Wie oft sehen eure Kinder ihre Großeltern?

Mich würde interessieren wie oft eure Kinder ihre Großeltern sehen und was diese mit ihnen unternehmen.
Meine Schwiegereltern sieht meine Tochter 1x pro Woche ein paar Stunden am Nachmittag.
Meine Eltern bisher ~2x pro Woche am Nachmittag. Nun reduziere ich es aber ab sofort auf 1x und meine Mutter regt sich furchtbar darüber auf und sagt das ist ihr zu wenig (Anmerkung: sie ist in Pension, hat wenig soziale Kontakte und KEINE Hobbys - hat also viiiel Zeit). Ich weiß das klingt jetzt böse, aber öfter als 1x tut meiner Tochter nicht gut. Sie wird dort extremst verwöhnt, beide tanzen komplett nach ihrer Pfeife. Obwohl sie eh schlechte Zähne hat, stopft meine Mama sie mit Süßigkeiten zu weil sie ja sooo dünn ist. Spielregeln werden schon mal umgeändert damit meine Tochter gewinnt. Ich finde mit 5 Jahren kann man einem Kind ruhig mal zumuten, dass es verliert. Sie wird jede Minute bespasst. Meine Eltern kochen vor, meine Mutter macht nicht mal die Wäsche wenn sie dort ist, sie ist der komplette Mittelpunkt. Wenn sie etwas nicht mag muss sie es nicht machen (Aufräumen oder zb dort übernachten auch wenn mein Mann und ich eigentlich etwas vorhätten). Wenn sie dort ist wird den ganzen Nachmittag nur in der Wohnung gespielt bzw. sie dort bespasst. Dabei ist ein toller Spielplatz in der Nähe, 2 im Ort und auch ein Wald in der Nähe wo es ja auch einiges zu entdecken gibt. Ich habe meine Tochter für pädagogisches Reiten angemeldet. Meine Mutter meinte das ist ein Blödsinn und viiiel zu gefährlich.
Mein Mann sagt jedes Mal wenn sie bei meinen Eltern ist, dann müssen wir sie wieder „gerade biegen“.

Ich könnte noch seitenlang weiterschreiben. Aber mich würde eben interessieren wie eure Eltern mit den Kids umgehen. Ich finde meine halt schon extrem. Vor kurzen habe ich sie bei meinen Eltern abgeholt: mein Papa baut mit meiner Tochter Lego und meine Mama spielt nebenbei mit der Kasperlbühne 🙈das ist doch nicht normal oder? Das kann einem Kind ja nicht gut tun. Ich beschäftige mich auch mit meiner Tochter. Wir spielen Gesellschaftsspiele, machen Ausflüge, Radtouren. Aber zu Hause hab ich nicht die Zeit und auch nicht die Lust den ganzen Nachmittag mit ihr zu spielen. Da kann sie sich zum Glück gut selbst beschäftigen und spielt schon mal eine Stunde alleine Playmobil oder Puppen in ihren Zimmer.

Kommentare

  • Meine Schwiegereltern holten dienstags die kinder um 14 Uhr, meine Eltern mittwochs und am Wochenende sind wir manchmal alle gemeinsam bei Schwiegereltern/Eltern.

    Ich finds schwer aus der Ferne einzuschätzen ob ich an deiner Stelle auch reduzieren würde. Die Großeltern sind halt nicht die Eltern, da dürfen Kinder immer mehr als zuhause. Aber dennoch muss es dort natürlich auch regeln geben.
    Bei uns ist es auch so dass die kinder dann im Mittelpunkt stehen und an diesem tag halt kein Haushalt gemacht wird, aber das finde ich jetzt nicht so schlimm, sie sollen ja die Zeit zusammen genießen. Kinder können schon früh unterscheiden wo welche Regeln gelten und zuhause die Eltern auch andere Verpflichtungen haben.

    Aber ihr seid die Eltern entscheiden was gut für eure Tochter ist. Vielleicht kann sie 1 mal pro Woche ohne euch zu den Großeltern und 1 mal mit euch und ihr stellt die wichtigsten Regeln nochmal auf?
  • @yogagirl mir geht’s mit meinen Schwiegereltern so, alle Rahmenbedingungen unsererseits werden extra ingoriert. Wir wohnen alle in einem Haus und es ist so, dass wir sie maximal 2 mal die Woche kurz sehen (Kaffee-Länge). Zu kurz, um alles durcheinander zu bringen, aber lang genug, damit es Drama gibt. Allein bleiben die Kinder gar nicht drüben, weil eben kein Vertrauen mehr da ist.

    Meine Mama wohnt zu weit weg (2,5h), die sieht die Kinder vielleicht alle 4-6 Wochen mal, nimmt sich dann aber sehr viel Zeit für sie und ist mit unserer Erziehung einer Meinung. Z.B. ganz banal, kein Eis zum Frühstück. Leuchtet jedem Menschen ein, nur meine Schwiemu sieht das als persönlichen Angriff und gibt den Kindern extra ein Eis um 8 Uhr morgens.
  • Meine Mutter sehen wkr 3,4x im Jahr. Mit uns. Sie hält die Kinder keine 2 Stunden aus. Aber ich bin ja bei meiner Oma gross geworden. Sie kam mit uns schon nicht klar.

    Schwiegis sahen sie vor corona 2x die Woche.
    Jetzt wo sie fix im Waldviertel wohnen nur am Wochenende oder Ferien, wenn wir halt rauf fahren.sie sind aber mit der Erziehung im gleichklang mit uns. Es wird gefragt wenn sich oma nicht sicher ist ob das ok ist. Oft ist sie sogar etwas strenger als ich.
  • Beide grosseltern wohnen ca 2h entfernt. Also gibt 1 Wochenende pro Monat ca. An dem wir Sa bei den Schwiegereltern sind und Sonntag bei meinen Eltern.

    Seit sie 2j alt sind verbringen sie auch mal anfangs 2 Nächte mittlerweile 1 Woche alleine bei den schwiegergrosseltern.

    Bei meinen dürfen sie erst alleine bleiben seit sie 5j sind (da war das Vertrauen nicht da)

    Ich hab festgestellt wie leben alle besser wenn ich nicht so genau weiß was sie bei den grosseltern machen. Die Kids kennen den Unterschied und sie sind auch nicht ständig dort das sie komplett gegen unsere Erziehung sind. Und gegen den Willen meiner schwiegies trinken meine Kids ohnehin nur Wasser B) auch wenn sie immer Saft anbiete. Genascht wird viel ja, aber auch da sind meine Kids soweit das sie selbst sagen wann es zuviel ist und wir haben immerhin eingeführt das es auch immer Obst zur jause gibt.

    Wären wir im selben Haus und die Kids ständig dort, müsste ich schon gravierend eingreifen, damit sie nicht verzogen sind. Aber in kleinen Dosen ist das vollkommen ok für uns.

    Und ja wenn die Kids dort sind, sind sie klarerweise im Mittelpunkt.
  • dorlidorli

    Posts: 1,454

    edited 24. September, 06:22
    Wir haben den Kontakt zu den Schwiegereltern auch reduziert. Ich zahle lieber die Nachmittagsbetreuung, als das sie auf die Kinder schauen.
    Nun haben sie sogar auf der Terrasse einen Fernseher, damit sie zu uns sagen können, dass sie Kinder eh draußen sind.
    Die Kinder werden bei ihnen ebenso mit Zucker vollgestopft und wenn sie nicht Fernsehen, dann sitzen sie am tablet. Die Schwiegermutter hat selbst gesagt "ich bin die Oma, ich kann nicht nein sagen". Was die Kinder wollen wird gemacht. (Tochter hatte 39 Grad Fieber, Schwiegermutter hat auf sie aufgepasst, Tochter wollte eine Handtasche dann sind sie mit Fieber einkaufen gefahren).
    Nun sehen wir sie ganz unterschiedlich. Mal jede Woche 1-2x, dann wieder 3 wochen gar nicht.

    Meine Eltern sind die perfekten Großeltern. Sie halten sich genau an unsere Regeln, sind sogar noch strenger. Machen zwar keine Ausflüge, dafür lernen sie dort das "bäuerliche Leben" und die Natur besser kennen. Leider sehen wir uns nur alle 2 Wochen.
  • Ich sehe meine Schwiegereltern jeden 2-3 Tag hin und wieder wie in Sommer auch jeden Tag, nachdem sie gleich bei uns um die Ecke wohnen.

    Meine Eltern wohnen in Waldviertel.
    Mein Papa ist schon in der Pension der kommt meist alle 2 Wochen für 3 Tage runter oder holt die Kinder am Wochenende (je nachdem was wir vor haben fahren sie 1-2x im Monat fürs Wochenende rauf) bzw sind sie in den Ferien oben.Meine Mama geht noch arbeiten die sehen die Kinder dann wenn sie oben sind.


    Meine Schwiegereltern und wir fahren punkto Erziehung meist an einer Schiene.
    Meine ganze Familie ist in Waldviertel zuhause und nachdem wir nicht so oft oben sind werden die Mädls da oben verwöhnt und das nutzen sie dann aus und fahren gern mal ohne uns rauf 🙈
  • Meine Eltern sind zu weit weg, da waren sie noch nie alleine.
    Meine Schwiegermutter wohnt ein paar Häuser weiter und da haben wir auch das Thema. Sie ist in Pension, als der Große 1 war ist ihr Mann gestorben und seit Corona hat sie so auch wenig Sozialkontakte, also sie hat die Enkel gerne um sich (jeweils 1, beide schafft sie nicht)
    Mein Großer war bis zu 5 Nachmittage die Woche bei ihr :# er genießt es ohne seinen Bruder zu sein sagt er, da baut er in Ruhe sein Lego oder spielt mit Playmobil.
    Sie hält sich prinzipiell an unsere Regeln, aber über das wieviel bin ich nicht erfreut. Also als es hieß er ist zu jung für Schokolade gab es keine. Seit er darf kriegt er jedes Mal was.
    Genauso darf er bei uns Fernschauen aber hauptsächlich Netflix weil ich keine Werbung will. Bei ihr natürlich normales TV und von dem was er erzählt hauptsächlich nicht altersgerechte Sachen (Power Rangers..).
    Da denk ich mir immer, sie hätte ja Zeit für ihn und sagt eh immer wie konzentriert er bei ihr spielt, warum dann das viele TV? 🙄

    Ich würd es auch gern einschränken aber bin halt die Böse weil sie ihm sagt er soll kommen und er auch hin will. Meinem LG ist es auch lieber wenn er dort ist weil er dann auch besser was im Homeoffice schafft. Hoffe es wird jetzt von selber weniger wenn die Kurse anfangen.
  • @dorli hab das damals mitbekommen als du auf die Betreuung angewiesen warst. Deine sind ja echt nochmal speziell :s zum Glück habt ihr jetzt die Nachmittagsbetreuung!

    @yogagirl also dass sie ihr trotz schlechter Zähne Süßes geben find ich nicht ok. Das sollten Erwachsene schon verstehen. Kannst du ihnen vielleicht Snacks empfehlen/bringen die sie darf? Zum Beispiel diese zahnfreundlichen Schlecker oder Salziges oder Beeren? Also dass sie das Gefühl haben sie verwöhnen zu dürfen.
  • Als ich noch im Handel gearbeitet hab, hat meine Mama die Kinder mind einmal pro Woche zum aufpassen gehabt immer so 1 bis 2 Std. Und sie arbeitet im kiga meiner Tochter, also sieht die kleine sie täglich zumindest ein paar Minuten. Jetzt sind wir zu Besuch so einmal die Woche bzw alle zehn Tage. Schwiegereltern würden die Kinder gern öfter sehen, am besten jedes Wochenende nur meine Kids wollen absolut nie hin weil es ihnen dort zu fad ist u sie die Sprache nicht verstehen. Da fahren sie jetzt so alle zwei Wochen zumindest für ein bis zwei Std hin zum Besuch. Manchmal auch weniger, wenn sie so absolut nicht hin wollen.
  • Meine Mama sehen wir einmal in der Woche, manchmal auch noch am Wochenende ein zweites Mal, aber nicht sooo oft. Aber das eine Mal ist fix. 🙂 Da kommt sie meist zu uns und spielt mit den Kindern (v.a. der Großen) oder wir unternehmen was. Sie macht auch immer wieder mal was mit der Großen alleine. Meinen Papa besuchen wir so alle 3 Wochen mal und verbringen dann einen Tag bei ihm.

    Meine Schwiegereltern sehen wir selten. Wir finden es schade, aber sie zeigen kaum Interesse an unseren Kindern. Wir müssen ihnen immer wieder sagen, dass sie doch bitte Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen sollen, aber sie verstehen es einfach nicht. Mir bricht es das Herz, wenn meine Große immer wieder sagt, dass sie auch so gerne die anderen Großeltern sehen möchte, ich aber genau weiß, dass das schwierig ist. Sie sagt es ihnen auch immer wieder, aber sie sagen immer nur ja, machen wir uns was aus, aber dann kommt wieder nichts…🤷🏻‍♀️🤦🏻‍♀️ Zum Glück versteht es die Große noch nicht sooo und kränkt sich nicht. Ich versuch es ihr auch immer positiv zu übermitteln, aber irgendwie bin ich jetzt auch schon genervt, weil das geht ja immerhin schon 5 Jahre so. 🙄

    Bzgl. Regeln: es ist ok für mich, dass bei den Großeltern andere Regeln herrschen und ich denk da nicht zu viel drüber nach. Ich weiß, dass sie gut auf sie Acht geben, und der Rest ist mir wirklich egal. Aber bei uns gehts um Kleinigkeiten, die echt wurscht sind. Grundsätzlich haben wir aber alle sehr ähnliche Regeln und daher ist es ok. ☺️
  • hendlpo90hendlpo90

    Posts: 1,463

    edited 24. September, 10:17
    Wir haben den Kontakt zur Schwiegerfamilie komplett reduziert. Sich nicht an Abmachungen halten- meine Kinder werden im Raucherauto kutschiert und jetzt wegen der Coronaleugnerei haben sie sich selbst ins AUS geschossen.

    @loewenmama habt ihr extra Aufgänge? Wir wohnen ja mit meinen Eltern im Haus und diese sehen meine Kids täglich- da könnt ich den Kontakt garnet blockieren. Obwohl wir komplett andere Erziehungsmethoden verfolgen
  • @hendlpo90 nein, wir haben den selben Eingang. Aber wir gehen meistens über die Terrasse ein und aus, weil wir sonst auf Schritt und Tritt überwacht werden.
  • Meine Kinder sind einen fixen Nachmittag bei meinen Eltern. Manchmal kommt meine Mama auch an einem anderen Tag zu uns oder wir treffen uns am Wochenende oder unternehmen auch was gemeinsam.
    Prinzipiell gelten dort die selben Regeln wie zuhause nur ein wenig lockerer, finde ich aber OK.

    Bei den Schwiegereltern sind sie auch einen fixen Nachmittag. Dort sind wir dann seltener auch mal am Wochenende gemeinsam. Dort wird mehr das gemacht was die Kinder wollen, sie bekommen mehr süßes etc. Aber es gibt auch Regeln und jede zweite Woche kommt auch der Neffe und somit steht kein Kind allein im Mittelpunkt bei 3 Kinder (zwischen 5 und 3 Jahren)
  • Meine Mama kommt 1x pro Woche am Nachmittag als Kinderbetreuung. Wenn mein Papa auch frei hat kommt er auch mit. Ansonsten fahr ich ab und zu am Wochenende zu meinen Eltern, wenn mein Mann daheim was arbeiten will. Sie wohnen 25 Minuten entfernt. Sie schlafen auch hin und wieder dort. Ab und zu machens dann einen Ausflug.
    Bei den Schwiegereltern sinds auch fix einen Nachmittag pro Woche. Die sehen sie aber auch meist am Wochenende oder so an einem aanderen TTag nachdem die um selben Ort wohnen.


    nRegeln sind recht ähnlich wie daheim. Sicher dürfen sie bei den Großeltern Mal mehr FFernsehen oder mehr Süßes als daheim, aber das ist ok. Natürlich stehen die Kinder dort im Mittelpunkt und das ist auch gut so. Aber Dauerbespaßung gibt's eigentlich nicht.
    Die können sich eigentlich auch ganz gut Mal alleine beschäftigen.
  • @yogagirl so gerne würde ich mir solche Großeltern für mein Kind wünschen. Meine werden dort leider nicht bespaßt,manchmal spielt mein Papa mit ihr. Sonst leider garnicht.
    Wir sehen die einen Großeltern nur alle 2 Wochen. Die anderen 3 mal im Jahr
  • Ich danke allen für eure Antworten. Mich hat das jetzt interessiert wie ihr das so handhabt mit den Großeltern. Wir müssen eh für uns eine Lösung finden. Wir werden es jetzt wohl bei 1x meine Eltern und 1x Schwiegereltern lassen pro Woche lassen (da wird sie dann immer direkt vom KIGA abgeholt). An den anderen Nachmittagen schau ich, dass meine Tochter eher mit anderen Kindern spielen kann (ihr Sozialverhalten ist schon noch „ausbaufähig“).

    Gewisse Regeln sollten halt auch bei den Großeltern gelten. Das mit den Süßigkeiten macht mich halt einfach wahnsinnig. Natürlich darf die naschen. Aber wenn ich mit meiner Mutter ausmache, dass wir uns nach dem Zahnarzttermin im Park treffen und sie kommt mit Milchschnitte und Dreh und Trink (glaub das heißt so) daher dann finde ich das nicht in Ordnung. Vor allem wenn sie weiß, dass die Kleine gerade vorher mal wieder eine Füllung bekommen hat.
    Bei den Schwiegereltern ist sie nicht das einzige Enkelkind, da wird sie auch nicht verzogen und da sind wir uns auch einig. Es meinte halt die Kindergärtnerin auch mal man merkt es wenn sie am Vortag von meinen Eltern abgeholt wurde🙈

    @dorli Dann ist es bei deinen Schwiegereltern ja sehr ähnlich wie bei meinen Eltern 🙈 Das „Ich kann bei ihr nicht nein sagen“ kommt mir auch bekannt vor.

    @itchify Egal was ich wegen dem Naschen sag. Es hilft einfach nix 🤷🏻‍♀️ Sie sieht es nicht ein…

    @Talia56 Das ist aber auch schade, dass deine Schwiegereltern kaum Interesse zeigen :-(

    @hendlpo90 Das mit deiner Schwiegerfamilie habe ich ein bisschen mitverfolgt hier im Forum. Das ist ein Wahnsinn! Da hätte ich ganz gleich wie du reagiert. Und Raucherautos gehen für mich als absolute Nichtraucherin auch gar nicht.

    @MagicMoment bei uns ist es halt wirklich eine Dauerbespassung und echt schon übertrieben. Das alles zu schreiben würde hier den Rahmen sprengen 🙈



Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.