Schnullerentwöhnung

2312judith2312judith

Posts: 1,907

edited 28. 08. 2014, 21:02 in Erziehung
Also unser Sohn ist im Jänner 2 Jahre gewesen. Nun will ich so langsam anfangen ihm den Schnuller abzugewöhnen. Vor allem auch deswegen, weil er ständig jeden zerbeist. Schnuller halten bei uns teilweise nur eine Woche, da er immer das Saugstück vom vorderen Teil trennt :shock:

Bei unserer Tochter ging das damals mit 2 1/2 recht gut, denn ich war zum Sohn schwanger und sie legte ihren auf meinen Bauch und sagte, dass der fürs Baby sei.

Doch diese Möglichkeit habe ich nun ja nicht und anderen Babies will er seinen Zutz nicht schenken. Er meint darauf nur ganz keck, dass die Mama vom Baby doch einen kaufen sollte (Zutzi kaufen Baby - sagt er). Ist ja eine süße Antwort, jedoch werde ich so den Schnuller nicht los

HJabt ihr Idee - dann immer her damit :)

Kommentare

  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    wir haben es so gemacht, am anfang zur schnullerentwöhnung, hat sie ihm am tag nicht mehr haben dürfen, sondern nur noch zum schlafen gehen (sie brauchte ihm zum schlafen).

    wir haben ihm einfach von einen tag auf den anderen "vergessen", am abend kam er wie von zauberhand hervor (ich hab ihm bei uns immer im kasten hoch oben versteckt und heimlich während dem frühstück versteckt - schließlich kann sie ja sonst nicht essen - und nach dem abendessen hervorgeholt).

    das funktionierte recht gut, dann ein halbes jahr später haben wir ihm zum schlafen gehen auch weggenommen,.... er war einfach nicht mehr da, die erste nacht war es sehr schwer für sie einzuschlafen und wir hatten echt stress, ab der 2. nacht war alles okay und jeden tag ging es besser und schneller zum einschlafen.

    mittlerweile weiß sie dass nur babys schnuller und windel haben und das findet sie "wähhhh" :mrgreen:

    lg,
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Unter Tags hat er auch keinen schnuller mehr - dort sind sie auch wie von Zauberhand verschwunden ... jedoch wenn er Abends ins Bett muss dann will er Zutzi ude teddy haben ... sonst gibt es Krawall ... aber ich glaub er ist fast noch ein wenig zu klein ... vielleicht im Sommer!!
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    wir haben ihr den geburtstag in der nacht so um den 3. geburtstag entzogen, dein gefühl sagt dir eh wann es genau richtig ist :wink:
  • trilogietrilogie

    Posts: 96

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Hallo

    Bei uns waren die Jungs 3 Jahre alt. Wir haben ihnen immer wieder erzählt dass der Osterhase die alten Lullis einsammelt und dann den kleinen Babys bringt. Zu der Zeit hatten sie ihn auch nur noch in der Nacht.

    Dann haben wir sie gefragt, ob sie das auch machen wollen. Zuerst waren sie skeptisch, aber nach ein paar Wochen waren sie plötzlich einverstanden.
    Wir haben gemeinsam alle Lullis zusammengesucht - waren sicher an die 20-30 Stück - haben sie in ein Schachtel verpackt und jeder durfte noch etwas draufmalen.
    Dann haben wir die Schachtel auf den Balkon gelegt und siehe da, der Osterhase hat sie abgeholt und 3 Schlecker dagelassen.
    Sie waren begeistert - am Abend war dann doch die Ernüchterung, dass die Lullis wirklich weg waren - es gab Tränen, aber sie hatten sie selbst weggegeben, weil sie ja schon soooo große Jungs waren. Sie brauchten ca 1 Stunde bis sie einschliefen - und nach 3 Tagen hat keiner mehr danach gefragt.
    Ich hab nie gedacht, dass das so problemlos abläuft.

    LG
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Hallo,
    bei uns hat das bei der großen Tochter super geklappt. Mit 2 1/2 hat das Christkind alle Schnullis für die kleinen Babys geholt und ihr dafür ein schönes Geschenk gebracht (wir hatten aber auch das Glück, dass sie am Nachmittag in der Krabbelstube schon ohne Schnuller geschlafen hat). Die ersten zwei Nächte waren zwar etwas schlimm, aber dann war alles in Ordung.
    Bei unserem Sohn (war im März 2)haben wir das gleiche Problem wie du, untertags braucht er keinen Schnulli (bei uns gehen die Schnullis schlafen, wenn er munter ist), aber wenn er weinerlich ist oder es ans Schlafen geht (egal ob nachmittags oder abend) fragt er immer: Schnulli schon munter ist?
    Jetzt lasse ich ihm den Schnuller mal, bis er 2 1/2 ist und dann........??? Aber das dauert Gott sei Dank ja noch ein wenig.
    lg
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 19. 06. 2009, 14:09
    Meine Kleine ist inzwischen schon über 2,5 und gibt ihren Schnuller einfach nicht her. Es ist ein riesen Trara, wenn sie ihn nicht bekommen. Sie fragt bestimmt 30 mal hintereinander ob sie einen haben darf und wenn ich hart bleibe, fängt sie an sich auf den Boden zu werfen und zu brüllen oder zu weinen. Bei allen anderen Sachen war sie so selbstbewusst und hat von sich aus beschlossen, dass sie das nichtmehr braucht (Windeln, Schutzgitter beim Bett) und da ging das auch von einem Tag auf den anderen ohne Probleme, aber nur den Schnuller will sie einfach nicht hergeben.
    Wir haben sogar schon die Schnuller-Fee erfunden, die die Schnuller einsammelt und dann ein Geschenk bringt, aber da erklärt sie mir immer nur, dass die schön dort bleiben soll, wo sie ist und nicht zu ihr kommen soll.
    Habt ihr Ideen?
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Lass ihr vielleicht noch ein wenig Zeit. Wenn sie bei den anderen Sachen so selbstbewußt war, funktioniert das mit ein wenig Hilfe auch beim Schnulli. Geht sie schon in den Kindergarten? Dann wäre es nämlich einfacher, wenn sie sieht, dass die anderen Kinder auch keinen Schnulli haben. Oder geh mit ihr in eine Spielegruppe und sag ihr, dass der Schnulli zu Hause bleiben muß, damit in ihr die anderen Kinder nicht wegnehmen können. Versuch vielleicht einfach mal eine kurze Zeitspanne den Schnulli verschwinden zu lassen und dehn den Zeitraum über einige Tage hinweg aus (aber lass ihn ihr noch zum Schlafen). Außerdem gibt es auch Bücher über die Schnullerfee (falls sie gerne "liest" und vorgelesen bekommt), schau mal bei amazon nach.
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Sie kommt selber erst in den Kindergarten, aber sie ist so gescheit, dass sie, wenn wir ihre Schwester von Kindergarten abholen, den Schnuller immer im Auto lasst. Sonst glauben die im Kindergarten ja noch sie ist ein Baby! Aber wehe wir sind im Auto, dann kommt sofort die Frage nach dem Schnuller. Ich werde halt, so wie du schreibst, schön langsam die Zeitintervalle immer weiter ausdehnen, aber gerade im Auto ist es besonders schlimm. Ich glaube so wie wir gewöhnt sind uns nach dem Einsteigen anzuschnallen, ist sie gewöhnt nach dem Einsteigen den Schnuller in den Mund zu stecken und gerade beim Auto fahren macht mich das Geraunze auf der Rüchbank dann Wahnsinnig.
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    das glaube ich dir, das kann einen wirklich wahnsinnig machen. Aber hat sie nicht ein Lieblingstier/-spielzeug, dass du schon vorher ins Auto gibst und dann habt ihr es so eilig zum Kindergarten zu kommen und die Schwester abzuholen, dass du den Schnulli vergessen hast - aber das Lieblingstier ist ja zum Trösten da. Oder hört sie gerne Kinderlieder - dann legt doch eine CD ein, bei der ihr ganz laut mitsingen müsst, geht ja auch schlecht mit dem Schnulli im Mund. Aber ich weiß, Ratschläge geben ist immer leichter, als dann als Mutter alles umzusetzen :wink:
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich werde das mit dem Lieblingstier und der Musik CD auf alle Fälle einmal versuchen, danke für die Tipps!
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Juhuuu !!!!! :D :D :D
    Der Schnuller ist weg!
    Ging eigentlich ganz einfach. Wir gingen zum Toys R Us und sie durfte sich etwas aussuchen. Das Spielzeug musste sie zu Hause aber mit ihren Schnuller "bezahlen". Ich liess sie mit einer Schüssel bewaffnet die ganze Wohnung durchsuchen und Schnuller einsammeln (habe vorher extra alle in der Wohnung verteilt damit das Einsammeln auch Spass macht). Dann hat sie selbst die ganze Schüssel mit Schnuller in den Mistsack gekippt und ist strahlend mit ihrem neuen Spielzeug in ihr Zimmer gelaufen. Sie hat zwar am Abend dann nach einem Schnuller gefragt, aber ich habe einfach gesagt, dass sie die Schnuller ja selber in den Mistsack geworfen hat!
    Sie fragt jetzt ganz nur mehr ganz selten nach einem Schnuller und wir brauchen jetzt überhaupt keinen einzigen Schnuller mehr !!!!
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    gratuliere :D , ich hab das noch vor mir :? - am Abend kämpft er noch vehement um seinen Schnulli :roll:
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Also das mit dem Geschenk "bezahlen" hat echt super, super funktioniert. Auch weil sie die Schnuller ja selber in den Mist geworfen hat und somit auf niemanden böse sein konnte. Das Geschenk durfte in dem Fall auch etwas größer sein. Das war es mir wert!
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Gratuliere :D

    wirst sehen, nach paar Tagen wird sie nicht mehr fragen, im Gegenteil dann kommt die Phase wo sie nur mehr entsetzt sind wenn ein Kind einen Schnulli im Mund hat :wink:
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Super ... meiner besteht am Abend auch noch immer auf seinen Schnuller - und wenn er weint... aber naja... Er ist gerade mal 2 1/2... da lass ich das noch mal so durchgehen :mrgreen:
  • AustraliaAustralia

    Posts: 135

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Also der Schnuller ist nun wirklich endgültig weg! Sie hat die ersten Tage noch nach einem gefragt, aber dann habe ich ihr immer gesagt, dass sie die Schnuller ja selbst in den Müll geworfen hat. Das hat sie verstanden. Ausserdem konnte sie so auf niemanden böse sein. Wir waren inzwischen schon eine ganze Woche auf Urlaub und ich habe keinen einzigen eingepackt. Bin echt froh, dass das endlich, endlich vorbei ist. Jetzt wird sie bald 3 und wir haben es geschafft. Sie hat wirklich von dem Tag an kein einziges Mal mehr einen Schnuller bekommen. Inzwischen fragt sie auch nichteinmal mehr dannach und wenn ich sie frage ob sie nicht einen möchte, bekomme ich als Antwort "Na ich bin ja kein Baby mehr"!
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Herzlichen Glückwunsch!!!!!
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Juhu, wir sind SCHNULLERFREI !!!!!!! :pink: :pink:
    Die ganze Zeit habe ich überlegt, wie ich es bei meinem Sohnemann (2 3/4) anstelle, dass er sich vom Schnulli trennt (er hatte ihn nur noch beim Nachmittagsschlaf (im Kiga witzigerweise aber nicht mehr) und am Abend beim Schlafen - da bestand er aber vehement darauf). Wir hatten schon öfter darüber gesprochen, dass er die Schnullis dann dem Baby (meiner Schwester) schenkt und sich dafür etwas aussuchen darf - aber so wirklich überzeugt war er davon nicht.
    Am 25.12 waren wir dann bei der Schwiemu, da hatte ich den Schnulli vergessen - nach langer Diskussion ist er dann ohne eingeschlafen. Da habe ich dann beschlossen, ihm zum Nachmittagsschlaf gar keinen mehr zu geben, am Abend aber schon noch - ging mit jedem Tag besser. Am 29.12 hat er aber am Abend gar nicht danach gefragt, also hab ich ihm natürlich keinen gegeben - und er hat ohne die ganze Nacht durchgeschlafen - und seitdem nie mehr nach einem Schnulli gefragt (und ich trau mich ihn auch nicht darauf anreden :wink: ). Jetzt hab ich wirklich schon einen großen Buben :D :cry: - wieder eine Umstellung, am meisten wohl für mich :wink:
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Na, das klingt ja lässig... Meine Maus bekommt den Schnuller zum Einschlafen und wenn sie schon ganzganz müde ist, aber langsam denk ich mir auch, es wäre nett, darauf zu verzichten... Vor allem, weil sie die Dinger manchmal zerbeißt und ich dann ein bisschen Angst habe, dass ich's nicht mitbekomme und sie mit dem kaputten Schnuller schlafen geht (Großmutter hat mir da netterweise einige Horrorgeschichten erzählt... ;-) )

    Aber bis jetzt hab ich immer gespürt, wenn der Moment da ist, etwas zu ändern und da sich rundherum gerade sehr viel tut, mach' ich mir da keinen Stress... Irgendwann wird sich das schon ergeben (hoff ich jedenfalls... :D )
  • berndbernd

    Posts: 86

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ha.. ich find die idee spitze die kleinen mit den schnullern bezahlen zu lassen. genial.
    hab vorhin kurz mal schon in einem anderen thread über die schnullergeschichte geschrieben.
    aber hier nochmal:
    lia (4) is schon länger drüber hinweg dass es für sie keine schnuller mehr gibt. bei ihr war das auch nur ne phase die mit zwei oder drei jahren eingesetzt hat. jedenfalls hab ich garnicht mitbekommen wie das bei ihr genau war, da lia die andere hälfte der zeit bei ihrer mama ist. war auch nie ein thema das ich mit ihrer mama besprechen musste.
    jedenfalls kommt sie gestern mit nem schnuller angerannt der beim umstellen aufgetaucht ist und sagt zu mir dass der schnuller unbedingt ins schnullerland muss.. zu den anderen schnullern.
    als ich nachgefragt hab kam raus dass ins schnullerland keine menschen dürfen sondern nur schnuller. logisch, oder?
    ha.. mich brachte die story zum schmunzeln.
    ne schnullerfee gibts auch noch irgendwo.. ich werd bei gelegenheit mal nachforschen wie das genau is mit der schnullerfee und dem schnullerland.
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Schnullerland klingt gut...

    Bei uns rationalisiert Ronja die Schnuller von selbst - manchmal kaut sie so wild dran rum, dass sie einreißen und dann schmeiß ich sie weg (mir hat unsere Großmutter den Floh ins Ohr gesetzt, dass eines ihrer Kinder mal fast an einem kaputten Schnuller erstickt wär und seitdem hab ich diese Horrorvorstellung :roll: ). Ich kommunizier das Ronja auch ganz offen und sie versteht auch, dass man die Schnuller nimma verwenden kann, wenn sie Löcher haben oder eingerissen sind - nunja, drei Stück sind noch über... Der Countdown läuft!
  • BieneMaja81BieneMaja81

    Posts: 36

    edited 30. 11. -1, 00:00
    wir sind in ein spielzeuggeschäft gefahren, sie musste vorher den schnuller in den mistkübel schmeissen. dann durfte sie sich ein spielzeug aussuchen.
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Wir sind schnullerfrei - juhuuuuuuuuu!

    Also die letzten Monate hatte Ronja den Schnulli nur noch zum Einschlafen am Abend und in Ausnahmefällen, z.B. bei Krankheit. Der Papa hat den letzten Schnuller dann verschmissen, also gab's bei ihm schon länger keinen Schnuller mehr. Ich musste etwas gefinkelter vorgehen - bei mir gibt's/gab's ein fixes Schnullerplatzerl, daher wär's sehr unrealistisch gewesen, die Schnuller zu verlieren.

    Die Gelegenheit zum Abgewöhnen hat sich nun beim Zahnarztbesuch ergeben (war auch meine Intention) - da hat die Zahnärztin gemeint, jetzt wär's an der Zeit, Schnuller und Flascherl abzugewöhnen, damit sich eine etwaige Fehlstellung auswachsen kann (Ronja hat nen Unterbiss, dazu sei gesagt, den hat die gesamte Familie väterlicherseits...). Tja, und so hat sich das also erledigt: Ich hab mit Ronja nach dem Besuch bei der Zahnärztin noch mal darüber gesprochen und sie hat von sich aus gemeint, dass sie das Flaschi nicht mehr braucht. Beim Schnulli hat sie dann plötzlich begonnen, vom kleinen Elias zu sprechen (das ist das 6 Monate alte Baby einer Freundin von mir) und festgestellt, dass er den Schnulli viel mehr braucht als sie. Und ihr Vorschlag: Wir schenken die Schnullis einfach dem Elias!

    Und das haben wir getan! Wir sind nun also endgültig Schnulli- und Flaschi-frei... find ich unglaublich genial und ich bin ja sooo stolz auf mein kleines großes Mädchen...! :pink:
  • TschutschuTschutschu

    Posts: 904

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Das wird bei uns auch bald ein Thema werden, wobei einschlafen nur mit Schnuller geht :? Tagsüber bekommt sie keinen mehr, ausser ich weiss, dass sie im Auto schlafen will und mir das ganz recht ist :) mal schauen wie wir das dann machen werden.
  • kathistarkathistar

    Posts: 3,432

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Wir stehen gerade vor diesem nächsten Schritt. Meine Große ist jetzt zweieinhalb und benötigt den Schnuller nur noch nachts. Untertags haben wir in nur noch im Auto mit. Ich weiß noch nicht wie wir es angehen werden, weil abends verlangt sie nach ihrem Kuschelbären und dem Schnuller, dann geht sie allein in ihr Bett, ich geb ihr noch ein Bussi und verlasse dann den Raum und sie schläft allein ein. Ich befürchte, dass sich das gravierend ändern wird, wenn wir das "Ritual" verändern. Ich will sie nicht unter Druck setzen. Wir haben schon überlegt, ob wir es vielleicht mit Weihnachten verbinden und den Schnuller zum Wunschzettel fürs Christkind legen?! :dontknow:
  • kathistarkathistar

    Posts: 3,432

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Nachtrag:

    Wir sind plötzlich seit über einer Woche schnullerfrei :pink:
    Wir waren bei meinen Eltern zu Besuch und S .hat auf der Autofahrt wiedermal einen ihrer Schnuller zerbissen. Ich war sauer, weil das in letzter Zeit eben öfter vorgekommen ist. Ich hab ihr erklärt, dass sie ihn nun nicht mehr verwenden kann und der Schnuller weggeschmissen werden muss. Das hat sie dann gleich selbst erledigt :D Tja, auf der Autofahrt nach Hause hatte sie dann natürlich keinen Schnuller und hat ohne geschlafen. Das haben mein Mann und ich gleich genutzt und ihr am Abend zum einschlafen auch keinen gegeben. Wir haben sie immer wieder daran erinnert, dass sie ihn selbst weggeschmissen hat, weil sie ihn zerbissen hat. Sie hat das dann auch immer wiederholt und sich damit zufrieden gegeben. Das einschlafen am ersten Abend hat zwar länger gedauert, aber es hat geklappt.

    Und seither hat sie vielleicht ein-, zweimal nach einem Schnuller gefragt, aber ich denke eher aus Gewohnheit.

    Wir sind happy :lol:
  • MorganaMorgana

    Posts: 2,623

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich überlege die ganze Zeit wie ich ihm am besten den Schnuller abgewöhnen kann...
    Vor kurzem habe ich ihm (2,5) erklärt, dass der Nikolaus den Schnuller mitnehmen wird, wenn er im Winter kommt. War für ihn ok,.... Mittlerweile sagt er aber, dass er eh kein Geschenk vom Nikolaus haben mag - er will den Schnuller behalten!
    Wie geh ich es am besten an?
  • Domi2010Domi2010

    Posts: 3,246

    edited 30. 11. -1, 00:00
    @morgana ich bin auch gerade dabei. ;)
    Beim Großen hat das auf Anhieb geklappt. Er war damals grad 3 und der Doc meinte schon, er sollte den Schnuller lieber weg lassen. Davor hat ihm eine Freundin von mir schon erzählt, dass die Lullifee bei ihrem Mädchen da war und die hat die ganzen Schnuller mitgenommen und dafür ein Geschenk dagelassen.
    Ich hab ihm das immer und immer wieder gesagt und auf einmal hat er gesagt: "ok Mama, dann legen wir jetzt alle Schnuller in den Traktor und stellen ihn auf den Balkon." Wir haben dann noch einen Brief dazugeschrieben. Am nächsten morgen waren die Schnuller weg und ein kleines geschenk und ein Brief anstattdessen da. Er hat sich riesig gefreut und eigentlich nie mehr davon geredet. :D

    Bei der Kleinen bin ich grad dran. Hab ihr eben auch schon oft von der Lullifee erzählt. Ihre erste Antwort, als ich sie gefragt habe, was sie sich denn von ihr wünschen würde, war: "Lullis" :))
    Aber vor 4 Tagen hat sie gemeint, sie sammelt sie und gibt sie ihr mit. Abends war dann doch ein bisschen Theater und ich hab ihr noch einen gegeben. Normalerweise braucht sie mindestens 3.
    Und seit da hat sie während des Tages kaum mehr gefragt, außer wenn sie müde ist.

    Vielleicht hilft euch die Geschichte der Lullifee. Meiner Erfahrung nach noch besser, wenn sie wer anderes erzählt, als die Mama. ;)
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.