Kochen und Backen - der Rezeptethread

Ich dachte mal an eine
* Sammlung von Rezepten
* Tipps (Kochen, Backen)
* Rezeptesuche
usw.

Kommentare

  • SUCHE
    einen leichten, guten Apfelkuchen oder sonstiges mit Äpfeln
  • @morgana hab ich gestern auch gesucht :) hab dann den teig vom Becherkuchen ohne Haselnuss aber mit Vanillepuddingpulver gemacht. äpfel mit braunen Zucker und zimt gemischt. oben drauf dann noch mandeln. hat allen geschmeckt
    Lilypie - Personal pictureLilypie First Birthday tickersLilypie - Personal pictureLilypie Third Birthday tickers
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    Apfelstreuselkuchen (Rezept von einer Freundin und genialstens lecker =P~ )

    Zutaten: 5 Eier und das Eiweiß von den Streuseln, 1 1/2 Tassen Zucker, 2 Tassen Mehl, 2TL Backpulver, 13 EL Öl, 4 Pkg Vanillezucker, 2 1/2 kg Äpfel, nach Bedarf: zerlassene Butter zum Bestreichen, Zucker und Zimt zum Bestreuen.
    Für die Butterstreusel: 1 Eigelb, 125g Butter, 125g Zucker, 1/2 Pkg Vanillezucker, 1/2 Pkg Backpulver, 250g Mehl, Saft einer halben Zitrone (oder 2 TL Extrakt)


    Zucker, Eier und das übrig gebliebene Eiweiß von den Streuseln zu einer cremigen Masse verrühren. Gesiebtes Mehl mit Backpulver nach und nach mit Teigschaber unterziehen. Ganz zum Schluss, wenn das Mehl richtig mit der Zucker-Eier-Masse verrührt ist, schnell (ebenfalls mit dem Teigschaber) das Öl mit dazu schlagen und die ganze Masse in ein mit Zimt ausgestreutes Backblech (normale Größe und Blech etwas höher!) schütten.

    Die Äpfel schälen, teilen und vom Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel in 1/4 Teile oder 1/8 Teile schneiden und oben etwas einschneiden. Dann die ganzen Äpfelstückchen so auf dem Teig verteilen, dass vom Teig nichts mehr zu sehen ist. Nun die 4 Pck. Vanillezucker über den Kuchen streuen.

    Für die Streusel die Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb zu einer Masse mit einem Knethaken aufschlagen. Dann das gesiebte Mehl dazugeben und mit dem Knethaken so lange kräftig verrühren, bis es richtig gute Streusel sind. Diese dann auch über dem Kuchen verteilen.

    Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft/Unterhitze etwas 45 Min. backen.

    Sobald die "geschlupften" Teigspitzen zwischen den Apfelstückchen goldbraun hervorschauen, ist der Kuchen fertig (normalerweise langt die Backzeit von 45 Min.) und der Kuchen kann aus der Backröhre genommen werden.

    Gleich die zerlassene Butter über den Kuchen bestreichen und mit Zucker bestreuen.

    ... ein Stückerl einpacken und an mich schicken - adresse gibts per pn :))
  • Weisse Schokolade - Macadamia Kekse

    80 g weiche Margarine
    100 g Zucker
    1 El Vanillezucker
    150 g Mehl
    1/2 TL Backpulver
    1 EL Wasser
    80 g Macadamianüsse
    90 g vegane weisse Schokolade

    Margarine, Zucker und Vanillezucker cremig mixen, Mehl und Backpulver dazugeben, dann das Wasser einrühren. Macadamien und weisse SChokolade grob hacken und mit den Händen unter den Teig kneten. 15 Minuten kalt stellen.
    Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mit einem Esslöfel Teigportionen abstechen, diese zu Kugeln formen und leicht flachdrücken (ca. 7 cm Durchmesser). Die Kekse auf ein backpapier ausgelegtes Backblech legen und 8-10 Minuten backen. Die Kekse werden beim Abkühlen etwas härter.

    Viel Spass :)
  • @mijo Thunfisch Avocado Aufstrich
    2 Avocado
    1 Packerl Topfen
    1 Dose Thunfisch

    Ich nehm immer den Thunfisch ohne Öl, die Avocados sind ja fett genug :D. Alles gut durchmixen und mit einem Schuss Limette (damit sich die Avocados nicht verfärben), Salz, Knoblauch und wenn man will mit Chilipulver und/oder Trüffelöl abschmecken.
    Haben wir heute in so kleine Blätterteigschüsserl und auf Cracker gegeben - Hmmmmm =P~
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    wie goil =P~
  • Is noch was da @mijo. Kommst vorbei? :D Ich glaub, aus den restlichen Avocado mach ich morgen noch Guacamole =P~
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    wenn ich näher bei dir wär, würd ich die einladung glatt annehmen :)) aber das is mir bei der kälte und einem lodernden kamin grad zu weit :))
  • CitcatCitcat

    Posts: 2,994

    @mijo hahaaa, das versteh ich. Dann muss ich arme wohl den restlichen Aufstrich zu den Lachsbrötchen zum Frühstück verdrücken! :D
  • Spaghetti
  • Ich hab zu Weihnachten einen so guten Salat gegessen, habe mir das Rezept geholt und gebs euch weiter (besonders für alle die süß-sauer mögen). Chinakohl mit Mienudeln.
    Es klingt zwar nach viel Zucker und Öl (man kann auch weniger nehmen), aber bei einem großen Chinakohl essen wir zu 5. zwei Mal.

    1/4 Tasse Essig, 1/2 Tasse Zucker und 2 Esslöffel Sojasauce ca. 1 min aufkochen. Über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag noch eine 3/4 Tasse Öl dazugeben.
    Die Mienudeln (chinesische Nudeln) mit einem Nudelwalker klein machen (ich gebs in ein Plastiksackerl, da sie sonst herum hüpfen) und anrösten. Dazu auch noch Kürbiskerne geben. Die Nudel-Kernmischung und das Dressing auf einen feingeschnittenen Chinakohlsalat geben, gut durchmischen und genießen.
  • @citcat das klingt ja echt lecker. Werd ich mal versuchen. ;)
  • So, @domi2010, hier endlich das Hendl Rezept:

    Prosciutto-Thymian-Huhn

    1/8 Butter mit Knoblauch, Thymian (oder Rosmarin) und zerrupftem Prosciutto gut verkneten. Hendl putzen und an den Haxen zweimal quer bis zum Knochen einschneiden. Dann die Buttermasse auf der Brustseite zwischen Haut und Fleisch reinschieben und (durch Massieren) gut verteilen. Einen Teil auch in die Schnitte bei den Haxen füllen.
    In einer Pfanne halbierte bis geviertelte Erdäpfel verteilen (man kann auch oder zusätzlich Süßkartoffel, Sellerie,.. nehmen) und das Huhn dann drauf setzen, so dass es nicht am Boden ankommt und im Fett liegt.
    Im vorgeheizten Rohr bei 220 Grad 45 min/kg braten. Man muss nicht aufgießen, weil die Butter nach und nach schmilzt und unten rausrinnt. Dann noch 10-15 Min. ruhen lassen.
    Guten Appetit!
  • @citcat Mmhhhhh klingt echt gut. :)
    Heißt das du nimmst ein ganzes Huhn, oder? Wie viele haben denn da zu Essen? :-?
  • @domi2010 konnt drauf an, wie groß das Huhn ist und wie verfressen die Esser :D. Mit genügend Beilagen reichts für 4. gleich wie bei einem "normalen" Brathendl auch.
  • @citcat danke. Hab noch nie ein ganzes Huhn gemacht, deshalb frag ich nach der Menge. ;)
  • @maikind
    Nutella Tassen Kuchen

    4 EL Mehl
    1 MS Backpulver
    4 EL Zucker
    1 Ei
    3 EL Kakaopulver
    3 EL Nutella
    3 EL Milch
    3 EL Oliven- oder Pflanzenöl

    Alles in einer großen Tasse (ich nehm immer eine Müslischüssel, sonst geht er über ;) ) zusammenmischen und mit einer Gabel glatt rühren.
    In der Mikrowelle auf hoher Stufe 1 1/2 - 3 Minuten garen, die Zeit ist abhängig von der Leistung der Mikrowelle. Nach Wunsch mit Schlagobers und Schokosauce garnieren.
  • @citcat super danke :D
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • Ich mache den auch immer, aber ich finde max.3 gestrichene EL Zucker reichen vollkommen und ist immer noch recht süß ;)
  • GinaGina

    Posts: 2,313

    @mokey ich reduzier bei jedem Kuchen die Zuckermenge. Ist dann noch immer süß genug und noch nie jemanden aufgefallen.
  • Mache ich auch so @Gina, immer so 1/3 - 1/2
  • GinaGina

    Posts: 2,313

    @Andromeda wie versprochen das Rezept von den Brokkolilaibchen

    Zutaten (für 4 Personen)
    200ml Gemüsesuppe
    200g Couscous
    75g Rosinen
    1 kleine Zwiebel
    400g Brokkoli
    150g Mandeln, gemahlen
    2 Eier
    2 Msp Chillipulver
    5 EL Rapsöl
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung
    Die Suppe aufkochen, Couscous und Rosinen in eine Schüssel geben, mit der Suppe übergießen und ca. 10 min. quellen lassen. Währendessen Zwiebel schälen und fein würfeln. Brokkoli putzen und in sehr kleine Röschen zerteilen. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Brokkoli ca. 8 min bei mittlerer Hitze dünsten und anschließend zum Couscous geben. Mandeln und Eier zugeben, mit Salz, Pfeffer und Chilli würzen und die Masse gut verkneten. Mit angefeuchteten Händen Laibchen formen. Das Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Laibchen bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ca. 5 min. knusprig braun braten.
  • http://mobile.chefkoch.de/rezepte/m1930871314520861/Veganer-Muffin-Grundteig.html

    @gina Ich hab mich an.diesem Rezept orientiert, hab allerdings ein paar Änderungen vorgenommen.
    Statt der Maisstärke (hatte ich nicht daheim) hab ich mehr Backpulver genommen und zwar ein Packerl Weinsteinbackpulver
    Statt der Margerine hab ich Öl genommen
    Statt Sojamilch hab ich Mandelmilch genommen und bissl mehr Zucker (100g)
  • Weil ich gerade was echt leckeres gekocht hab, schreib ich es hier in den Tread.

    Curryputenbrust mit grünem Spargel

    Vom Grünen Spargel die Enden abschneiden und die großen Stücke der länge nach halbieren. In Olivenöl leicht anbraten. Ingwerstücke und Champignonscheiben dazugeben und ca. 2 Minuten durchrösten.
    Das Putenfleisch salzen, pfeffern und mit Curry würzen und auf beiden Seiten scharf anbraten. Mit einem großen Schluck Weißwein ablöschen und kurz einkochen. (Gibt eine sehr leckere Sauce) Den Spargel dazugeben und fertig garen.

  • @Morgana ist dein Apfelkuchen gesuche noch aktuell?

    Ich hätte ein Rezept was so fix geht und verboten gut schmeckt.

    Wenn dus magst dann such ich's raus.

    Und sollte es was mit "richtigen" Äpfel sein oder auch mit Apfelmus?
  • @satru Rezepte mit Äpfel/Apfelmus etc. nehme ich gerne - haben sehr viele Apfelbäume im Garten
  • Hier mal das Apfelkuchen Rezept, es funktioniert und es ist echt ne Sünde
  • @Filiza bitteschön. ;)
    Lilypie Fourth Birthday tickersLilypie Second Birthday tickers
  • @Andromeda Dankeeeeeeeeeee :x
    <3 23.10.2012<3
  • Hat Jemand ein gutes Rezept für eine Beilage zu Folienkartoffeln?

    Bei uns in Deutschland hieß es immer " Kräuterquark" aber sowas finde ich hier ja nicht :)
    <3 23.10.2012<3
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    @filiza also ich mach dazu an sauerrahm mit schnittlauch, salz, pfeffer, knoblauch. gut dazu passen gebratene garnelen oder räucherlachs :) oder ein knackiger eisbergsalat :)

    jmd ein gutes basisrezept für kuchen ohne ei? hab keine eier daheim 8-| will aber was backen. obst würd ich auch gern reingeben oder drauftun.
  • mokeymokey

    Posts: 304

    edited 3. 08. 2015, 18:15
    Ich hab mal so einen Mikrowellen Tassenkuchen gemacht und das Ei vergessen, bin aber erst draufgekommen nachdem er gegessen war @mijo, eignet sich also auch :))
    Sorry, nicht sehr hilfreich, am pc hab ich sicher ein Rezept für veganen Kuchen, aber das dauert noch bis ich mich da hin setze, ich nehme an du hättest es gerne schneller?
  • @filiza ich hab letztens Putenstreifen und Gemüse dazu gemacht und auch einen Kräutersauerrahm wie @mijo schon geschrieben hat.
  • Boah ja Räucherlachs! Yommi! Ah mit Sauerrahm macht ihr das? Meine Mama hats immer mit Topfen gemacht, aber wusste nimmer wie und denk ma der wäre auch zu fett.
    :ar!
    <3 23.10.2012<3
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    @filiza na ich bin kein topfen-fan :D ich mach jeden aufstrich mit sauerrahm. maximal 2 EL topfen dazu, wenn er fester werden soll :)

    @mokey nö, hab zeit ;) werd ihn erst morgen machen.
  • @mijo Ich benutze Topfen auch eigentlich eher für Süßspeisen :D Mutti hat damals immer viel mit "Quark" gemacht. Im Sommer aber total lecker, eine Nachspeise mit Topfen und frischen Früchten :3 hmmm
    <3 23.10.2012<3
  • Sorry @mijo ich find's net, keine Ahnung wo ich das gespeichert hab :(
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.