Trotzphase

PiroPiro

Posts: 398

edited 7. 05. 2012, 14:03 in Entwicklung
Ich hab irgendwie den Eindruck, dass bei Töchterlein (2J4m) die Trotzphase einsetzt... :(

Das ist ja auch in Ordnung so, was mich aber gelegentlich narrisch macht,ist, wenn sie mich immer wieder ignoriert und so tut, als würde sie mich einfach nicht hören... Versuche ihr jetzt immer wieder zu erklären, dass ich eine Rückmeldung von ihr brauche, um zu wissen, dass sie mich gehört hat, aber das ignoriert sie eben auch gekonnt... ;-)

Was habt ihr für Erfahrungen mit Trotz u.ä. gemacht und wie seid ihr damit umgegangen?

Kommentare

  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Da muss man leider immer wieder mal durch! Das Wichtigste: Nerven behalten und nicht nachgeben! WEnn man dies nämlich tut, hat man leider bald verspielt!

    Ich würde sie auch einfach mal ignorieren, wenn sie was von dir will! Sie dann aber fragen, wie sie sich dabei fühlt und wie du dich fühlst, wenn sie nicht reagiert!
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    meiner wird eher laut, wenn er seinen Kopf durchsetzen will: NEIN - DOCH -Duelle sind noch das harmlosere :wink: , er kann aber auch richtig trotzig sein mit Wutanfall und Schreiattacken - und wenn er merkt, dass es nicht so geht ist er meistens untröstlich und muß mit der Mama kuscheln (bzw. mit dem Elternteil, der nicht geschimpft hat :wink: ). Aber zum Glück sind es nur Phasen und den Großteil der Zeit ist er lieb wie immer.

    Ich bin auch derselben Meinung wie Judith: bleib konsequent (vor allem bei den wichtigen Sachen, bei Kleinigkeiten darf sie schon mal recht haben), setz Grenzen und hilf ihr mit deiner Liebe weiter, wenn sie hilflos ist und aus ihrer Situation nicht mehr heraus kann. Immer wird´s nicht leichtfallen, denn die lieben Kleinen wissen sehr gut, wie sie an Mamas Nervenkostüm kratzen können :wink:
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Oooooh ja...

    Im Grunde ist Ronja ein total fröhliches Kind und ihre gelegentlichen Trotzgeschichten sind wirklich im Rahmen... Neuerdings versucht sie mich zu hauen, wenn ihr was nicht passt - hat sie jetzt schätzomativ drei Mal gemacht, ich hab relativ hart bzw. streng darauf reagiert, jetzt hebt sie aus Provokation die Hand, belässt es aber dabei... Also das hat sie eigentlich recht schnell kapiert, aber da hab ich auch wirklich kein Verständnis gezeigt. Und auch wenn's eine kleine, süße Kinderhand ist - es tut trotzdem weh, wenn sie g'scheit ausholt... Naja, soll nix Schlimmeres sein, aber wie gesagt, in manchen Momenten muss ich mich sehr beherrschen und in seltenen Momenten herrsch' ich sie dann auch mal an, was mir zwar leid tut, aber sie darf auch lernen, dass es Mama manchmal bis oben steht... :roll:
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Das mit dem Hauen kenne ich. Meiner steht dann da und sagt: "Jetzt patsch i di!" und hebt seine Hand! Ich brauch dann eigentlich nur den Finger nach oben tun, dann lässt er es. Bei seiner Schwester haut er dann schon auch mal zu - die aber auch zurück (zuerst nicht, aber wenn es ihr zuviel wird dann schon!!) Oder ich schau ganz traurig, dann kommt er mich trösten! Und wenn er doch mal haut, dann tröstet er mich danach auch sofort!

    Diese Phase macht wohl jeder mal durch - leider!
  • PiroPiro

    Posts: 398

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Na gehört auch dazu - und mir is es ganz recht, dass sie ihre Grenzen auslotet und probiert. Wie soll sie's denn sonst lernen? Ich glaub, ich ärger mich meistens weniger über sie als über die Tatsache, dass sie mich dadurch auch immer wieder an meine Grenzen bzw. in unbekanntes Terrain bringt... Ach, sie hält mir halt immer wieder den Spiegel vor und was ich da seh, kann mich dann schon mal verunsichern...
  • SweetGinaSweetGina

    Posts: 36

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Weißt eh: nur eine Phase, nur eine Phase, nur eine Phase.... :-)
    Lena Sophie 18.10.2007
    Fabian Noah 29.09.2010
  • moga moga

    Posts: 605

    edited 30. 11. -1, 00:00
    SweetGina wrote:
    Weißt eh: nur eine Phase, nur eine Phase, nur eine Phase.... :-)

    Die Phase nach einer Phase, ist die Phase vor einer Phase!
  • MargitMargit

    Posts: 42

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Eine der anstrengensten Phasen, aber wie alle hier richtig sagen, da muss man durch. Ja nicht von bösen Blicken anderer Leute oder blöden Kommentaren ärgern lassen, wenn sich die Kleinen in der Öffentlichkeit auf den Boden schmeißen oder laut herumschreien, nur weil sie denken, dass sie so ihren Willen durchsetzen können. Das hat mich immer wieder geärgert, wie manche Leute dann schauen, als wäre man eine Rabenmutter. Die Phase bzw. was das Kind aus dieser Phase lernt ist sehr wichtig. Nerven bewahren, Augen zu und durch!
    Liebe Grüße von Margit :-)
  • pet3pet3

    Posts: 155

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Ja, da schließ ich mich euch an, zum Glück sind das nur Phasen, aber manchmal kommt es einem vor man kommt von der einen in die nächste ...
    Das mit dem am Bodenschmeißen war bei uns auch ein Thema, aber das war, als er gerade laufen konnte und zum Glück nicht so lange andauernd, aber das Einkaufen war da nicht grad lustig, wenn er meinte, er bekommt es doch.
    Und die Kommentare der anderen einfach überhören ....
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.