Eure Erfahrungen mit Indoor-Spielplätzen

AdminAdmin

Posts: 1,111

edited 11. 05. 2010, 09:19 in Freizeit
Hallo alle,

Aus dem Anlass, dass wir auf Kinderkram und Elternwirtschaft über einige Indoorspielplätze in Österreich berichten, wollten wir euch mal fragen, ...

• welche Indoorspielplätze ihr mit euren Kindern schon mal besucht habt?
• welche haben euch gefallen?
• was findet ihr generell gut und was lässt sich bei vielen Indoorspielplätzen bemängeln?
• wie steht ihr zum Konsumzwang von Getränken oder den Eintrittspreise für Kinder und Eltern?

Danke für eure Meinungen,
Stefan

Kommentare

  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    wir waren schon mal: im Bogipark, im Jungle Playland, im Lunapark(SCN) und in Minopolis (mit beiden Kindern) und einmal bei Farbie, da war unsere Tochter noch sehr klein (daher kein Vergleichswert).
    Indoorspielplätze find ich ok, wenn sich die Kinder bei Schlechtwetter mal austoben wollen. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Spielplätze dann überfüllt sind - das find ich nicht so toll, weil die Kinder nicht aufeinander Rücksicht nehmen (ist vor allem bei den kleineren gefährlich und immer nachlaufen kann man auch nicht). Bis jetzt hat es unsere Tochter noch nie geschafft, heil aus so einem Spielplatz herauszukommen (Sturz auf´s Steißbein bei der großen Luftrutsche im playland, Ellbogen aufgeschürft bei der Vulkanrutsche im Bogipark, Sturz auf den Rücken im Trampolin im Lunapark :? ) also so ganz überzeugt von der Sicherheit dieser Indoorspielplätze bin ich nicht. Die Sanitäranlage im Bogipark ist....(der Geruch war jedenfalls ekelig).
    Minopolis ist in Ordnung, da können die Kinder viel lernen, da ist auch die Verletzungsgefahr relativ gering :wink: .
    Die Eintrittspreise: na ja, ein wenig überteuert find ich sie schon - auch die Alternativen fehlen, z.B. eine 3 Stundenkarte (was nützt mir ein Abendticket ab 17.00, wenn die Kinder am nächsten Tag in die Schule/Kiga müssen, bzw. ein Tagesticket - wie viele bleiben einen ganzen Tag?).
    Im Jungleland z.B. muß man nichts konsumieren, aber man wird rausgeschmissen, wenn man Getränke und Essen mitbringt. Mir ist schon klar, dass die Betriebe gewinnbringend arbeiten müssen, aber wenn die Kosten bei so einem Besuch dann explodieren überleg ich mir auch zweimal, ob ich mir das so schnell wieder leisten will/kann.
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ach, und was mich noch stört: man zahlt den doch hohen Eintrittspreis und muss dann für sehr viele Sachen in dem Indoorspielplatz noch einmal zahlen (im Lunapark z.B. für´s Trampolinspringen, im jungle-playland für die Quads).
    Und überall stehen diese Automaten rum, bei denen man für 1 oder 2 Euro so ein Plastikklump kaufen kann (nicht dass ich eines kaufen würde, aber das ewige: Mama darf ich, bitte, bitte, wieso nicht - schmoll - das nervt :roll: )
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    also hier mal unsere erfahrung:

    .) Lunapark (SCN): Katastrophe, nur Automaten, gewaschener Eintrittspreis, man kann sich kaum bewegen. Der war damals nur interessant bis zum 2. Geburtstag, weil ich nur 1.- zahlen musste und meine Tochter nix und sie eh nur zur Luftburg wollte.

    .) Bogipark: Unser Favorit, kein Platzmangel (selbst wenn der Parkplatz überfüllt ist, ist es drinnen noch angenehm), für jede Altersgruppe was dabei, Eintrittspreis ist genau richtig und gerechtfertigt, Sanitäranlagen sind okay, Essen ist dort auch super und vom Preis auch okay.

    .) Family-Fun: 1x dort und nie wieder, Parkplatzsituation eine Katastrophe, drinnen noch schlimmer, Sicherheit ist bedenklich (gibts ein 2. Stockwerk), Eintrittspreis ist glaub ich okay gewesen, Essen konnten wir nicht beurteilen, da sie zu Mittags aufgrund des großen Andrangs nichts mehr hatten (super organisation :roll: :evil: ), Sanitäranlangen ziemlich klein bei soviel Leuten. Meinem Kind (und uns Eltern) war es eindeutig zu laut und überfüllt.

    .) Farbie: waren nur 1x dort (weil zu weit weg), war nicht so Renner, mehr weiß ich leider nicht mehr.

    .) Monopolis: zähl ich nicht zur Indoorspielplätze, aber einfach genial, zwar sehr gewaschene Eintrittspreise (deshalb für uns nicht so oft erfüllbar), ABER das Kind ist wirklich den ganzen Tag beschäftigt, es wird nie langweilig und ich als Mutter war einfach nur begeistert!!!
  • AdminAdmin

    Posts: 1,111

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Super Feedbacks. Ich habe im Hinterkopf die Idee mal einen Indoorspielplatz-Umfrage zu machen und die Ergebnisse den Betreibern zukommen zu lassen. Vielleicht gehen wir das demnächst an. ;)

    Grüße
    Stefan
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.