Ferienbetreuung Schulkinder

Mich würde interessieren wie eure Schulkinder in der Ferien betreut werden.
Oma Opa? Geteilter Urlaub? Feriencamps? Hort? Was gibt es noch für Möglichkeiten?
Ich hab schon von Gemeinden gehört, wo die VS Kinder auch im Kindergarten mitbetreuut werden.

Bei uns gibt es in der Schule 3 Wochen Hortbetreuung, allerdings nur für Kinder, die das ganze Jahr im Hort sind. Meine Kleine hat bis auf 3 Wochen Sommerkindergarten, für die Große fehlt mir allerdings eine Betreuungsmöglichkeit. Ich hab zwar Urlaub angespart, und Oma und Opa können auch aushelfen, aber das ist keine Dauerlösung für die kommenden Jahre, speziell da die Großeltern auch nicht mehr die fittesten sind. Sommercamps sind auch meist teuer.
Wohin also mit den Schulkids?

Kommentare

  • Bei uns ist der schulinterne Hort im Juli offen. Sonst gäbe es auch noch über meinen Arbeitgeber günstige Kindernetreuung im Sommer. Und im August sind wir eh auf Urlaub, und dann ist er noch eine Woche bei der Oma.
  • yogagirlyogagirl

    Posts: 468

    edited 16. 02. 2022, 13:31
    Meine Tochter geht 3 Wochen in den Sommerkindergarten, 1 Woche Reitlager. 3 Wochen passen meine Eltern Vormittags auf und die letzten 2 Ferienwochen haben mein Mann und ich Urlaub und wir fahren weg.
    Nächstes Jahr geht sie dann schon in die Schule, da geht sie in den Sommerferien 1 Woche Reitlager und 1 Woche in ein Sommercamp. 4 Wochen haben mein Mann und ich Urlaub und die restliche Zeit bei den Großeltern.
  • Bei uns gibts zum Glück in der Schule Sommerbetreuung bis auf 3 Wochen. Sonst wären wir völlig aufgeschmissen weils keine Großeltern & Co zum Aufpassen gibt
  • NastyNasty

    Posts: 9,333

    Bei uns ist zum Glück mein Mann daheim. Ginge wegen Janin gar nicht anders. Nie und nimmer wúrde sie ohne uns auf ein Camp fahren. Wäre auch finanziell nicht möglich.
  • Mein Mann und ich teilen uns 3 Wochen Urlaub (eine davon gemeinsam zum wegfahren) eine Woche davor und danach übernehmen meine Eltern. Damit wäre August und die ersten September Tage abgedeckt.
    Juli gehen beide in die Sommerbetreuung vom Hort bzw Kiga.
    Klappt jetzt noch 1.5 Jahre so. Danach hätte der große (dann 10) keinen Hortplatz mehr. Ob sie ihn trotzdem nehmen würden weil die kleine Schwester geht müsst ich abklären.
  • cornicorni

    Posts: 5,608

    Ich glaub, bei uns gibt's in der Schule Ferienbetreuung. Muss mich da aber erst schlau machen, wer dann alles hin darf...

    Heuer gehen die Mädels noch in den Kiga und da gäbe es mit dem anderen Kiga in der Gemeinde in Summe 8 Wochen Betreuung in den Ferien. Nur die letzte ist nix, weil Vorbereitungswoche.

    Ich arbeite (aktuell) nur 2 Tage/Woche, davon einen am Wochenende. Ich hab also das Problem zum Glück (noch) nicht.
    Wir hätten in Zukunft geplant, dass wir 2 Wochen im Juli Urlaub fahren, die letzte Ferienwoche mein Mann oder/und ich nochmal Urlaub nehmen. Dann bleiben noch 6 Wochen, wo die Omas und Opas tageweise aushelfen.
    Derweil sind sie noch fit, aber natürlich kann sich das leider schnell ändern.
    Dann müssten wir uns was überlegen.

    Feriencamp könnte ich mir schon vorstellen, wenn die Kinder älter sind.

    Eine Bekannte hat sich mit anderen Mamas zusammengetan und da schauen die Mütter abwechselnd auf die Kinder. Je nachdem, wer wann wie arbeitet. Die Kinder sind aber schon älter (10+)
  • Aktuell sind meine 4 wo im hort, die sind dabei also werden sowieso bezahlt. Sie gehen aber auch das ganze Jahr.
    2 Wochen fahren wir alle gemeinsam weg.
    Jeweils 1wo bei den grosseltern
    Und 1wo hätt ich sie bei mir in der Arbeit jetzt angemeldet, aber wahrscheinlich klappt das eh nicht weil wir Sommerurlaub noch nicht gebucht haben und da wohl verschieben müssen. In der Arbeit kann ich allerdings nix schieben. Also wohl nochmal 1wo Oma und Opa.

    Ich selbst war ja als Kind 3wo auf sommerlager und hab da tolle Erinnerungen. Wüsst aber nicht wo es sowas gibt???

    Von der Gemeinde aus gibt's auch div. Veranstaltungen, aber die Betreuung ist oft nur bis mittags.

    Die nächsten 3 Sommer sollte es noch so passen, im Gymnasium werden wir wohl neu organisieren müssen. Wer weiß wie lange Oma und Opa noch mitspielen. Hoffe wir finden dann ev ein sommerlager. 6 urlaubswoche ist durch jobwechsel auch in WEITE FERNE gerückt :'(
  • Ich arbeite derzeit nur 2 Tage die Woche und sie sind noch im Kindergarten. Da gibt es bis auf 3 Wochen Sommerbetreuung. Die 3 Wochen werden die Omas den ganzen Tag statt den halben aufpassen bzw eine Woche mein Mann. Wie es in der Schule ist weiß ich noch gar nicht bzw wurden soweit ich mitbekommen habe die VS Kinder im KiGa mitbetreut.

    Wie ist das bei euch bei Reitcamps oder Sommerlager etc? Ist das den ganzen Tag oder inkl. Nacht oder nur vormittag? Bei uns gibt's sowas gar nicht bzw nur Tenniscamp eine Woche wo sie von 8-15 Uhr oder so betreut werden können (meine spielen aber nicht Tennis somit kommt das nicht in Frage)
  • Mein sommerlager damals war 3wo irgendwo in Ö. Sowas würd mir für die Kids auch gefallen.
    Ich war damals von 8j bis 15j jedes Jahr.

    Die Camps dies bei uns gibt sind eben auch nur bis 14 Uhr od so.

    So Zeltlager od. Irgendwas wo man auch fort fährt würd ich schon super finden. Das kann ich mir eben ab 8j od. So vorstellen.
  • Meine werden in den Hort gehen und hoffentlich auch einen Teil in die Ferienbetreuung dort. Unsere Oma hier ist auch nicht die fitteste/jüngste. Vielleicht auch eine Woche zu meinen Eltern.
    Bei uns gibt aber auch sonst tolle Angebote, z.b. die Kinderuni oder eine Waldwoche wo sie täglich mit dem Bus abgeholt werden. Die Sportvereine haben auch meist eine Intensivtrainingswoche.
    Ich war als Kind am Land mit den Pfadfindern und der Jungschar weg im VS Alter aber fand es schon hart ohne Eltern obwohl mein Cousin mit war.
  • riczricz

    Posts: 2,601

    Mit dem Thema muss ich mich zum Glück als Lehrerin nicht beschäftigen 🙊

    Wollte nur sagen zu den Feriencamps: in unserem Bezirk (VO/Stmk) wird das meines Wissens nach schon noch immer angeboten auf der Pack. Organisiert durch die Kinderfreunde. Ich denke, die gibt's auch in anderen Bundesländern. Vielleicht werdet ihr da fündig bzw bei ähnlichen Organisationen?
  • @itchify kinderuni wäre schon cool, aber die Betreuung ist ja nur für die eine Vorlesung od Übung die die Kids besuchen, dh das ist nicht von 8-xx Uhr? Oder? Zumindest wurde mir das so von anderen Eltern erklärt. Dh es muss mehr od weniger wer Anrufbereit sein
  • @doppeljackpot ja sorry Kinderuni ist meist nur einzelne Stunden/Tage lang. Bei uns heißt die ganze Woche "Science Holidays", gibt es anscheinend auch in Wien. Kostet 50 Euro inklusive Mittagessen aber die Plätze sind limitiert.
  • keakea

    Posts: 1,541

    @doppeljackpot meld dich wenn’s soweit ist, ich kenn ein nettes sommerlager in Kärnten. Mein großer war letztes Jahr eine Woche schon allein dort. Prinzipiell ist es aber zwei Wochen.

    Ich war als Kind mim Alpenverein auf sommerlager in den Bergen, hat mir auch immer sehr gut gefallen.
  • Uns betrifft es jetzt vorerst noch nicht. Aber ich hab mich jetzt Mal aus Neugierde erkundigt.
    In der VS gibt es für insgesamt 7 Wochen Betreuung von 7-16Uhr. Es müssen aber pro Woche mind 5 Kinder sein. Kostet 50 pro Woche plus 3,80 fürs Mittagessen.

    Ich hab als Kind meine Ferien meistens bei den Omas verbracht. In einem Sommerlager war ich nie. Meine Schwester war ein paar Mal mit den Pfadfindern auf Pfadilager mit.
    Mal sehen wie es dann ausschaut bei uns, wenn Betreuung notwendig ist.
  • Bei uns bieten Volksschule und Kindergarten Betreuung im Sommer an. In der Volksschule läuft das über die Kinderfreunde. Eventuell buchen wir auch einzelne Wochen über den Ferienzug (das ist ein Ferienprogramm in Innsbruck und ist mit Kursen von Sport, Musik bis Robotik breit gestreut). Eventuell bleiben sie 1 Woche bei der Oma. Ab nächstem Jahr dürfen sie auch ins Jungscharlager.
  • In Salzburg gibt es die sogenannten Stadtferien. Da kann man "theoretisch" von ein paar Tagen bis zu die kompletten 9 Wochen anmelden und zwischen 5 Schul-Standorten auswählen. Egal ob man in diese Schule geht oder nicht.
    Ich hab das bei meiner großen damals schon gemacht und jetzt auch beim kleinen (aber immer nur 3 Wochen) .Dieses Angebot geht aber leider nur für 6-10 jährige und ist natürlich sehr gefragt. Da muss man sich schon nach den Semesterferien, sobald das Anmeldeformular online geht, anmelden, sonst bekommt man nur schwer Platz an dem ausgewählten Standort.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.