

    einerseits find ich es toll (da ja die neuen medien zum leben gehören), andererseits hab ich die befürchtung wenn sie jetzt schon so anfängt, wie wird das erst später :?:
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich denke mal, wenn man nicht zu viel spielen lässt und dabei ist, kann man das ganz gut unter Kontrolle halten. Wir haben nun ja den Nintedo (noch ohne Spiel - bis auf das was sie gewonnen hat - dafür ist sie aber zu klein)... Wir haben ihr gesagt, wenn schlechtes Wetter ist, dann darf sie ein wenig spielen - nicht lange und es muss immer Mama oder Papa dabei sein...
  • Nik75Nik75

    Posts: 99

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ja das finde ich gut. man kann das wirklich besser unter Kontrolle halten wenn man dabei ist oder mal ein Machtwort spricht das Spiel wegzulegen.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.