2023 wird...

Wovon wird euer Jahr geprägt sein, welche Ziele, Hoffnungen und Träume habt ihr für 2023?

Kommentare

  • NastyNasty

    Posts: 9,264

    Gute Frage.... Ich hoffe mal nicht das sich Verletzungen (Oma) und Operationen (Janin im Februar) durch das ganze Jahr ziehen.
    Im Moment ist mein Ziel den geplanten Kh Aufenthalt gut zu überstehen. Vor allem psychisch, auch fürs Kind.

    Ansonsten erwarte ich mir Harmonie, glückliche Kinder, eine schöne Erstkommunion, Gesundheit, Spass auf der Sommerwoche beim Rollisport und ganz wichtig das wir unser Auskommen mit dem Einkommen haben, die Miete nicht nochmal steigt.
    Mir der Job weiterhin Spass macht und ich die Erwartungen meiner Vorgesetzten weiter so gut erfüllen kann.

  • 2023 wollt ich beruflich wieder durchstarten. Ich dachte niemals dass es so schwierig wird eine Teilzeitstelle in meinem Beruf zu bekommen. Elternteilzeit fällt ja weg aufgrund der Arbeitslosigkeit.

    Starte sehr frustriert ins neue Jahr und weiß einfach nicht welche Ausbildung man ohne Matura machen kann, die sich dann auch mit Kinder vereinbaren lässt.
  • Mein Ziel für den Anfang ist es einmal die Ausbildung zu schaffen die ich Montag beginne. Dann hoffe ich beruflich glücklich zu werden. 🙂 Vielleicht kommen im Laufe des Jahres noch neue Ziele hinzu.
  • NastyNasty

    Posts: 9,264

    @hendlpo90 ich hab auch keine Matura.
    Es gibt doch sehr viel was man machen kann.

    Kommt aber auch auf die Richtung an. Abstriche muss man schon machen, aber früher oder später wirds was geben.

    Büro in Gemeindeamt oder Pfarre ist zum Beispiel immer nur Vormittags besetzt.
    Handel kriegt man auch recht leicht einen TZ Job. Vielleicht bei einem Dienstleister im Ort.

    Trafik, Post, Assistenztätikeiten .....
  • riczricz

    Posts: 2,564

    Puh, ich hab schon lange keine bestimmten "Vorsätze" mehr zu Jahresbeginn 😅 die hab ich 2 Monate später eh schon vergessen bzw ändern sich die Gegebenheiten.

    Unsere "großen Punkte" heuer sind Schulbeginn von Luisa, Start des Opa-Betreuungsjahres von Olivia, und ich fange dann zu Schulbeginn auch wieder an zu arbeiten. Hoffe natürlich dass bei den Mädels alles gut klappt, aber bin sehr zuversichtlich.

    Ich werde ja nur Teilzeit machen (vielleicht auch länger als ein Jahr). Irgendwie würde ich auch gerne eine Zusatzausbildung machen, aber das, was ich mir vorstelle, gibt es wohl nicht berufsbegleitend. Und ein Vollzeitstudium für 2 Jahre kommt nicht in Frage 😂 aber da werde ich mich im März beim Tag der offenen Tür mal erkundigen.
    Ansonsten würde ich gern mehrere kleinere Fortbildungsveranstaltungen besuchen. Nach so vielen Jahren brauch ich einfach neuen Input.

    Ja und dann hoffe ich dass mein Mann auch einen für sich passenden Job findet. Ich weiß nicht was ihn am ehesten glücklich machen würde 😝 entweder er haut sich voll rein bei seiner Firma in Deutschland, das bedeutet aber weniger Familienzeit. Oder er wird ab Herbst auch Lehrer, dann hoffe ich, dass er dort auch seinen Ehrgeiz ausleben kann.

    Im Sommer ist er aber noch 2 Monate in Karenz, da hoffe ich auf viel gemeinsamen Urlaub 🥰
  • melly210melly210

    Posts: 2,418

    edited 22. Januar, 09:16
    Ich hoffe, daß unser Junior sich in der Schule weiter so super tut wie bisher :) Wir haben alle jahrelang hart dafür gearbeitet daß er sich gut entwickelt, und es ist super schön zu sehen, daß sich das jetzt lohnt. Er genießt es auch sehr <3<br>

    Und ich hoffe, daß meine Schwägerin sich gut erholt und wir meine Nichte nicht zu uns nehmen müssen.

    Ansonsten steht bei uns ein Urlaub im Legoland im Mai an, und die Erstkommunion meiner Nichte. Beruflich hoffe ich mal es rennt so weiter wie bisher, wobei ich spätestens in eineinhalb Jahren einen Fixvertrag bekommen müsste, wenn nicht müsste ich mir einen anderen Job suchen.
  • 2023 wird schön!

    - Im Jänner werden wir hoffentlich noch die Polypen/Ohren OP von der Maus gut hinter uns bringen.

    - Im März bekomme ich hoffentlich eine Kollegin, die mich nach der Einschulung gut entlasten kann

    - Im Mai fliegen wir zum ersten Mal mit Minniemouse in den Urlaub

    - Im September fahren wir in unser Lieblingshotel in Osttirol

    - Im Dezember tu ich mir nicht mehr so viel Stress wie im letzten Jahr an, sondern genieße es mehr

    Ansonsten möchte ich wie im letzten Jahr weiterhin brav laufen gehen und unbedingt meine Freundschaften wieder mehr pflegen und wichtiger nehmen.

    Vor allem aber möchte ich selber entspannter und positiver sein - vor allem mir selbst gegenüber nicht sooo kritisch.

    Wenn ich mir was wünschen darf, dann Gesundheit für meine Liebsten.
  • 2023 wird für uns hoffentlich wieder ein entspannteres Familienleben bringen.

    Wir sind im März letzten Jahres umgezogen. Dadurch war im letzten Jahr an den Wochenenden irgendwie immer was zu tun.
    Das fällt dieses Jahr weg und wir können wieder mehr Ausflüge machen und die Zeit mehr genießen.

    Ich habe - für mehr Familienzeit - im Dezember ein tolles Jobangebot ausgeschlagen. Und bislang bereue ich es nicht. Klar wäre mehr Geld nicht schlecht aber nicht wenn ich dafür statt Teilzeit auf Vollzeit wechseln muss. Das ist mir einfach noch zu früh.

    Ich möchte dieses Jahr aber mehr auf mich auch achten. Ich werd auch nicht jünger. Also bisschen gesündere Sachen essen und vielleicht (eben auch durch Ausflüge) wieder mehr Bewegung reinbringen ins Leben für uns alle.
  • Mein "Jahresziel" ist es, endlich rauszufinden was ich beruflich nach der 3. Karenz machen möchte. Ich will aus mehreren Gründen nicht mehr zurück. Allerdings eine Vollzeitausbildung mit 3 Kindern ist auch ziemlich unrealistisch für mich.

    Ansonsten wollen wir heuer auch wieder mehr Ausflüge machen und im Sommer wegfahren. Die Kinder möchten gern den Playmobil Funpark sehen.

    Sonst hoffe ich einfach, dass alles weiterhin so gut läuft mit den Kindern und wir alle gesund bleiben.
  • lmclmc

    Posts: 3,291

    2023 ist für uns eher furchtbar gestartet und ich hoffe es wird bald wieder besser :'(

    Abgesehn davon dass wir nach knapp 3 Jahren doch noch Corona aufgeschnappt haben (bis auf den Kleinen), meine beste Freundin sich trennt ... ist vorige Woche ein Mitschüler meines kleinen Sohnes auf dem Schulweg bei uns in der Ortschaft von einem Auto erwischt worden. Meine 2 haben den Unfall mitbekommen und haben mich geholt (worauf ich sehr sehr stolz bin dass sie da so schnell mitgedacht haben).
    Es geht ihm mittlerweile wieder gut und er ist schön langsam auf dem Weg der Besserung.

    Wie uns das aber alles mitgenommen hat und welche Auswirkungen es noch immer hat hatte ich echt unterschätzt. Der Große mag nicht mehr in die Schule, heult jeden Tag. Der Kleine ist da etwas taffer, aber ich denke innerlich beschäftigt es ihn noch immer.

    Wir haben den Freund mittlerweile besucht und sie durften gemeinsam ein bisschen im Schnee spielen. Sie haben gesehen dass es ihm soweit gut geht.

    Beim Großen steht dann auch noch im Herbst der Schulwechsel bevor und ich befürchte jetzt schon dass er sehr schwer damit umgehen wird. Der gemeinsame Weg mit seinem besten Freund wird sich schulisch trennen, das beschäftigt ihn sicher auch ganz arg. Wobei wir Mütter da sicher dahinter sein werden dass der Kontakt aufrecht bleibt.

    Und dadurch dass das Jahr so schlimm gestartet hat, erwarte ich mir einfach ein ruhiges Jahr <3
  • Vorsätze habe ich nicht.
    Aber ich hoffe körperlich, beruflich und finanziell auf Veränderung ins positive.

    Sonst hoffe ich, dass alles so gesund, schön und glücklich bleibt wie 2022.
  • Hoffentlich besser als 2021 und 2022, dannbin ich schon happy
  • Maxi01Maxi01

    Posts: 1,503

    Das klingt wirklich furchtbar @lmc!
    Ich wünsche euch sehr, dass ihr damit die schlimmsten Erlebnisse für 2023 schon hinter euch habt und jetzt der gute Teil kommt!

    Ich hoffe, dass der Große heuer eine schöne erstkommunion hat und der Kleine gut in die Schule startet. Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie er sich in der Schule tun wird (der Große ist so zielstrebig und strukturiert, der Kleine einfach ein süßer Träumer ❤️).
  • riczricz

    Posts: 2,564

    @lmc ach du meine Güte 😥 das ist echt mehr als genug für die paar Tage des neuen Jahres. Wünsche euch, dass es ab jetzt positiv weiter geht und sich die Kinder schnell von den Vorfällen erholen 🍀
  • @lmc ich musste gleich an euch denken als ich den Artikel auf der NÖN Seite gelesen hab 😔
    Alles Gute deinen Kindern, dass sie den Schreck gut verarbeiten 🍀
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.