Spielzeugtag im Kiga

corona03corona03

Posts: 1,418

edited 7. 03. 2012, 16:21 in Erziehung
Wir haben zum ersten mal nen Spielzeugtag im Kiga, was haben eure immer so mitgenommen?

und von welchen Sachen würdet ihr eher abraten? (z.B. wegen kaputt werden, neid, etc.)

Kommentare

  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Das kenne ich gar nicht! Aber wenn ich so überlege würde ich nichts großartiges mitnehmen. Erstens wegen dem Neid unf zweitens wollen dann alle mal ran und Spielsachen werden nun auch mal kaputt...

    Ich würde meiner vielleicht die Arche Noah von Playmobil mitgeben - oder eine Lieblingspuppe!
  • pfauchypfauchy

    Posts: 1,427

    edited 30. 11. -1, 00:00
    ich gaube, bei uns durften sie mal ihre Kuscheltiere mitnehmen.
    Ich würde ein Stück nehmen (vielleicht nur das zweitliebste, dann fällt herzeigen und ev. anschauen lassen nicht so schwer), nicht zu klein und auf keinen Fall etwas mehrteiliges, damit nichts verloren gehen kann.
  • corona03corona03

    Posts: 1,418

    edited 30. 11. -1, 00:00
    tochter hat sich für ihr großes müllauto entschieden, also bei den buben ist sie jetzt schon der star :pink: sie kam rein und alle waren gleich begeistert,...

    na werden wir mal schauen wie die bilanz ausfällt wenn sie heimkommt :wink:
  • 2312judith2312judith

    Posts: 1,907

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Das kann ich mir vorstellen, dass die Buben begeistert waren - und sicher sind auch einige Mädchen ganz angetan! Find ich prima!
  • vanderbiltvanderbilt

    Posts: 188

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Wir hatten letzte Woche auch Spielzeugtag. Stephan hat seinen Kranwagen mitgenommen (ca. 20 cm lang, nix riesiges), der ist dann gleich kaput geworden. Anna hatte eine Barbie mit. Ich finde diese Spielzeugtage eher bisserl überflüssig....

    gglg. SOnja mAuS
    Liebe Grüße von Sonja mit Anna und Stephan
    Sonjas Trageladen - SoTraLa - Trageberatung und Verkauf
  • moga moga

    Posts: 605

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Spielzeugtage gab es bei uns nicht.
    Nur am Anfang ,als Begleiter im Rucksack, durften die Kuscheltiere mit.
    Eigenes Spielzeug war nicht wirklich gerne gesehen -(wegen Neidfaktor,- wem gehört was,- was ist wenn es kaputt geht....)und dass kann ich auch verstehen.
  • NadineNadine

    Posts: 27

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Hallo,

    also ich halte mittlerweile auch nichts mehr von den Spielzeugtagen! Meine Kleine hatte auch ihre Lieblingspuppe mitgenommen, die dann in zwei Teilen wieder nach Hause kam. Sie hatte sich wohl mit einem anderen Mädchen um ihr Speilzeug gestritten und ein Bein riss ab. Die Puppe ist zwar schon etwas Älter gewesen und heil ist sie auch wieder, aber schön ist das nicht!
    Ich weiß auch nicht, was daran so pädagogisch wertvoll sein soll. Weiß das vlt. jemand von euch?

    Gruß,
    Nadine
  • blackperryblackperry

    Posts: 31

    edited 30. 11. -1, 00:00
    meine beiden gehn noch nicht in den kiga aber ich kann mich noch an meinen erinnern!!! ich hab meine sachen nimmer heim bracht.... hahaha: das ist zwar schun jahre her aber ich werde drann denken wenn meine maus den ersten spielzeugtag hat :mrgreen:
    avatar_1911.gif
  • lachende.mutterlachende.mutter

    Posts: 51

    edited 30. 11. -1, 00:00
    Sowas kenne ich auch nicht. Die Kinder sollen ja auch lernen zu teilen und dieses "das gehört mir, das gehört dir" Konkurrenzgefühl überwinden. Das kommt noch früh genug, wenn sie in der Schule den neuesten IPod brauchen oder die besten Adidas-Turnschuhe. Furchtbar, so wird schon im Kiga sowas gefördert. Was im Kiga ist gehört allen: FERTIG. Und wenn 2 gleichzeitig damit spielen wollen muss eine Lösung gefunden werden. Da lernen sie was dabei!
    Einmal im Jahr ist jetzt nicht super-schlimm, aber woher diese Idee kommt frage ich mich auch...
Melde dich an oder registriere dich um dieses Thema zu kommentieren.