Mittagsschlaf

Dachte ich erstelle mal einen Thread rund ums Thema Mittagsschlaf. Da mein Sohn gerade auf der Eckbank in der Küche eingeschlafen ist (ich wollte ihm eigentlich den Mittagsschlaf abgewöhnen)...
Mich stört sein Mittagsschlaf nicht, finde meinen Sohn natürlich ausgeglichener wenn er mittags schläft und nicht ab 16 Uhr grantig (wenn er nicht schläft). Am Montag fängt der Kindergarten wieder an, vor den Ferien musste er noch schlafen (da er zu den kleineren gehörte), ich wäre jedoch froh wenn er nicht mehr schlafen würde, da er sonst erst gegen 21:30 einschläft, ich dann nichts mehr vom Abend habe und er dann um 6 grantig ist, wenn ich ihn wecken muss.
Wenn er nicht schläft, dann ist er ab 16 Uhr grantig und müde. Schläft aber um 18:30 ein und wacht gegen 6 Uhr selber auf.
Was soll ich tun? Schlafen lassen oder nicht? Bekomme ich ihn so auch früher ins Bett? Wäre ja toll wenn er zumindet um 19:30 einschlafen würde, damit ich Haushalt oä machen könnte.....

Wie ist es bei euch?

Kommentare

  • Diese Frage stelle ich mir auch ab und an :)

    Mein Sohn schläft immernoch zu Mittag. Ich finde, er braucht das auch gerade nach dem Kindergarten.
    Aufstehen ist um halb 7 angesagt, Kindergarten geht in der Regel von 7 - 13 Uhr und von 14 - 15.30 Uhr schläft er meistens. Jedoch muss ich sagen, das sich sein Schlafverhalten mit der Zeit auch geändert hat. So möchte er jetzt nur noch bei mir auf der Couch liegen und nicht wie gewohnt im Bett. Stört mich auch nicht, nur braucht er immer sehr lange bis er zur Ruhe kommt - daher auch meine Bedenken Einerseits bzgl. des Mittagsschlafs. Andererseits denke ich mir, das er die Zeit mit Mama auch braucht und selbst wenn er nicht richtig schläft doch ruhig daliegt und seine Kinderfolgen schaut.
    Am Abend geht er zwischen 19 - 20 Uhr ins Bett, wacht aber je nach Tagesform zwischen 2 -4 mal auf, momentan sogar mehr als 5 mal.
    Wenn er keinen Mittagsschlaf macht ist er so wie dein Sohn auch relativ früh müde und grantig, später aber total aufgedreht, ebenso ändert sich rein garnichts in der Nacht.

    Daher kann ich dir bislang nur meine Erfahrung berichten, ob und wie das nun besser ist , ist denke ich auch vom Kind abhängig. ...Zumal Mutti zu Mittag auch die Ruhe braucht :D

    <3 23.10.2012<3
  • Elija hat mit drei aufgehört sein Mittagsschläfchen zu machen. Er braucht aber seine Ruhefase, die wir dann zum lesen nützen. Passiert es dann doch mal,dass er im Auto einschläft, kann ich damit rechnen, dass er vor zehn nicht einschläft. Passiert zum Glück eher selten. In der Regel geht er um sieben schlafen und steht um halb sieben auf. Er wechselt einfach um ca Mitternacht von seinem Bett in meines :-) Er ist zum Glück recht unkompliziert.
  • MorganaMorgana

    Posts: 2,467

    edited 5. 09. 2015, 19:07
    Danke euch, Mädels.... Heute ist er gegen 20:30 eingeschlafen.
    @Filiza ja vom durchschlafen rede ich gar nicht.... Ich schlafe ab ca. 1 - 2 Uhr in der Früh bei ihm im Bett, denn da wacht er immer auf und ruft nach mir - mit dem habe ich aber kein Problem!
  • @Morgana Ok :D Meiner ruft auch Grundsätzlich immer nach Mama, aber eher weil er was trinken will und dann auch gewickelt werden muss. Bei uns im Bett schlafen braucht er nicht, er liegt ja quasie nebenan ;) ... Mach ich aber trotzdem ab und zu, das ich ihn zu mir hol :P
    <3 23.10.2012<3
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.