dienstantritt nach karenz

wethreewethree

Posts: 18

edited 30. 11. 2010, 17:17 in Jobs & Kinderbetreuung
hatte heute meinen 1. arbeitstag nach der karenz. hat vielleicht irgendwer gute tips für mich, wie ich alles unter einem hut bringe? momentan ist alles einfach nur stressig. meine jüngste hatte heute morgen nur geheult, sie will nicht mehr in die krabbelstube und die mama ist böse. sie tat mir irgendwie voll leid, wie kann ich ihr die umstellung leichter machen? arbeite eh nur vormittags, da war sie vorher auch schon in der krabbelstube, genau so lange wie jetzt. freu mich über jeden tip od. ratschlag und eure erfahrungen.

lg
alex

Kommentare

  • BluemouseBluemouse

    Posts: 153

    edited 30. 11. -1, 00:00
    hm schwer - ich hatte die probleme mit meinen bisher zum glück nicht. wie alt ist denn deine kleine?

    julian ist gott sei dank immer gern in den kiga gegangen. und stephanie ist in der zeit, in der ich arbeite bei oma und opa.

    vielleicht würds deiner kleinen helfen, wenn du ihr mal zeigst wo du bist, wenn sie in der krabbelstube ist. dass sie einen bezug dazu hat. also dass du sie mal mitnimmst in deine arbeit und ihr das erklärst
    204.png
    153.png
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Mal zur Beruhigung: irgendwann hat jedes Kind in der Krabbelstube/Kindergarten seine "Heulphase" mit "ich will nicht". Das tut dir als Mama irrsinnig weh, aber sobald du um die Ecke bist, ist für dein Kind meistens wieder alles in Ordnung (frag mal die Betreuerin, auch für dich zur Beruhigung).
    Du bist aufgeregt und gestresst wegen deiner Arbeit, das überträgt sich natürlich auf dein Kind und sie wird auch quengelig (ich "kämpfe" auch fallweise mit meinen beiden, je unausgeglichener ich bin umso mehr streiten die beiden und machen auch nicht weiter :? ).
    Vielleicht könntest du in der Früh mehr Zeit einplanen, damit du nicht so unter Druck gerätst (oft hilft es ja, einfach 10 Minuten früher aufzustehen) und dann hast du auch Zeit, wenn es mit deiner Kleinen mal nicht so schnell geht. Und plan genug Zeit zum Verabschieden in der Krabbelstube ein, denn gerade dann, wenn du es eilig hast, wollen sich die Kleinen partout nicht trennen :wink: .
  • wethreewethree

    Posts: 18

    edited 30. 11. -1, 00:00
    danke für eure ratschläge. heute wars schon ein bisschen besser, nur die lieben wörtchen "böse mama" hör ich am tag noch um die 10 mal. ich versuche auf das "böse mama" einfach mal nicht zu reagieren. mal seh'n ob*s hilft. mitnehmen in die arbeit - geht nicht, dass würde nur gehen, wenn ich mal frei hätte und wir zu besuch ins büro fahren und das wird nicht all zu bald sein. frühestens ostern. naja schauen wir mal, wie es so in den nächsten tagen wird.

    lg alex
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.