Ab wie viel Jahren spielen?

WasserfrauWasserfrau

Posts: 46

edited 9. 02. 2012, 10:29 in Technik, Computer & Internet
Ab wie viel Jahren darf eigentlich ein Kind Computergames spielen? Ich kenne sehr viele Familien, in denen die Kinder schon mit 5 Jahren viele Computerspiele hinter sich haben...findet ihr das gut? Meine Schwester z.B. ist der Meinung, dass ihr Kind keine Spiele spielen wird...er ist schon fast 11 Jahre alt und kennt sich mit Spielen nicht aus. Ich finde, das ist wieder eine Übertreibung in andere Richtung. Das Kind ist in der Schule ein Außenseiter, weil alle anderen Kinder über verschiedene Games sprechen, während er sich damit gar nicht auskennt. Außerdem kann sein, dass er einfahch heimlich bei den Freunden oder so spielen wird....Deswegen frage ich mich, wie soll ich das Problem bei meinem Kind am besten lösen?

Kommentare

  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Meine Kids dürfen auch schon ab und an mal zum Comuter! Töchterchen hat einen eigenen Lerncomputer!

    Ich denke ab Schulalter darf und soll man den Kindern das nicht mehr verweigern!! Aber nicht nur spielen - sondern auch der Umgang mit der Tastatur,...
  • BluemouseBluemouse

    Posts: 153

    edited 30. 11. -1, 00:00
    wenn es aufs alter zugeschnittene spiele sind, dann ist auch im vorschulalter in maßen nix einzuwenden. die kinder wachsen nun mal mit dem medium computer auf.

    ich bin selbst logopädin und verwende zum teil computerspiele in der therapie - natürlich nur ausgewählte. da muss man halt ganz genau schauen. aber grad im lernspielbereich für die vorschule gibt es ganz nette sachen. wenn da ein kind so 2-3x die woche 10-15 min spielen darf, finde ich da nix dabei.

    ich sehs wie bei allem anderen auch: die menge macht das gift
    204.png
    153.png
  • vnvvnv

    Posts: 798

    edited 30. 11. -1, 00:00
    meine haben auch einen kindercomputer
    auch div. lernspiele am pc haben wir und so seiten wie togolino usw. dürfen sie auch
    bei uns beläuft sich das so in etwa auf 2 - 3 stunden die woche, wenn überhaupt
    auch eine wii, bzw. x nox und eine alte playstation haben wir#
    wobei hier außer beim großkind eigentlich nur die wii zum einsatz kommt, da ist es unterschiedlich, machmal spielen wir an 3 tagen in der woche dann mal wieder gar nicht

    ich denke das ausmaß und welche art von spielen ist relevant
    ich würde meine nie ganz davon abhalten wollen, weil der pc heutzutage einfach nicht mehr wegzudenken ist
  • WasserfrauWasserfrau

    Posts: 46

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Das stimmt, der PC ist nicht mehr wegzudenken. Ich denke auch, dass die Kinder ziemlich früh lernen sollen, mit der Tastatur umzugehen usw. Nur wie soll ich meine Schwester davon überzeugen? Ich wollte zum Beispiel dem Jungen zu Weihnachten ein Computerspiel oder ein Wii Spiel kaufen, aber sie hat es mir nicht erlaubt. Na ja, meine Bekannten schenken immer den Kindern irgendwelche Spiele oder Guthaben für irgendwelche Spiele (z.B. psc auf steam oder ähnliches) und der arme Junge kennt sich damit überhaupt nicht aus.
  • Viola223Viola223

    Posts: 27

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Wenn du ihm ein Wii-Spiel kaufen wolltest, dann deutest du doch damit an, dass er ohnehin im Besitz einer Spielekonsole ist. Oder differenzierst du zwischen Computerspiele und Spiele auf der Konsole (Wii, Nintendo, Playstation)?
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich denke auch, der Computer gehört mittlerweile einfach dazu. Ohne meinen Laptop könnte ich nicht arbeiten - auch ein Großteil meiner privaten und geschäftlichen Kommunikation geht via Laptop bzw. Internet. Demgemäß finde ich, dass Kinder ruhig einen Zugang zum PC haben dürfen - Form und Ausmaß der Beschäftigung sollten aber gut überlegt bzw. kontrolliert sein.

    Bei Ronja sind Spiele noch kein Thema, sie ist jetzt drei. Dafür schaut sie gern mal das eine oder andere youtube-Video (Barbapapas, Sesamstraße etc.). Wir suchen auch immer wieder gemeinsam im Internet nach Malvorlagen.

    Solang sie's nicht einfordert, werde ich ihr keine Computerspiele anbieten. Ich denke, das kommt ohnehin von selbst, spätestens in der Volksschule... Und wenn's dann soweit ist, möchte ich es auch zeitlich klar begrenzen. Klar, es gibt ganz tolle (Lern-)Spiele, aber ich mag das "Stubenhocken" nicht unbedingt fördern, die meisten Kinder bewegen sich viel zu wenig, das können Lernspiele dann auch nicht kompensieren.
  • WasserfrauWasserfrau

    Posts: 46

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Stimmt, da muss man einfach die Mitte finden: Die Kinder sollen sich viel bewegen, aber auch ihr Gedächtnis trainieren und das kann man oft mit Computerspielen (aber natürlich nicht nur!) tun. Was die Spielekonsole betrifft, nein, der Junge hat noch keine, eigentlich wollte ich ihm alles auf einmal schenken...na ja, vielleicht ist das zu viel, aber ich schenke ihm eigentlich selten was (wofür ich mich richtig schäme!). Ich kenne diese neue Konsole ehrlich gesagt nicht gut, eigentlich bin ich noch die Generation von Playstation 2 :mrgreen: , aber, soviel ich weiß, viele Kinder spielen sie, oder?
  • moga moga

    Posts: 605

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Sohnemann darf Computer, Wii, Nintendo spielen. Ist jedoch zeitlich begrenzt und das auch nicht jeden Tag. Die Spiele sind natürlich vorher abgesprochen.
  • michischatzimichischatzi

    Posts: 173

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Der zehnjährige Sohn einer Freundin tut sogar schon Facebooken, allerdings natürlich sehr beschützt, es gibt auch keine Bilder von ihm im Profil... geht hauptsächlich darum, dass er damit spielen kann und dass er nicht mehr mit dem Profil seiner Mutter ihre Freunde anschreibt. Das ist jetzt vielleicht übertrieben, aber ich denke schon, dass man Kinder ab dem Schulalter an den PC heranführen sollte, wird ja auch einmal für die Schule wichtig werden...
  • WasserfrauWasserfrau

    Posts: 46

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja, das denke ich auch. Je früher die Kinder mit dem Computer umgehen können, desto besser. Sie haben dann auch in der Schule weniger Probleme im Unterricht, wenn sie mit Computer arbeiten müssen. Außerdem kann man sich heutzutage das Leben ohne Computer gar nicht mehr vorstellen...das mit Facebook sehe ich eher bisschen problematisch, man hört oft, dass die Angaben für irgendwelche Marketingzwecke genutzt werden, aber ob das stimmt, habe ich keine Ahnung? Kann man eigentlich in jedem Alter Mitglied auf facebook werden?
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Facebook hat an und für sich eine Altersgrenze, jedoch kann ja niemand das tatsächliche Alter kontrollieren...

    Ich bin, was FB angeht, auch eher vorsichtig - meine 10jährige Schwester wollte einen Account und ich bin froh, dass sie (bei korrekter Altersangabe) noch nicht alt genug dafür war. Ich fürchte mich da jedoch nicht unbedingt davor, dass sie selbst irgendeinen Blödsinn postet, sondern eher, dass es Menschen auf FB gibt, die vielleicht gezielt nach jungen Menschen suchen und sie anschreiben und versuchen, persönlichen Kontakt aufzunehmen. Und da weiß ich nicht, wie naiv meine Schwester ist - sie ist ein gscheites Mädl, aber was weiß man schon... + wenn man nicht aufpasst, lässt sich ganz leicht der Wohnort ausfindig machen und ich sehe auch bei älteren FB-Usern (vor allem bei der Generation, die noch nicht mit dem Computer aufgewachsen ist), dass die Privatsphäre-Einstellungen sehr locker gehandhabt werden.

    Sie hat bis dato akzeptiert, dass sie noch zu jung ist für FB und früher oder später wird sie ihren Account haben, aber ich find's wirklich in Ordnung, dass sie mit ihren 10 Jahren noch nicht in diesem social network ist.
  • WasserfrauWasserfrau

    Posts: 46

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja, davon habe ich auch gehört oder sagen wir besser eine Sendung im TV gesehen. Da gab es ein Mädchen, das von älteren Herren angesprochen wurde, die Details kann man sich schon vorstellen. Das finde ich ehrlich gesagt blöd, wenn die Seite zu solchen Zwecken missbraucht wird. Da sollte man schon dagegen was tun. Aber bei den facebook Spielen kann man anonym bleiben, oder? D.h. ich muss mich nicht extra für diese Spiele anmelden oder doch?
  • BluemouseBluemouse

    Posts: 153

    edited 30. 11. -1, 00:00
    um bei facebook spielen zu können musst du bei facebook angemeldet sein und deine daten freigeben.
    204.png
    153.png
  • Viola223Viola223

    Posts: 27

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Wasserfrau wrote:
    z.B. psc auf steam oder ähnliches) und der arme Junge kennt sich damit überhaupt nicht aus.
    Nur mal so aus Neugier: Was soll "PSC" sein?
  • AdminAdmin

    Posts: 1,092

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich glaube mit PSC sind diese Paysafecards gemeint, eine Art Prepaid Visakarte zum Shoppen im Internet, besonders für die Kiddies wenn sie mal was bestellen wollen (Fanartikel, Computerspiele, etc.). Kannte ich bis dato auch nur vom Hörensagen, hab aber aus Eigeninteresse nachgeschaut.

    Liebe Gruß
    Stefan
    kindaktuell.at - Administrator - Fragen an mich mit PM.
    Ausmalbilder > Kostenlose Malvorlagen
  • PilzPilz

    Posts: 37

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ich kann da nur Blumouse zustimmen, in unserer Zeit kann man die Kinder nicht gewaltsam von den Computern fernhalten. Ich würde sagen, ab und zu kann man sie schon spielen lassen, man sollte aber achtgeben, welche Spiele und wielange sie spielen. Mehr als eine Stunde am Tag sicher nicht - eher weniger.
  • WasserfrauWasserfrau

    Posts: 46

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ups, sorry! Ich bin davon ausgegangen, dass jeder weiß, was psc bedeutet. So kann man sich täuschen! Aber das stimmt, man kann damit 1000 Sachen bezahlen, u.a. verschiedene Spiele - diese Zahlungsmethode ist anscheinend in den "Teenieskreisen" sehr gefragt , ich hab davon auch von den Kindern meiner Nachbarin erfahren :P. Und man sagt, dass man von den Kindern nichts lernen kann :o

    Und was nochmal Facebook Spiele betrifft, ich weiß, dass man da angemeldet sein muss, ich dachte nur, dass man sich bei den Spielen extra nochmal registrieren muss, aber anscheinend ist es nicht so :wink:
  • BluemouseBluemouse

    Posts: 153

    edited 30. 11. -1, 00:00
    nein für die facebook spiele musst du dann einfach nur deine daten freigeben... dann steht bei den nachbarn aber auch dein ganzer name etc.
    204.png
    153.png
  • Viola223Viola223

    Posts: 27

    edited 30. 11. -1, 00:00
    @Stefan
    Danke dir!
  • steinbocksteinbock

    Posts: 30

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ich finde es hängt erstens mal vom Spiel ab und zweites von der reife des Kindes...
    Wenns ein "LERN" spiel ist dann find ich dass es nie zu früh ist, aber wenns jetzt zum biespiel Grand Theft Auto ist dann würd ich sagen zuerst mitm Kind reden um zusehen warum wieso usw er/sie genau dieses spiel spielen möchte und dann erklären dass es ein spiel ist und man es auch nur so behandeln sollte... ja und dann abwarten... schauen ob sich was im Kind verandert...
  • MeliyaMeliya

    Posts: 87

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Unsere 4jährige darf in meinem Beisein mit meinem Facebookaccount spielen und ab und zu lass ich sie diese Minispielchen auf Spielaffe, spielen.de, etc. ausprobieren. Da kann sie Friseur spielen, schminken, anziehen, Zimmer dekorieren,... Das macht ihr richtig Spaß. Ansonsten haben wir noch eine Wii, die wir manchmal benutzen und eine PS3, wo sie bei altersgerechten Spielen zuschauen darf.

    Wirklich selten spiele ich Tierspiele am PC, bei denen sie dann begeistert zuschaut. Also verteufeln würd ich das Spielen sicher nicht, aber schon ein gesundes Maß finden.
  • steinbocksteinbock

    Posts: 30

    edited 30. 11. -1, 00:00
    So etwas ist von Kind zu Kind anders.. kommt drauf an wie sie sich entwickeln... und dann natürlich auch WELCHE Computer Spiele... es gibt ja heut zu tage super spiele wo man auch was dabei lernen kann... die finde ich ok für jedes alter sobald sich ein Kind dafür interessiert... und mit spiel spiele... ausprobieren und sehen wie sie reagieren..
  • windstillwindstill

    Posts: 170

    edited 30. 11. -1, 00:00
    play station? oder ist das was anderes?
    Kinder an die Macht! Aber die Mütter mit dazu!
  • mamacitamamacita

    Posts: 57

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Piro wrote:
    Facebook hat an und für sich eine Altersgrenze, jedoch kann ja niemand das tatsächliche Alter kontrollieren...


    da kann man eh angeben dass man älter ist. Kinder werden doch immer klüger :wink:
    Ich würd mal sagen, kinder sollten nicht den ganzen tag vor der spielkonsole hocken sondern raus an die frische luft gehen!
  • steinbocksteinbock

    Posts: 30

    edited 30. 11. -1, 00:00
    windstill wrote:
    play station? oder ist das was anderes?
    was meinst du damit?
  • HerpinchenHerpinchen

    Posts: 4

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ich schließe mich da der mehrheit an und würde auch sagen das es aufjedefall einen zeitlichen rahmen geben sollte welchen die kinder beim spielen einhalten müssen... und was natürlich ganz wichtig ist, ist das sie nicht das falsche spielen...
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.