Ab wann und wie Regeln lernen?

MaikindMaikind

Posts: 494

edited 12. 08. 2014, 09:32 in Erziehung
Ich versuche gerade, meinen Sohn (14 Monate) bestimmte Regeln beizubringen.

Junior geht schon sehr gut und vor allem ausdauernd selber. Daher lass ich jetzt öfter den KiWa daheim, wenn wir unsere Vormittagsrunde drehen.
Leider geht ein Stück des Weges entlang einer Straße. Alternativstrecke hab ich keine.
Und er mag absolut nicht Hand geben. Das ist mir aber zu gefährlich weil er natürlich noch ständig irgendwohin laufen mag, vor allem weg von der Mama, das ist sein liebstes Hobby derzeit... :roll:
Wie kann ich ihm beibringen, dass er an der Straße Hand geben muss und er dafür sofort wieder herumlaufen darf sobald wir von der Straße runter sind? Ich mag ihn weder neben mir herschleifen noch ihn bitzelnd durch das Zentrum tragen (die beiden Varianten, die ich bisher bei "Leidensgenossinnen" gesehen hab).

Noch so ein Thema sind Sonnenhüte bzw. Hauben. An manchen Tagen kann ich mir den Mund fusselig reden und trotzdem fliegt der Hut im Sekundentakt aus dem KiWa.

Oder dass er den Geschirrspüler in Ruhe lassen soll (mag ja nicht alles abpicken und zukleben, und der GS hat keine Kindersicherung - entweder er räumt ihn aus oder er schaltet ihn ein, je nachdem was ich grad nicht verhindern kann...).

Oder ist er dafür zu klein? Hat es noch keinen Sinn, ihm solche Sachen verständlich machen zu wollen?
Oder hab ich das schon verbockt und hätt früher anfangen sollen damit?
Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers

Kommentare

  • mijomijo

    Posts: 1,324

    edited 30. 11. -1, 00:00
    uiii - da häng ich mich mal dran :)

    ich hab letzens bei einer freundin gesehen, dass sie kleine tupper-geschirrl über die knöpfe des geschirrspülers gehängt hat, damit der kleine das nicht dauernd einschaltet. wir ham das problem bei der waschmaschine... die findet der babybär ja wunderbar interessant :roll:

    bezüglich sonnenhut hab ich die erfahrung gemacht, dass ihm schirmkapperl lieber sind, als alles, was man unter dem kinn zusammenbindet (außer seinem helm, der geht immer). die lässt er auch halbwegs brav auf.

    ich trag ihn derzeit bei den gefährlicheren stellen.. er steht nämlich total auf autos :( und da hab ich echt angst, dass er einfach mal auf die straße abbiegt.. so wie du..
  • MaikindMaikind

    Posts: 494

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Sonnenhut bind ich ihm eh nicht mehr unter dem Kinn zu weil er da ohnehin sofort auf Rambo macht. Und an manchen Tagen klappts - an manchen gar nicht. Und ich erklär mir die Zunge wund, dass die Sonne scheint blabla...ist ihm schnurz. Er findets höchstens lustig. Aber nicht beachten klappt auch nicht, weil aufsetzen muss ich ihm den Hut ja wieder, und schon allein das reicht für ihn zum Weitermachen. Auch wenn ich´s kommentarlos mach.

    Tragen mach ich auch an Kreuzungen oder so - aber eine bessere Lösung wär mir lieber, weil manchmal muss er eben an der Hand gehen damit ich ihn nicht verlier oder ihm was passiert...
    Lilypie Third Birthday tickersLilypie Pregnancy tickers
  • Hey, hab den Beitrag grad erst gesehen. Also vieles von dem was du hier beschreibst, ist bei meiner Zweieinhalb Jährigen noch genauso ;) Und das einzige was ich sagen kann ist, dass ich immer und immer wieder rede. Den Geschirrspüler lässt sie mittlerweile in Ruhe. Ich hole sie dafür jedesmal zum einschalten, da ist sie dann ganz stolz, dass sie das schon kann ;) Dafür hängt meine 10 Monate alte Kleine jetzt ständig am Geschirrspüler und will ihn ausräumen :))

    Das Hand geben ist bei uns auch immer ein Problem gewesen. Aber mittlerweile weiß sie, dass sie mir beim Straßen überqueren und auf Parkplätzen die Hand geben muss. Wir hatten aber auch schon Tage wo sie sich losgerissen hat und ich fester zugreifen musste! Diese "Rückschläge" gibts immer wieder!

    Ich kann dir nur den Tipp geben konsequent zu bleiben. Irgendwann zahlt es sich aus :)
  • mijomijo

    Posts: 1,324

    ich hoffe sehr, dass mein "den mund fusselig reden" irgendwann sinn macht :))

    bei uns is derzeit eher das zwischenmenschliche ein problem. bei jeder kleinigkeit, die ihm nicht taugt, haut er her 8-| manchmal kommts mir so vor, dass ers aus spaß macht. oder schießt mit dingen. heute hat er die katze mit seinem hammerspiel abgeschossen.. aber egal wie sehr man mit ihm schimpft, ob mas ihm erklärt oder nicht... 2sek später is wieder vergessen und er machts wieder [-(
  • BixtaBixta

    Posts: 987

    edited 30. 08. 2014, 22:28
    Also beim Geschirrspühler bzw Waschmaschine handhabe ich das so wie @kathistar. Er darf helfen wenn er ihn dann in Ruhe lässt.
    Das mit dem Handgeben ist auch bei uns so ein Thema.
    Letztens hat er sich losgerissen und ist geradewegs auf die Straße gelaufen. Da ich nicht sehen konnte ob ein Auto kommt und ich ihn nicht mehr rechtzeitig erwischt habe, ist mir nichts anderes über geblieben, als ihn umzuschupfen. Natürlich hat er dann geweint ich hab ihn aber schnell hoch genommen und getröstet. Hab ihn erklärt, dass das Auto ihn sonst angefahren hätte. Danach hat es 2 Tage mit dem Hand geben funktioniert aber dann war auch schon wieder alles vergessen.

    Ich glaube, wenn sofort Konsequenzen folgen, dann können Kinder das verstehen. Bei Vorträgen und Erklärungen können sie sich nichts darunter vorstellen.
    Ich finde es aber auch total wichtig das Kind nach jeder Erziehungsmaßnahme gleich wieder in den Arm zu nehmen und ihm zu zeigen, dass man es lieb hat.
    Familie ist die Heimat des Herzens
    ❤09.04.2012❤11.01.2015❤
  • Geschirrspüler und Waschmaschine darf mein großer auch immer helfen - sonst lässt ers auch in Ruhe - muss aber dazu sagen das vor der Küchentüre ein Gitter haben und die Waschmaschine steht in einem Raum wo die Türe eig. immer zu ist... handgeben ist bei uns auch so eine Sache.. anfangs hats gar nicht funktioniert.. er hat sich sofort hingesetzt wenn ich seine hand wollte... mit der Zeit hat er dann verstanden das da halt Autos fahren und er das muss sonst kann er nicht laufen... es gibt mal bessere und mal schlechtere Tage... :) also einfach dran bleiben :)
  • TschutschuTschutschu

    Posts: 904

    edited 3. 09. 2014, 07:32
    Sie darf bei mir auch bei allem helfen, so hab ich ihr die Neugier an den Geräten genommen. Außerdem hat sie einen Spielzeug Geschirrspüler :)
  • Ich fürchte um sich das zu merken ist er zu klein und du kannst dir weiterhin den Mund fusselig reden ;). Die Fähigkeit, sich solche Dinge zu merken wird erst entwickelt. Das heißt du musst es ihm immer wieder neu sagen wenn es grade aktuell ist. Leider. Besser aber einen Weg finden, gewisse Dinge zu vermeiden, Gefahrenquellen zb und sich nicht ärgern. Mit 14 Monaten ist er meiner Meinung nach noch ein Baby. Spar dir das viele Diskutieren für später auf. Du wirst Kraft brauchen ;).
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.