Kinder und Fotografieren

michischatzimichischatzi

Posts: 173

edited 23. 11. 2012, 23:12 in Freizeit
Mich würde einmal interessieren wie das bei euch so ist... mein Sohn hat vor einiger Zeit das Hobby Fotografie entdeckt. Vor allem dann wenn wir nach Schönbrunn fahren, kann er sich nicht satt fotografieren!

Wir sind es bis jetzt eher vorsichtig angegangen und haben ihm nur Wegwerfkameras in die Hand gedrückt, aber zum Zeugnis könnte es eine einfache (und nicht allzu teure!) Digicam werden.

Wie sieht es bei euch aus? Hat jemand von euch dem Sohn oder der Tochter schon eine Digicam geschenkt? Habt ihr irgendwelche Tipps für uns parat?

Kommentare

  • martinaaamartinaaa

    Posts: 4

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Wie alt ist der kleine denn? Ich finde ja solche Zeugnisbelohnungen nicht so berauschend, aber das ist ein ganz anderes Thema und da will ich hier jetzt auch kein Fass öffnen ;-)
    Also zurück zum Thema:
    Wenn er wirklich Spass daran hat und den Wert von so einem Gerät auch einschätzen kann und dementsprechend damit umgeht finde ich, dass das ein schönes Hobby ist. Vor allem kann man ihm oder er sich selbst dann immer wieder eine Freude machen, wenn er schöne Fotos entwickeln lässt und ihr sie bei euch aufhängt davon habt ihr beide was.

    Wir standen vor nicht all zu langer Zeit vor einer ähnlichen Frage, da unsere kleinste unbedingt eine Knipse zum Geburtstag wollte. Wir haben uns dann auch breitschlagen lassen, aber auch weil ich Fotografieren einfach als ein schönes Hobby empfinde. Wir hatten auf jeden Fall Glück:
    Endlich haben wir welche und tatsächlich sind einfach wunderwunderschöne Fotos vor allem von unserem letzten Urlaub in Griechenland dabei rausgekommen. Wir zwei sind glaube irgendwie zu faul um noch alles und jeden zu fotografieren aber unsere Tochter bringt noch die nötige Neugierde und den Spass an der Technik mit sich.

    Bei uns hat sich's also gelohnt, aber ob dein Kleiner damit umgehen kann und nicht nach ein paar Tagen die Lust verliert kannst du wahrscheinlich am besten selber einschätzen :)
  • michischatzimichischatzi

    Posts: 173

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Mein Kleiner ist zehn... das heißt in wenigen Wochen ist es endlich soweit und er wechselt von der Volksschule ins Gymnasium. :) Daher auch der Gedanke ihm etwas doch besonderes zu schenken.

    Also wir haben auf jeden Fall den Eindruck, dass er seinen Spaß daran hat. Wobei es mit der Cam der Eltern doch immer am meisten Spaß macht. :D

    Schlimmsten Falls können immer noch wir anfangen, die Digicam zu verwenden... was wir eh auch vorhaben, wenn wir sie schon kaufen wollen wir sie auch ausprobieren :wink:

    Aber im Idealfall macht er es deiner Tochter nach und schießt uns gleich die ganzen Urlaubsbilder... er hätte dann (hoffentlich) seinen Spaß und wir weniger Stress :D :D :D
  • PetzileinPetzilein

    Posts: 7

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Das mit dem Fotografieren kenn' ich nur zu gut. Sind in einer ähnlichen Lage. Unsere Sophie (9 Jahre) wünscht sich auch seit Monaten soooo sehr eine Kamera. Sie hat Ende Juli Geburtstag und arbeitet jetzt mit ihren Argumenten schon die ganze Zeit darauf hin, dass sie eine Kamera zum Geburtstag haben möchte. Mein Mann und ich sind nicht sehr Technikaffin und besitzen daher nur eine ziemlich alte Kamera mit Film drin. Und die verwenden wir auch nicht übermäßig viel. Mit der Kamera haben wir unserer Tochter schon eni paar mal fotoagrafieren lassen aber sie möchte jetzt endlich ihre eigene, digitale, Kamera.

    Mein Mann und ich sind relativ zuversichtlich, dass sie gewissenhaft damit umgehen wird und haben uns entschlossen ihrem Wunsch nachzugehen. Dieses Jahr feiern wir ihren Geburtstag in der Türkei im Club Magic Life Kiris und sie kann dann dort gleich ein paar Urlaubsfotos schießen. Im Reisebüro haben sie uns auch von einem Kinder-Fotowettbewerb erzählt, wo die Kleinen ihre besten Fotos vom Urlaub in diesem Club einreichen können. Das wird unserer Sophie sicher gefallen :D Find ich ne gute Möglichkeit, um die Kamera gleich einmal einzusetzen.

    Also ich an deiner Stelle würde dem Kleinen den Wunsch erfüllen. Finde Fotografie ja ein sehr nettes Hobby. Auf jeden Fall besser als Videospiele. Und da kann er dann auch gleich Zeit draußen verbringen, wenn er fotografiert. Wüsste nicht was dagegen sprechen sollte ihm eine Kamera zu schenken :)
    Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
  • michischatzimichischatzi

    Posts: 173

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Also von deiner Erzählung her bin ich auch sehr zuversichtlich, dass es eure Sophie damit ernst meint :D und wenn sie auf ihre Sachen gut bzw. sehr gut aufpasst (gut das könnt sowieso nur ihr wissen :) ) wird das sicher gut gehen.

    Bei uns ist das recht ähnlich, er passt auch sehr auf seine Sachen auf und ist sich über den Wert der Sachen, die er geschenkt bekommt, bewusst. :)

    Das mit diesem Fotowettbewerb trifft sich gut. :) Gibt es den nur in diesem Club? Und was können die Kleinen da gewinnen?
  • MargitMargit

    Posts: 42

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Meine Tochter ist 8 und hat sich vor kurzem auch am Fotografieren probiert. Sind sehr schöne Fotos geworden. Dennoch finde ich 8 ein wenig zu jung, um ihr schon eine Kamera zu kaufen. Ich habe absolut nichts dagegen, dass sie die Kamera benutzt, wenn wir in der Nähe sind.. aber ab und zu geht sie doch etwas gröber mit dem Gerät um, da fehlt ihr dann noch ein wenig das Feingefühl. Muss mich einmal erkundigen, ob es für Kinder in diesem Alter schon Fotografiekurse gibt. Ich finde es super, so etwas von Anfang an zu fördern!
    Liebe Grüße von Margit :-)
  • AnKiAnKi

    Posts: 3

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja vielleicht ist deine kleinemit 8 ja noch ein wenig jung, aber in ein bis zwei Jahren ist es denke ich genau das richtige Alter. Ich denke auch wenn Kinder etwas eigenes haben, passen sie darauf besonders auf. So kenne ich es von meinem 11 jährigen :wink:
  • lachende.mutterlachende.mutter

    Posts: 51

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich finde, wenn ein Kind dafür eine Begeisterung entwickelt und dann auch länger dabei bleibt (!!) dann ist es egal ob er erst 8 ist oder schon 12. Ich würde ihm auf jeden Fall eine Kamera schenken, kann ja eine billige gebrauchte sein und wenn es sich ergibt einen Fotokurs schenken. Solche Interessen sollte man genauso fördern wie z.B. ein Instrument lernen. Außerdem finde ich das ein super tolles Hobby, 1000mal besser als den ganzen Tag Computerspiele zocken. Vielleicht wäre auch eine Analog-Kamera spannend für ihn, wenn er einen Kurs gemacht hat kann er die Bilder dann selbst entwickeln. Ich finde das ganz toll!
  • tootsietootsie

    Posts: 21

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Meine Große liebt es auch zu fotografieren und will immer öfter die Kameraführung übernehmen, wenn wir unterwegs sind :) Sie hat auch wirklich Talent dafür und fotografiert teilweise schon besser als mein Mann :D Hab erst vor kurzem von einem Fotowettbewerb zum Thema "Zusammen" gelesen - find aber den Flyer gerade nicht. Sie möchte gerne mitmachen, weiß aber noch nicht genau, was sie fotografieren soll. In jedem Fall finde ich, dass man das Ganze auf jeden Fall fördern und unterstützen sollte - auch wenn das Kind vielleicht nach ein paar Monaten ein anderes hobby für sich entdeckt, aber dafür ist ja die Kindheit da, dass man immer wieder was ausprobiert und schaut, wo seine Talente liegen.
    Ein Leben ohne Kinder ist kein Leben
  • vinettvinett

    Posts: 5

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich finde, wenn ein Kind dafür eine Begeisterung entwickelt und dann auch länger dabei bleibt (!!) dann ist es egal ob er erst 8 ist oder schon 12. Ich würde ihm auf jeden Fall eine Kamera schenken, kann ja eine billige gebrauchte sein und wenn es sich ergibt einen Fotokurs schenken. Solche Interessen sollte man genauso fördern wie z.B. ein Instrument lernen. Außerdem finde ich das ein super tolles Hobby, 1000mal besser als den ganzen Tag Computerspiele zocken. Vielleicht wäre auch eine Analog-Kamera spannend für ihn, wenn er einen Kurs gemacht hat kann er die Bilder dann selbst entwickeln. Ich finde das ganz toll!


    Da kann ich mich nur anschließen, wenn das Interesse so stark vom Kind selbst ausgeht (und nicht wie leider so oft von den Eltern), halte ich es für sinnvoll dies auch zu fördern und zu unterstützen. Natürlich würde ich hier auch erstmal ganz klein anfangen, um zu schauen, ob es nur ein vorübergehendes Hobby ist oder eben doch eher ernsthafter. Unserer Tochter haben wir beispielsweise auch mit neun Jahren ihre erste Kamera geschenkt, nen ganz "primitives" Modell für den Anfang, aber sie ist glücklich damit! Das Gerät ist optimal für die Hosentasche und wenn es dann doch mal kaputt gehen sollte, ist es auch nicht so schade drum, weil es eben günstig und gebraucht war. LG
  • vinettvinett

    Posts: 5

    edited 30. 11. -1, 00:00
    vinett wrote:
    Da kann ich mich nur anschließen, wenn das Interesse so stark vom Kind selbst ausgeht (und nicht wie leider so oft von den Eltern), halte ich es für sinnvoll dies auch zu fördern und zu unterstützen. Natürlich würde ich hier auch erstmal ganz klein anfangen, um zu schauen, ob es nur ein vorübergehendes Hobby ist oder eben doch eher ernsthafter. Unserer Tochter haben wir beispielsweise auch mit neun Jahren ihre erste Kamera geschenkt, nen ganz "primitives" Modell für den Anfang, aber sie ist glücklich damit! Das Gerät ist optimal für die Hosentasche und wenn es dann doch mal kaputt gehen sollte, ist es auch nicht so schade drum, weil es eben günstig und gebraucht war. LG

    Ich habe nochmal zwei recht interessante Artikel zu dem Thema im Netz gefunden, hier mal die Links dazu:

    http://www.prophoto-online.de/fotopraxi ... a-10005150
    und
    http://www.news.de/technik/855116860/we ... knipsen/1/

    LG
  • gretchengretchen

    Posts: 22

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich wüsste nicht was dagegen sprechen sollte dem Kleinen eine Kamera zu schenken? Klar, jetzt keine funkelnagelneue superteure, aber schon eine funktionale, intuitiv zu bedienende und robuste Kamera. So was gibt's sicher :) Ich hab auch erst letztens meine alte Digicam verkauft, da ich auf ein besseres Modell umgestiegen bin..

    Wenn er Spaß am Fotografieren hat ist das doch super. Nicht nur für ihn, auch für euch. So könnt ihr ihn sicher super zu gemeinsamen Unternehmungen motivieren :)
    Ich selbst habe auch schon in jungen Jahren gern fotografiert, aber damals war das ja mit dem Bilder entwickeln lassen etc ein recht teures Vergnügen. Jetzt hat man ja quasi nur noch die Anschaffungskosten für den Foto.
  • gretchengretchen

    Posts: 22

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich habe auch in sehr jungen Jahren eine Kamera bekommen. Damals noch keine digitale, natürlich :D Ich wüsste auch nicht was dagegen spricht dem Kind eine Kamera zum Zeugnis zu schenken? Muss ja nicht das allerteuerste und allerneueste Modell sein ;) Digicams bekommt man heute doch schon recht billig, notfalls halt gebraucht..

    Allerdings würde ich dem Kind die Kamera nicht komplett überlassen, sondern ihn lieber unter Aufsicht fotografieren lassen. So könnt ihr ihn anleiten und fördern und das Fotografieren bleibt etwas Tolles und Besonderes für den kleinen Mann. Wenn man so jung mit so einem Gerät allein gelassen wird und nicht alles so funktioniert wie man sich das gewünscht hat, dann stellt sich unter Umständen schnell Frustration ein und man legt die Kamera wieder beiseite.

    Aber ich bin mir sicher, dass ihr da schon den richtigen Weg findet :D Ich finde es jedenfalls schön dass ich die Interessen und Begabungen von eurem Kind fördert!
    Auch Belohnungen zum Zeugnis finde ich absolut okej, so wir Schule und Leistung mit etwas positivem verbunden. Mir ist dieser Ansatz viel lieber als die Eltern wo jedes Mal ein Donnerwetter losbricht, wenn ein Kind nicht die erwünschte Leistung erbringt!
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.