Durchschlafen - Tipps?

PiroPiro

Posts: 398

edited 19. 04. 2011, 17:07 in Erziehung
Hi ihr!

Wie ist das denn bei euren Kids mit dem Durchschlafen?

Ronja, 3, wacht noch regelmäßig in der Nacht auf, hat aber früher schon mal durchgeschlafen. Nachdem sich ihr Papa und ich letztes Jahr getrennt haben und ich umgezogen bin, ist sie wieder öfters aufgewacht. Das wundert mich nicht, schließlich war das ja auch für sie ne große Umstellung. Mittlerweile würd ich mir wünschen, dass sie wieder durchschläft - in manchen Nächten steh ich drei Mal auf und in der Früh fühl ich mich dann wie gerädert...

Eine Zeit lang ist sie zwar in der Nacht kurz aufgewacht, hat aber dann in ihrem Bett weitergeschlafen. Mittlerweile besteht sie oft drauf, bei mir weiterzuschlafen. Und prinzipiell schlaf ich ja gern mit ihr in einem Bett und ich liebe es, mit ihr zu kuscheln - bloß nicht jede Nacht, weil ich dann recht unruhig schlafe...

Wie war denn das bei euren Kindern? Habt ihr Vorschläge, wie man das Durchschlafen fördern kann?

Kommentare

  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    da werd ich dir nicht helfen können, maus kommt mit 5 1/2 noch immer jede Nacht so um 3 Uhr still und heimlich zu uns, schläft aber sofort weiter, somit bekommt das auch keiner mit.

    kleine maus (7 Monate alt) wacht um 1 Uhr auf und hol ich dann auch rüber zu uns und schläft sofort weiter.
  • BluemouseBluemouse

    Posts: 153

    edited 30. 11. -1, 00:00
    julian (3,5 jahre) hat auch schon brav geschlafen - seit kurz vor stephanies geburt ists bei uns auch so ... er kommt so gut wie jede nacht und will bei uns weiterschlafen. manchmal gehts gut, dass ich ihn wieder in sein zimmer bring, manchmal nicht
    204.png
    153.png
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Na ist ja schon mal beruhigend, dass das bei euch auch so ist... :-)

    Wenn sie einfach zu mir rüber kommen würde, hätte ich ja gar nichts dagegen, aber Madame bleibt einfach in ihrem Bett liegen und jammert so lange, bis ich sie holen komme... Manchmal funktioniert's, dass sie von selbst kommt, meistens muss ich dann aber schon beharrlich und etwas grantig rüberplärren, das würd ich mir gern sparen...

    Aber ja - mit der Zeit wird sich das wohl von selbst geben... Und durchschlafen ist halt schon eine schöne Sache... :)
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Sohnemann hat auch immer wieder Phasen, wo er zu uns rüber kommt - da kriecht er einfach ins Bett rein und schläft weiter! Dennoch muss das nicht ständig sein! Daher sag ich am Abend immer - und wenn die Sonne scheint bzw. wenn es hell wird, dann dürfen beide zu mir/uns kuscheln kommen! Aber in der Nacht, da hat jeder sein eigenes Bett! Funkt eigentlich fast immer!
  • BluemouseBluemouse

    Posts: 153

    edited 30. 11. -1, 00:00
    das sag ich auch immer .. bzw. bei uns heißts halt, wenn der kleine zeiger beim 6er ist, dann darf er rüber kommen
    204.png
    153.png
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    unsere Große war auch so - sie hat immer gerufen in der Nacht, ist aber nie von selber gekommen.
    Junior marschiert immer von selbst mit seinem Nachtlicht in unser Zimmer (sieht total lieb aus, zuerst kommt sein "Spuki" und dann tappt er hinterher :mrgreen: ).
    Zum Glück sind beide keine so großen Wanderfalken (außer der Junior vorzugsweise am Wochenende um 5.30 :wink: )
  • steffiw81steffiw81

    Posts: 8

    edited 30. 11. -1, 00:00
    puhh nach 3 jahren noch...na da habe ich ja dann noch einiges vor mir *g*

    kann man auch sagen ab wann es zumindest spürbar ruhiger wird in der nacht?
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Mittlerweile kommt mein Mädl auch von selbst, kuschelt sich zu mir und schläft weiter. Und es häufen sich die Nächte, wo sie erst gegen 5 oder 6 Uhr morgens rüberkommt... Es geht also in Richtung durchschlafen! :D

    Ronja ist von Anfang an zum Trinken munter geworden - sie hat dann auch meist gleich weitergeschlafen, ist jedoch manchmal drei Mal an der Brust gehängt... Die Schlafsituation wurde für mich merklich besser, als Ronja in ihrem eigenen Bett schlief. So lang ich gestillt hab, ist sie zwar in ihrem Bett eingeschlafen, aber mit dem ersten Mal stillen hab ich sie meist zu mir geholt - es war mir oft zu mühsam, bei ihr im Zimmer zu sitzen und mit dem Einschlafen zu kämpfen. Nach dem Abstillen (bei uns nach 9 Monaten) war's wieder ein bisschen angenehmer für mich, da ist der Papa dann brav Flaschi geben gegangen (bin aber trotzdem immer munter geworden, weil der Herr einen uuuunglaublich tiefen Schlaf hat...). Seit sie in der Nacht gar kein Fläschchen mehr bekommt, hab ich auch wieder ein besseres Schlafverhalten entwickelt. Tja und dann hat sie eigentlich schon durchgeschlafen, aber als sich ihr Papa und ich vor einem Jahr getrennt haben, da hat sich auch ihr Schlafverhalten wieder geändert. Beim Papa schläft sie meistens durch, bei mir ist sie eben wieder öfters munter geworden, ich schätze, das war die Umstellung - Trennung, neue Wohnung etc.

    Aber wie gesagt, wir tendieren neuerdings zum Durchschlafen und ich bin halt auch schon viel ruhiger geworden und kann wieder besser schlafen. Das war phasenweise echt hart, denn was Schlafen angeht, bin ich eher sensibel und der permanente Schlafmangel hat nicht nur mir immer wieder zugesetzt...
  • Tanja1987Tanja1987

    Posts: 93

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Mein Sonnenschein 3 Monate schläft schon seit 2 Monaten für 8 std. durch!
    Bin einen Babymassagekurs gegangen, massiere ihn seitdem jeden tag vorm schlafengehen - kann ich nur empfehlen - soll bei größeren Kindern auch funktionieren!
  • braut06braut06

    Posts: 44

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Tanja1987 wrote:
    Mein Sonnenschein 3 Monate schläft schon seit 2 Monaten für 8 std. durch!
    Bin einen Babymassagekurs gegangen, massiere ihn seitdem jeden tag vorm schlafengehen - kann ich nur empfehlen - soll bei größeren Kindern auch funktionieren!


    Halt Dir die Daumen, dass das so bleibt... Mäuslein hat auch von 2-4 Monaten durchgeschlafen... und plötzlich wars vorbei und sie kam monatelang alle 1 1/2 Stunden daher... jetzt schläft sie wieder durch...
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich war mit Ronja auch regelmäßig bei der Babymassage und sie hat's sehr genossen, bis sie das Krabbeln spannender fand und ständig davongekrabbelt ist... ;-)

    Aber auf ihr Schlafverhalten hat sich das Massieren nicht ausgewirkt...

    Ich glaub mittlerweile, dass sie mir da recht ähnlich ist - ich träume häufig sehr intensiv und verarbeite viel im Schlaf. Oft fällt mir das Abschalten und somit das Einschlafen schwer, werde ich in der Nacht munter, geht mir oft gleich viel durch den Kopf... Und vielleicht tut sich mein Mädl da auch schwer, wobei die letzten Nächte recht ruhig waren. Manchmal sitzt sie aber aufrecht im Bett und weint und ist kaum zu beruhigen oder sie weint im Schlaf laut auf (dann schläft sie zwar, nur ich bin putzmunter...).
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.