Eure Erfahrungen: Wie Erkältung schnell loswerden?

Ihr wisst es ja, rotzen niesen und husten sind allesamt das aktuelle No-Go von wegen Superspreader.

Mein Elfjähriger hat deshalb richtig Angst davor, sich zu erkälten. Ich arbeite da schon psychologisch dran, denn es tut einer Mama im Herzen weh, was das mit einem Kind macht. Mir geht es jedenfalls so, wir haben selbstverständlich mit der Kinderärztin darüber geredet. Sie uns eine REihe von Mittel und Tipps gegeben, Hopfen Baldrian Tee sowas Beruhigendes.

Es geht mir aber eher um das Vorbeugen und etwas finden, womit wir ohne eilig Druck zu machen gut über den Winter kommen.

Habt ihr Hausmittel? Euer Lieblings Hustensaft? Pro und Contra Wärmeflasche? Was macht ihr so?

Kommentare

  • Bei uns steht Honig hoch im Kurs. Meine lieben ihn und ich bilde mir ein das meine Kids generell eher wenig krank sind.

    Also meine essen täglich Honig. Unter dem Motto "hilft nix schadet es auch nicht"
  • NastyNasty

    Posts: 6,262

    Heisse Zitrone mit Honig im Akutfall, thymiantee hauptsächlich zum Inhalieren bei Husten, Salzwasser bei Schnupfen geht auch gut.
    BronchostopJunior schmeckt besser als Zwiebelhonig laut Kids, wirkung ist die gleiche.

    Erkältungsbad und anschliessend mit Wärmeflasche ins Bett.

    Obst und Gemüse/Vitamine eh klar.
    Manchmal bekommen sie die supradyn gummis (sanostol mögen sie nicht)

    Bei uns im Umfeld wird trotz Corona kein Drama um Erkältungen gemacht, meinen Kindern ist das egal, aber womöglich ist das altersabhängig.
    Ich sag ihnen auch, das es nicht schlimm ist krank zu sein.

    Wo hört denn dein Sohn sowas? Wenns ihm Angst macht würd ich ihn auch mit 11 keine Nachrichten schauen lassen. Er kann doch nix dafür wenn er verkühlt ist.
  • Ich würde Coldamaris-Spray empfehlen. Das ist Wasser mit so Algenproteinen drin. Der erschwert den Viren das anhaften in der Nase. Funktioniert auch super bei Allergien, weil es die Pollen auch abhält
  • Achja erkältungsbäder machen meine Kids auch regelmäßig im Winter. Also auch vorbeugend. Ich geb aber auch nicht zuviel ins Wasser, etwas Farbe genügt meistens
  • Könnt ihr da spezielle Erkältungsbäder empfehlen? Mein Großer spritzt immer viel mit dem Wasser, brennt das dann eigentlich in den Augen ?
  • NastyNasty

    Posts: 6,262

    Ja @Sila brennt schon bissl. Bei uns wird normalerweise das halbe bad unter wasser gesetzt, aber mit grünem Wasser sind sie vorsichtig. Das wissen sie schon. Da wird mehr mit Bechern gespielt.

    Wir haben eines aus der Apotheke. Als sie kleiner waren haben wir das von Mama aua verwendet
  • @Sila wir verwenden gerne das von tetesept* da gibt's auch ein spezielles für Kinder. Wir verwenden beide.
    Wir mögen die öligen gerne als nicht das Badesalz sondern das Badeöl
  • Okay super danke !
  • @Sila das Eukalyptusbad von Balea ist auch fein

    Ich hatte mal eine Schülerin die Sila hieß
  • @MagicMoment Ah lustig, dass das eigentlich ein Name ist, das wusste ich nicht :) Bei mir ist es eigentlich nur eine Buchstabenkombination aus meinem Namen :#
    Danke für den Tipp !
  • Wichtig ist das Immunsystem das ganze Jahr lang zu stärken. Im Frühling und Sommer denkt man gar nicht an die nächste Grippesaison und dann steht man im Herbst da wenn die ersten berichte kommen und sucht ein Wundermittel, durch das man sich nicht ansteckt.
    Gesunde Ernährung und Sport sind wohl das ganze Jahr angebracht. Das Immunsystem dankt es dir dann und ist gestärkt.
    All die Mittel die es dann noch gibt, sind meist eine Hilfe wenn es einem wirklich mal erwischt.
    Ich nehme immer beim ersten Anzeichen einer Erkältung Kaloba. Das hat eine antivirale, antibakterielle und schleimlösende Wirkung. Das Immunsystem wird auch gestärkt. In der Situation ist es ja geschwächt und hat im Grunde gegen die Viren schon den Kürzeren gezogen. In der Situation auch schauen, dass man genug Vitamine zu sich nimmt.
    Alles andere machst du auch zur Untersetzung, sei es jetzt die Tees oder auch die Erkältungsbäder. Glaube da gibt es eines sogar speziell für Kinder weil das eine mit Eukalyptus schon ziemlich scharf riecht. Das hatte ich auch mal, fands gut aber es hat doch sehr in den Augen/Nase gebrannt:) Aber zumindest war dann meine Nase wieder frei
  • NastyNasty

    Posts: 6,262

    @EmilaB also sportlich war ich noch nie.
    Aber auch nur 3x in 43 Jahren richtig krank 😏

    Ich esse gern, mach keinen Sport, rauche gelegentlich und hab trotzdem ein gutes Immunsystem.

    Klar wären gesunde Ernährung und Sport wünschenswert, aber angebracht find ich irgendwie seltsam formuliert.

    In der kalten Jahreszeit fühlen sich die Viren, egal welcher art nunmal am wohlsten, da holt sich jeder mal eine Erkältung. Und wenn er noch so sportlich ist.
  • Jö! Vielen herzlichen Dank für eure Antworten und zahlreichen Tipps!!!! ich habe mir eben eine Proiritätenliste damit angelegt :)


    Klar @EmilaB wir sind auch einen guten Teil des Tages draußen, viel im Wienerwald unterwegs. Es gibt allerdings Tage, da will er zu Hause bleiben und ich dränge dann auch nicht. Ich denke Kinder haben eine gute Intuition zumindest meiner. Das respektiere ich dann auch. Ich meinte auch nicht Wundermittel, sondern Mittel, die bei den eigenen Kindern gut greifen. Was man ohnehin ausprobieren muss. Was ist Kaloba wenn ich fragen darf? nie gehört. Ah, okay GSD gibts Suchmaschinen ;)
    Nimmst du da den Sirup?

    Also habe ich das richtig gerafft: Ihr habt unterschiedliche Erkältungsbäder mit Stoffen wie Eukalyptus. Ist es aber nicht so, dass dieser die Wirkung anderer Mittel beeinträchtigen kann?

    @melly210 dieser Spray für Kinder hast du ihn schon lange in Verwendung? Was steht ja auch explizit bei Rhino- und Corona Viren.

    @Nasty dankeschöööön auch für den zusätzlichen Thread, da werde ich eventuell auch fündig, nur ich denke, es gibt eventuell aktualisierte Infos zum Thema.

    Die gute Nachricht in die Runde, seit einigen Tagen wirkt mein Schatzl stabiler und ausgeglichener. Es hat mir schon sehr gut getan, einfach mal ein paar Sätze zu formulieren, die diese Zwickmühle in der ich selber emotional stecke, beschreibt. Bisher war ich ja sehr gelassen, was Grippe usw. betrifft, es hat sich halt seit Corona viel verändert.

  • @Polipola ja schon seit Jahren. Sowohl für mich als auch fürs Kind, und sowohl in der Pollensaison als auch wenn einer von uns rumschnupft.
  • @Nasty Sehr gut, freut mich für dich. Nur bist du dann eben ein Sonderfall und in der glücklichen Lage, schon mit einem starken Immunsystem gesegnet zu sein. Leider geht es aber nicht jeden so.
    Wenn du dein Immunsystem stärken möchtest, ist es eben angebracht auf eine gesunde Ernährung zu achten und seinen Körper nicht anderwärtig zu schwächen (Über/Untergewicht)

    @Polipola Ja ich habe den Sirup. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Erkältungsbad da alle anderen Methoden torpediert. Der Eukalyptus ist ja im Grunde nur dazu da, wieder richtig durchatmen zu können. Man könnte jetzt auch inhalieren. Beim Baden geht es dann halt nebenbei und man riecht danach ja selbst noch nach Eukalyptus, was auch noch hilft nach dem Baden.
  • da hast du vermutlich recht @EmilaB, ich denke das bespreche ich nochmal mit der Kinderärztin die meinte, dass Kampfer und Eukalyptus sich nicht vertragen, weil die Wirkung aufgehoben wird. Ich kann mich da aber auch täuschen.

    Es gibt ja viele Wege, die speziell bei Erkältung zum Ziel führen, was ich mir schon fein vorstelle ist, so ein Eukalyptus Duft auf der Haut und dann blitzschnell mit der Wärmeflasche unter die Decke kriechen :)
  • Wie viel Eukalyptus ist denn wirklich in den Erkältungsädern drinnen?
    Ich würde jetzt behaupten (ohne Gewähr) da ist nur ein Aroma drinnen, Wirkstoff wird da wohl wenig aufgenommen über solche ätherischen Öle. Außerdem gibt es die Erkältungsbäder ja auch mit Pfefferminze, Latschenkiefer oder Tanne. Durch den scharfen Geruch kann man halt besser durchatmen. Vor dem Schlafengehen tut das gut.
  • Also die Kinderärztin meinte, ich soll nicht zu viele Dinge mischen, bzw. eher mit zeitlichem Abstand geben. Zusätzlich habe ich hier nachgelesen, von wegen welche ätherischen Öle beim Kind empfohlen werden. Gegen den Kaloba Sirup hatte sie keinen Einwand. Sie meinte, ich kann es mal probieren und dann werde ich sehen, ob sich eine positive Wirkung einstellt. Man hört ja, wenn der Husten lockerer wird. Ich warte also mal ab. Momentan hustet er nicht. Es steht aber dabei, dass virale Erreger damit abgetötet werden, das beruhigt schon mal.
  • Achtung! Gewisse ätherische Öle sind für Kinder u6 ungeeignet!!
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.