Eifersucht unter Geschwistern

Mein Großer dreht momentan völlig am Rad ~X(
In letzter Zeit hat er es immer wieder geschafft, dass er, wenn ich die Kleine stille, in die Hose gackert. #-o Gestern zB hat er dann mit der dreckigen Hose die ganze Scheiße am Boden verteilt. Hab fast eine Stunde gebraucht, bis wieder alles sauber war.
Wenn ich ihn schimpfe oder ihm was auftrage, spuckt er mich an.
Er schmeißt Spielsachen in den Laufstall, wenn die Kleine darin schläft.
Er lässt sich nicht anziehen, wehrt sich mit Händen und Füßen.

Ich versuch ihm immer wieder zu erklären, dass, wenn ich mit V. fertig bin, er an der Reihe ist. Ich spiele mit ihm, lese ihm vor und abends gehe ich jeden Tag mit ihm schlafen und wir kuscheln noch ein bisschen.

Langsam weiß ich echt nicht mehr, was ich noch tun soll. Ich hab nicht das Gefühl, dass er zu wenig Aufmerksamkeit von mir hat. Aber eben nicht sofort, sondern er muss auch mal warten.
Was habt ihr da für Erfahrungen mit euren Kids gemacht?
Familie ist die Heimat des Herzens
❤09.04.2012❤11.01.2015❤

Kommentare

  • GinaGina

    Posts: 2,313

    Bei uns kam der Kampf erst als der Kleine mobil wurde und sich an den Spielsachen der Großen vergriffen hat.
    Wie alt ist dein Großer??

    Es ist sicher nicht leicht für die Kids wenn sie die Liebe der Mama plötzlich teilen müssen. Stell dir mal vor dein Mann bringt eine zweite Frau mit und du musst ihn teilen (blöder Vergleich aber mir hat das sehr geholfen die Große besser zu verstehen wenn sie wieder getobt oder geschlaen hat)
    Ich hab versucht die Große helfen zu lassen. Beim stillen hab ich mit ihr ein Buch angesehen oder irgendwas gesungen. Hab ihr immer gesagt sie kann sich dazusetzen. Hatte aber das Glück das mein Mann die erste Zeit zuhause war.

  • Ich kenne solche Szenen auch. Allerdings war es bei uns auch erst soweit als.die Kleine aktiv wurde und der Großen somit teilweise in die Quere kam.

    Wir haben das an besonders schlechten auch jetzt noch, dass die Große die Kleine einfach zur Seite schubst, mich haut oder schimpft bzw einfach aggressiv wird.

    Beim Papa is fast noch schlimmer als.bei mir. Da wollen sie immer beide gleichzeitig bei ihm sein, immer am gleichen Bein sitzen, sie kämpfen regelrecht um seine Aufmerksamkeit.

    Wir haben auch nicht den Eindruck, dass wir.eine der beiden.vernachlässigen. Wir teilen uns die Aufgaben sehr gut auf, jeder verbringt Quality Time mit jeweils einem.Kind allein, es wird viel gekuschelt und seit.kurzem liegt die.Große in der Nacht sogar manchmal bei uns. Das wollte sie sonst nie.

    Ich würde nach wie vor bei euren Ritualen und Grundsätzen bleiben. Und er wird lernen, dass er ein bisschen warten muss. Sophia hat das auch gelernt. Und jetzt ist die Kleine schon groß genug, dass ich Sophia bewusst zeigen kann, dass auch mal sie die Erste sein darf und Isabella warten muss. zB richte ich morgens jetzt oft zuerst der Großen das Gewand zum anziehen her oder ich sag ihr, dass sie heut als Erste ihren Kakao bekommt. Ich will, das sie bewusst merkt,.dass sie nicht hintangestellt wird und die Kleine immer Vorrang hat. Aber das geht natürlich auch erst jetzt. Als.ich noch gestillt habe, ist die Große eigentlich immer.bei uns gesessen, wir haben gelesen oder auch.viel gesungen. Und ich hatte die Kleine untertags so oft im TT, dass die Große oft wahrscheinlich garnicht daran gedacht hat, dass da noch ein Baby ist :))
  • BixtaBixta

    Posts: 1,015

    edited 5. 02. 2015, 19:07
    @gina mein Großer wird im April 3 Jahre. Der Vergleich mit der zweiten Frau ist zwar krass aber vorstellbar. Vorallem in meiner Familie greifbar, da mein Vater eine zweite Familie hat. Aber das gehört hier jetzt nicht her...

    Ich lasse Ki eh so viel wie möglich helfen. Gerade bei unserem Abendritual lege ich sehr viel Wert darauf, dass sich nichts ändert. Und GsD ist er "nur" auf mich garstig. Zur Kleinen ist er total liebevoll und beschützerisch.
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • GinaGina

    Posts: 2,313

    Das hatten wir auch. C. war zum Kleinen voll lieb und hat sich sehr viel gekümmert. Nur ich durfte nichts mehr mit ihr machen. Nicht ins Bett bringen, wickeln, usw. Das musste alkes mein Mann machen.
    Hat sich wieder gegeben.
    Ich hatte den Kleinen auch oft im Tt bzw. später in der Trage.
    Du wirst sehen bald wirds wieder leichter. Geht alles vorbei.
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.