Mobbing in der Schule

medicusmedicus

Posts: 2

edited 25. 07. 2011, 19:51 in Kiga, Schule & Lernen
Hallo ich bin neu hier mein Sohn 11 jahre kommt in den letzten wochen immer wieder mit neuen vorwürfe aus der schule da sie zur zeit plakate in 2-gruppen gesalten und alle sind der meinung das mit meinem sohn keiner macht das kind was noch übrig war mußte wohl oder übel mit meinem sohn gestalten jetzt sagt er aber mein sohn macht nichts und er will weg. alle ignorien meinen sohn habe mit Eltern geredet bzw. nur mit einer mutter die mir dann gleich sagte ich solle sie in ruhe lassen das müssen die kinder untereinander ausmachen lehrer sind von meinem sohn begeistert da er eben nicht so einer ist der alles besser weis und respekt hat vor den lehrern ist das jetzt heute in der schule nicht mehr gefragt muß man die kinder zu raubauken erziehen?

Kommentare

  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Probier es über die Lehrer! WEnn die schon sehen, dass dein Sohn "anders" ist bzw. sie zufrieden sind mit ihm, dann können sie vielleicht das Thema Mobbing im Unterrricht anschneiden! Wie man damit umgeht, was man da macht, was man ändern kann,...

    Leider ist dies immer wieder und oft verbreitet! Vielleicht bei deinem Sohn gerade aus diesem Grund, da die Lehrer mit ihm zufrieden sind.

    Das sich die Kinder gewisse Sachen untereinander ausmachen sollen, stimmt! Sie müssen auch lernen, ihre Konflikte und Probleme selbst zu lösen - so werden sie auf das Leben vorbereitet! Handelt es sich aber um massives Mobbing, muss man einschreiten! Sowohl als Eltern, als auch als Lehrer!
  • moga moga

    Posts: 605

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich würde es auch über den Lehrer probieren( Rollenspiel. Diskussion...)

    Ein Rollenspiel bringt oft eine andere Sichtweise. (wenn sich einmal ein anderes Kind in der "aussgeschlossenen" Rolle sieht, merkt es schnell unangenehm das ist)

    Euch, vor allem deinem Kind, viel positive Energie :hug:
  • famreiffamreif

    Posts: 21

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ich habe so eine Situation mit dem Mädel einer Freunin in unsrer Schule gerade erlebt. Da wurde von 1 Mädel aus die gesamte Klasse und auch die besten Freundinnen der Gemobbten organisiert, die sich dann alle gegen sie gestellt haben. Die wurde rausgebissen, ausgeschlossen bei jeder Kleinigkeit. Und das, obwohl sie eine ist, die es jedem recht macht, und mit jedem gut kann. Immer lieb, immer hilfsbereit...
    Aber da bekommen ihre Freundinnen auch Drohnungen von der Einen Mobbing"chefin", die ladets nicht ein, sonst seits nicht mehr meine Freundinnen... usw...

    Reden mit den Lehrern hat im Grunde gar nix bracht. Das hat die Mama sowas von enttäuscht, und das Reden mit den Kindern und den Eltern war im Grunde auch fürn Hugo.
    Das Mobbingopfer hatte das "Glück" dass sie jetzt die Schule in die Höhere wechselt....

    Ich finde es schade, wenn die Lehrer sowas ignorieren, und die Eltern auch nicht mithelfen wollen solche Situationen auf zu klären.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Mut und auch dem Jungen alles liebe, auf dass er Freunde hat, die im auch in solch einer Situation beistehen, und für ihn einstehen!! :hug:
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.